Anbieterforum
Forum:
Threads: erster Thread1613 1614
Thread-Index
  • 07.07.2014 15:41
    RLXD schreibt

    Spotify verbraucht Volumen trotz Flat, und keinen bei der Telekom interessierts

    Hallo,

    seit einigen monaten Plage ich mich bereits mit den Herren und Damen der Telekom herum was das Thema Spotify-Option und den Verbrauch des Datenvolumens angeht. Es soll ja das Inklusivvolumen in keinster Weise antasten, was jedoch absolut nicht stimmt. Das Laden von Covern, das nutzen der Funktion "Reinhören" in Titel, die einem z.B. über den Punkt "Entdecken" vorgeschlagen werden und diverse andere Dinge verbrauchen rigoros das Inklusivvolumen. Ich hab dies schon einige male ausgetestet. Apps gekilled die Volumen verbrauchen (deaktiviert/gelöscht) und einfach nur Spotify genutzt. Nach einiger Zeit bekam ich jedes mal die Info SMS das mein Volumen aufgebraucht sei. Was kann ich tun, das Telekom dieses Problem endlich behebt?
    Ich denke mal, das ich auch nicht der einzige sein kann, der die Telekom bereits auf dieses Problem aufmerksam gemacht hat.
  • 14.11.2019 20:04
    vincentgdg antwortet auf RLXD
    Das Hauptproblem wird sein, dass Du gar nicht mit echten Telekomangestellten kommunizierst, sondern mit externen freien Mitarbeitern oder Callcentern. Diese haben keinen echten Einblick in das Thema und vertrösten die Kunden nur, ohne etwas zu unternehmen. Denn dazu müssten sie selbst aktiv werden mit einem Bericht oder ähnlichem. Und dafür werden sie nicht bezahlt.

    Die Telekom schottet sich schon seit Jahren dermaßen vor Kunden ab. Die machen wohl zuviel Arbeit.

    Viele Grüße
    Thomas


    Benutzer RLXD schrieb:
    > Hallo,
    >
    > seit einigen monaten Plage ich mich bereits mit den Herren und
    >
    Damen der Telekom herum was das Thema Spotify-Option und den
    > Verbrauch des Datenvolumens angeht.