Anbieterforum
Menü

Tele2 Kritik


02.05.2007 10:33 - Gestartet von punkrockgirl

das habe ich bei Tele2 auf der seite gefunden...
na denn mal gespannt ob die da wirklich ahnung haben...hat das mal einer versucht?

gruß punky



Anregungen oder Kritik?

Bei einer Kundenbasis von mehr als 2,5 Millionen Privatpersonen und Gewerbetreibenden in Deutschland – einem Massengeschäft also – läuft bedauerlicherweise manchmal nicht immer alles so glatt, wie wir es uns wünschen. Und auch, wenn die Beschwerderate von TELE2 bei weniger als 0,01 Prozent liegt: Wir nehmen jede einzelne Beschwerde ernst. Wenn Sie also ein besonderes Anliegen haben, Ihrem Ärger Luft machen wollen oder Verbesserungsvorschläge für uns haben, freuen wir uns über Ihren Anruf:

kostenlose
Hotline 0800-0101333

Unser kompetentes Service Team hilft Ihnen hier jederzeit gerne weiter.


Menü
[1] qflieger antwortet auf punkrockgirl
02.05.2007 11:26
haben die wirklich weniger als 250 Beschwerden? In welchem Zeitraum?
Menü
[1.1] punkrockgirl antwortet auf qflieger
02.05.2007 13:40
Benutzer qflieger schrieb:
haben die wirklich weniger als 250 Beschwerden? In welchem Zeitraum?

http://www.tele2.de/Telefonwerbung.aspx

keine ahnung hier steht das...
Menü
[1.1.1] CCA antwortet auf punkrockgirl
03.05.2007 21:49
Okay, die Zahl mag ein wenig "geschönt" sein - Beschwerden in den Dimensionen die hier oft suggeriert werden allerdings sind wohl noch deutlich weiter entfernt von dr sg Wahrheit.
Wär es nicht so, ich hätte bei meinem Job (technischer Service) echte Bauchschmerzen.
Und NEIN, ich bin auch nicht bei Tele2 (Stammleser müßten so langsam wissen für wen ich Kunden glücklich mache - ich erwähne es dennoch nicht. Will keine Werbung machen. Will erklären und TrillerPfeifenEmpfehlern versuchen den Unterschied zwischen Vermögens- und Körperdelikten klar zu machen.
Klar, hier im Meckerforum ohne Erfolg.

Benutzer qflieger schrieb:
haben die wirklich weniger als 250 Beschwerden? In welchem Zeitraum?

http://www.tele2.de/Telefonwerbung.aspx

keine ahnung hier steht das...
Menü
[1.1.1.1] Zulu antwortet auf CCA
03.05.2007 22:01
Benutzer CCA schrieb:

[...]
Will erklären und TrillerPfeifenEmpfehlern versuchen den Unterschied zwischen Vermögens- und Körperdelikten klar zu machen.
Würdest du hier ein kleines bischen recherchieren, würdest du selbst drauf kommen, dass Trillerpfeifen weder ein Vermögens, noch ein Körperdelikt ist. :-)))
Was ist eigentlich ein Körperdelikt? :-)))

Klar, hier im Meckerforum ohne Erfolg.

Das hat weniger was mit Meckern, aber eher was mit Fakten zu tun, dass Trillerpfeifen ein sehr gutes Mittel gegen diese lästigen Anrufe sind.

Ich kann es nur jedem empfehlen.

Zulu
Menü
[1.1.1.1.1] punkrockgirl antwortet auf Zulu
04.05.2007 10:19
Das hat weniger was mit Meckern, aber eher was mit Fakten zu tun, dass Trillerpfeifen ein sehr gutes Mittel gegen diese lästigen Anrufe sind.

Ich kann es nur jedem empfehlen.

Zulu


na ja meine schwester hat mal für Tele2 gearbeitet(B2B) und ich finde das, das nicht wirklich die nette art ist...also ich denke die leute am anderen ende der leitung sind auch nur menschen und wenn man in ner notsituation ist in der man nur noch in nem callcenter arbeiten kann und keine andere wahl hat für kurzfristig und man ist dann wegen solchen leuten wir dir fast taub nach solchen aktionen finde ich das schon unmenschlich. einfaches auflegen ist da der bessere und der freundlicherere weg. die CCA´s würden es dir danken

gruß punky
Menü
[1.1.1.1.1.1] hannilop antwortet auf punkrockgirl
04.05.2007 10:33
Benutzer punkrockgirl schrieb:
Das hat weniger was mit Meckern, aber eher was mit Fakten zu tun, dass Trillerpfeifen ein sehr gutes Mittel gegen diese lästigen Anrufe sind.

Ich kann es nur jedem empfehlen.

Zulu


na ja meine schwester hat mal für Tele2 gearbeitet(B2B) und ich finde das, das nicht wirklich die nette art ist...also ich denke die leute am anderen ende der leitung sind auch nur menschen und wenn man in ner notsituation ist in der man nur noch in nem callcenter arbeiten kann und keine andere wahl hat für kurzfristig und man ist dann wegen solchen leuten wir dir fast taub nach solchen aktionen finde ich das schon unmenschlich. einfaches auflegen ist da der bessere und der freundlicherere weg. die CCA´s würden es dir danken

gruß punky


Das stimmt schon, aber Zulu wird seine Meinung nie ändern ;-)
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] CCA antwortet auf hannilop
04.05.2007 10:42
@ Zulu: Du kannst Dich ja recht gut artikulieren (wäre froh es so zu können :-)), dann nutze dies doch mal für ein Gespräch mit einem HNO-Arzt Deines Vertrauens. Vielleicht öffnet der Dir mal die Augen (hä, Augenarzt ?) welche Schäden Du mit Deinem Tipp so verursachen kannst.
Und danach mal zum RA um zu erfahren was DAS DICH kosten kann (Dein Opfer scheint Dich ja nicht so sehr zu interessieren ?).
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1] hannilop antwortet auf CCA
04.05.2007 10:47
Benutzer CCA schrieb:
@ Zulu: Du kannst Dich ja recht gut artikulieren (wäre froh es so zu können :-)), dann nutze dies doch mal für ein Gespräch mit einem HNO-Arzt Deines Vertrauens. Vielleicht öffnet der Dir mal die Augen (hä, Augenarzt ?) welche Schäden Du mit Deinem Tipp so verursachen kannst.
Und danach mal zum RA um zu erfahren was DAS DICH kosten kann (Dein Opfer scheint Dich ja nicht so sehr zu interessieren ?).


ich glaube das stößt der Augenarzt auf taube ohren ^^

Menü
[1.1.1.1.1.1.1.2] Zulu antwortet auf CCA
04.05.2007 18:46
Benutzer CCA schrieb:
@ Zulu: Du kannst Dich ja recht gut artikulieren (wäre froh es so zu können :-)), dann nutze dies doch mal für ein Gespräch mit einem HNO-Arzt Deines Vertrauens. Vielleicht öffnet der Dir mal die Augen (hä, Augenarzt ?) welche Schäden Du mit Deinem Tipp so verursachen kannst.

Überlege mal was ich auf diesen Absatz antworten soll?
Oder wollen wir lieber sachlich bleiben, und vor allem bei den Fakten?

Und danach mal zum RA um zu erfahren was DAS DICH kosten kann (Dein Opfer scheint Dich ja nicht so sehr zu interessieren ?).

Es kostet nichts. Denn wenn du hier gerade mal ein paar Wochen zurückblätterst, hättest du festgestellt das wir das hier bis zum Exzess durchgeackert haben.
Heraus kam: Die Trillerpfeife kann keine Hörschäden verursachen, da es über das Telefonnetz und die verwendete Hardware schlichtweg pysikalisch unmöglich ist.
Allerdings reicht der Schreck am anderen Ende der Leitung absolut aus.:-)

Merke: Falsches wird nicht richtiger, wenn man es auch noch so oft wiederholt!

Zulu... ich frage mich wie sich solche Märchen so lange in dem Bewusstsein der Menschen festbeissen kann. Das ist so wie mit der Sammelklage - ein wirkliches Phänomen.

Menü
[1.1.1.1.1.1.1.2.1] CCA antwortet auf Zulu
05.05.2007 11:28
HMMMM, wusste gar nicht dass hier auch eindeutig richtige Aussagen zu finden sind. Nach meinen - sicherlich völlig weltfremden - medizinischen Kenntnissen UND nach Aussage meiner Verwandten, die beruflich hiermit zu tun haben liebe(r) Zulu ist Deine Information definitiv FALSCH. Je nach Frequenz und Energie der Pfeife kann es demnach sogar zu ERHEBLICHEN gesundheitlichen Folgen kommen. Insbesondere, wenn der Shalldruck gleichzeitig auf beide Ohren wirkt - und das ist bei den meisten Headsets durchaus der Fall.
Im Übrigen könnte - dies aber jetzt rein theoretisch - der eine oder andere Richter auch einen Schreck durchaus als Körperverletzung betrachten.
Aber so langsam ist mir diese Diskussion leid. Vielleicht werde ich ja auch mal zum Schwein, bekomme Deine Rufnummer raus und pfeif Dir mal ins Ohr. Und ich habe dann die richtige Frequenz und den richtigen Schalldruck. Eine Beweisführung, die mir die berechtigte Strafe dann sinnvoll sinnvoll erscheinen läßt ???
Ach ne, lohnt sich nicht. Ich warte bis DU mir die Pfeife gibst und dann beweise ich DIR wie teuer das ist !!!

Benutzer CCA schrieb:
@ Zulu: Du kannst Dich ja recht gut artikulieren (wäre froh es so zu können :-)), dann nutze dies doch mal für ein
Gespräch mit einem HNO-Arzt Deines Vertrauens. Vielleicht öffnet der Dir mal die Augen (hä, Augenarzt ?) welche Schäden Du mit Deinem Tipp so verursachen kannst.

Überlege mal was ich auf diesen Absatz antworten soll? Oder wollen wir lieber sachlich bleiben, und vor allem bei den Fakten?

Und danach mal zum RA um zu erfahren was DAS DICH kosten kann (Dein Opfer scheint Dich ja nicht so sehr zu interessieren ?).

Es kostet nichts. Denn wenn du hier gerade mal ein paar Wochen zurückblätterst, hättest du festgestellt das wir das hier bis zum Exzess durchgeackert haben.
Heraus kam: Die Trillerpfeife kann keine Hörschäden verursachen, da es über das Telefonnetz und die verwendete Hardware schlichtweg pysikalisch unmöglich ist. Allerdings reicht der Schreck am anderen Ende der Leitung absolut aus.:-)

Merke: Falsches wird nicht richtiger, wenn man es auch noch so oft wiederholt!

Zulu... ich frage mich wie sich solche Märchen so lange in dem Bewusstsein der Menschen festbeissen kann. Das ist so wie mit der Sammelklage - ein wirkliches Phänomen.

Menü
[1.1.1.1.1.1.1.2.2] wi-bi antwortet auf Zulu
07.05.2007 15:26
Eine Frage habe ich mal wegen der Trillerpfeife: Wie wollen die überhaupt nachweisen, dass man gepfiffen hat? Aufnehmen dürfen die so ein Gespräch ja nicht. Welche Beweise haben die eigentlich in der Hand? Wie urteilt ein Gericht, wenn man einfach alles abstreitet?
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.2.2.1] Zulu antwortet auf wi-bi
10.05.2007 21:18
Benutzer wi-bi schrieb:
Eine Frage habe ich mal wegen der Trillerpfeife: Wie wollen die überhaupt nachweisen, dass man gepfiffen hat? Aufnehmen dürfen die so ein Gespräch ja nicht. Welche Beweise haben die eigentlich in der Hand? Wie urteilt ein Gericht, wenn man einfach alles abstreitet?

Es wird nie zu einer Gerichtsverhandlung kommen - noch nicht mal zu einer Anzeige. Es fehlt schlichtweg der Anklagepunkt.
Im Gegenteil! Diese CallCenter unterdrücken ihre Rufnummer - und das nur aus dem Grund der Anonymität. Sie wissen sehr genau das du dann diese lästigen Typen anzeigen kannst.

Im übrigen darfst du in dein Telefon reinpfeifen wie du willst. :-)

Zulu
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.2.2.1.1] wi-bi antwortet auf Zulu
10.05.2007 22:47
Aber es könnte schmerzen. Dies ist denke ich schon ein Grund für eine Anzeige. Zumindest von der Person am Telefon.

Dem Call Center dürfte es allerdings sogar eher gelegen sein, dass nicht geklagt wird. Letztendlich besteht hier ja immer noch das Risiko, dass der mit der Trillerpfeife auch Anzeige erstattet. Letztendlich liegt es nicht im Interesse des Call Centers zuzugeben, dass man mit unerlaubten ColdCalls sein Geld verdient. Und was für einen Ruf bei den Kunden das geben würde, wenn solche Probleme auftreten. Hui, das würde viel zu hohe Wellen schlagen.

Aber die Schwachstelle bleibt eindeutig der CCA. Wenn da so ein angepisster Student denkt er könnte da ein bisschen Kohle rausschlagen, dann wird er auch klagen. Zivilrechtlich strafbar ist das allemal. Und man hat erstmal keine Ahnung, welche Beweise oder Indizien gegen einen sprechen.

Zudem halte ich nichts davon, selbst Straftaten zu begehen. Man sollte andere Wege finden, das CallCenter direkt zu schädigen. Irgend etwas genzwertiges. Etwas worauf das Call Center reagieren muss und man darauf hin den Firmennamen erfährt. Zumindest sollte das Call Center einen hohen Aufwand mit einem haben und finanziell dadurch geschädigt werden.
Bisher habe ich mich immer im 5 Minuten Takt zurückrufen lassen (manche rufen einen tatsächlich bis zu 10mal zurück!). Aber das ist mit der Zeit nicht mehr allzu befriedigend. Ich denke, ich werde dazu übergehen mir Infomaterial zukommen zu lassen um anschließend zu behaupten, ich hätte nie welches bekommen. Natürlich mit der Bitte dies wieder und wieder zu tun. Aber letztendlich ist dies auch noch nicht genug.

Irgendwelche Ideen?
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.2.2.1.1.1] Zulu antwortet auf wi-bi
10.05.2007 23:42
Benutzer wi-bi schrieb:
Aber es könnte schmerzen.

Bist du dir sicher?

Dies ist denke ich schon ein Grund für eine Anzeige. Zumindest von der Person am Telefon.

Sind nicht beide am Telefon?

Dem Call Center dürfte es allerdings sogar eher gelegen sein, dass nicht geklagt wird. Letztendlich besteht hier ja immer noch das Risiko, dass der mit der Trillerpfeife auch Anzeige erstattet.

Aufgrund was?

Letztendlich liegt es nicht im Interesse des Call Centers zuzugeben, dass man mit unerlaubten ColdCalls sein Geld verdient. Und was für einen Ruf bei den Kunden das geben würde,

Ist der Ruf erst runiert, lebt es sich völlig ungeniert.

wenn solche Probleme auftreten. Hui, das würde viel zu hohe Wellen schlagen.

Ich sehe keine Probleme. Welche meinst du?

Aber die Schwachstelle bleibt eindeutig der CCA. Wenn da so ein angepisster Student denkt er könnte da ein bisschen Kohle rausschlagen, dann wird er auch klagen. Zivilrechtlich strafbar ist das allemal.

Da du dich scheinbar gut mit dem Zivilrecht auskennst, welcher Pragraph würde herangezogen werden?

Und man hat erstmal keine Ahnung,

Das ist oft so.

welche Beweise oder Indizien gegen einen sprechen.

Beweise? Indizien? Anklage? Strafrecht? :-))))
TRILLERPFEIFE!!!! :-)))
Du verstehst?

Zudem halte ich nichts davon, selbst Straftaten zu begehen.

Welche Straftat denn?

Man sollte andere Wege finden, das CallCenter direkt zu schädigen. Irgend etwas genzwertiges. Etwas worauf das Call Center reagieren muss und man darauf hin den Firmennamen erfährt.

Man könnte ne Sammelklage starten! Das wär's doch, oder?

Zumindest sollte das Call Center einen hohen Aufwand mit einem haben und finanziell dadurch geschädigt werden.

Du willst schädigen? Das ist allerdings dann eine Straftat!

Bisher habe ich mich immer im 5 Minuten Takt zurückrufen lassen (manche rufen einen tatsächlich bis zu 10mal zurück!). Aber das ist mit der Zeit nicht mehr allzu befriedigend.

Aha! Du magst also solche Anrufe! :-)

Ich denke, ich werde dazu übergehen mir Infomaterial zukommen zu lassen um anschließend zu behaupten, ich hätte nie welches bekommen. Natürlich mit der Bitte dies wieder und wieder zu tun. Aber letztendlich ist dies auch noch nicht genug.

Irgendwelche Ideen?

Ich schlage eine Sammelklage vor! :->


Zulu.... n8

Menü
[…1.1.1.1.1.1.2.2.1.1.1.1] wi-bi antwortet auf Zulu
11.05.2007 08:57
Bist du dir sicher?

Nicht wirklich. Aber es könnte...


Sind nicht beide am Telefon?

Der CCA natürlich


Aufgrund was?

Schwerer Eingriff in die geschützte Privatsphäre (Persönlichkeitsrecht) § 7 Abs. 2 UWG.
Man hat sogar Anspruch auf Schadenersatz. Das CallCenter erwarlatet zumindest eine Unterssungserklärung.


Ist der Ruf erst runiert, lebt es sich völlig ungeniert.

Man darf allerdings nicht vergessen, dass ein Auftrageber sich mitschuldig macht, wenn ein solches CallCenter beauftragt wird. Und es liegt nicht im Interesse des Unternehmens seine Kunden zu vergraulen (es sei denn Tele2 ruft an :-)


Ich sehe keine Probleme. Welche meinst du?

