Anbieterforum
Menü

Kündigung!


24.05.2009 11:09 - Gestartet von Hamster00
Hallo!
Folgenes Problem hatt ein Bekannter von mir.Er will umziehen in die Nachbargemeinde.Bisher hatt er einen DSL vertrag mit dem rosa Riesen( DSL6000)der Vertrag läuft noch bis 2010.In der Nachbargemeinde hatt er gar keinen T-comanschluss,er möchte aber trotzdem seinen Vertrag mitnehmen.Eine Kündigung würde ja eh nichts bringen,weil die T-com auf Erfüllung des Vertrages bestehen würde.Was kann er tun?Denn meldet er seinen Vertrag um bekommt er wieder 24 Monate aufgedrückt für eine Dienstleistung die er nicht nutzen kann.Hier ist wirklich guter Rat teuer.Aber vieleicht hatt jemand eine Idee.Danke im Voraus.Hamster
Menü
[1] neffetS antwortet auf Hamster00
24.05.2009 11:59
Benutzer Hamster00 schrieb:
In der
Nachbargemeinde hatt er gar keinen T-comanschluss,er möchte aber trotzdem seinen Vertrag mitnehmen.

Rückfrage bitte : am zukünftigen Standort ist die Telekom nicht präsent ? Es steht auch kein Tel.Anschluß dort zur Verfügung ?
schreibe bitte hierzu genaueres.

Und wenn dein Bekannter einen C&S (4) schon hat beginnt nach Umzug der Laufzeit nicht erneut.

neffetS
Menü
[1.1] Hamster00 antwortet auf neffetS
24.05.2009 17:40
Benutzer neffetS schrieb:
Benutzer Hamster00 schrieb:
In der
Nachbargemeinde hatt er gar keinen T-comanschluss,er möchte aber trotzdem seinen Vertrag mitnehmen.

Rückfrage bitte : am zukünftigen Standort ist die Telekom nicht präsent ? Es steht auch kein Tel.Anschluß dort zur Verfügung ?
schreibe bitte hierzu genaueres.

Und wenn dein Bekannter einen C&S (4) schon hat beginnt nach Umzug der Laufzeit nicht erneut.

neffetS
HALLO
Auf dem Gelände schon aber nicht in seinem Haus und er hatt C&S aber so wie es aussieht kann er dort seinen Vertrag nicht nutzen,die T-com müsste einen Anschluss neu legen.
hamster
Menü
[1.1.1] Teibach antwortet auf Hamster00
25.05.2009 20:40
Hallo Hamster

wo soll denn da ein Problem sein? Wenn in diesem Haus noch kein
Telefonkabel sein sollte, wird die Telekom es legen. Der Kunde bestellt seinen Anschluß und die Telekom montiert ihn. Unter Umständen muss der Hauseigentümer Baukostenzuschüsse zahlen.

Teibach
Menü
[1.1.1.1] CGa antwortet auf Teibach
25.05.2009 22:10
Benutzer Teibach schrieb:
Hallo Hamster

wo soll denn da ein Problem sein? Wenn in diesem Haus noch kein Telefonkabel sein sollte, wird die Telekom es legen. Der Kunde bestellt seinen Anschluß und die Telekom montiert ihn. Unter Umständen muss der Hauseigentümer Baukostenzuschüsse zahlen.

Teibach

Wird wohl so sein, dass der EGT Erschließungskosten sparen wollte und hat nur ein TV-Kabel legen lassen? Nur wieso will der Kunde dann seinen C&S mitnehmen wenn er aber weiß das keine TAL am Haus anliegt?

cu ChrisX
Menü
[1.1.1.1.1] six..pack antwortet auf CGa
02.06.2009 01:11
Kündigen kann man einen Vertrag nur, wenn der Provider nicht in der Lage ist, diesen am neuen Wohnort zu erfüllen.

Hier wird aber eine Leitung gelegt und dann passt das schon.

Ob man nun einen neune Vertrag mit 24 Monaten akzeptieren muß, weiß ich nicht so genau.
Menü
[1.1.1.1.1.1] Blinker67 antwortet auf six..pack
26.07.2009 14:43
Benutzer six..pack schrieb:
Kündigen kann man einen Vertrag nur, wenn der Provider nicht in der Lage ist, diesen am neuen Wohnort zu erfüllen.

Hier wird aber eine Leitung gelegt und dann passt das schon.

Ob man nun einen neune Vertrag mit 24 Monaten akzeptieren muß, weiß ich nicht so genau.

Für die Bereitstellung am neuen Standort wird ja auch wieder eine Gebür fällig. Wichtig ist dafür aber eine Handynummer für die Technik zu hinterlegen und bei dem beauftragen zu melden, das KEINE TAE in der Wohnung vorhanden ist und eine Montage zwingend notwendig. Die MVLZ änder sich aber in jedem Fall. Da die Bereitstellung über eine Kündigung und eine neue Bereitstellung erfolgt. Anders als bei anderen Anbietern werden für die Dauer wie der Anschluss nicht steht keine Kosten berechnet.