Anbieterforum
Menü

Schikane bei Rufnummerportierung


20.07.2005 16:12 - Gestartet von Doctor-G
Kurz bevor mein D1-Vertrag ausgelaufen ist, habe ich einen bei O2 abgeschlossen. Ich habe die Kündigung bei D1 eingereicht, damit meine Rufnummer portiert werden kann.
Ich war verwundert, dass sogar mehrere Tage nach Auslaufen des D1-Vertrages meine O2-Karte immer noch nicht über die alte Nummer erreichbar ist. Nach einigem Herumtelefonieren erfuhr ich, dass D1 meinen Vertrag einfach auf PrePaid umgestellt hatte und die Nummer deshalb nicht freigegeben werden konnte.
Ich muss jetzt extra nochmal diesen Kack-PrePaid-Vertrag kündigen und die Kündigungsbestätigung bei O2 einreichen, um meine Nummer zu portieren.
Echt miese Schikane von Seiten T-Mobile.
Menü
[1] khr antwortet auf Doctor-G
21.07.2005 18:33
Falsches Forum.
Menü
[2] tector antwortet auf Doctor-G
25.07.2005 09:01
... und vor der Portierung darf du dann noch 25 € (24,95)einbezahlen, damit die Portierungsgebühr beglichen werden kann. Die Zeit arbeitet gegen dich - und t-mobile! An Serviceunfreundlichkeit/ Dreistigkeit kaum zu überbieten.

Ist leider so. Bei mir lief es ähnlich mit der Portierung.
Nach Ankündigung eines Anwaltes bzg. der Praxis der Portierungskostenabwicklung bekam ich die Hälfte der Portierungskosten sogar von t-mobile erlassen!


Benutzer Doctor-G schrieb:
Kurz bevor mein D1-Vertrag ausgelaufen ist, habe ich einen bei O2 abgeschlossen. Ich habe die Kündigung bei D1 eingereicht, damit meine Rufnummer portiert werden kann.
Ich war verwundert, dass sogar mehrere Tage nach Auslaufen des D1-Vertrages meine O2-Karte immer noch nicht über die alte Nummer erreichbar ist. Nach einigem Herumtelefonieren erfuhr ich, dass D1 meinen Vertrag einfach auf PrePaid umgestellt hatte und die Nummer deshalb nicht freigegeben werden konnte. Ich muss jetzt extra nochmal diesen Kack-PrePaid-Vertrag kündigen und die Kündigungsbestätigung bei O2 einreichen, um meine Nummer zu portieren.
Echt miese Schikane von Seiten T-Mobile.