Kundenschwund wegen absoluter Unseriösität und schlechter Presse.


Da du dich scheinbar gut mit dem Zivilrecht auskennst, welcher Pragraph würde herangezogen werden?

Körperverletzung natürlich.


Beweise? Indizien? Anklage? Strafrecht? :-)))) TRILLERPFEIFE!!!! :-)))
Du verstehst?

Nein, noch nicht so ganz.

Welche Straftat denn?

s.o.

Man könnte ne Sammelklage starten! Das wär's doch, oder?

So weit ich weiß, gibt in Deutschland keine Sammelklagen und keine Präzedenzfälle. Eigentlich - bei der Telekom wird das jetzt ja auch irgendwie so gemacht. Aber es ist zumindest nicht vergleichbar mit anderen Ländern.
Was allerdings nicht schlecht sein muss. Sollte sich eine große Gruppe finden, die gleichzeitig gegen einen Dienstleister klagt dürfte der Effekt auch ganz witzig sein.

Du willst schädigen? Das ist allerdings dann eine Straftat!

In einem legalen Rahmen natürlich. Z.B. einen hohen Aufwand und verhältnismäßig hohe Telefonkosten beim CallCenter produzieren. In der Masse dürfte sich das zu einem stattlichen Sümmchen addieren. Die Zeit, die verplempert wird, ist Zeit in denen ein Kunde hätte gewonnen werden können. Plus die Arbeitszeit des CCAs und die Telefonkosten. Und am besten noch alles zuschicken lassen, was geht. Habe ja gehört, das Tele2 gleich einen Vertrag per PostIdent schickt, damit man denkt es sei ein Einschreiben. Dabei unterzeichnet man auf der Post seinen Vertrag. Ich meine, das kann man sich ja mal zukommen lassen, und wieder zurückgehen lassen.
Aber ich suche noch nach etwas effektiveren. Mir fällt nur noch nichts ein.

Aha! Du magst also solche Anrufe! :-)

Glaub mir, das ist ja sooo witzig. Die ersten 4 mal sind sie noch nett. Dann fangen sie an skeptisch zu werden. Die meisten rufen dann schon nicht mehr an. Es macht einfach Spaß.
Außerdem haben die Anrufe insgesamt nachgelassen. Ich bekomme "nur" noch alle 2 Monate so einen Anruf, was definitif eine Verbesserung darstellt.


Ich schlage eine Sammelklage vor! :->

Nein, klagen wir liebe alle einzeln! Ach wäre das schön, wenn Tele2 endlich mal in einen jahrelang andauernden Rechtsstreit verwickelt wäre.
Menü
[…1.1.1.1.1.2.2.1.1.1.1.1] punkrockgirl antwortet auf wi-bi
11.05.2007 12:27
also sowas finde ich dann schon menschlicher als die CCA´s mit trillerpfeife zu schädigen...
bei so ner sammelklage wär ich dabei^^

andere einfälle wären immer wieder ein fax schicken lassen wenn man ein fax daheim hat. das machen manche callcenter auch und kostet auch richtig was und vor allendingen geht dann die produktivzeit des callcenters runter was dann wieder nicht in deren interesse wäre...

besser als trillerpfeife!

da wäre ich auch jeder zeit dabei wenn die mich mal anrufen^^*lol*

gruß punky
Menü
[…1.1.1.1.2.2.1.1.1.1.1.1] promicha antwortet auf punkrockgirl
04.07.2007 21:16
Benutzer punkrockgirl schrieb:
also sowas finde ich dann schon menschlicher als die CCA´s mit trillerpfeife zu schädigen...
bei so ner sammelklage wär ich dabei^^

andere einfälle wären immer wieder ein fax schicken lassen wenn man ein fax daheim hat. das machen manche callcenter auch und kostet auch richtig was und vor allendingen geht dann die produktivzeit des callcenters runter was dann wieder nicht in deren interesse wäre...

besser als trillerpfeife!

da wäre ich auch jeder zeit dabei wenn die mich mal anrufen^^*lol*

gruß punky

Die Pfeife ist besser, so hat man selbst was davon (Schadenfreude)

UND NEIN, der Gegenüber nimmt kein Schaden, so wie einer hier schrieb mit schalldruck und Frequenzen, blödsinn, der Frequenzbereich ist beim Telefon so Gering, das nur ein lautes übersteuertes Knaren mit leichtem Pfeifton entsteht, reicht aber zum Auflegen der Gegenpartei aus, gesundheitlich passiert nichts (ausser bei empfindlichen Zähnen ^^ )
Menü
[1.1.1.1.2] punkrockgirl antwortet auf Zulu
04.05.2007 13:08
Ich kann das bestätgen ! Seit der "Aktion Trillerpfeife" hat das lästige Volk nie wieder angerufen.....


also irgendwie versteh ich euch nicht...
das sind menschen wie du und ich und nicht irgendein volk! das hört sich ja schon fast wie rechtsradikaler mist an...machen wir jetzt wieder rassentrennung- du bist CCA dieses volk
- du nicht dann dieses volk
also echt leute überlegt doch mal wie ihr in der situation des CCA´s reagieren würdet dann merkt ihr das das unmenschliches verhalten ist...

punky
Menü
[1.1.1.1.2.1] hannilop antwortet auf punkrockgirl
04.05.2007 13:27
Benutzer punkrockgirl schrieb:
Ich kann das bestätgen ! Seit der "Aktion Trillerpfeife" hat das lästige Volk nie wieder angerufen.....


also irgendwie versteh ich euch nicht...
das sind menschen wie du und ich und nicht irgendein volk! das hört sich ja schon fast wie rechtsradikaler mist an...machen wir jetzt wieder rassentrennung- du bist CCA dieses volk - du nicht dann dieses volk also echt leute überlegt doch mal wie ihr in der situation des CCA´s reagieren würdet dann merkt ihr das das unmenschliches verhalten ist...

punky


ja so wie du sehe ich das auch, aber es gibt leute die wollen das einfach nicht kapieren biß es ihnen selbst passiert...
Menü
[1.1.1.1.2.2] wi-bi antwortet auf punkrockgirl
04.05.2007 14:56
das sind menschen wie du und ich und nicht irgendein volk!

Gerichtsvollzieher sind auch Menschen. GEZ-Beamte ebenso. Bauarbeiter vor meinem Fenster sehen zumindest irgendwie menschlich aus. Der iranische Präsident ist doch auch ein Mensch, oder? Walfänger und Robbenschlächter? Was ist mit Bediensteten des Finzanzamtes? Ist unser Innenminister ein Mensch? Zuhälter und Drogenbosse? Kindersoldaten sind zumindest fast Menschen. Bei Straßenbahnkontrolleueren bin ich mir nicht immer so sicher damit. Wie sieht es aus mit russischen Angestellten eines Inkassounternehmens? Mit Menschenhändlern und Auftragskillern?
Menü
[1.1.1.1.2.2.1] carolaS antwortet auf wi-bi
05.05.2007 13:02
Benutzer wi-bi schrieb:
das sind menschen wie du und ich und nicht irgendein volk!

Gerichtsvollzieher sind auch Menschen. GEZ-Beamte ebenso. Bauarbeiter vor meinem Fenster sehen zumindest irgendwie menschlich aus. Der iranische Präsident ist doch auch ein Mensch, oder? Walfänger und Robbenschlächter? Was ist mit Bediensteten des Finzanzamtes? Ist unser Innenminister ein Mensch? Zuhälter und Drogenbosse? Kindersoldaten sind zumindest fast Menschen. Bei Straßenbahnkontrolleueren bin ich mir nicht immer so sicher damit. Wie sieht es aus mit russischen Angestellten eines Inkassounternehmens? Mit Menschenhändlern und Auftragskillern?

Na aber! Ganz so einfach, wie Du es Dir machst mit Deinem kleinkarierten Weltbild (alles Menschen, wie edel sich das anhört??=!!)ist es nun leider doch nicht! Du hast ja eben zuvor eine ganze Menge von verschiedenen Menschenbildern aufgezählt, und genau die sind eben durchaus in gute und schlechte Menschen und alle möglichen Sorten dazwischen einzuteilen und zu beurteilen. Die genaue Einteilung wird meist durch Recht und Gesetz vorgenommen, damit eben das Zusammenleben nicht gänzlich unerträglich wird - durch die schlechten zumindest. Dazu noch eine kleine aber nicht unwesentliche Berichtigung: "GEZ-Schleicher" sind keine Beamten. Leider geben sich einige ganz hartgesottene davon, die sogar noch unter den Grauzonen operieren, als Beamte aus. Sie sind keine und sie haben auch nirgendwo etwas in einer Wohnung verloren. Nur die tatsächliche Exekutive mit richterlichem Durchsuchungsbefehl darf das, was Herr Schäuble allerdings vehement auflösen will (bei anderen Menschen wiederum heißt das neurotischer Verfolgungswahn).

So erkennst hoffentlich auch Du die Unterschiede. Mensch - ist nur eine Gattung, keine vollautomatische Qualität eines Lebewesens. Und Tele2-Belästiger, Betrüger, Schacherer, Vertragserschleicher u.ä. sind eben nun mal keine guten Menschen. Es gibt leider in diesem Land der Massenarbeitslosigkeit eben leider Gauner, die genau diese schwierige Situation ausnutzen und mit unlauteren Mitteln ihre schmutzigen Geschäfte machen wollen und viele nette, arme, unbescholtene Bürger hereinlegen.
Insofern gibt es eben auch einfach Grenzen beim dermaßen schäbigen Verkauf seiner Arbeitskraft, wenn es dann darin gipfelt, andere Menschen hereinzulegen. Wer das macht, wird selbst kriminell und kann sich nicht nur hinter seinem kriminellen Arbeitgeber verstecken.
Die vielen Enthüllungen und Aufrufe, sich von solchen Firmen fernzuhalten, dienen ausschließlich der positiven Aufklärung und Warnung. Das genau ist wiederum völlig legitim. Denn, wo kämen wir denn hin, wenn man nicht einmal mehr vor Gaunern warnen und deren Geschäftsmethoden aufdecken dürfte. Das ist nicht nur ausdrücklich erlaubt (Zivilcourage!), sondern sogar gefordert!
Menü
[1.1.1.1.2.2.1.1] wi-bi antwortet auf carolaS
07.05.2007 15:24
Liebe Carola,
ich bin eben kein Mensch, der Ironie auszeichnet wenn er sie benutzt.

Ich denke wir gehen in unsereren Meinungen konform. Meine Aussage ist: CCAs sind nervende Personen, die es von mir auch zu spüren bekommen wenn ich belästigt werde. Ich habe keinerlei Verständnis für deren Job und ich werde mich auch nicht damit abfinden höflich das Gespäch zu beenden.
Meine Intuition war aufzuzeigen, dass es durchaus Berufsbilder gibt, die mit Anfeindungen zu rechnen haben. Wie kann jemand als CCA arbeiten und dann erwarten, dass die Angerufenen auch noch nett und freundlich bleiben?
Menü
[1.1.1.1.2.2.1.1.1] Ratzeck antwortet auf wi-bi
07.05.2007 16:13

einmal geändert am 07.05.2007 16:14
---------------
So erkennst hoffentlich auch Du die Unterschiede. Mensch - ist nur eine Gattung,
------------------
und was bist du dann, @CarolaS?
Menü
[1.1.1.1.2.2.1.1.2] punkrockgirl antwortet auf wi-bi
08.05.2007 08:15

einmal geändert am 08.05.2007 08:16
Benutzer wi-bi schrieb:
>Ich habe keinerlei
Verständnis für deren Job und ich werde mich auch nicht damit abfinden höflich das Gespäch zu beenden.


also wenn du demnächst in ner hotline anrufst haste auch nen CA am apparat... biste dann auch so unhöflich.
würde dir auch net gefallen wenn z.b. der CA sagt:"och nee schon wieder ein anruf ich leg auf tschüß"
nur so nebenbei bemerkt die die outbound machen machen auch meist gleich inbound also ist der, der dir in der hotline hilft, ist vielleicht sogar schon der nächste anrufer^^

punky
Menü
[1.1.1.1.2.2.1.1.2.1] CCA antwortet auf punkrockgirl
08.05.2007 09:35
Also ich war auch jahrelang im Sale eines TelKom - Anbieters. Und, wie ich immer wieder hörte fühlte sich kein Kunde (ja, alles User, also keine ColdCalls) "über den Tisch gezogen". Bis auf die Wenigen, die einfach auflegten vielleicht. Meinen Kollegen ging es ähnlich.
Ich denke mal es gibt da einfach ein generelles Problem. Der Angerufene weiß nicht "ist es wirklich mein Anbieter" oder "ist es eine Vertriebs-Organisation (womit ich nicht sage, dass diese alle unseriös sind)".
Die MA des Anbieters unterliegen i.d.R. hohen Qualitätsansprüchen, Beschwerden und Stornos führen zu Problemen aber nie zu Einkommen. Bei den Vertrieblern gibt es oft sofortige Provisionen und eine hohe Fluktuation - Qualität muss daher nicht zwangsläufig gegeben sein. Und hier denke ich liegt das Problem - es sind wieder einige Wenige (wenn auch zu viele), die den Ruf einer ganzen Branche verwaschen.
Auch bei Quelle, der Krankenkasse und beim AA erreicht man zunehmend Call-Center, nur keiner hat was dagegen. Im Gegenteil, man sieht es als Service, Beratung und Komfortabel.
Ich sitze mittlerweile im technischen Service meines Anbieters und rufe Kunden an, die uns Probleme gemeldet haben. KOSTENLOS ! Und dennoch legen die Leute auf. Haben kein Interesse an Hilfe und beschimpfen mich als ... naja...
Sorry, ich weiß manchmal wirklich nicht auf welcher Seite die A... sitzen ?
Und noch etwas: Immer mehr Menschen gehen nicht ans Telefon, wenn keine RfNr übertragen wird. HALLO ? Krankenhäuser, Polizei und Teelefonzellen übertragen auch selten RfNr.Und auch von da kann mal die Nachricht kommen, dass ein Familienmitglied in der Klemme oder schlimmer sitzt. Von mir wird keine RfNr übertragen, weil ich sonst meine Arbeit nicht machen könnte wegen all der Beklop... die nur stänkern wollen. Und das dann natürlich kostenlos!
Negatives Statement ? Nein, weit über 90 % der Menschen genießen diesen Service, nutzen ihn nicht aus und wundern sich auch über so einige Zeitgenossen...
Danke all denen.
Menü
[1.1.1.1.2.2.1.1.2.2] wi-bi antwortet auf punkrockgirl
08.05.2007 12:56
@ Punkrockgirl: Derjenige der sich traut so etwas den Kunden seines Auftraggebers zu sagen ist schnell weg vom Fenster. Studenten und Hausfrauen gibt es auf dem Arbeitsmarkt genügend, glaube es mir.

Zudem spielt es natürlich eine entscheidende Rolle, ob ich selbst eine Hotline anrufe oder belästigt werde. Ob am anderen Ende der Leitung die selbe Person sitzt, ist mir gelinde gesagt vollkommen egal. Sollte ich einen Grund haben mich zu beschwereren, dann werde ich dies natürlich auch bei einem Inbound Gespräch tun.
Menü
[1.1.1.1.2.2.1.1.2.2.1] XxOpelLadyxX antwortet auf wi-bi
11.05.2007 12:25
Also wer meiner Meinung nach mit der Trillerpfeife auf einen solchen Anruf wartet hat sicherlich nicht gerade den geistlichen Wissensstand eines Erwachsenen.
Hoff nur das den Trillerpfeifen Heinis auch mal die Ohren volldröhnt...
Sowas ist doch echt eine bodenlose Frechheit!
Die machen ja auch nur ihren Job. Und nun sagt nicht, dass man sich ja auch eine andere Arbeit suchen soll, denn wenn es so viele freie Arbeitsplätze gäbe, dass man sich einfach mal weil der ein oder andere genervt davon ist sich nen neuen Job suchen kann, dann gäbe es in Deutschland wohl kaum so viele Arbeitsplätze...
Menü
[1.1.1.1.2.2.1.1.2.2.1.1] XxOpelLadyxX antwortet auf XxOpelLadyxX
11.05.2007 14:37
Call Center Mitarbeiter ist ein Job wie alle anderen Jobs auch. Du hast sicherlich auch schon mal die Auskunft angerufen oder irgendeine andere Hotline. Ach ne halt, ich vergaß, sowas brauchst du ja nicht...
*Augen verdreh*
Manchmal denke ich echt sowviel Dummgesabbel auf einem Haufen kann es doch eigentlich gar nicht geben, aber hier wird man eines besseren belehrt...
Menü
[…1.1.1.2.2.1.1.2.2.1.1.1] XxOpelLadyxX antwortet auf XxOpelLadyxX
11.05.2007 14:52
So ein Unsinn. Wenn es keine Call Center gäbe, dann gäbe es keine Aukunft, keine Quelle, keine Störungsmeldung für Telefon oder Internet, keine Möglichkeit bei Rückfragen (EnBW, Südbest, Vodafone) oder sonstiges zu erreichen. Ja sogar wenn du dich auf der T-Com Seite anmeldest das sie dich anrufen um dich über ein Produkt zu informieren ruft dich ein Call Center und deren Call Center Mitarbeiter an. *Kopf schüttel*
Menü
[…1.1.2.2.1.1.2.2.1.1.1.1] XxOpelLadyxX antwortet auf XxOpelLadyxX
11.05.2007 14:59
Oder auch nicht ^^ Besser als Arbeitslos zu sein ist das allemal
Menü
[…1.2.2.1.1.2.2.1.1.1.1.1] wi-bi antwortet auf XxOpelLadyxX
15.05.2007 12:33
Aber deswegen braucht man doch kein Verständnis für CCAs zu haben. Man muss anders herum denken. Da bewirbt sich jemand für einen Job, bei dem ihm bewusst sein sollte, dass er seine Mitbürger nervt und versucht übers Ohr zu hauen.

