Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
1508 509 510666
Menü

Unseriöses Angebot der Firma tele 2


30.09.2006 21:22 - Gestartet von HUANG
Hallo.
Hatte gestern zum ersten Mal mit tele 2 telefonischen Kontakt.
Aber das war wohl alles andere als o.k.
Leider habe ich mich "bequatschen" lassen, es mal auszuprobieren, es würde ja nichts kosten und ich könne ja jederzeit wieder aussteigen. Super.
Aber nachdem ich mich mit meinem Mann darüber unterhalten hatte, sind wir zu dem Schluß gekommen, doch nicht von unserem bisherigen Anbieten zu tele 2 zu wechseln. Ich habe also die Servicenummer angerufen und mein Einverständnis widerrufen.
Von dem Mitarbeiter, mit dem ich telefoniert habe, wurde ich erstmal blöd angemacht, warum ich erst ja sage und dann wieder nein, und ich hätte doch noch gar keine Ahnung, was ich alles gutes verpassen würde, wenn ich zu tele 2 wechsle.
Ich habe mich aber nicht wieder bequasseln lassen und habe klipp und klar gesagt, daß ich widerrufe. Daraufhin wurde mein telefonisches Gegenüber etwas unverschämt, da habe ich aufgelegt. Habe aber gleich meinen bisheringen Anbieten informiert, falls diese Firma sich meldet und angibt, ich wäre jetzt Kunde bei denen, dann solle man nicht darauf eingehen, habe das ganze auch nochmal schriftlich an unseren Anbieter gegeben. An tele 2 habe ich den Widerruf auch noch mal schriftlich gegeben. Ich hoffe, daß dieses Schmierentheater damit vergessen ist. Ich denke, da arbeitet diese Firma wohl mit sehr unseriösen Mitteln.
Menü
[1] ElaHü antwortet auf HUANG
01.10.2006 11:22
Benutzer HUANG schrieb:
Hallo.
Hatte gestern zum ersten Mal mit tele 2 telefonischen Kontakt.
Aber das war wohl alles andere als o.k.
Leider habe ich mich "bequatschen" lassen, es mal auszuprobieren, es würde ja nichts kosten und ich könne ja jederzeit wieder aussteigen. Super.
Aber nachdem ich mich mit meinem Mann darüber unterhalten hatte, sind wir zu dem Schluß gekommen, doch nicht von unserem bisherigen Anbieten zu tele 2 zu wechseln. Ich habe also die Servicenummer angerufen und mein Einverständnis widerrufen. Von dem Mitarbeiter, mit dem ich telefoniert habe, wurde ich erstmal blöd angemacht, warum ich erst ja sage und dann wieder nein, und ich hätte doch noch gar keine Ahnung, was ich alles gutes verpassen würde, wenn ich zu tele 2 wechsle. Ich habe mich aber nicht wieder bequasseln lassen und habe klipp und klar gesagt, daß ich widerrufe. Daraufhin wurde mein telefonisches Gegenüber etwas unverschämt, da habe ich aufgelegt. Habe aber gleich meinen bisheringen Anbieten informiert, falls diese Firma sich meldet und angibt, ich wäre jetzt Kunde bei denen, dann solle man nicht darauf eingehen, habe das ganze auch nochmal schriftlich an unseren Anbieter gegeben. An tele 2 habe ich den Widerruf auch noch mal schriftlich gegeben. Ich hoffe, daß dieses Schmierentheater damit vergessen ist. Ich denke, da arbeitet diese Firma wohl mit sehr unseriösen Mitteln.

