Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
1312 313 314666
Menü

Tele2 Netzausfall in Aachen


06.04.2003 13:00 - Gestartet von pucko
Hallo,
bekomme seit einigen Tagen die Ansage, daß Tele2 im Festnetz in Aachen nicht verfügbar sei. Geht das anderen auch so?

Danke für die Infos,

pucko
Menü
[1] dww antwortet auf pucko
10.04.2003 20:44
Benutzer pucko schrieb:
Hallo, bekomme seit einigen Tagen die Ansage, daß Tele2 im Festnetz in Aachen nicht verfügbar sei. Geht das anderen auch so?

Danke für die Infos,

pucko

Ist inzwischen behoben. Hat 2 Tage gedauert und lag am POI von der DTAG zu T2, Danach wurde gleich was umprogrammiert, was wohl auch etwas Engpässe verursacht hat. Geht aber wieder. Hat auch nicht den ganzen Raum aachen, sondern nur einzelne Vorwahlen betroffen. Tipp: www.tele2.de Kundenservice Störung melden. Wenn keiner was sagt merkt der Anbieter nämlich auch nicht gleich was davon. Erst Recht nicht, wenn es nicht im Netz, sondern am Netzübergabepunkt liegt.
Menü
[1.1] medua antwortet auf dww
10.04.2003 20:56
Wer benutzt denn noch Tele2??
Die haben doch gar keinen Tarif, der besonders günstig ist, oder? Es gibt doch in allen Bereichen günstigere Anbieter. Also erklär' mir mal bitte jemand, warum ich nen teureren Anbieter nutzen soll?

Ich kann mir ja noch erklären, dass jemand, der Telekom nutzt, einfach nur zu faul ist, immer was vorzuwählen, aber wenn ich eh' schon call-by-call nutze, dann sollte ich doch wenigstens den Günstigsten oder einen der günstigsten Anbieter nutzen, oder habe ich da irgendwas falsch verstanden?

Wollte das nur mal wissen, weil kann ich mir irgendwie einfach nicht erklären?

Genauso wie es mich wundert, dass Firmen mit schlechten Angeboten dennoch auf dem Markt bestehen können. Irgendwie scheint's immer Leute zu geben, die das trotzdem nutzen? Sonderbar. Aber peinlich wird's, wenn's Leute sind, die teltarif.de kennen. Denn schließlich SOLLTEN die eigentlich informiert sein. Na ja, aber trotzdem ist Vodafone der weltweit größte Mobilfunkbetreiber (sogar in Deutschland). Na ja, daran sieht man, dass manche Leute einfach gerne schlechte Qualität honorieren. Aber naja, wem's Spaß macht.

Anstatt mal bei O2 zu gucken... (oder ePlus)

Scheinen viele noch nicht die Rufnummernportierung zu kennen, oder einfach zu bequem zu sein.

Im Festnetz und überall gilt natürlich das Gleiche.