Schon wenn er sich auf diese Stelle bewirbt sollte ihm klar sein, dass ein großer Teil ihn am Telefon zusammenscheißen, beschimpfen, auflegen, anschreien, antrillern oder sonst was wird.

Er erwartet hoffentlich nicht seinen Traumjob gefunden zu haben, bei dem er auf gut gelaunte Zuhörer trifft. Auf Zuhörer, die sagen "Nein danke, ich habe kein Interesse. Aber es ist ja soooooo nett von Ihnen, dass Sie mich nicht vergessen haben. Ich gehe davon aus, dass wir uns die Tage nochmals sprechen. Vielleicht hat sich bis dahin ja meine Meinung geändert."

Absurd!
Menü
[…2.2.1.1.2.2.1.1.1.1.1.1] punkrockgirl antwortet auf wi-bi
15.05.2007 12:51
Benutzer wi-bi schrieb:
Aber deswegen braucht man doch kein Verständnis für CCAs zu haben. Man muss anders herum denken. Da bewirbt sich jemand für einen Job, bei dem ihm bewusst sein sollte, dass er seine Mitbürger nervt und versucht übers Ohr zu hauen.


naja übers ohr hauen... wie gesagt wenn man CCA macht ist man nicht automatisch im outbound und stresst die leute sondern auch im inbound und da hilf´t man den leuten oder willst du das bestreiten? wennde fragen hast oder beshwerden rufts du ja auch in nem CC an und wenn es niemanden gibt der diesen job macht hast du auch niemanden der dir fragen beantwortet oder bei störungen diese behebt^^
für dir dies auch mal vor auge

gruß punky
Menü
[…2.2.1.1.2.2.1.1.1.1.1.2] XxOpelLadyxX antwortet auf wi-bi
15.05.2007 13:54
Benutzer wi-bi schrieb:
Aber deswegen braucht man doch kein Verständnis für CCAs zu haben. Man muss anders herum denken. Da bewirbt sich jemand für einen Job, bei dem ihm bewusst sein sollte, dass er seine Mitbürger nervt und versucht übers Ohr zu hauen.


Also nur weil man in einem CC arbeitet, heisst es noch lange nicht, dass man zwangsläufig jemanden übers Ohr haut! Ok, schwarze Schaafe gibt es immer, das will ich auch nicht bestreiten, aber deswegen kann ich noch lange alle über einen Kamm schären.

Wenn du in einen Laden gehst und da was kaufst, kannst du genauso an einen geraten der dich über den Tisch zieht...
Menü
[…2.1.1.2.2.1.1.1.1.1.2.1] wi-bi antwortet auf XxOpelLadyxX
15.05.2007 14:01
Also nur weil man in einem CC arbeitet, heisst es noch lange nicht, dass man zwangsläufig jemanden übers Ohr haut! Ok, schwarze Schaafe gibt es immer, das will ich auch nicht bestreiten, aber deswegen kann ich noch lange alle über einen Kamm schären.

Wenn du in einen Laden gehst und da was kaufst, kannst du genauso an einen geraten der dich über den Tisch zieht...

Nun gut. Dieser Einwand ist sicherlich berechtigt. Aber auch in einem seriösen CallCenter sollte der CCA darauf vorbereitet sein, dass die Kunden meistens bei Problemen anrufen - und eine dem enstsprechende Laune haben.

Warum erwartet ihr Höflichkeit? Für was denn bitte?
Menü
[…1.1.2.2.1.1.1.1.1.2.1.1] XxOpelLadyxX antwortet auf wi-bi
15.05.2007 14:39


Nun gut. Dieser Einwand ist sicherlich berechtigt. Aber auch in einem seriösen CallCenter sollte der CCA darauf vorbereitet sein, dass die Kunden meistens bei Problemen anrufen - und eine dem enstsprechende Laune haben.

Warum erwartet ihr Höflichkeit? Für was denn bitte?

Weil das was mit Anstand zu tun hat! Wenn ich wo anrufe und ein Problem habe, dann bin ich sauer, ist logisch, nur der da an der anderen Leitung sitzt im CC der kann nun einmal nichts dazu. Schließlich hat der das nich verbockt...
Und auch wenn das Sprichwort bei dir wohl nun nen Schmunzeln ins Gesicht zaubern wird, "So wie man in den Wald hineinruft, so schallt es auch wieder rauß"
Ganz ehrlich wenn mich da so ne Pfeife ansabbeln und anmaulen würd, ich würd grinsen und mir denken, "jo Alter laber du nur" Würd das Gespräch beenden und nix tun. Wenn mir aber einer freundlich schildert, was passiert ist dann würde ich mich darum kümmern...
Menü
[…1.2.2.1.1.1.1.1.2.1.1.1] wi-bi antwortet auf XxOpelLadyxX
15.05.2007 20:53
Ganz ehrlich wenn mich da so ne Pfeife ansabbeln und anmaulen würd, ich würd grinsen und mir denken, "jo Alter laber du nur" Wenn mir aber einer freundlich schildert, was passiert ist dann würde ich mich darum kümmern...

Sei mir nicht böse. Aber wenn Du so denkst, bist Du für diesen Job absolut ungeeignet.

Nicht, weil Du mich damit zum Wahnsinn treiben würdest :-)
Sondern weil Du nicht die Arbeit machst, für die Du bezahlt wirst. Die Arbeit, für die Dein Arbeitgeber Geld von seinem Kunden verlangt. Die Arbeit, für die der Kunde Geld bezahlst damit Du sie in seinem Interesse ausführst.
Menü
[…2.2.1.1.1.1.1.2.1.1.1.1] XxOpelLadyxX antwortet auf wi-bi
16.05.2007 08:23

Sei mir nicht böse. Aber wenn Du so denkst, bist Du für diesen Job absolut ungeeignet.

Nicht, weil Du mich damit zum Wahnsinn treiben würdest :-) Sondern weil Du nicht die Arbeit machst, für die Du bezahlt wirst. Die Arbeit, für die Dein Arbeitgeber Geld von seinem Kunden verlangt. Die Arbeit, für die der Kunde Geld bezahlst damit Du sie in seinem Interesse ausführst.

Herr Gott sei gepriesen, juhuuu.... Danke das mir nun endlich einer selber gesagt hat, dass die CCA nur ihre Arbeit machen, für die sie bezahlt werden. Nun hat jemand selbst gesagt, dass sie das nicht machen weil sie den ganten Tag nichts besseres zu tun haben, sondern sie nur ihren Job nachgehen um Geld zu verdienen, damit sie ihre Familie ernähren können....
Menü
[…2.1.1.1.1.1.2.1.1.1.1.1] XxOpelLadyxX antwortet auf XxOpelLadyxX
16.05.2007 12:01
Benutzer Micha33Em schrieb:
Benutzer XxOpelLadyxX schrieb:

Sei mir nicht böse. Aber wenn Du so denkst, bist Du für diesen
Job absolut ungeeignet.

Nicht, weil Du mich damit zum Wahnsinn treiben würdest :-) Sondern weil Du nicht die Arbeit machst, für die Du bezahlt wirst. Die Arbeit, für die Dein Arbeitgeber Geld von seinem Kunden verlangt. Die Arbeit, für die der Kunde Geld bezahlst damit Du sie in seinem Interesse ausführst.

Herr Gott sei gepriesen, juhuuu.... Danke das mir nun endlich einer selber gesagt hat, dass die CCA nur ihre Arbeit machen,
für die sie bezahlt werden. Nun hat jemand selbst gesagt, dass sie das nicht machen weil sie den ganten Tag nichts besseres zu tun haben, sondern sie nur ihren Job nachgehen um Geld zu verdienen, damit sie ihre Familie ernähren können....

Wie war das ? WER NIX WIRD WIRD WIRTH. ODER CALL CENTER MITARBEITER....

Man, ist bei dir die Schallplatte hängen geblieben oder weswegen schreibst den Spruch 50 mal hier rein? Wir wissen es nun....Leute nehmt dem Mann die Tastatur ab....Immerhin weiss ich nun wieso wir bei PISA so schlecht abgeschlossen haben....
Menü
[…2.1.1.1.1.1.2.1.1.1.1.2] wi-bi antwortet auf XxOpelLadyxX
16.05.2007 13:20
Herr Gott sei gepriesen, juhuuu.... Danke das mir nun endlich einer selber gesagt hat, dass die CCA nur ihre Arbeit machen, für die sie bezahlt werden. Nun hat jemand selbst gesagt, dass sie das nicht machen weil sie den ganten Tag nichts besseres zu tun haben, sondern sie nur ihren Job nachgehen um Geld zu verdienen, damit sie ihre Familie ernähren können....

Aber deswegen bin ich doch noch lange nicht freundlich, wenn ich einen unerwünschten Werbeanruf bekomme. Verdiene Dein Geld halt woanders oder halte es aus.
Menü
[…1.1.1.1.1.2.1.1.1.1.2.1] XxOpelLadyxX antwortet auf wi-bi
16.05.2007 13:44
Benutzer Micha33Em schrieb:
Benutzer wi-bi schrieb:
Herr Gott sei gepriesen, juhuuu.... Danke das mir nun endlich einer selber gesagt hat, dass die CCA nur ihre Arbeit machen,
für die sie bezahlt werden. Nun hat jemand selbst gesagt, dass sie das nicht machen weil sie den ganten Tag nichts besseres zu tun haben, sondern sie nur ihren Job nachgehen um Geld zu verdienen, damit sie ihre Familie ernähren können....

Aber deswegen bin ich doch noch lange nicht freundlich, wenn ich einen unerwünschten Werbeanruf bekomme. Verdiene Dein Geld halt woanders oder halte es aus.

Seh ich auch so. Denn, wer mich Zuhause per Telefon belästigt oder mir was andrehen will- kann nicht meine Zuneigung verlangen. ( Wieso auch )

Wer sagt eigentlich das ich in einem CC arbeite?? Hab ich das irgendwo geschrieben? Nein habe ich nicht...
Nur ich wurde eben gut erzogen und weiss wie man sich benimmt, was manch anderer hier anscheinend nicht weiss.
Sowas nennt man Anstand!!!
Menü
[…1.1.1.1.2.1.1.1.1.2.1.1] wi-bi antwortet auf XxOpelLadyxX
16.05.2007 14:03
Sowas nennt man Anstand!!!

Nein, sowas nennt man Unfug. Man muss zu Kriminellen nicht freundlich sein! Nein, nein, nein!
Menü
[…1.1.1.1.2.1.1.1.1.2.1.2] XxOpelLadyxX antwortet auf XxOpelLadyxX
16.05.2007 14:11
Benutzer Micha33Em schrieb:
Benutzer XxOpelLadyxX schrieb:
Benutzer Micha33Em schrieb:
Benutzer wi-bi schrieb:
Herr Gott sei gepriesen, juhuuu.... Danke das mir nun endlich einer selber gesagt hat, dass die CCA nur ihre Arbeit machen,
für die sie bezahlt werden. Nun hat jemand selbst gesagt, dass sie das nicht machen weil sie den ganten Tag nichts besseres zu tun haben, sondern sie nur ihren Job nachgehen um Geld zu verdienen, damit sie ihre Familie ernähren können....

Aber deswegen bin ich doch noch lange nicht freundlich, wenn ich einen unerwünschten Werbeanruf bekomme. Verdiene Dein Geld halt woanders oder halte es aus.

Seh ich auch so. Denn, wer mich Zuhause per Telefon belästigt oder mir was andrehen will- kann nicht meine Zuneigung verlangen. ( Wieso auch )

Wer sagt eigentlich das ich in einem CC arbeite?? Hab ich das irgendwo geschrieben? Nein habe ich nicht... Nur ich wurde eben gut erzogen und weiss wie man sich benimmt,
was manch anderer hier anscheinend nicht weiss. Sowas nennt man Anstand!!!

Und warum wurdest denn Call Center Mitarbeiter ? Macht doch kein Mensch freiwillig, sowas .......
( Soweit ich weiss, wurde die Sklaverei in Deutschland bereits abgeschafft)

Ganz einfach, weil es mir lieber ist das die Leute arbeiten, als das sie mir auf der Tasche liegen. Jeder der Arbeitet, den muss ich sogesehen nicht durchfüttern. Ich steh nicht so sehr drauf eine Steuererhöhung zu bekommen weil noch mehr Arbeitslose durch die Gegend gurken muss jetzt schon genug durchfüttern
Menü
[…1.1.1.2.1.1.1.1.2.1.2.1] XxOpelLadyxX antwortet auf XxOpelLadyxX
16.05.2007 14:18

Ganz einfach, weil es mir lieber ist das die Leute arbeiten,
als das sie mir auf der Tasche liegen. Jeder der Arbeitet, den muss ich sogesehen nicht durchfüttern. Ich steh nicht so sehr drauf eine Steuererhöhung zu bekommen weil noch mehr Arbeitslose durch die Gegend gurken muss jetzt schon genug durchfüttern

Da wärst Du lieber Wirth geworfen.

( DU weisst ja: Wer nix wird wird Wirth- oder Call Center Mitarbeiter) ....

Manchmal frag ich mich echt, wieso ich dir überhaupt noch eine Antwort gebe. Da kommt bei dir doch eh nix gescheites bei rauß, außer das du schon wieder den gleichen Spruch durch die Gegend sabbelst.
Nur weil ich es gut finde, dass die Leute bevor sie Arbeitslos sind in einem CC arbeiten, muss ich noch lange nicht dort arbeiten. *Kopf schüttel*
Menü
[…1.1.2.2.1.1.1.1.1.2.1.2] punkrockgirl antwortet auf wi-bi
15.05.2007 15:23

Warum erwartet ihr Höflichkeit? Für was denn bitte?

also ich würde es erwarten einfach nur aufgrund von höflichkeit, anstand oder einfach nur wegen guter erziehung...
Menü
[…1.2.2.1.1.1.1.1.2.1.2.1] Ratzeck antwortet auf punkrockgirl
15.05.2007 15:53
--------------------
Ganz ehrlich wenn mich da so ne Pfeife ansabbeln und anmaulen würd, ich würd grinsen und mir denken, "jo Alter laber du nur" Würd das Gespräch beenden und nix tun. Wenn mir aber einer freundlich schildert, was passiert ist dann würde ich mich darum kümmern...
--------------------

Mit dieser Einstellung würdest du in diesem Job sicherlich nicht weit kommen. Egal ob der Kunde sauer und unfreundlich ist oder nicht. Du bekommst es erstmal ab und deine Aufgabe ist es mit ruhiger Stimme und Fachkompetenz den Kunden runter zu holen und gemeinsam nach der passenden Lösung des Problems zu schauen.
Denn bei aller Unhöfflichkeit oder Freundlichkeit darfst du nicht vergessen das der Kunde am anderen Ende der Leitung der jenige ist mit dem Du dein Geld verdienst.

Aber das ist ja das Thema des anrufens, hier haben ja die Leute damit ein Problem das sie Angerufen werden. ("hmm, warum habe ich ein Telefon, ahja um die Trillerpfeife benutzen können")
Menü
[…2.2.1.1.1.1.1.2.1.2.1.1] XxOpelLadyxX antwortet auf Ratzeck
15.05.2007 17:48
Benutzer Ratzeck schrieb:
-------------------- Ganz ehrlich wenn mich da so ne Pfeife ansabbeln und anmaulen würd, ich würd grinsen und mir denken, "jo Alter laber du nur" Würd das Gespräch beenden und nix tun. Wenn mir aber einer freundlich schildert, was passiert ist dann würde ich mich darum kümmern...
--------------------

Mit dieser Einstellung würdest du in diesem Job sicherlich nicht weit kommen. Egal ob der Kunde sauer und unfreundlich ist oder nicht. Du bekommst es erstmal ab und deine Aufgabe ist es mit ruhiger Stimme und Fachkompetenz den Kunden runter zu holen und gemeinsam nach der passenden Lösung des Problems zu schauen. Denn bei aller Unhöfflichkeit oder Freundlichkeit darfst du nicht vergessen das der Kunde am anderen Ende der Leitung der jenige ist mit dem Du dein Geld verdienst.

Na ich lass mich sicher nicht ansabbeln wenn ich nicht Schuld bin, und das würde ich ihm auch freundlich aber auch bestimmt sagen, denn wenn er mich anbrüllt und vor lauter gezeter mich nicht zu Wort kommen lässt, dann kann ich auch nicht gemeinsam mit demjenigen eine Lösung finden. Das ist eine logische Schlussvolgerung...

Aber das ist ja das Thema des anrufens, hier haben ja die Leute damit ein Problem das sie Angerufen werden. ("hmm, warum habe ich ein Telefon, ahja um die Trillerpfeife benutzen können")

Ein einfache "Nein, danke kein interesse" und dann ein einfaches auflegen reicht da auch. Das ist wie wenn ich sag du läufst aber nicht durch meinen Garten und weil du es trotzdem tust ich dir die Beine brech...
Menü
[…2.2.1.1.1.1.1.2.1.2.1.2] Zulu antwortet auf Ratzeck
15.05.2007 21:42
Benutzer Ratzeck schrieb:

Aber das ist ja das Thema des anrufens, hier haben ja die Leute damit ein Problem das sie Angerufen werden. ("hmm, warum habe ich ein Telefon, ahja um die Trillerpfeife benutzen können")

Richtig! Ich habe ein Telefon damit ich angerufen werden kann. Allerdings habe ich das Telfon nicht um von irgend einer Firma penetranterweise Werbung am Apparat zu konsumieren.