Hoffentlich hast du den Widerruf per Einschreiben abgeschickt, damit du beweisen kannst, dass dieser fristgerecht abgeschickt wurde.
Bei meiner Mutter haben sie den Widerruf einfach ignoriert.
Vor der Umstellung bekommst du Post von der Telekom, wann die Umstellung erfolgt. Wenn dieser kommt, würde ich bei der Telekom anrufen und sagen, dass sie die Umstellung nicht vornehmen sollen, weil du widerrufen hast.
Viel Glück
Menü
[1.1] Sunshineeee antwortet auf ElaHü
01.10.2006 12:12
Was hat es mit unseriösen Methoden zu tun wenn man ein gutes Angebot bekommt! Ihr tut immer alle so als will man euch das leben nehmen oder sonst irgendwas schlimmes! Wenn man ein telefonisches Angebot nicht haben will dann legt man einfach auf! Aber die dumme Aussage "Ich habe mich bequatschen lassen" ist das letzte, und dann ist der Anbieter bzw der Mitarbeiter wieder der Dumme!!!!
Vielleicht sollte man erst überlegen und dann handeln! Und kleiner Hinweis: Angebote postalisch anzusehen hat noch niemanden geschadet, denn schliesslich kann man erst beim Vergleich feststellen ob ein Angebot sich lohnt!
Menü
[1.1.1] CHEFE antwortet auf Sunshineeee
01.10.2006 12:17
Vielleicht sollte man erst überlegen und dann handeln! Und kleiner Hinweis: Angebote postalisch anzusehen hat noch niemanden geschadet, denn schliesslich kann man erst beim Vergleich feststellen ob ein Angebot sich lohnt!

Wenn man sich darauf einlässt sich nur etwas zuschicken zu lassen, dann bekommt man in den meisten Fällen gleich die Auftragsbestätigung.
Und mit Widerruf etc. hat man dann noch mehr Ärger - falls der überhaupt ankommt und nicht "zufällig" verloren geht.
Meine Erfahrung nach, darf man NIE was am Telefon annehmen. Wenn überhaupt, dann hat man etwas interessantes erfahren über das man sich näher informieren kann und dann von sich aus abschliessen.
Und was Dein Statement zum "bequatschen" angeht - genau das ist das Ziel dieser Anrufe - die Leute bequatschen, ein wenig unter Druck setzen "das Angebot gilt nur in dieser Sekunde" und dann zum Abschluss nötigen, den sie unter normalen Umständen nie gemacht hätten.
Menü
[1.1.2] schopo4ka antwortet auf Sunshineeee
01.12.2006 11:21
Benutzer Sunshineeee schrieb:
Was hat es mit unseriösen Methoden zu tun wenn man ein gutes Angebot bekommt! Ihr tut immer alle so als will man euch das leben nehmen oder sonst irgendwas schlimmes! Wenn man ein telefonisches Angebot nicht haben will dann legt man einfach auf! Aber die dumme Aussage "Ich habe mich bequatschen lassen" ist das letzte, und dann ist der Anbieter bzw der Mitarbeiter wieder der Dumme!!!!
Vielleicht sollte man erst überlegen und dann handeln! Und kleiner Hinweis: Angebote postalisch anzusehen hat noch niemanden geschadet, denn schliesslich kann man erst beim Vergleich feststellen ob ein Angebot sich lohnt!


Da ist wohl jemand entweder ein wenig naiv oder scheint auf der Lohnliste von Tele2 zu stehen.

Gerade bei Tele2 kommt nach dem Telefonat die sogenannte Infospost in der Regel als Auftragsbestätigung.



Menü
[1.1.2.1] ElaHü antwortet auf schopo4ka
01.12.2006 11:31
Benutzer schopo4ka schrieb:
Benutzer Sunshineeee schrieb:
Was hat es mit unseriösen Methoden zu tun wenn man ein gutes Angebot bekommt! Ihr tut immer alle so als will man euch das leben nehmen oder sonst irgendwas schlimmes! Wenn man ein telefonisches Angebot nicht haben will dann legt man einfach auf! Aber die dumme Aussage "Ich habe mich bequatschen lassen"
ist das letzte, und dann ist der Anbieter bzw der Mitarbeiter
wieder der Dumme!!!!
Vielleicht sollte man erst überlegen und dann handeln! Und kleiner Hinweis: Angebote postalisch anzusehen hat noch niemanden geschadet, denn schliesslich kann man erst beim Vergleich feststellen ob ein Angebot sich lohnt!


