Anbieterforum
Menü

T-Home Kundencenter / Rufnummernsteuerung


28.01.2009 12:58 - Gestartet von Teibach
Hallo Leute
habe einen Kunden, der nutzt einen T-Home ISDN Anschluß.
Seit Anfang November 2008 kann er seine Rufnummern nicht mehr
per "T-Home Kundencenter" im Internet steuern. Dieses fing damit an das er einen Telefonbucheintrag ändern lies. Seit diesem waren nur noch drei seiner zehn MSN´s im Internetsystem sichtbar. Störung gemeldet, wurde bearbeitet und nun sieht man gar keine der MSN´s mehr. (Die Technik gibt an das in den zwei Systemen ein Fehler war und es nun funktionieren sollte.
Geht aber nix.)

Nach einigen E-Mails und Faxen an die 08003301009 rief mal einer an und sagte das die Kollegen, die die Internetsteuerung vornehmen, irgendwo in Deutschland sitzen. Mann könnte Sie nur
per T-Home Mail erreichen. Und gab dem Kunden den Rat es über
die T-Home Zentrale in Bonn zu versuchen. Der zuständige DiagnosePlatz der Störungsstelle kann angeblich nicht helfen.

Muss er wirklich so vorgehen??

Th. Teibach
Menü
[1] LOWI antwortet auf Teibach
20.02.2009 22:03
Benutzer Teibach schrieb:
Hallo Leute habe einen Kunden, der nutzt einen T-Home ISDN Anschluß. Seit Anfang November 2008 kann er seine Rufnummern nicht mehr per "T-Home Kundencenter" im Internet steuern. Dieses fing damit an das er einen Telefonbucheintrag ändern lies. Seit diesem waren nur noch drei seiner zehn MSN´s im Internetsystem sichtbar. Störung gemeldet, wurde bearbeitet und nun sieht man gar keine der MSN´s mehr. (Die Technik gibt an das in den zwei Systemen ein Fehler war und es nun funktionieren sollte.
Geht aber nix.)

Nach einigen E-Mails und Faxen an die 08003301009 rief mal einer an und sagte das die Kollegen, die die Internetsteuerung vornehmen, irgendwo in Deutschland sitzen. Mann könnte Sie nur per T-Home Mail erreichen. Und gab dem Kunden den Rat es über die T-Home Zentrale in Bonn zu versuchen. Der zuständige DiagnosePlatz der Störungsstelle kann angeblich nicht helfen.

Muss er wirklich so vorgehen??

Th. Teibach

Da es bei einigen Nutzern zu unberechtigten Zugriffen auf das Kundencenter gab. (Hacker hatten den Anschluß irgendwelcher Kunden so konfiguriert, dass diese per AWS kostenfreie Gespräche ins Ausland führen konntn. Ahnungslose T-Com Kunden hatten das dann erst mit dem Gesprächsnachweis und der Rechnung mitbekommen. Dieses Problem hat man nun wohl behoben und die Steuerung des Anschlusses sollte nun klappen.
Menü
[1.1] Teibach antwortet auf LOWI
23.02.2009 17:55
hallo Lowi
leider habe ich gerade noch mal mit den Kunden selbst gesprochen. Die Telekom hat nun noch einmal die Störung der Seite zum fernsteuern und eintragen von gesperrten Rufnummern aufgenommen. Eigentlich sollte es gehen. Der vorletzte Mitarbeiter lies verlauten, das in dem zweiten Computersystem der Telekom keine Daten seien. Diese sollten erst mal migiert werden. Aber auch nach weiteren 48 Stunden hatte sich leider nix geändert.

Also abwarten und Tee trinken...

Th.Teibach