Und deshalb ist so eine Trillerpfeife eines der besten Mittel überhaupt, um diesen klebrigen CCAs frischen Wind ins Ohr zu pfeifen.
Übrigens zahle ich für mein Telefon und nicht derjenige der glaubt, er müsse mir ungewollte Angebote ans Ohr labern.

Ganz abgesehen davon ist es sowieso illegal was ihr da treibt.
Also wen wundert es, wenn ihr Sturm erntet? Und das sogar mit rechtlicher Unterstützung. :->

Zulu... gerade eben hat schon wieder ein verschreckter CCA den Hörer hingeschmissen :-))) Trillerpfeifen sind wirklich ein geniales Mittel gegen die Nervensägen.


Zulu
Menü
[…2.1.1.1.1.1.2.1.2.1.2.1] Wyatt Earp antwortet auf Zulu
15.05.2007 22:04
Benutzer Zulu schrieb:
:->

Zulu... gerade eben hat schon wieder ein verschreckter CCA den Hörer hingeschmissen :-))) Trillerpfeifen sind wirklich ein geniales Mittel gegen die Nervensägen.


Zulu

Ich habe es heute auch versucht.
Letzte Woche das DFB Schiedsrichter Starterset mit Trillerpfeife, gelber und roter Karte, sowie einer Armbanduhr gekauft, auf den ersten Anruf gewartet und los ging´s.
Gepfiffen, was das Zeug hält, dabei die rote Karte gezeigt und auf die Uhr geschaut, bis eine Minute vorbei war.
Fazit:
meine, in meiner Wohnung lebende meine Oma liegt wegen eines Nervenzusammenbruchs im Krankenhaus, mein Vermieter hat mir gekündigt, meine Frau mich verlassen und ich wurde bis eben in Untersuchungshaft wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses verhört.
Der Agent am Telefon hat sich bestimmt einen abgelacht.
Geht Dir das nicht genauso?
Menü
[…1.1.1.1.1.2.1.2.1.2.1.1] Zulu antwortet auf Wyatt Earp
15.05.2007 22:15
Benutzer Wyatt Earp schrieb:

Ich habe es heute auch versucht. Letzte Woche das DFB Schiedsrichter Starterset mit Trillerpfeife, gelber und roter Karte, sowie einer Armbanduhr gekauft, auf den ersten Anruf gewartet und los ging´s. Gepfiffen, was das Zeug hält, dabei die rote Karte gezeigt und auf die Uhr geschaut, bis eine Minute vorbei war.

Da hast du schon den ersten Fehler gemacht. Du warst ja nicht auf dem Bolzplatz und hast die Karten zücken müssen, da der CAA die sowieso nicht sehen kann.
Nungut - jetzt weisst du es.:-)

Fazit:
meine, in meiner Wohnung lebende meine Oma liegt wegen eines Nervenzusammenbruchs im Krankenhaus,

Habt ihr keine Türen im Haus? Diese Vorhänge sind sowieso nicht zugfrei und somit Gift für deine Frau Großmutter. Wolltest du sie umbringen?

mein Vermieter hat mir gekündigt, meine Frau mich verlassen

Möglicherweise hat der Vermieter was mit deiner Frau angefangen. Und das vermutlich nur weil deine Frau gesehen hat wie wild du vorm Telefon rumgehüpftest und mit den roten und gelben Karten rumgefuchtelt hattest.

Nene... so geht da nu wirklich nicht.

und ich wurde bis eben in Untersuchungshaft wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses verhört.

Wen wundert's? :-)))

Der Agent am Telefon hat sich bestimmt einen abgelacht. Geht Dir das nicht genauso?

Ja jetzt ja. Aber ich fuchtel auch nicht mit den Karten rum, hab keine Oma die in der Zugluft liegen muss und ich hab keine Frau die mit dem Vermieter durchgebrannt ist.

Also mal so unter uns jetzt - da läuft im Moment gewaltig was schief in deinem Leben.:->
Sei also froh das du jeglichen CCA mit der Trillerpfeife in die Flucht schlägst, denn immerhin bewahrt es dich vor irgendwelchen dubiosen Vertragsabschlüssen.

Aber gewöhn' dir um Gottes Willen die Rumhüpferei mit den bunten Karten ab!

Zulu... Forumspsychologe und Astronaut
Menü
[…1.1.1.1.2.1.2.1.2.1.1.1] Wyatt Earp antwortet auf Zulu
16.05.2007 00:29
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer Wyatt Earp schrieb:

Ich habe es heute auch versucht. Letzte Woche das DFB Schiedsrichter Starterset mit Trillerpfeife, gelber und roter Karte, sowie einer Armbanduhr gekauft, auf den ersten Anruf gewartet und los ging´s. Gepfiffen, was das Zeug hält, dabei die rote Karte gezeigt und auf die Uhr geschaut, bis eine Minute vorbei war.

Da hast du schon den ersten Fehler gemacht. Du warst ja nicht auf dem Bolzplatz und hast die Karten zücken müssen, da der CAA die sowieso nicht sehen kann.
Nungut - jetzt weisst du es.:-)

Fazit:
meine, in meiner Wohnung lebende meine Oma liegt wegen eines
Nervenzusammenbruchs im Krankenhaus,

Habt ihr keine Türen im Haus? Diese Vorhänge sind sowieso nicht zugfrei und somit Gift für deine Frau Großmutter. Wolltest du sie umbringen?

mein Vermieter hat mir gekündigt, meine Frau mich verlassen

Möglicherweise hat der Vermieter was mit deiner Frau angefangen. Und das vermutlich nur weil deine Frau gesehen hat wie wild du vorm Telefon rumgehüpftest und mit den roten und gelben Karten rumgefuchtelt hattest.

Nene... so geht da nu wirklich nicht.

und ich wurde bis eben in Untersuchungshaft wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses verhört.

Wen wundert's? :-)))

Der Agent am Telefon hat sich bestimmt einen abgelacht. Geht Dir das nicht genauso?

Ja jetzt ja. Aber ich fuchtel auch nicht mit den Karten rum, hab keine Oma die in der Zugluft liegen muss und ich hab keine Frau die mit dem Vermieter durchgebrannt ist.

Also mal so unter uns jetzt - da läuft im Moment gewaltig was schief in deinem Leben.:->
Sei also froh das du jeglichen CCA mit der Trillerpfeife in die Flucht schlägst, denn immerhin bewahrt es dich vor irgendwelchen dubiosen Vertragsabschlüssen.

Aber gewöhn' dir um Gottes Willen die Rumhüpferei mit den bunten Karten ab!

Zulu... Forumspsychologe und Astronaut


Ich werde heute in ein Werkzeugzubehörgeschäft gehen und mir eine Pressluftflasche kaufen.
So aufgerüstet werde ich denen die gelbe und die rote Karte nacheinander durch´s Telefon bis zum finalen Austritt am hinteren Ende durchblasen.
Und am Schluß wird noch die Stopuhr nachgereicht!
;-)))

Menü
[…1.1.1.2.1.2.1.2.1.1.1.1] XxOpelLadyxX antwortet auf Wyatt Earp
16.05.2007 08:34



Ich werde heute in ein Werkzeugzubehörgeschäft gehen und mir eine Pressluftflasche kaufen.
So aufgerüstet werde ich denen die gelbe und die rote Karte nacheinander durch´s Telefon bis zum finalen Austritt am hinteren Ende durchblasen.
Und am Schluß wird noch die Stopuhr nachgereicht!
;-)))


Wenn ich sowas lese,denke ich mir echt, bzw ich hoffe es echt, dass der dem ihr mal ins Ohr trillert derjenige euch auch nochmal anruft und euch dann auch mal so richtig schön heftig laut ins Ohr trillert. Vielleicht wisst ihr da,, dass man sowas nicht macht, weil das schon an Körperverletzung grenzt. *Kopf schüttel* Und sowas schimpfen sich erwachsene Menschen...
Menü
[…2.1.1.1.1.1.2.1.2.1.2.2] Marie-Sophie antwortet auf Zulu
30.05.2007 17:21
Benutzer Zulu schrieb:

Benutzer Ratzeck schrieb:



Aber das ist ja das Thema des anrufens, hier haben ja die

Leute

damit ein Problem das sie Angerufen werden. ("hmm,
warum

habe

ich ein Telefon, ahja um die Trillerpfeife benutzen

können")



Richtig! Ich habe ein Telefon damit ich angerufen werden
kann.

Allerdings habe ich das Telfon nicht um von irgend einer
Firma

penetranterweise Werbung am Apparat zu konsumieren.



Und deshalb ist so eine Trillerpfeife eines der besten Mittel

überhaupt, um diesen klebrigen CCAs frischen Wind ins Ohr zu

pfeifen.

Übrigens zahle ich für mein Telefon und nicht derjenige der

glaubt, er müsse mir ungewollte Angebote ans Ohr labern.



Ganz abgesehen davon ist es sowieso illegal was ihr da
treibt.

Also wen wundert es, wenn ihr Sturm erntet? Und das sogar mit

rechtlicher Unterstützung. :->



Zulu... gerade eben hat schon wieder ein verschreckter CCA
den

Hörer hingeschmissen :-))) Trillerpfeifen sind wirklich ein

geniales Mittel gegen die Nervensägen.





Zulu



Mal nen Hallo aus dem Tele2 Call-Center!!

Irgend so ein Spinner hat meiner Kolliegin ins Ohr getrellert mit einer Trillerpfeife. naja sie war 11 Wochen krank und hat den Typen angezeigt un recht bekommen



SCHMERZESGELD 950€ für Sie und der Verdienstausfall an die die Tele2 und die Arztrechnungen gingen auch auf seine Kosten!!



geb mir doch mal Deine Nummer ZULU dann rufe ich dich mal an, denn habe ich einen schönen Nebenverdienst!!!!!!!



Ich arbeite lieber im CC als dass ich anderen auf der Tasche liege! meine Meinung und ich bin gelernte Informatikkauffrau mit Diplom aber andere Arbeit hier zu finden ist nicht gerade einfach ich habe dieses Jahr bereits über 68 Bewerbungen geschrieben und das waren alles nur absagen.



ach ZULU sag mal was arbeitest Du denn??

Denn über Deinen Job finde ich auch etwas schlechtes mit Sicherheit!!



Greetz Marie-Sophie



PS.: Tele2 Kauft die Adressen ein und der Adress-Lieferant sichert zu dass eine Einwilligung der Adressinhaber ausdrücklich damit einverstanden ist dass er angerufen wird!!





Naja wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Fre.se halten!!!
Menü
[…1.2.2.1.1.1.1.1.2.1.2.2] wi-bi antwortet auf punkrockgirl
15.05.2007 21:05
also ich würde es erwarten einfach nur aufgrund von höflichkeit, anstand oder einfach nur wegen guter erziehung...

Ich bin gut erzogen worden, glaube es mir. Aber zu guter Erziehung gehört keinesfalls Straftaten zu tolerieren. Höflichkeit ist sogar unangebracht. Man sollte seinem Gegenüber deutlich zeigen, dass dies eine absolut unakzeptable Handlung von ihm ist. Und man darf auch davon ausgehen, dass dies dem CCA bekannt ist.
Menü
[…2.2.1.1.1.1.1.2.1.2.2.1] punkrockgirl antwortet auf wi-bi
16.05.2007 08:29
Benutzer wi-bi schrieb:
also ich würde es erwarten einfach nur aufgrund von höflichkeit, anstand oder einfach nur wegen guter erziehung...

Ich bin gut erzogen worden, glaube es mir. Aber zu guter Erziehung gehört keinesfalls Straftaten zu tolerieren. Höflichkeit ist sogar unangebracht. Man sollte seinem Gegenüber deutlich zeigen, dass dies eine absolut unakzeptable Handlung von ihm ist. Und man darf auch davon ausgehen, dass dies dem CCA bekannt ist.

das sollte kein angriff auf dich persönlich sein nicht das du das falsch verstehst...
ich meine eigentlich z.b. die aktion mit der trillerpfeife. wenn zu mir jemand sagen würde kein interesse. dann sag ich ok und leg auf. aber sowas, tut mir leid, verstehe ich in keinster weise. und bei sowas würde ich doch etwas anstand erwarten...
wie lautet doch das sprichwort:"was du nicht willst das man dir tut, das füg auch keinem andern zu..."

gruß punky
Menü
[…2.1.1.1.1.1.2.1.2.2.1.1] wi-bi antwortet auf punkrockgirl
16.05.2007 13:42
Benutzer punkrockgirl schrieb:
Benutzer wi-bi schrieb:
also ich würde es erwarten einfach nur aufgrund von höflichkeit, anstand oder einfach nur wegen guter erziehung...

Ich bin gut erzogen worden, glaube es mir. Aber zu guter Erziehung gehört keinesfalls Straftaten zu tolerieren. Höflichkeit ist sogar unangebracht. Man sollte seinem Gegenüber deutlich zeigen, dass dies eine absolut unakzeptable Handlung von ihm ist. Und man darf auch davon ausgehen, dass dies dem CCA bekannt ist.

das sollte kein angriff auf dich persönlich sein nicht das du das falsch verstehst...
ich meine eigentlich z.b. die aktion mit der trillerpfeife. wenn zu mir jemand sagen würde kein interesse. dann sag ich ok und leg auf. aber sowas, tut mir leid, verstehe ich in keinster weise. und bei sowas würde ich doch etwas anstand erwarten... wie lautet doch das sprichwort:"was du nicht willst das man dir tut, das füg auch keinem andern zu..."

gruß punky

Punky, das ist Unsinn. Davon hören die Anrufe nicht auf. Ziel sollte sein, das CallCenter für jeden Anruf zur Rechenschaft zu ziehen. Strafanzeigen sind hier angebracht. Aber wenn man höflich nach der Anschrift und Telefonnummer des CallCenters fragt, wird einfach aufgelegt.
Dies ist ein nicht mehr hinzunehmender Umstand, bei dem man sich wehren muss. Ich bin kein Freund von Trillerpfeifen. Habe und werde sie nicht benutzen. Aber ich werde auch niemanden verurteilen, der dies tut.

Im Prinzip müssen "nur" die schwarzen Schafe aufhören Kaltaquisen zu betreiben. Dann wird Ihnen auch nicht ins Ohr getrillert.

Ganz im Ernst, aber mein Mitleid hält sich doch stark in Grenzen in dieser Angelegenheit. Auch gegenüber den CCAs, die z.B. für Tele2 telefonieren. Die wissen ganz genau, das dies unzulässig ist. Es auf ihren Arbeitgeber oder ihre Lebenssituation abzuschieben ("also iiiiiich kann dafür ja nichts. Entweder das oder Harz IV") finde ich mehr als peinlich. Es interessiert mich auch nicht.
Menü
[…1.1.1.1.1.2.1.2.2.1.1.1] XxOpelLadyxX antwortet auf wi-bi
16.05.2007 13:47


Ganz im Ernst, aber mein Mitleid hält sich doch stark in Grenzen in dieser Angelegenheit. Auch gegenüber den CCAs, die z.B. für Tele2 telefonieren. Die wissen ganz genau, das dies unzulässig ist. Es auf ihren Arbeitgeber oder ihre Lebenssituation abzuschieben ("also iiiiiich kann dafür ja nichts. Entweder das oder Harz IV") finde ich mehr als peinlich. Es interessiert mich auch nicht.


Es wäre dir also lieber, wenn alle die nun in diesem Fall telefoniern Harz IV bekommen und dir sogesehen auf der Tasche liegen, da du das ja auch mitbezahlst und die auch miternährst...
Menü
[…1.1.1.1.2.1.2.2.1.1.1.1] wi-bi antwortet auf XxOpelLadyxX
16.05.2007 14:22

Es wäre dir also lieber, wenn alle die nun in diesem Fall telefoniern Harz IV bekommen und dir sogesehen auf der Tasche liegen, da du das ja auch mitbezahlst und die auch miternährst...

Am liebsten wäre es mir, sie würden sich einen ehrlichen Job suchen. Wenn Sie das nicht hinbekommen, ist es mir in der Tat lieber sie sind arbeitslos.
Menü
[…1.1.1.2.1.2.2.1.1.1.1.1] punkrockgirl antwortet auf wi-bi
16.05.2007 14:28
Benutzer wi-bi schrieb:


Am liebsten wäre es mir, sie würden sich einen ehrlichen Job suchen. Wenn Sie das nicht hinbekommen, ist es mir in der Tat lieber sie sind arbeitslos.

wie gesagt und was machen die CA die im inbound arbeiten die machen nebenher auch outbound (bsp. telekom. wenn kein call reinkommt telefoniert er raus!) was willste dann mit dennen machen oder ist das dann ein job bei dem es sich lohnt zu arbeiten deiner meinung nach...ich verstehe deine logik irgedwie nicht
Menü
[…1.1.2.1.2.2.1.1.1.1.1.1] wi-bi antwortet auf punkrockgirl
16.05.2007 15:23
wie gesagt und was machen die CA die im inbound arbeiten die machen nebenher auch outbound (bsp. telekom. wenn kein call reinkommt telefoniert er raus!) was willste dann mit dennen machen oder ist das dann ein job bei dem es sich lohnt zu arbeiten deiner meinung nach...ich verstehe deine logik irgedwie nicht

Es ist mir egal wann und wo welcher CCA was und wohin telefoniert. Die einfache Logik dabei ist: Ruft mich nicht an. Was gibt es denn daran nicht zu verstehen?
Menü
[…1.1.1.1.2.1.2.2.1.1.1.2] wi-bi antwortet auf XxOpelLadyxX
16.05.2007 15:27
Es wäre dir also lieber, wenn alle die nun in diesem Fall telefoniern Harz IV bekommen und dir sogesehen auf der Tasche liegen, da du das ja auch mitbezahlst und die auch miternährst...