Da ist wohl jemand entweder ein wenig naiv oder scheint auf der Lohnliste von Tele2 zu stehen.

Gerade bei Tele2 kommt nach dem Telefonat die sogenannte Infospost in der Regel als Auftragsbestätigung.



Außerdem sind die Leute von CallCenter bei Tele 2 sehr geschickt im Bequatschen. Meine Mutter war sich sehr bewußt, dass die nun eine Umstellung auf einen neuen Tarif bekommt. Allerdings hatte sie verstanden, dass sie nun am Wochenende kostenlos telefonieren kann. Als ich dann bei Tele2 recherchierte stellte sich heraus, dass die kostenlose Gespräche nur für Ortsgespräche gelten und dass sie nun eine Mindestlaufzeit von 1 Jahr hat (die sich nicht rechtzeitiger Kündigung immer um 1 Jahr verlängert).
Menü
[1.1.3] Wibu antwortet auf Sunshineeee
01.12.2006 12:37

einmal geändert am 01.12.2006 12:37
Benutzer Sunshineeee schrieb:
Was hat es mit unseriösen Methoden zu tun wenn man ein gutes Angebot bekommt! Ihr tut immer alle so als will man euch das leben nehmen oder sonst irgendwas schlimmes! Wenn man ein telefonisches Angebot nicht haben will dann legt man einfach auf! Aber die dumme Aussage "Ich habe mich bequatschen lassen" ist das letzte, und dann ist der Anbieter bzw der Mitarbeiter wieder der Dumme!!!!

Mach den Täter nicht zum Opfer. Ich z.B. habe nicht um so einen Anruf gebeten (Allerdings habe ich mich auch nicht bequatschen lassen).

Vielleicht sollte man erst überlegen und dann handeln! Und kleiner Hinweis: Angebote postalisch anzusehen hat noch niemanden geschadet, denn schliesslich kann man erst beim Vergleich feststellen ob ein Angebot sich lohnt!

Stimmt eingentlich, aber diverse Firmne versuchen, aus der angeblich unverbindlichen Zusendung von Angeboten einen Vertragsabschluss herzuleiten. Taugt also auch nichts.

Gruß wibu
Menü
[1.1.3.1] bananensplit antwortet auf Wibu
05.12.2006 11:25
für alle die nur informationsmaterial haben wollten.
dann schaut euch mal diesen beitrag an. ich finde, der zeigt eindeutig, dass niemand sagen kann, dass er von nichts gewusst hat.

sehr interessant mal zu lesen, wie die hintergründe bei der bearbeitung sind.

lehnt euch zurück und geniesst.

https://www.teltarif.de/forum/a-tele2/526-...
Menü
[1.1.3.1.1] ElaHü antwortet auf bananensplit
05.12.2006 12:19

einmal geändert am 05.12.2006 12:24
Benutzer bananensplit schrieb:
für alle die nur informationsmaterial haben wollten. dann schaut euch mal diesen beitrag an. ich finde, der zeigt eindeutig, dass niemand sagen kann, dass er von nichts gewusst hat.

sehr interessant mal zu lesen, wie die hintergründe bei der bearbeitung sind.

lehnt euch zurück und geniesst.

https://www.teltarif.de/forum/a-tele2/526-...

Dieser Beitrag zeigt aber, dass Interessenten, die Informationsmaterial haben möchten, gleichzeitig den Auftrag zur Preselection erteilen
Eine seriöse Firma würde erst einmal Info- Material verschicken (ohne gleichzeitige Antragserteilung), dem Kunden Zeit zum Sichten der Informationen geben und dann nochmal anrufen.