Will jetzt nicht D2 diskriminieren, aber was ich so höre und erlebe, spricht nun wirklich nicht gerade dafür.
Menü
[1.1.1] dww antwortet auf medua
10.04.2003 23:10
Benutzer medua schrieb:
Wer benutzt denn noch Tele2??
Nun, die Namen von 1,7 Millionen Kunden dürfen hier sicher nicht bekannt gegeben werden.
Die haben doch gar keinen Tarif, der besonders günstig ist, oder? Es gibt doch in allen Bereichen günstigere Anbieter.
Klar gibt es die und es gibt genug Arbeitslose und Rentner, die den ganzen Tag Zeit haben, die Tarife erst zu vergleichen, bevor sie zum Hörer greifen. Ein Anbieter hat vielleicht nicht nur Privatkunden und Businesskunden haben bekanntlich nicht die Muße, immer erst vor jedem Anruf in irgendeine Tabelle zu schauen und dann zerklüftete Telekom-Rechnungen wieder zusammen zu würfeln.
>Also
erklär' mir mal bitte jemand, warum ich nen teureren Anbieter nutzen soll?
Weil er zu faul ist, keine Ahnung hat, gut überzeugt wurde, mit dem Anbieter zufrieden ist... Wie viele Marktanteile haben denn die Mitbewerber und wie viele hat die Deutsche Telekom? Und die ist garantiert nicht billiger. Aber jeder noch so teuere Mitbewerber ist billiger als die Telekom. Und das ist Grund genug, ihn zu wählen.
Ich kann mir ja noch erklären, dass jemand, der Telekom nutzt, einfach nur zu faul ist, immer was vorzuwählen, aber wenn ich eh' schon call-by-call nutze, dann sollte ich doch wenigstens den Günstigsten oder einen der günstigsten Anbieter nutzen, oder habe ich da irgendwas falsch verstanden?
Die billigsten Anbieter sind die 0190-Discounter. Auf die kann man sich nicht preselecten lassen (abgesehen davon, dass das bei der DAX-Tarifstruktur wohl kaum Sinn macht). Lässt man diese Anbieter weg und streicht sämtliche Sonderangebote und Regionalanbieter und Anbieter mit Einwahlentgelt oder ungünstiger Taktung, dann bleiben die Top Five übrig. Eben die, die sich schon seit 14 Jahren am Markt bewährt haben und zu denen z.B. Arcor und Tele2 gehören. (die ja gern als teuer eingestuft werden). Und wer also verlässliche Tarife, unter denen der Telekom und ausschließlich kleiner Fallen will, der sucht sich einen von den TopFive aus. Ob das nun 3U, Arcor, Interroute, Onetel oder Tele2 ist - BITTE - DAS ist doch wohl dem Verbraucher selbst überlassen. Wenn ich in der Bäckerei stehe laufe ich auch nicht wegen EINER SORTE Brot, die woanders einen Cent billiger ist in ein anderes Geschäft. Es sei denn ich hab Zeit, weil ich.... du weißt schon.
Wollte das nur mal wissen, weil kann ich mir irgendwie einfach nicht erklären?
Nun hab ich es dir erklärt. Man kann ja nicht alles wissen. Tu ich auch nicht. Kann mir z.B. nicht erklären, warum Arcor mit einer Klage die Netzbetreibervorauswahl im Ortsnetz nun wieder verzögert. Aber das gehört hier nicht hin.
Genauso wie es mich wundert, dass Firmen mit schlechten Angeboten dennoch auf dem Markt bestehen können. Irgendwie scheint's immer Leute zu geben, die das trotzdem nutzen? Sonderbar. Aber peinlich wird's, wenn's Leute sind, die teltarif.de kennen. Denn schließlich SOLLTEN die eigentlich informiert sein.
Tja, siehe oben. Ich hab bei 10 Gesprächen am Tag nicht die Zeit, erst teltarif aufzurufen. Und es gibt auch Leute, die keine Flatrate haben und welche die eine haben aber nicht den ganzen Tag die Telefonkosten gegen Energiekosten austauschen wollen. Es gibt nicht nur eifrige Teltarif-Leser, die ihren PC öfter sehen als ihre Mitmenschen. Und an diesen Leuten verdienen eben die Telcos. Und wenn das nicht so wäre, dann wäre es noch schlechter um unsere Wirtschaft bestellt und "der beste und billigste Anbieter" (häh?) würde bald ins Schwitzen kommen und müsste der Telekom das ganze Netz abkaufen.
>Na ja, aber trotzdem ist Vodafone der weltweit
größte Mobilfunkbetreiber (sogar in Deutschland). Na ja, >daran sieht man, dass manche Leute einfach gerne schlechte Qualität honorieren. Aber naja, wem's Spaß macht.
Da stimme ich dir zu. Aber auch hier gilt das was ich oben schrieb. Macht ja nicht vor jemanden halt, nur weil er sich auf einem anderen Sektor beschäftigt.
Anstatt mal bei O2 zu gucken... (oder ePlus)

Scheinen viele noch nicht die Rufnummernportierung zu kennen, oder einfach zu bequem zu sein.
Oder sie kennen teltarif nicht ;-) Wie viele Telekom-Kunden gibt es und wie viele teltarif-Leser?
Im Festnetz und überall gilt natürlich das Gleiche.

Will jetzt nicht D2 diskriminieren, aber was ich so höre und
erlebe, spricht nun wirklich nicht gerade dafür.