Das wird nicht wirklich ins Gewicht fallen
Menü
[…1.1.1.1.1.2.1.2.2.1.1.2] punkrockgirl antwortet auf wi-bi
16.05.2007 14:24
Benutzer wi-bi schrieb:
Punky, das ist Unsinn. Davon hören die Anrufe nicht auf. Ziel sollte sein, das CallCenter für jeden Anruf zur Rechenschaft zu ziehen. Strafanzeigen sind hier angebracht. Aber wenn man höflich nach der Anschrift und Telefonnummer des CallCenters fragt, wird einfach aufgelegt. Dies ist ein nicht mehr hinzunehmender Umstand, bei dem man sich wehren muss. Ich bin kein Freund von Trillerpfeifen. Habe und werde sie nicht benutzen. Aber ich werde auch niemanden verurteilen, der dies tut.

Im Prinzip müssen "nur" die schwarzen Schafe aufhören Kaltaquisen zu betreiben. Dann wird Ihnen auch nicht ins Ohr getrillert.

Ganz im Ernst, aber mein Mitleid hält sich doch stark in Grenzen in dieser Angelegenheit. Auch gegenüber den CCAs, die z.B. für Tele2 telefonieren. Die wissen ganz genau, das dies unzulässig ist. Es auf ihren Arbeitgeber oder ihre Lebenssituation abzuschieben ("also iiiiiich kann dafür ja nichts. Entweder das oder Harz IV") finde ich mehr als peinlich. Es interessiert mich auch nicht.

das die anrufe aufhören das fänd ich gut mich stören sieauch aber ich bleib immer freundlich weil ich weiß das da am anderen ende auch nur menschen sind die auch nur ihren job machen... wie vor längerer zeit mal geschrieben hat ja mal meine schwester in nem callcenter gearbeitet, wenn ich mir vorstelle da sind ca. 700 mitarbeiter beschäftigt(!) und jetzt rechne mal mit ca. 50 CC der gleichen größe... na mahlzeit wenn die alle auf einmal arbeitslos werden nur weil das CC geschlossen werden muss. dann kann ich mich jetzt schon auf ne weitere steuererhöhung freuen nur damit wir die durchfüttern können.

gruß punky
Menü
[…1.1.1.1.2.1.2.2.1.1.2.1] XxOpelLadyxX antwortet auf punkrockgirl
16.05.2007 14:29


das die anrufe aufhören das fänd ich gut mich stören sieauch aber ich bleib immer freundlich weil ich weiß das da am anderen ende auch nur menschen sind die auch nur ihren job machen... wie vor längerer zeit mal geschrieben hat ja mal meine schwester in nem callcenter gearbeitet, wenn ich mir vorstelle da sind ca. 700 mitarbeiter beschäftigt(!) und jetzt rechne mal mit ca. 50 CC der gleichen größe... na mahlzeit wenn die alle auf einmal arbeitslos werden nur weil das CC geschlossen werden muss. dann kann ich mich jetzt schon auf ne weitere steuererhöhung freuen nur damit wir die durchfüttern können.

gruß punky

Wenn die komplette CC unehrliche Arbeit machen, dann gäbe es nicht so viele. Frag mich echt, was ihr macht wenn ihr Werbung per email bekommt. Schickt ihr dem Abesender dann einen Virus oder was macht ihr da??? Ich denke mal einfach die email löschen, und daher kannste auch einfach am Telefon auflegen!

Na auf die Steuererhöhung freu ich mich auch schon, dann geh ich nämlich nur noch für die andren Arbeiten und ich muss wieder schauen wo ich bleibe...
Menü
[…1.1.1.2.1.2.2.1.1.2.1.1] XxOpelLadyxX antwortet auf XxOpelLadyxX
16.05.2007 14:50


Eines muss ich Dir lassen: Ich hab noch nie einen Call Center Mitarbeiter erlebt- der so hinter seinem ("ehrenwerten") Job steht, wie Du.
Entweder man verdient da echt gut - oder man bekommt wirklich keine Arbeit und ist denen noch dankbar, für das was man machen darf....

Hatte ich vorhin irgendwie mit Schriftzeichen geschrieben oder gemalt? Ich sagte nur weil ich es besser finde, dass die Leute lieber das machen sollen, als Arbeitslos zu sein... Das hat noch immer nichts damit zu tun, dass ich als CC arbeite, denn das mach ich nicht. Ich mag da vielleicht ein wenig anders Ticken wie so manch anderer hier. Denn ich sage mir, wir haben schon genug Arbeitslose die keinen Job finden, da brauch man die nicht auch noch zusätzlich Arbeitslos machen.
Ich muss sagen, hab selten jemanden gesehen, der noch zusätzlich die Arbeitslosigkeit hoch treiben will nur dsmit er nicht angerufen wird. Ein Telefon ist dazu da einen anderen anzurufen...

Ich stelle die Frage auch gerne noch einmal in den Raum. Was zum Geier macht ihr wenn ihr Werbung per Email bekommt?!?! Dem Absender einen Virus schicken? Oder was macht ihr da?
Menü
[…1.1.2.1.2.2.1.1.2.1.1.1] Zulu antwortet auf XxOpelLadyxX
16.05.2007 22:25
Benutzer XxOpelLadyxX schrieb:
Denn ich sage mir, wir haben schon genug Arbeitslose die keinen Job finden, da brauch man die nicht auch noch zusätzlich Arbeitslos machen.

Du machst niemanden arbeitslos. CCAs die illegal Mitbrüger nerven, werden früher oder später eh wieder auf der Straße sitzen. So oder so.

Ich muss sagen, hab selten jemanden gesehen, der noch zusätzlich die Arbeitslosigkeit hoch treiben will nur dsmit er nicht angerufen wird. Ein Telefon ist dazu da einen anderen anzurufen...

Dann ruf doch meinetwegen die Telefonseelsorge an, aber lass bitte deine Mitbürger in Ruhe.

Ich stelle die Frage auch gerne noch einmal in den Raum. Was zum Geier macht ihr wenn ihr Werbung per Email bekommt?!?! Dem Absender einen Virus schicken? Oder was macht ihr da?

Sofern überhaupt noch Spam bei mir durchkommt, wird der Header an Spamcop verschickt. Wenn er Spam nicht über ein "open relay" verschickt, wird der Betreiber des Dienstes informiert. Ansonsten wird die "Received"-Zeile ausgelesen und kommt in den Filter. Und Ruhe ist im Karton - vorerst.:-)

Zulu.. aber gut zu wissen das du Spam und die nervigen Anrufe der Callcenter selbst schon als Spam vergleicht.


Menü
[…1.2.1.2.2.1.1.2.1.1.1.1] XxOpelLadyxX antwortet auf Zulu
18.05.2007 08:37
Benutzer Zulu schrieb:
Benutzer XxOpelLadyxX schrieb:
Denn ich sage mir, wir haben schon genug Arbeitslose die keinen Job finden, da brauch man die nicht auch noch zusätzlich Arbeitslos machen.

Du machst niemanden arbeitslos. CCAs die illegal Mitbrüger nerven, werden früher oder später eh wieder auf der Straße sitzen. So oder so.

Ich muss sagen, hab selten jemanden gesehen, der noch zusätzlich die Arbeitslosigkeit hoch treiben will nur dsmit er nicht angerufen wird. Ein Telefon ist dazu da einen anderen anzurufen...

Dann ruf doch meinetwegen die Telefonseelsorge an, aber lass bitte deine Mitbürger in Ruhe.

Ich stelle die Frage auch gerne noch einmal in den Raum. Was zum Geier macht ihr wenn ihr Werbung per Email bekommt?!?!
Dem Absender einen Virus schicken? Oder was macht ihr da?

Sofern überhaupt noch Spam bei mir durchkommt, wird der Header an Spamcop verschickt. Wenn er Spam nicht über ein "open relay" verschickt, wird der Betreiber des Dienstes informiert. Ansonsten wird die "Received"-Zeile ausgelesen und kommt in den Filter. Und Ruhe ist im Karton - vorerst.:-)

Zulu.. aber gut zu wissen das du Spam und die nervigen Anrufe der Callcenter selbst schon als Spam vergleicht.


Ist ja auch fast das gleiche. Mir gehen die Anrufe genauso auf den Wecker wie allen anderen hier auch, dennoch ist es mir lieber sie sitzen mir nicht auf der Tasche.
Wenn alle CC´s geschlossen werden, na dann Prost Mahlzeit, dann fällt das schon so öangsam aber sicher ins gewicht. Es gibt CC´s wie Sand am Meer...


Menü
[…2.1.2.2.1.1.2.1.1.1.1.1] XxOpelLadyxX antwortet auf XxOpelLadyxX
18.05.2007 10:02


Excellente Idee: Alle Call Center schliesen- und das Volk kann einem nicht mehr nerven.
Aber wer es als Berufung sieht, andere Menschen zu belästigen, klingelt dann an der Türe um Versicherungen oder Staubsauger zu verkaufen....

*lach* Das kann natürlich möglich sein :-)
Wobei wenn Vorwerke bei mir klingeln würde um mir was zu verkaufen, würd ich den meine Wohnung putzen lassen und dann wieder nach hause schicken, weil ich nichts haben möchte... Und ich gehe mal davon aus, dass der dann nie wieder bei mir klingeln wird ;-)
Menü
[…1.2.2.1.1.2.1.1.1.1.1.1] punkrockgirl antwortet auf XxOpelLadyxX
18.05.2007 10:53
nur mal so nebenbei...
bei meiner schwester ihrem damaclige CC war telekom nebendrann gesessen und die haben nur outbound gemacht...aber da beschwert sich fast niemand da man ja bei denen schon kunde, obwohl dies auch eine kaltaquise(oder so änlich geschrieben^^ ) ist.
muss man das verstehen? die haben meiner oma (die nur 30€kosten hat) die flat für ca. 35€ aufgedrückt... ja dann lieber tele2 als den scheibenkleister den telekom da ihr angedreht hat...

gruß punky
Menü
[…1.2.2.1.1.2.1.1.1.1.1.2] XxOpelLadyxX antwortet auf XxOpelLadyxX
18.05.2007 10:55

Wobei man davon ausgehen darf, das z.B. Call Center vom eigenen Mobilfunk- oder Internetanbieter seltenst irgendwo anrufen um einem was anzudrehen, sondern sich von der Kundschaft anrufen lassen.
Und das jene Call Center die nur unbedarften, unwissenden oder älteren Menschen mit Absicht Verträge unterschieben wollen, in der Regel die Minderheit sind.
Und- diese Branche in Verruf gebracht haben.

Die erste Kategorie verdient redlich ihr Geld und macht vermutlich nen guten Job.
Die zweite Variante- dürfte man (wegen mir) gerne vor die Türe setzen.

Es gtibt genug Mobilfunk- und Internetanbieter die auch Outboundmäßig tätig sind, aber nur dann wenn die Leute soweiso schhon Kunden bei denen sind... Dann bieten sie einen aber auch nur eine bessere Internetleitung an weil die was sie haben eben nun auf dem alten Stand sind oder weil ihre Leitung eben günstiger geworden sind.
Mobilfunkanbieter sind auch im Outbound tätig, aber auch die rufen nur Bestandskunden an. Fragen nochmal nach der Rechnung und wann man wohin telefoniert am meisten um den bestehenden Vertrag zu optimieren und die Rechnung zu verringern...

Hast schon recht es gibt sicher einige CCßs die sauber arbeiten und es gibt welche die das eben nicht machen und im schlechten Ruf steht man eben schneller als im guten Ruf, das ist nun aber leider nunmal so...
Menü
[…1.2.2.1.1.2.1.1.1.1.1.3] wi-bi antwortet auf XxOpelLadyxX
18.05.2007 11:13
*lach* Das kann natürlich möglich sein :-)
Wobei wenn Vorwerke bei mir klingeln würde um mir was zu verkaufen, würd ich den meine Wohnung putzen lassen und dann wieder nach hause schicken, weil ich nichts haben möchte... Und ich gehe mal davon aus, dass der dann nie wieder bei mir klingeln wird ;-)

Nur was macht man bei den Zeugen Jehovas? Glaube nicht, dass die einem die Wohnung putzen und zu was anderem sind sie ja nicht zu gebrauchen.
Menü
[…2.2.1.1.2.1.1.1.1.1.3.1] XxOpelLadyxX antwortet auf wi-bi
18.05.2007 11:17

Nur was macht man bei den Zeugen Jehovas? Glaube nicht, dass die einem die Wohnung putzen und zu was anderem sind sie ja nicht zu gebrauchen.

Ich glaube fest daran das sie das machen, denn mein Papa hat das auch mal mit jemanden gemacht.... Der hat sich alles vorführen lassen und dann hat er ihn wieder nach hause geschickt.... Alles geht wenn man es will, denn es heisst ja schon "Geht nicht, gibts nicht" ;-)
Menü
[…1.1.1.1.2.1.2.2.1.1.2.2] spl antwortet auf punkrockgirl
16.05.2007 14:41

einmal geändert am 16.05.2007 14:45
Benutzer punkrockgirl schrieb:
na mahlzeit wenn die alle auf einmal arbeitslos werden nur weil das CC geschlossen werden muss. dann kann ich mich jetzt schon auf ne weitere steuererhöhung freuen nur damit wir die durchfüttern können.

Mit der Begründung kannst du natürlich jedes Verbrechersyndikat rechtfertigen: Sollen sie halt einbrechen gehen, Hauptsache, keine Steuererhöhung. Die so wegen höherer Justizbelastung (im vorliegenden Fall bspw. wegen der ständigen Prozesse und Strafanzeigen wegen rechtswidriger Telefonwerbung durch Tele2) trotzdem kommt.

Außerdem bezahlst du, indem du eine rechtswidrige Störung deiner Privatsphäre durch unerlaubte Telefonanrufe in Kauf nimmst. Jetzt kannst du natürlich sagen, dass dir das egal sei, aber kannst du dir vorstellen, dass es den Tausenden anderen Betroffenen vielleicht nicht egal ist? Wenn die Mehrheit der Privatpersonen gegen Telefonwerbung nichts hätte, wäre sie nicht verboten (vgl. Briefkastenwerbung). Der Bundesgerichtshof hat sein Urteil zum Verbot von Telefonwerbung schließlich nicht gewürfelt.

Natürlich ist gegen Callcenter, die keine unerlaubte Telefonwerbung betreiben, nichts zu sagen. Das hat meines Wissens auch niemand gesagt.

spl
Menü
[…1.1.1.2.1.2.2.1.1.2.2.1] XxOpelLadyxX antwortet auf spl
18.05.2007 12:42
Benutzer spl schrieb:
Benutzer punkrockgirl schrieb:
na mahlzeit wenn die alle auf einmal arbeitslos werden nur weil das CC geschlossen werden muss. dann kann ich mich jetzt schon auf ne weitere steuererhöhung freuen nur damit wir die durchfüttern können.

Mit der Begründung kannst du natürlich jedes Verbrechersyndikat rechtfertigen: Sollen sie halt einbrechen gehen, Hauptsache, keine Steuererhöhung. Die so wegen höherer Justizbelastung (im vorliegenden Fall bspw. wegen der ständigen Prozesse und Strafanzeigen wegen rechtswidriger Telefonwerbung durch Tele2) trotzdem kommt.

Außerdem bezahlst du, indem du eine rechtswidrige Störung deiner Privatsphäre durch unerlaubte Telefonanrufe in Kauf nimmst. Jetzt kannst du natürlich sagen, dass dir das egal sei, aber kannst du dir vorstellen, dass es den Tausenden anderen Betroffenen vielleicht nicht egal ist? Wenn die Mehrheit der Privatpersonen gegen Telefonwerbung nichts hätte, wäre sie nicht verboten (vgl. Briefkastenwerbung). Der Bundesgerichtshof hat sein Urteil zum Verbot von Telefonwerbung schließlich nicht gewürfelt.

Natürlich ist gegen Callcenter, die keine unerlaubte Telefonwerbung betreiben, nichts zu sagen. Das hat meines Wissens auch niemand gesagt.

spl

Klar gibt es Outboundprojekte, die Verboten sind, allerdings gibt es auch Outboundprojekte die eben nicht verboten sind. Und zwar genau dann, wenn du schon zum Beispiel einen Mobilfunk Vertrag hast, und die dich anrufen und dich nach deiner Rechnung fragen und dann deinen Tarif optimieren, damit du dann eben nicht mehr so hohe Rechnungen hast.
Ich meine das Tele2 an sich nen Saftladen ist, dass wissen wir alle, und das da nicht immer alles mit rechten Dingen zugeht das ist denke auch auch keine Diskussion mehr wert, denn das ist ja auch so sicher wie das Amen in der Kirche, aber dennoch kann man eben nicht alle CC´s über einen Kamm scheeren, dass ist eben nunmal auch Fakt...
Menü
[…1.1.2.1.2.2.1.1.2.2.1.1] spl antwortet auf XxOpelLadyxX
19.05.2007 00:25
Benutzer XxOpelLadyxX schrieb:
allerdings gibt es auch Outboundprojekte die eben nicht verboten sind. Und zwar genau dann, wenn du schon zum Beispiel einen Mobilfunk Vertrag hast, und die dich anrufen und dich nach deiner Rechnung fragen und dann deinen Tarif optimieren, damit du dann eben nicht mehr so hohe Rechnungen hast.