Menü
[1.1.3.1.1.1] Handtuch antwortet auf ElaHü
05.12.2006 15:25
lol, denn müssen die leute mal zuhören! hatte schon mehrere solche anrufe von tele2, und bis jetzt noch nie ärger mit denen! im übrigem machen das alle anbieter so!
Menü
[1.1.3.1.1.1.1] bananensplit antwortet auf Handtuch
06.12.2006 07:16
Benutzer Handtuch schrieb:
lol, denn müssen die leute mal zuhören! hatte schon mehrere solche anrufe von tele2, und bis jetzt noch nie ärger mit denen! im übrigem machen das alle anbieter so!

ja, ja ,ja und nochmals ja. genau meine meinung
Menü
[1.1.3.1.1.1.1.1] ElaHü antwortet auf bananensplit
06.12.2006 08:20
Benutzer bananensplit schrieb:
Benutzer Handtuch schrieb:
lol, denn müssen die leute mal zuhören! hatte schon mehrere solche anrufe von tele2, und bis jetzt noch nie ärger mit denen! im übrigem machen das alle anbieter so!

ja, ja ,ja und nochmals ja. genau meine meinung

Ich bleibe dabei:
Die Anbieter, die sich am Telefon oder an der Haustür anbiedern, haben nicht die wirklich guten Angebote. Also Finger weg.

Wer wirklich günstig per Preselection telefonieren möchte, findet bessere Anbieter, was die Minutenpreise und die Kündigungsfristen angeht.
Menü
[1.1.3.1.1.1.1.1.1] bananensplit antwortet auf ElaHü
06.12.2006 08:39
Benutzer ElaHü schrieb:

Ich bleibe dabei: Die Anbieter, die sich am Telefon oder an der Haustür anbiedern, haben nicht die wirklich guten Angebote. Also Finger weg.

Wer wirklich günstig per Preselection telefonieren möchte, findet bessere Anbieter, was die Minutenpreise und die Kündigungsfristen angeht.

natürlich und das ist ja auch kein problem. ich habe mich damals auch nicht drum gekümmert. bis dann der anruf von tele2 kam. ich weiss aber, dass ich jetzt günstiger als vorher telefoniere. ich weiss auch, dass es noch günstiger geht. deshalb habe ich mir den termin der kündigung notiert. und wenn der zeitpunkt gekommen ist, werde ich weiter sehen und mir einiges anschauen.

eines ist auch klar. in der zeit, wo ich telefoniere ist tele2 sehr günstig. es gibt dann bestimmt einen anbieter, welcher zu tele2 noch 1-2€ günstiger ist. nur wegen dem kleinkram werde ich nicht wechseln.

anders sieht es aus, wenn bei mir mal irgendwann dsl verfügbar ist. dann kommt alles auf den prüfstand. und wenn es in der vertragslauzeit von tele2 ist, kündige ich trotzdem und zahle die 40€. das ist mein lehrgeld. hätte halt vorher richtig die agb lesen sollen.

und jetzt kommt es: dieser anbieter wird dann nicht tele2, 1&1, freenet sein.
Menü
[1.1.3.1.1.1.1.1.1.1] ElaHü antwortet auf bananensplit
06.12.2006 08:58
Benutzer bananensplit schrieb:
Benutzer ElaHü schrieb:

Ich bleibe dabei: Die Anbieter, die sich am Telefon oder an der Haustür anbiedern, haben nicht die wirklich guten Angebote. Also Finger
weg.

Wer wirklich günstig per Preselection telefonieren möchte, findet bessere Anbieter, was die Minutenpreise und die Kündigungsfristen angeht.

natürlich und das ist ja auch kein problem. ich habe mich damals auch nicht drum gekümmert. bis dann der anruf von tele2 kam. ich weiss aber, dass ich jetzt günstiger als vorher telefoniere. ich weiss auch, dass es noch günstiger geht. deshalb habe ich mir den termin der kündigung notiert. und wenn der zeitpunkt gekommen ist, werde ich weiter sehen und mir einiges anschauen.

eines ist auch klar. in der zeit, wo ich telefoniere ist tele2 sehr günstig. es gibt dann bestimmt einen anbieter, welcher zu tele2 noch 1-2€ günstiger ist. nur wegen dem kleinkram werde ich nicht wechseln.

anders sieht es aus, wenn bei mir mal irgendwann dsl verfügbar ist. dann kommt alles auf den prüfstand. und wenn es in der vertragslauzeit von tele2 ist, kündige ich trotzdem und zahle die 40€. das ist mein lehrgeld. hätte halt vorher richtig die agb lesen sollen.

und jetzt kommt es: dieser anbieter wird dann nicht tele2, 1&1, freenet sein.

Wow, jetzt bin ich platt.
Menü
[1.1.3.1.1.1.1.1.1.1.1] bananensplit antwortet auf ElaHü
06.12.2006 09:23
Benutzer ElaHü schrieb:

Wow, jetzt bin ich platt.

so ist es eben. ich habe hier nie gesagt, dass ich der schlaumeier bin und auf einem hohen roß sitze. das haben andere gesagt, welche ich mit meinen äußerungen, ich denke auch zurecht, getroffen habe.

ich kann andere nicht angreifen, ohne vor meiner eigenen haustür zu kehren.

es ist immer leicht, die schuld auf andere zu schieben. das ist das einfachste und tut einem nicht weh. nur die wahrheit tut eben manchmal weh.

ich kann dir auch sagen, welchen anbieter ich im bereich des dsl und der entsprechenden flat´s nutzen werde. es wird für mich eindeutig die telekom sein.

grund: ich will das volle programm nutzen. komplett. filme, fernsehen, radio, mail....... und das bei voller leitungsausnutzung.

jeder andere anbieter geht bei diesem programm, welches ich fahren werde, irgendwann auf den kunden zu und drosselt dir die dsl-leitung (1&1 u.a.) oder schmeißt dich aus den flat´s raus (arcor, 1&1 u.a.).
telekom, berichtige mich wenn es nicht so ist, darf das nicht.

mit sicherheit zahle ich dann mehr als bei anderen anbietern. nur das ist es mir wert.
Menü
[1.1.3.1.1.1.1.1.1.1.1.1] ibex56 antwortet auf bananensplit
06.12.2006 09:39
Sei dir da nicht sicher war auch immer überzeugt vom Telekom.

Die gute Telekom hat mir meinen DSL Vertrag gekündigt.
Mit der Begründung ich hätte gekündigt. Was ich aber nie getan habe.
Auf meine Frage ob es ein Kündigungsschreiben oder email gibt meinte die Hotline nein aber es ist gekündigt.
Auf meine Frage was man den jetzt tun könnte meine Telekom ganz lapidar: "Wir erstellen ihnen gerne wieder eine neue DSL Leitung aber natürlich mit Anschlußgebühren.
Das ist die Telekom genauso fein wie alle anderen Mitanbieter.
Dauerte dann einen Monat bis ich dann wieder eine Leitung hatte.

Alle werben mit Engelszungen bis der Vertrag unterschrieben ist.
Danach ist der Kunde nichts mehr Wert.
Teure Servicenummern,lange Warteschleifen usw.
Menü
[…1.3.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] bananensplit antwortet auf ibex56
06.12.2006 09:52
Benutzer ibex56 schrieb:
Sei dir da nicht sicher war auch immer überzeugt vom Telekom.

Die gute Telekom hat mir meinen DSL Vertrag gekündigt. Mit der Begründung ich hätte gekündigt. Was ich aber nie getan habe.
Auf meine Frage ob es ein Kündigungsschreiben oder email gibt meinte die Hotline nein aber es ist gekündigt. Auf meine Frage was man den jetzt tun könnte meine Telekom ganz lapidar: "Wir erstellen ihnen gerne wieder eine neue DSL Leitung aber natürlich mit Anschlußgebühren.
Das ist die Telekom genauso fein wie alle anderen Mitanbieter. Dauerte dann einen Monat bis ich dann wieder eine Leitung hatte.