Doch. Das ist ebenfalls Telefonwerbung und verboten. Bestehende Vertragsverhältnisse rechtfertigen ggü. Verbrauchern *KEINE* Telefonwerbung. Das war nie so und wurde vom Bundesgerichtshof ausdrücklich und mehrfach bestätigt. Und zwar selbst dann nicht, wenn es ausdrücklich in den AGB steht oder aktiv vom Kunden angekreuzt wurde.

Macht es dir Freude hier ohne Ahnung zu haben oder dich wenigstens ansatzweise zu informieren unter billigender Inkaufnahme Falschbehauptungen weiterzukolportieren, als wären es Tatsachen? Spielen wir denn stille Post? Wenn ich von etwas keine Ahnung habe, dann schreibe ich das entweder dazu oder halte die Klappe.

dennoch kann man eben nicht alle CC´s über einen Kamm scheeren,

"scheren".

Das tut auch keiner. Wenn wir in diesem Zusammenhang von Callcentern oder Agents sprechen, dann meinen wir logischerweise nur die, die illegal operieren. Die anderen stören uns nicht und interessieren uns folglich in diesem Zusammenhang nicht. Und was (hier) nicht interessiert, bedarf (hier) auch keiner Erwähnung. Ich verstehe nicht, was daran so kompliziert ist.

spl
Menü
[…1.2.1.2.2.1.1.2.2.1.1.1] XxOpelLadyxX antwortet auf spl
19.05.2007 09:23
Also wenn ich selber ankreuz, dass ich damit einverstanden bin, oder zu doof bin das aus dem jeweiligen Vertrag raus zu streichen, dann sorry hab ich für gemegger und gezeter kein Verständniss. Sind denke ich mal alle (ausnahmen bestätigen die Regel) der deutschen Sprache gewachsen und können lesen und denken. Ich geh auch mal stark davon aus, dass die Mehrheit der Menschheit sicher nicht negativ darauf eingestellt ist, wenn man nicht vom jeweiligen Anbieter (egal ob Tele2, [da soll es ja auch zufriedene Kunden geben], T-Com und Co.)über den Tisch gezogen wird oder man auf Falschaussagen was macht was man nicht brauch.

Ich frag mich soweiso warum ihr alle so oft von Tele2 kontaktiert werdet, bin auf der Robinsonliste eingetragen und werd irgendwie nie angerufen :-\ und das obwohl ich auch hin und wieder Call by Call über Tele2 mache.
Also entweder ich bin kein potenzieller Kunde für Tele2 (aus welchen Gründen auch immer) oder ihr macht was falsch, dass ihr da dauernd angerufen werdet.
Menü
[…2.1.2.2.1.1.2.2.1.1.1.1] tcsmoers antwortet auf XxOpelLadyxX
19.05.2007 10:04
Benutzer XxOpelLadyxX schrieb:
Also wenn ich selber ankreuz, dass ich damit einverstanden bin, oder zu doof bin das aus dem jeweiligen Vertrag raus zu streichen, dann sorry hab ich für gemegger und gezeter kein Verständniss. Sind denke ich mal alle (ausnahmen bestätigen die Regel) der deutschen Sprache gewachsen und können lesen

nur mit der schreippen habbert es.

peso


und
denken. Ich geh auch mal stark davon aus, dass die Mehrheit der Menschheit sicher nicht negativ darauf eingestellt ist, wenn man nicht vom jeweiligen Anbieter (egal ob Tele2, [da soll es ja auch zufriedene Kunden geben], T-Com und Co.)über den Tisch gezogen wird oder man auf Falschaussagen was macht was man nicht brauch.

Ich frag mich soweiso warum ihr alle so oft von Tele2 kontaktiert werdet, bin auf der Robinsonliste eingetragen und werd irgendwie nie angerufen :-\ und das obwohl ich auch hin und wieder Call by Call über Tele2 mache.
Also entweder ich bin kein potenzieller Kunde für Tele2 (aus welchen Gründen auch immer) oder ihr macht was falsch, dass ihr
da dauernd angerufen werdet.
Menü
[…1.2.2.1.1.2.2.1.1.1.1.1] XxOpelLadyxX antwortet auf tcsmoers
19.05.2007 10:54


nur mit der schreippen habbert es.

peso


Frag mich grad, bei wem es mit dem schreiben nicht so ganz funktioniert.
Klar, wenn man auf dem Pc schreibt, schleichen sich gerne mal welche ein, da man gerne mal Buchstaben verdreht, aber das ein Dialekt auch ein Rechtschreibfehler in diesem Sinne ist, dass ist mir doch neu. Aber naja ich mach dir ein Angebot, wenn du Rechtschreibfehler findest dann darfst du sie behalten und sammeln und damit glücklich werden ;-)
Menü
[…2.2.1.1.2.2.1.1.1.1.1.1] tcsmoers antwortet auf XxOpelLadyxX
19.05.2007 11:15
Benutzer XxOpelLadyxX schrieb:


nur mit der schreippen habbert es.

peso


Frag mich grad, bei wem es mit dem schreiben nicht so ganz funktioniert.
Klar, wenn man auf dem Pc schreibt, schleichen sich gerne mal welche ein, da man gerne mal Buchstaben verdreht, aber das ein Dialekt auch ein Rechtschreibfehler in diesem Sinne ist, dass ist mir doch neu. Aber naja ich mach dir ein Angebot, wenn du Rechtschreibfehler findest dann darfst du sie behalten und sammeln und damit glücklich werden ;-)

was soll ich mit deinen fehlern? ich habe genug eigene.

tauschen?

peso
Menü
[…2.1.1.2.2.1.1.1.1.1.1.1] XxOpelLadyxX antwortet auf tcsmoers
19.05.2007 11:21
Benutzer tcsmoers schrieb:
Benutzer XxOpelLadyxX schrieb:


nur mit der schreippen habbert es.

peso


Frag mich grad, bei wem es mit dem schreiben nicht so ganz funktioniert.
Klar, wenn man auf dem Pc schreibt, schleichen sich gerne mal welche ein, da man gerne mal Buchstaben verdreht, aber das ein Dialekt auch ein Rechtschreibfehler in diesem Sinne ist, dass ist mir doch neu. Aber naja ich mach dir ein Angebot, wenn du Rechtschreibfehler findest dann darfst du sie behalten und sammeln und damit glücklich werden ;-)

was soll ich mit deinen fehlern? ich habe genug eigene.

tauschen?

peso

Selbst genug eigene Fehler haben und sich hier über Fehler von anderen aus lassen, dass haben wir doch gerne :-)
Ne du, behalt mal schön deine eigenen Fehler, ich brauch sie nicht, dachte nur das du eventuell meine haben willst, da du so darauf gegiert hast :-D
Menü
[…2.1.2.2.1.1.2.2.1.1.1.2] hafenbkl antwortet auf XxOpelLadyxX
29.05.2007 17:30
Benutzer XxOpelLadyxX schrieb:
... dann sorry hab ich für gemegger und gezeter kein Verständniss. Sind denke ich mal alle (ausnahmen bestätigen die Regel) der deutschen Sprache gewachsen ...

Du gehörst mit deiner Orthographie zu den Ausnahmen...
Menü
[…2.2.1.1.2.2.1.1.1.1.1.3] kfschalke antwortet auf wi-bi
13.07.2007 18:09
Benutzer wi-bi schrieb:
Aber deswegen braucht man doch kein Verständnis für CCAs zu haben. Man muss anders herum denken. Da bewirbt sich jemand für einen Job, bei dem ihm bewusst sein sollte, dass er seine Mitbürger nervt und versucht übers Ohr zu hauen.

Schon wenn er sich auf diese Stelle bewirbt sollte ihm klar sein, dass ein großer Teil ihn am Telefon zusammenscheißen, beschimpfen, auflegen, anschreien, antrillern oder sonst was wird.

Er erwartet hoffentlich nicht seinen Traumjob gefunden zu haben, bei dem er auf gut gelaunte Zuhörer trifft. Auf Zuhörer, die sagen "Nein danke, ich habe kein Interesse. Aber es ist ja soooooo nett von Ihnen, dass Sie mich nicht vergessen haben. Ich gehe davon aus, dass wir uns die Tage nochmals sprechen. Vielleicht hat sich bis dahin ja meine Meinung geändert."

Absurd!

Nee, wer sich auf einen Call Center Job bewirbt, macht dies meist, weil die Call Center oder die Zeitarbeitsfirmen die für Call Center arbeiten, bei den Arbeitsagenturen Mitarbeiter suchen und der Fallmanger die Arbeitslosen dann zu einer Bewerbung unter Androhung von Sanktionen nötigen......
Menü
[1.1.1.1.2.2.1.1.3] kfschalke antwortet auf wi-bi
13.07.2007 18:04
Benutzer wi-bi schrieb:
Liebe Carola, ich bin eben kein Mensch, der Ironie auszeichnet wenn er sie benutzt.

Ich denke wir gehen in unsereren Meinungen konform. Meine Aussage ist: CCAs sind nervende Personen, die es von mir auch zu spüren bekommen wenn ich belästigt werde. Ich habe keinerlei Verständnis für deren Job und ich werde mich auch nicht damit abfinden höflich das Gespäch zu beenden.
Meine Intuition war aufzuzeigen, dass es durchaus Berufsbilder gibt, die mit Anfeindungen zu rechnen haben. Wie kann jemand als CCA arbeiten und dann erwarten, dass die Angerufenen auch noch nett und freundlich bleiben?

Klar erwarten die das. Und warum auch nicht, denn mit deinem rumgequäcke triffste doch nicht den richtigen.
Solange es die Allianz aus Call Center Betreibern, Wirtschaftsförderung, Stadtverantwortlichen und ArGEn/Ageturen für Arbeit gibt, wird es den wenigsten möglich sein, einen angebotenen Call Center Arbeitsplatz abzulehen. Solange Call Center auf Wirtschaftförderungsseiten als Unternehmen des Monats erscheinen, obwohl die Sales Service im Namen tragen, solange kann man kaum argumentieren, dass die Jobs unseriös sind. (obwohl Neukundengewinnung als Stärke bezeichnet werden) Und so kommt es eben dazu, dass sich gerlernte Verkäufer schnell in einem Call Center wiederfinden, weil die eben nicht in der Lage sind ALG Sperrungen oder Kürzungen zu überbrücken, die dann eintreten, wenn der Job nicht angenommen wird.


Menü
[2] Marie-Sophie antwortet auf punkrockgirl
31.05.2007 07:52
Mal nen Hallo aus dem Tele2 Call-Center!!

Irgend so ein Spinner hat meiner Kolliegin ins Ohr getrellert mit
einer Trillerpfeife. naja sie war 11 Wochen krank und hat den
Typen angezeigt un recht bekommen



SCHMERZESGELD 950€ für Sie und der Verdienstausfall an die die
Tele2 und die Arztrechnungen gingen auch auf seine Kosten!!



geb mir doch mal Deine Nummer ZULU dann rufe ich dich mal an,
denn habe ich einen schönen Nebenverdienst!!!!!!!



Ich arbeite lieber im CC als dass ich anderen auf der Tasche
liege! meine Meinung und ich bin gelernte Informatikkauffrau
mit Diplom aber andere Arbeit hier zu finden ist nicht gerade
einfach ich habe dieses Jahr bereits über 68 Bewerbungen
geschrieben und das waren alles nur absagen.



ach ZULU sag mal was arbeitest Du denn??

Denn über Deinen Job finde ich auch etwas schlechtes mit
Sicherheit!!



Greetz Marie-Sophie



PS.: Tele2 Kauft die Adressen ein und der Adress-Lieferant
sichert zu dass eine Einwilligung der Adressinhaber
ausdrücklich damit einverstanden ist dass er angerufen wird!!





Naja wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Fre.se halten!!!
Menü
[2.1] keksi antwortet auf Marie-Sophie
31.05.2007 08:40
Benutzer Marie-Sophie schrieb:
Ich arbeite lieber ... als dass ich anderen auf der Tasche liege!
...sagte auch der Zeitungsdrücker und "überredete" reihenweise Rentner.

PS.: Tele2 Kauft die Adressen ein und der Adress-Lieferant sichert zu dass eine Einwilligung der Adressinhaber ausdrücklich damit einverstanden ist dass er angerufen wird!!
Natürlich! Ausdrücklich einverstanden. Sagte auch der Zeitungsdrücker. Rede Dir doch kein gutes Gewissen ein, sondern steh dazu, dass der CC-Job moralisch zweifelhaft und nur zum Geldverdienen da ist. Auch die GEZ-Schnüffler "machen nur ihren Job".

Grüße,
keksi

P.S. Mir ist bekannt, dass ein CC-Job alles andere als spaßig ist. Aber es ist in meinen Augen erlaubte Kriminalität. Auch Taschendiebe ernähren sich selbst. Glücklicherweise werden die wenigstens verfolgt.
Menü
[2.1.1] Grifter antwortet auf keksi
31.05.2007 09:11
Wenn es ein Job "zum Geld verdienen" ist (und nebenbei, welcher Job ist nicht zum Geldverdiehnen?), dann ist er, wenn man Marktanalysen in diesem Bereich trauen darf, aber tüchtig unterbezahlt. Und was das moralische betrifft: Wenn dich jemand im Restaurant fragt, ob du noch was zu trinken willst, ohne das du ihn zu aufgefordert hast, dann ist das doch die gleiche moralische Situation. Der wird auch so geschuhlt sein, dann er dich geschickt dazu bringt, noch was zu bestellen.
Ich bin kein Fan von dieser ganzen Telefonwerbung/-Marketing, etc. Sache, aber genauso wenig bin ich Fan von Leuten, die einfach mal alles was ihnen nicht passt, als "furchtbar schlimm" bejammern.
Menü
[2.1.1.1] Marie-Sophie antwortet auf Grifter
31.05.2007 09:14
Benutzer Grifter schrieb:
Wenn es ein Job "zum Geld verdienen" ist (und nebenbei, welcher Job ist nicht zum Geldverdiehnen?), dann ist er, wenn man Marktanalysen in diesem Bereich trauen darf, aber tüchtig unterbezahlt.
!!! 1100€ Brutto!!!
Und was das moralische betrifft: Wenn dich jemand im Restaurant fragt, ob du noch was zu trinken willst, ohne das du ihn zu aufgefordert hast, dann ist das doch die gleiche moralische Situation. Der wird auch so geschuhlt sein, dann er dich geschickt dazu bringt, noch was zu bestellen. Ich bin kein Fan von dieser ganzen Telefonwerbung/-Marketing, etc. Sache, aber genauso wenig bin ich Fan von Leuten, die einfach mal alles was ihnen nicht passt, als "furchtbar
schlimm" bejammern.
Menü
[2.1.1.2] keksi antwortet auf Grifter
31.05.2007 09:27
Benutzer Grifter schrieb:
Wenn es ein Job "zum Geld verdienen" ist (und nebenbei, welcher Job ist nicht zum Geldverdiehnen?), dann ist er, wenn man Marktanalysen in diesem Bereich trauen darf, aber tüchtig unterbezahlt.
Mag sein. Das bestreite ich gar nicht.

Und was das moralische betrifft: Wenn dich jemand im Restaurant fragt, ob du noch was zu trinken willst, ohne das du ihn zu aufgefordert hast, dann ist das doch die gleiche moralische Situation.
Nö. Ich bin ja zu ihm hingegangen, ins Restaurant. Daraus darf er ruhig schließen, dass ich essen und trinken möchte. Das CC kommt quasi zu mir nach Hause - ungebeten!

Ich bin kein Fan von dieser ganzen Telefonwerbung/-Marketing, etc. Sache, aber genauso wenig bin ich Fan von Leuten, die einfach mal alles was ihnen nicht passt, als "furchtbar schlimm" bejammern.
Den Schuh zieh ich mir nicht an.

Grüße,
keksi
Menü
[2.1.2] Marie-Sophie antwortet auf keksi
31.05.2007 09:12
Benutzer keksi schrieb:
Benutzer Marie-Sophie schrieb:
Ich arbeite lieber ... als dass ich anderen auf der Tasche liege!
...sagte auch der Zeitungsdrücker und "überredete" reihenweise Rentner.
ich überrede nicht und das will ich auch nicht ich rufe die Kunden an und schicke Ihnen auch das Angebot und bei Interesse der Kunden melde ich mich nochmals!
ich weiß aber auch was nein heißt und akzeptiere das auch!!

PS.: Tele2 Kauft die Adressen ein und der Adress-Lieferant sichert zu dass eine Einwilligung der Adressinhaber ausdrücklich damit einverstanden ist dass er angerufen wird!!
Natürlich! Ausdrücklich einverstanden. Sagte auch der Zeitungsdrücker. Rede Dir doch kein gutes Gewissen ein, sondern steh dazu, dass der CC-Job moralisch zweifelhaft und nur zum Geldverdienen da ist. Auch die GEZ-Schnüffler "machen nur ihren Job".
Ich würde gerne auch was anderes arbeiten gib mir nen besseren bzw auch besser bezahlten Job den nehm ich sofort.
und denn noch ich telefoniere auch inbound und die Leute rufen mich an wenn sie Probleme mit der Technik haben soll ich da auch gleich auflegen oder ihnen ins Ohr trellern mit ner Trillerpfeife??