Alle werben mit Engelszungen bis der Vertrag unterschrieben ist.
Danach ist der Kunde nichts mehr Wert. Teure Servicenummern,lange Warteschleifen usw.

da muss ich dir auch recht geben. JEDER hat seine leichen im keller.
ich hoffe mal, dass es laufen wird. bei 1&1 und konsorten sind die probleme bei meinem vorhaben vorprogrammiert.

das risiko kann man ja schonmal ausschalten.
Menü
[1.1.3.1.1.1.1.1.1.1.1.2] ElaHü antwortet auf bananensplit
06.12.2006 10:34
Benutzer bananensplit schrieb:
Benutzer ElaHü schrieb:

Wow, jetzt bin ich platt.

so ist es eben. ich habe hier nie gesagt, dass ich der schlaumeier bin und auf einem hohen roß sitze. das haben andere gesagt, welche ich mit meinen äußerungen, ich denke auch zurecht, getroffen habe.

ich kann andere nicht angreifen, ohne vor meiner eigenen haustür zu kehren.

es ist immer leicht, die schuld auf andere zu schieben. das ist das einfachste und tut einem nicht weh. nur die wahrheit tut eben manchmal weh.

ich kann dir auch sagen, welchen anbieter ich im bereich des dsl und der entsprechenden flat´s nutzen werde. es wird für mich eindeutig die telekom sein.

grund: ich will das volle programm nutzen. komplett. filme, fernsehen, radio, mail....... und das bei voller
leitungsausnutzung.

jeder andere anbieter geht bei diesem programm, welches ich fahren werde, irgendwann auf den kunden zu und drosselt dir die dsl-leitung (1&1 u.a.) oder schmeißt dich aus den flat´s raus (arcor, 1&1 u.a.).
telekom, berichtige mich wenn es nicht so ist, darf das nicht.

mit sicherheit zahle ich dann mehr als bei anderen anbietern. nur das ist es mir wert.

Stell dir vor, dass mache ich demnächst auch.
Da mit 6000er DSL und Festnetz-Flat (VoiP mag ich nicht) das Call und Surf Comfort- Paket ganz attaktiv geworden ist und andere Vollanschlussanbieter (z.B. Arcor, Versatel, Hansenet) nicht zur Verfügung stehen, habe ich mich dazu entschlossen.

Zum Glück habe ich Alice- DSL und kann da monatlich kündigen.

Ich wünsche dir, dass DSL bei dir bald erschlossen ist.
Menü
[…1.3.1.1.1.1.1.1.1.1.2.1] bananensplit antwortet auf ElaHü
06.12.2006 10:50

einmal geändert am 06.12.2006 10:53
Benutzer ElaHü schrieb:

Stell dir vor, dass mache ich demnächst auch. Da mit 6000er DSL und Festnetz-Flat (VoiP mag ich nicht) das Call und Surf Comfort- Paket ganz attaktiv geworden ist und andere Vollanschlussanbieter (z.B. Arcor, Versatel, Hansenet) nicht zur Verfügung stehen, habe ich mich dazu entschlossen.

Zum Glück habe ich Alice- DSL und kann da monatlich kündigen.

Ich wünsche dir, dass DSL bei dir bald erschlossen ist.

harren wir der dinge die da kommen.
eben, das ganze ist nicht mal so schlecht. wie gesagt, etwas teurer als andere.

ist es nicht schön, wenn man fast zum schluß noch zusammen kommt :-)

alice? ist das nicht hansenet?
Menü
[…3.1.1.1.1.1.1.1.1.2.1.1] Wibu antwortet auf bananensplit
12.12.2006 12:52
Benutzer bananensplit schrieb:
Benutzer ElaHü schrieb:

Stell dir vor, dass mache ich demnächst auch. Da mit 6000er DSL und Festnetz-Flat (VoiP mag ich nicht) das Call und Surf Comfort- Paket ganz attaktiv geworden ist und andere Vollanschlussanbieter (z.B. Arcor, Versatel, Hansenet)
nicht zur Verfügung stehen, habe ich mich dazu entschlossen.

Das habe ich auch und es läuft bei mir einwandfrei.

Gruß wibu


Zum Glück habe ich Alice- DSL und kann da monatlich kündigen.

Ich wünsche dir, dass DSL bei dir bald erschlossen ist.

harren wir der dinge die da kommen.
eben, das ganze ist nicht mal so schlecht. wie gesagt, etwas teurer als andere.

ist es nicht schön, wenn man fast zum schluß noch zusammen kommt :-)

alice? ist das nicht hansenet?