Grüße,
keksi

P.S. Mir ist bekannt, dass ein CC-Job alles andere als spaßig ist.
siehe oben
Aber es ist in meinen Augen erlaubte Kriminalität. Auch Taschendiebe ernähren sich selbst. Glücklicherweise werden die wenigstens verfolgt.
??? erst denken dann posten!!!
Gruß
Marie
Menü
[2.1.2.1] keksi antwortet auf Marie-Sophie
31.05.2007 09:39
Benutzer Marie-Sophie schrieb:
ich überrede nicht und das will ich auch nicht ich rufe die Kunden an und schicke Ihnen auch das Angebot und bei Interesse der Kunden melde ich mich nochmals!
ich weiß aber auch was nein heißt und akzeptiere das auch!!
Ich wollte Dich auch gar nicht persönlich angreifen. Es ging mir generell um CC. Und seien wir ehrlich: Ist Dein Verhalten typisch für die Branche? Nach meinen Erfahrungen jedenfalls nicht.

Ich würde gerne auch was anderes arbeiten gib mir nen besseren bzw auch besser bezahlten Job den nehm ich sofort.
Glaub ich Dir. Hab ja nur gesagt, was ich von dem Job halte. Deswegen musst Du ja nicht kündigen. Aber verteidigen sollte man die CC halt nicht. Man kann ja dazu stehen, dass man zum Geldverdienen moralische Kompromisse eingehen muss.

und denn noch ich telefoniere auch inbound und die Leute rufen mich an wenn sie Probleme mit der Technik haben soll ich da auch gleich auflegen oder ihnen ins Ohr trellern mit ner Trillerpfeife??
Ruhig Blut! Hab ich die Trillerei verteidigt? Nein. Also bleib doch sachlich.

Aber es ist in meinen Augen erlaubte Kriminalität. Auch Taschendiebe ernähren sich selbst. Glücklicherweise werden die wenigstens verfolgt.
??? erst denken dann posten!!!
Vielen Dank für den unsachlichen Einwand. Glaubst Du mich damit überzeugen zu können?

Grüße,
keksi
Menü
[2.1.2.1.1] Marie-Sophie antwortet auf keksi
31.05.2007 09:44
Benutzer keksi schrieb:
Benutzer Marie-Sophie schrieb:
ich überrede nicht und das will ich auch nicht ich rufe die Kunden an und schicke Ihnen auch das Angebot und bei Interesse
der Kunden melde ich mich nochmals!
ich weiß aber auch was nein heißt und akzeptiere das auch!!
Ich wollte Dich auch gar nicht persönlich angreifen. Es ging mir generell um CC. Und seien wir ehrlich: Ist Dein Verhalten typisch für die Branche? Nach meinen Erfahrungen jedenfalls nicht.
Da muß ich Dir leider recht geben :(

Ich würde gerne auch was anderes arbeiten gib mir nen besseren bzw auch besser bezahlten Job den nehm ich sofort.
Glaub ich Dir. Hab ja nur gesagt, was ich von dem Job halte. Deswegen musst Du ja nicht kündigen. Aber verteidigen sollte man die CC halt nicht. Man kann ja dazu stehen, dass man zum Geldverdienen moralische Kompromisse eingehen muss.
sicher und vom Amt könnte ich mehr bekommen aber ich gehe lieber arbeiten für mein Geld. Gut man könnte auch zum Bauern Erntehelfer spielen aber das ist noch bescheidener bezahlt

und denn noch ich telefoniere auch inbound und die Leute rufen mich an wenn sie Probleme mit der Technik haben soll ich da auch gleich auflegen oder ihnen ins Ohr trellern mit ner Trillerpfeife??
Ruhig Blut! Hab ich die Trillerei verteidigt? Nein. Also bleib doch sachlich.
ich spreche da eher leute wie ZULU oder WI-BI an

Aber es ist in meinen Augen erlaubte Kriminalität. Auch Taschendiebe ernähren sich selbst. Glücklicherweise werden die wenigstens verfolgt.
??? erst denken dann posten!!!
Vielen Dank für den unsachlichen Einwand. Glaubst Du mich damit überzeugen zu können?
sorry aber da sah sehr nach einem persönlichen Angriff aus an der Line nehm ich das ja nicht ernst abetr ich denke hier kann ich das schon wenn es denn so ist also wie gesagt sorry

Grüße,
keksi
Greetz
Marie
Menü
[2.1.2.1.1.1] keksi antwortet auf Marie-Sophie
31.05.2007 10:01
Benutzer Marie-Sophie schrieb:
ich spreche da eher leute wie ZULU oder WI-BI an
Ach Du Schreck. Na wenn Du meinst mit Zulu diskutieren zu müssen/können... Einige im Forum kann man m.E. getrost ignorieren.

sorry aber da sah sehr nach einem persönlichen Angriff aus
Sollte es nicht sein. Ich empfinde CCs (natürlich nicht alle) aber nun mal ähnlich lästig und grenzwertig wie Zeitungsdrücker. Und in manchen Fällen (Stichwort Rentner) kommt es zu Ergebnissen, die einem Taschen- oder Trickdiebstahl gleichen. Dass Du (oder vielleicht sogar Deine Firma insgesamt) ne Ausnahme bist, stelle ich mangels Erfahrung gar nicht in Frage. Andersrum wirst Du nicht Deine Branche verteidigen können/wollen.

Grüße,
keksi
Menü
[2.1.2.1.1.1.1] Marie-Sophie antwortet auf keksi
31.05.2007 10:16
Benutzer keksi schrieb:
Benutzer Marie-Sophie schrieb:
ich spreche da eher leute wie ZULU oder WI-BI an
Ach Du Schreck. Na wenn Du meinst mit Zulu diskutieren zu müssen/können... Einige im Forum kann man m.E. getrost
ignorieren.

sorry aber da sah sehr nach einem persönlichen Angriff aus
Sollte es nicht sein. Ich empfinde CCs (natürlich nicht alle) aber nun mal ähnlich lästig und grenzwertig wie Zeitungsdrücker. Und in manchen Fällen (Stichwort Rentner) kommt es zu Ergebnissen, die einem Taschen- oder Trickdiebstahl gleichen. Dass Du (oder vielleicht sogar Deine Firma insgesamt) ne Ausnahme bist, stelle ich mangels Erfahrung gar nicht in Frage. Andersrum wirst Du nicht Deine Branche verteidigen können/wollen.

Grüße,
keksi

Also wenn ich höre dass die Leute zu alt sind denn lass ich das gleich!! Auch wenn man könnte aber das halte ich für moralisch sehr zweifelhaft und eine Frechheit der "kollegen" Teufel komm raus Ihren Verkauf machen aber wie gesagt ich gehöre da nicht dazu und das ist auch die Minderheit in den CC´s aber leider sind es die, die auffallen.

Persönlich mag ich auch nicht zuhause angerufen werden, aber ich lege denn einfach auf der beste Weg :)


Gruß Marie-Sophie
Menü
[2.1.2.2] wi-bi antwortet auf Marie-Sophie
31.05.2007 11:24
>PS.: Tele2 Kauft die Adressen ein und der Adress-Lieferant
>sichert zu dass eine Einwilligung der Adressinhaber
>ausdrücklich damit einverstanden ist dass er angerufen wird!!
...
>ich weiß aber auch was nein heißt und akzeptiere das auch!!

Aber ich bin es leid jedem nervtötenden CA ein "nein" zu sagen. Das ist mir bereits zuviel. Ich möchte nicht angerufen werden. Das ist ein mir zugesichertes Recht, welches ihr andauernd brecht. Eure "Adresshändler" sind ganz einfach zu blöd die Spreu vom Weizen zu trennen. Und das ist Tele2 durchaus bekannt und haftet deshalb mit.
Warum sollte ich mich beruhigen, nur weil die Tele2-A.löcher behaupten der Adresshändler sei der böse? So funktioniert das nicht.

Ich würde gerne auch was anderes arbeiten gib mir nen besseren bzw auch besser bezahlten Job den nehm ich sofort.

Frage: Erwartest Du Verständnis für Deinen Job? Erwartest Du vielleicht sogar, dass man nett und höflich bei ColdCalls bleibt?
Ich erwarte von CAs, die ColdCalls telefonieren, dass sie damit rechnen sich anschreien zu lassen. Dafür erhalten sie schließlich ihre 1.100€ Brutto.

ich spreche da eher leute wie ZULU oder WI-BI an
Ich habe und werde noch nie eine Trillerpfeife benutzten. Aber ich lasse mir solche Anrufe auch nicht gefallen. Und es ist Dein Job das auszuhalten, wenn Du schon solche kritischen Anrufe tätigst.
Und nein: Es spielt für mich keine Rolle, ob das der einzige Job ist, den Du gefunden hast. Und nein: Ich bin nicht stolz auf Dich, dass Du anderen nicht auf der Tasche liegst. Und ja: Sollte ich Dich bei einem ColdCall an der Leitung haben werde ich Stress machen.
Mein Großvater, Gott habe ihn seelig, sagte zu so Leuten wie Dir immer: "Dir sollte man mal einen gesunden Backenzahn ziehen. Dann hast Du auch einen Grund zum jammern."
Menü
[2.1.2.2.1] Marie-Sophie antwortet auf wi-bi
31.05.2007 11:27
Benutzer wi-bi schrieb:
>PS.: Tele2 Kauft die Adressen ein und der Adress-Lieferant >sichert zu dass eine Einwilligung der Adressinhaber >ausdrücklich damit einverstanden ist dass er angerufen
wird!!
...
>ich weiß aber auch was nein heißt und akzeptiere das auch!!

Aber ich bin es leid jedem nervtötenden CA ein "nein" zu sagen. Das ist mir bereits zuviel. Ich möchte nicht angerufen werden. Das ist ein mir zugesichertes Recht, welches ihr andauernd brecht. Eure "Adresshändler" sind ganz einfach zu blöd die Spreu vom Weizen zu trennen. Und das ist Tele2 durchaus bekannt und haftet deshalb mit.
Warum sollte ich mich beruhigen, nur weil die Tele2-A.löcher behaupten der Adresshändler sei der böse? So funktioniert das nicht.

Ich würde gerne auch was anderes arbeiten gib mir nen besseren bzw auch besser bezahlten Job den nehm ich sofort.

Frage: Erwartest Du Verständnis für Deinen Job? Erwartest Du vielleicht sogar, dass man nett und höflich bei ColdCalls bleibt?
Ich erwarte von CAs, die ColdCalls telefonieren, dass sie damit rechnen sich anschreien zu lassen. Dafür erhalten sie schließlich ihre 1.100€ Brutto.

ich spreche da eher leute wie ZULU oder WI-BI an
Ich habe und werde noch nie eine Trillerpfeife benutzten. Aber ich lasse mir solche Anrufe auch nicht gefallen. Und es ist Dein Job das auszuhalten, wenn Du schon solche kritischen Anrufe tätigst. Und nein: Es spielt für mich keine Rolle, ob das der einzige Job ist, den Du gefunden hast. Und nein: Ich bin nicht stolz auf Dich, dass Du anderen nicht auf der Tasche liegst. Und ja: Sollte ich Dich bei einem ColdCall an der Leitung haben werde ich Stress machen. Mein Großvater, Gott habe ihn seelig, sagte zu so Leuten wie Dir immer: "Dir sollte man mal einen gesunden Backenzahn ziehen. Dann hast Du auch einen Grund zum jammern."
ich bin nicht die die jammert das seid ihr und euer niveue lässt echt zu wünschen übrig....
Menü
[2.2] Zulu antwortet auf Marie-Sophie
01.06.2007 20:11

2x geändert, zuletzt am 02.06.2007 10:03
Benutzer Marie-Sophie schrieb:
Mal nen Hallo aus dem Tele2 Call-Center!!

Irgend so ein Spinner hat meiner Kolliegin ins Ohr getrellert
mit
einer Trillerpfeife.

Na das war bestimmt ich! Freut mich um das Feedback.:-)

naja sie war 11 Wochen krank und hat den
Typen angezeigt un recht bekommen

Schade das sie nicht 24 Wochen krank war. Aber sie kann mich
ja nochmal mit dem anderen Ohr anrufen. Dann passt das
vielleicht.:-)


SCHMERZESGELD 950€ für Sie und der Verdienstausfall an die die
Tele2 und die Arztrechnungen gingen auch auf seine Kosten!!

Hmmm... also bei mir kam nichts an! Benötigt ihr vielleicht
meine Adresse? Ruft mich doch nochmal vom CallCenter an. Es
macht mir sehr viel Spaß mit euch zu pfeifen.:-)

geb mir doch mal Deine Nummer ZULU dann rufe ich dich mal an,
denn habe ich einen schönen Nebenverdienst!!!!!!!

Kein Problem. Schick mir deine Adresse und Anschrift und du
bekommst meine Nummer - nach der Überprüfung.
Ehrenwort!

Ich arbeite lieber im CC als dass ich anderen auf der Tasche
liege! meine Meinung und ich bin gelernte
Informatikkauffrau mit Diplom aber andere Arbeit hier zu finden ist nicht gerade einfach ich habe dieses Jahr bereits über 68 Bewerbungen geschrieben und das waren alles nur absagen.

Ja das ist immer eine Sache des Notendurchschnitts. Die Guten
bekommen ihren Traumjob, die Schlechten müssen sich was anderes
suchen.
Es wundert mich nach deiner Argumentation hier wirklich nicht,
dass du noch nicht in einer seriösen Firma untergekommen bist.

ach ZULU sag mal was arbeitest Du denn??

Ich bin Astronaut und der Forumspsychologe hier drin. Warum
fragst du?
Ach ja und ab und an werde ich verdächtigt O2-Angestellter zu
sein, machnmal aber auch E-Plus-Angestellter.
Nunja - und hin und wieder sogar bei der Telekom.

Denn über Deinen Job finde ich auch etwas schlechtes mit Sicherheit!!

Dazu brauche ich dich nicht. Das finde ich sogar schon selbst.
Das absolut Schlechteste ist, wenn Mitarbeiter mir dumm kommen und so wie du argumentieren. Da wird mir dann regelmäßig schlecht von.
Aber keine Angst, wir sortieren auch die Guten von den
Schlechten aus.:-)

Greetz Marie-Sophie

Yo cool... Greeeeetz too!!!1111

PS.: Tele2 Kauft die Adressen ein und der Adress-Lieferant sichert zu dass eine Einwilligung der Adressinhaber ausdrücklich damit einverstanden ist dass er angerufen wird!!





Naja wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Fre.se halten!!!

Schön das du dich mit dem letzten Satz noch selbst
reflektieren konntest.:-)))


Zulu
Menü
[2.2.1] XxOpelLadyxX antwortet auf Zulu
08.06.2007 14:12
Es sind einfach viel zu viele CallCenter Mitarbeiter die einen über den Tisch ziehen und einem genau das an die Backe labern, das was man gerne hören will. Das dumme ist eben das manche einfach so gutgläubig sind und das auch noch glauben.
Also egal welche Firma anruft, ob Tele2, O2, Telekom, Versatel, und wie sie alle heissen, jedes Produkt, dass sie einem Vorstellen hat irgend einen Pferdefuß und wenn es nur eine Knebelzeit ist oder einem bei Hardware nicht gesagt wird, was denn an Versand anfällt und man sich dann hinterher wundert. Und da haben manche die den Job eben noch auf ehrlicher Basis machen leider den kürzeren gezogen weil die Menschheit eben nunmal gerne alles und jeden über einen Kamm scheert. Das ist so und wir nunmal auch leider so bleiben.
Mir wollte auch mal ein Tele2 Mitarbeiter weiss machen, dass er doch für die Privatkunden der Telekom mit da sei *Augen verdreh*
Wobei das ja mehr oder weniger auch wieder auslegungssache ist. Sie können ja nur eine Preselection machen wenn denn der Kunde bei der T-Com ist aber ich denke nicht, dass die T-Com Tele2 beauftragt ihre Kunden zu klauen *grins*

Und ganz viele sehen eben in diesem Beruf die ältere Generation als gefundenes Fressen, da die ja allgemein gerne ein wenig gutgläubig sind und nur das gute sehen...
Die meisten interessiert auch nicht, ob die Leute wirklich Tele2 brauchen oder nicht, die meisten klopfen eben nur Aufträge um Provision zu kassieren und das sind eben die meisten in CallCentern.

Dennoch denke ich, dass man deswegen noch lange nicht das Recht dazu hat eine Körperverletzung mit einer Trillerpfeife zu begehen.

Liebe Grusse,
XxOpelLadyxX
Menü
[2.2.1.1] Zulu antwortet auf XxOpelLadyxX
09.06.2007 17:19
Benutzer XxOpelLadyxX schrieb:

Dennoch denke ich, dass man deswegen noch lange nicht das Recht dazu hat eine Körperverletzung mit einer Trillerpfeife zu begehen.

Doch doch. Das Recht hat man ganz sicher - haben wir schon bis zur Emesis durchgekaut.
Und ich kann jedem nur die Trillerpfeife empfehlen. Die Anrufe wurden schlagartig weniger.


Zulu... wird weiterhin nur ganz leise am Telefon sprechen, damit der CCA sein Kopfhörer lauter stellt um dann die Trillerpfeife richtig geniessen zu können. :->
Dieses Mittel hilft devinitv!

Menü
[2.2.1.1.1] Zulu antwortet auf Zulu
10.06.2007 10:19
Benutzer Micha33Em schrieb:

Es ist schon interessant, wie der Verfasser auf dessen Beitrag Du eine Antwort gibst, sich hier wieder und wieder für TELE2 einsetzt. Wieviel Geld muss man von diesem Verein bekommen- um dies zu tun ?

5 Euro die Stunde.:-)))

Zulu
Menü
[2.2.1.1.2] XxOpelLadyxX antwortet auf Zulu
11.06.2007 11:32

Doch doch. Das Recht hat man ganz sicher - haben wir schon bis zur Emesis durchgekaut. Und ich kann jedem nur die Trillerpfeife empfehlen. Die Anrufe wurden schlagartig weniger.


Zulu... wird weiterhin nur ganz leise am Telefon sprechen, damit der CCA sein Kopfhörer lauter stellt um dann die Trillerpfeife richtig geniessen zu können. :-> Dieses Mittel hilft devinitv!



Zeig mir mal genau dieses Gesetz, wo drinne fest gehalten ist, dass es erlaubt ist einen Menschen eine Körperverletzung zuzuführen.
Also in unseren Gesetzen ist das sicherlich nicht der Fall!
Falls du mir jedochh diese Gesetzesstelle raus suchen kannst und belegen kannst, dass man einen andren Menschen Körperverletzungen zuzuführen darf/kann, dann greife auch ich auch wenn es ethisch nit zumutbar ist zur Trillerpfeiffe...

Und nein ich werde nicht von Tele2 bezahlt, da ich nicht für Tele2 arbeite...
Ich neheme Tele2 nicht in Schutz, ich sage nur, dass es unterste Schublade ist, jemanden mutwillig zu verletzen. Da könnte ich auch zu dir hingehen wenn du mir im weg stehst, dir die Nase brechen und sagen, du standest mir im Weg, und das ist meines erachtens nicht zumutbar und stört mich...*kopfschüttel*
Dazu kann ich echt nur sagen "Männer" :-P
Menü
[2.2.1.1.2.1] XxOpelLadyxX antwortet auf XxOpelLadyxX
11.06.2007 11:45


Mit der Trillerpfeife pfeifen ist Körperverletzung ? Echt ? (Klasse Witz) Mit der Autohupe hupen auch ? Und wie sieht es aus, mit laut in den Hörer brüllen oder Fluchen ?

Ähm, lass dir mal übers Telefon ins Ohr trillern. Da kannst du einen gehör Sturz bekommen, wenn da laut genug getrillert wird. Und das pfeiffen im Ohr kann ganz schön lästig sein. Hatte das auch mal weil ich an Silvester tzu nah an dem Böller stand, der da hoch ging, bzw geknallt hat. (Diese Chinateile da) Und ich kann dir sagen, die drei Tage, die da mein Ohr geklingelt hat war mehr als nur lästig... Ich kann so ne verbohrtheit echt nich verstehen.
Da gabs doch ma so nen Sprichwort... Füge anderen nichts zu, was du nicht willst was man dir zufügt
Menü
[2.2.1.1.2.1.1] myselfme antwortet auf XxOpelLadyxX
11.06.2007 21:40
Da es angesprochen wurde, das mit dem Hupen: Mach es doch mal vor der Polizeiwache, bei einer Verkehrskontrolle oder - vielleicht wirkt es am Besten - an lässig einer Beerdigung.
Vielleicht erzählt Dir dann mal einer wann es ERLAUBT ist
Menü
[2.2.2] derwu antwortet auf Zulu
05.07.2007 13:12

einmal geändert am 05.07.2007 13:14
@zulu:
Hallo,
ich beobachte Ihre Beiträge mit Interesse. Ich selber bin auch genervt von Spam-Anrufen, würde aber aus menschlichen Gründen nie soweit gehen, wie Sie es hier offensiv fordern . Für Sie zum Nachdenken nur einmal ein paar Zitate aus dem StGB-Kommentar Tröndle/Fischer (rechtlich absolut unstrittig zitierfähig und immer wieder durch Richter für Urteilsbegründungen herangezogen) zum § 223 StGB (Körperverletzung): Körperliche Misshandlung (eine Art Körperverletzungen zu begehen) ist nach der in RSpr. und Lit. verwendeten Formel ein übles, unangemessenes Behandeln, das entweder das körperliche Wohlbefinden oder ... nicht nur unerheblich beeinträchtigt. ... Eine Schmerzerregung setzt § 223 StGB (noch nicht einmal) nicht voraus. ... Das körperliche Wohlbefinden ist der Zustanddes (auch unbewussten) Körperempfinden des Opfers, der vor der Einwirkung vorhanden war. ... Erfolg der Tathandlung muss eine negative Beeinträchtigung dieses Zustandes sein (nicht mehr !).
Zusammenfassend kann man sagen, das eine Körperverletzung in Form der körperlichen Misshandlung durchaus nur subjektiv zu sehen ist, es ist also unerheblich, ob tatsächlich eine Schädigung eintritt. Und ob diese subjektive Beeinträchtigung ausreichend gegeben ist zur Erfüllung des Tatbestandes, unterliegt der Beurteilung durch den Richter im Einzelfall. Deshalb würde ich diese, nach Ihrer Meinung so wirkungsvolle Maßnahme des Trillerpfeifens-Pfeifen zur eigenen Sicherheit unterlassen. Kommt es zur Anzeige, könnte der Richter in Ihrem Fall durchaus die subjektive Beeinträchtigung bejahen und Sie hätten eine Körperverletzung begangen. Die Diskussion, ob ein tatsächlicher Schaden (technisch) eintreten könnte ist also absolut unerheblich und entbehrlich. Eine weitergehende Prüfung, ob die Trillerpfeife ein gefährliches Werkzeug im Sinne des § 224 StGB (gefährliche Körperverletzung) darstellt und somit die Strafandrohung höher ausfällt, möchte ich hier nicht weiter abhandeln.
Menü
[2.2.2.1] mia1969 antwortet auf derwu
05.07.2007 14:03
@derwu
Ich finde den gleichen Beitrag könnten Sie auch an tele2 weiterleiten-.
Denn die Trillerpfeife ist nur ein wehren gegen ständige Misshandlungen durch Belästigungen .So eine Art Selbstverteidigung.
Menü
[2.2.2.2] Zulu antwortet auf derwu
05.07.2007 19:39
Benutzer derwu schrieb:
@zulu:
Hallo,
ich beobachte Ihre Beiträge mit Interesse.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! :-)

Ich selber bin auch genervt von Spam-Anrufen, würde aber aus menschlichen Gründen nie soweit gehen, wie Sie es hier offensiv fordern .

Ich fordere es ja nicht mal. Ich gebe die Empfehlung diverser Behörden, unter anderem auch die der Kriminalpolizei, nur weiter.

Für Sie zum Nachdenken nur einmal ein paar Zitate aus dem StGB-Kommentar Tröndle/Fischer (rechtlich absolut unstrittig zitierfähig und immer wieder durch Richter für Urteilsbegründungen herangezogen) zum § 223 StGB (Körperverletzung): Körperliche Misshandlung (eine Art Körperverletzungen zu begehen) ist nach der in RSpr. und Lit. verwendeten Formel ein übles, unangemessenes Behandeln, das entweder das körperliche Wohlbefinden oder ... nicht nur unerheblich beeinträchtigt. ... Eine Schmerzerregung setzt § 223 StGB (noch nicht einmal) nicht voraus. ... Das körperliche Wohlbefinden ist der Zustanddes (auch unbewussten) Körperempfinden des Opfers, der vor der Einwirkung vorhanden war. ... Erfolg der Tathandlung muss eine negative Beeinträchtigung dieses Zustandes sein (nicht mehr !).

Nun - ich gehe anhand deiner Deutung der Gesetze davon aus, dass du nicht Jura studierst.
Es hilft einem das beste Gesetz nichts, wenn der Tatbestand nicht vorliegt.:-)

Zusammenfassend kann man sagen, das eine Körperverletzung in Form der körperlichen Misshandlung durchaus nur subjektiv zu sehen ist, es ist also unerheblich

Dem Satzteil stimme ich dir zu. Es ist wirklich unerheblich.:-)

ob tatsächlich eine Schädigung eintritt. Und ob diese subjektive Beeinträchtigung ausreichend gegeben ist zur Erfüllung des Tatbestandes, unterliegt der Beurteilung durch den Richter im Einzelfall.

Nicht nur im Einzelfall. Auch die Sammelklagen (scnr) :-)))
Um die auf die Sprünge zu helfen und dich zum Nachdenken anzuregen: Such mal ein Urteil in einer Urteilsdatenbank - der Aha-Effekt wird sich auch bei dir letztendlich einstellen. Es sei denn eine Lernresistenz liegt vor.

Deshalb würde ich diese, nach Ihrer Meinung so wirkungsvolle Maßnahme des Trillerpfeifens-Pfeifen zur eigenen Sicherheit unterlassen. Kommt es zur Anzeige, könnte der Richter in Ihrem Fall durchaus die subjektive Beeinträchtigung bejahen und Sie hätten eine Körperverletzung begangen. Die Diskussion, ob ein tatsächlicher Schaden (technisch) eintreten könnte ist also absolut unerheblich und entbehrlich. Eine weitergehende Prüfung, ob die Trillerpfeife ein gefährliches Werkzeug im Sinne des § 224 StGB (gefährliche Körperverletzung) darstellt und somit die Strafandrohung höher ausfällt, möchte ich hier nicht weiter abhandeln.

Och dem sehe ich gelassen entgeben. Gelassen deshalb, weil:
1. der Schuß gewaltig nach hinten losgeht - und das wissen die Callcenter.
2. Du einiges in deiner Argumentation verbogen hast, was niemals Bestand hat. Aber Anhand dessen erkenne ich, dass dir die juristische Ausbildung fehlt und drück mal ein Auge zu.:-)
3. Ich mich freuen würde, wenn endlich mal jemand genug Ar.sch in der Hose hat um mich anzuzeigen.
4. Ich dann wenigstens eine Adresse oder Telefonnummer habe. Callcenter rufen bekanntlich immer mit unterdrückter Nummer an. Warum wohl? :-)))
5. Ist die Trillerpfeife ein bewährtes und erprobtes Mittel by Zulu und ist nur zu empfehlen.
6. Hunde die bellen, beissen nie! :-) Das gilt im Besonderen für Menschen die sich zu weit aus dem Fenster herauslehnen.

Zulu... Astronaut und Forumspsychologe. Seit neuestem Trillerpfeifentester. :-)
Menü
[2.2.2.2.1] derwu antwortet auf Zulu
05.07.2007 22:33

2x geändert, zuletzt am 05.07.2007 22:50
Hallo Zulu,
1. habe ich gar nichts selber ausgelegt, sondern nur aus (zitierfähigen) Kommentaren zitiert. (Ich hätte auch noch die im Kommentar dargelegten Urteile hinzuschreiben können, war mir jedoch zu mühsam; können Sie aber im Kommentar nachlesen).
2. Fällt mir auf, dass Sie immer nur von angeblich bestehenden Urteilen sprechen und es den anderen überlassen, danach zu suchen; wie sagt man so schön: "nun tun Sie doch mal Butter bei die Fische" und teilen Sie uns Ihre (hoffentlich nachvollziehbaren und zitierbaren) Quellen mit. Wo z.B. haben Sie die angebliche Empfehlung der Kriminalpolizei zur Nutzung von Trillerpfeifen bei CallCenter Anrufen her. (Bitte genaue Fundstelle).
3. Gibt es im Strafrecht keine Sammelklage.
4. Habe ich doch eine gewisse juristsische Ausbildung genossen, und diese mit sehr gutem Diplom abgeschlossen.

Also, ich hoffe endlich mal darauf, dass es Ihrerseits nicht nur weiter unbelegte Aussagen gibt, sondern dass sie mal handfeste Quellen für Ihre Tatsachenbehauptungen offenbaren, die man nachlesen kann um entsprechend darauf zu antworten.
Menü
[2.2.2.2.1.1] Zulu antwortet auf derwu
05.07.2007 23:01
Benutzer derwu schrieb:
Hallo Zulu, 1. habe ich gar nichts selber ausgelegt, sondern nur aus (zitierfähigen) Kommentaren zitiert. (Ich hätte auch noch die im Kommentar dargelegten Urteile hinzuschreiben können, war mir jedoch zu mühsam; können Sie aber im Kommentar nachlesen).

Aha! Selbst ist es einem zu mühsam, aber......

2. Fällt mir auf, dass Sie immer nur von angeblich bestehenden Urteilen sprechen und es den anderen überlassen, danach zu suchen; wie sagt man so schön: "nun tun Sie doch mal Butter bei die Fische" und teilen Sie uns Ihre (hoffentlich nachvollziehbaren und zitierbaren) Quellen mit. Wo z.B. haben Sie die angebliche Empfehlung der Kriminalpolizei zur Nutzung von Trillerpfeifen bei CallCenter Anrufen her. (Bitte genaue Fundstelle).

... hier das von anderen verlangen.:-) Welch grandiose Logik!
Aber auch wenn du selbst zu bequem zum schreiben bist, so sollte es noch für das Scrollen hier im Forum ausreichen, oder? Denn ich habe vor nicht allzulanger Zeit hier schon viele Quellen gepostet.
Jetzt bin ich mal zu bequem nochmal alles abzutippen. :-) Da geht es mir doch glatt so wie dir.:-)
Übrigens inkl. Fundstellen und Begründungen.

Viel Spaß bei der Lektüre.

3. Gibt es im Strafrecht keine Sammelklage.

Nun hast du tatsächlich doch noch ein Pluspunkt bei mir gesammelt.

4. Habe ich doch eine gewisse juristsische Ausbildung genossen, und diese mit sehr gutem Diplom abgeschlossen.

So erging es mir bei meinem Astonautenstudium auch.:-)
Nein, sorry, das nehme ich dir aus vielerlei Gründen nicht ab.

Also, ich hoffe endlich mal darauf, dass es Ihrerseits nicht nur weiter unbelegte Aussagen gibt, sondern dass sie mal handfeste Quellen für Ihre Tatsachenbehauptungen offenbaren, die man nachlesen kann um entsprechend darauf zu antworten.

Wie ich oben schon erwähnte, du kannst dich ein kleines bischen anstrengen und im Forum stöbern. Ansonsten ist Exalead dein Freund. :-)

Zulu.... Astronaut und Forumpsychologe
Menü
[2.2.2.2.1.1.1] derwu antwortet auf Zulu
05.07.2007 23:21
Hallo Zulu,
das war ja ein Beitrag von der ganz armen Sorte. Ich habe Ihnen meine Fundtsllen genannt (offensichtlich können Sie mit Tröndle/Fischer nichts anfangen - ist der geläufigste Strafrechtskommentar in Deutschland; wer den nicht kennt, darf sich auf gar keinen Fall anmassen, die juristische Qualifikation anderer anzuzweifeln). Daraus habe ich eine ganze Menge zitiert, habe jedoch nur auf das abschreiben der Az. der entsprechenden Urteile verzichtet. Ich erwarte von Ihnen noch nicht einmal das Abschreiben der Inhalte; teilen Sie mir bitte einfach nur Ihre Fundstellen mit, lesen kann ich dann schon selber. Solange Sie dazu nicht nicht in der Lage sind, sind Sie einfach nicht ernst zu nehmen. Im Übrigen: schon wieder nur bloße Behauptungen wenn Sie schreiben, dass Sie meine Qualifikationen aus mehreren Gründen in Frage stellen: nun mal los, beweisen Sie mir meine von Ihnen behauptete Unfähigkeit. (Und bitte nicht wieder nur mit warmer Luft und offensichtlich selbsterfundenen Behauptungen!!!!) Ich warte auf einen qualifizierten Gegner ....
Menü
[2.2.2.2.1.1.1.1] Zulu antwortet auf derwu
05.07.2007 23:54
Benutzer derwu schrieb:
Hallo Zulu, das war ja ein Beitrag von der ganz armen Sorte. Ich habe Ihnen meine Fundtsllen genannt (offensichtlich können Sie mit Tröndle/Fischer nichts anfangen - ist der geläufigste Strafrechtskommentar in Deutschland; wer den nicht kennt, darf sich auf gar keinen Fall anmassen, die juristische Qualifikation anderer anzuzweifeln). Daraus habe ich eine ganze Menge zitiert, habe jedoch nur auf das abschreiben der Az. der entsprechenden Urteile verzichtet.

Ebend. Die du auch nicht vorweisen kannst.
Hier im Forum hat ein richtiger Jurist mal spaßeshalber Recherchen gemacht. Es gab kein Urteil.
Also warum sollte ich mich mit dir auf eine Diskussion über Urteile einlassen, wo schon von vorherein feststeht keine vorzufinden.

Ich erwarte von Ihnen noch nicht einmal das Abschreiben der Inhalte; teilen Sie mir bitte einfach nur Ihre Fundstellen mit, lesen kann ich dann schon selber.

Sehr schön. Dann wiederhole ich mich eben nochmal und verweise auf deine Fähigkeit in diesem Forum unter diesem Topic zu scrollen.

Solange Sie dazu nicht nicht in der Lage sind,

Soviel zum Thema Fähigkeit.:-)

sind Sie einfach nicht ernst zu nehmen.

Musst du auch nicht. Wie du anhand meiner Artikualtion festgestellt hast, oder auch nicht, nahm ich dich von Anfang an nicht ernst.
Insbesondere wenn man deine Historie hier im Forum durchblättert, kommt das eine oder andere mal schon ein Schmunzeln über meine Gesichtsmuskulatur. Beispiel gefällig? Zitat:" E-Plus bietet keine Verträge mit Grundgebühren an." Nur mal so für den Anfang.:-)
Hattest du meine Smilies in den Vorpostings nicht beachtet? :-)

Ganz zu schweigen über deine "zitierfähigen Urteile" die nichts mit dem Thema zu tun haben.

Im Übrigen: schon wieder nur bloße Behauptungen wenn Sie schreiben, dass Sie meine Qualifikationen aus mehreren Gründen in Frage stellen: nun mal los, beweisen Sie mir meine von Ihnen behauptete Unfähigkeit.

Siehe oben im Text - und das nur beim kurzen überfliegen deiner Postings in den letzten Wochen. Die Nachweise hast du auch in anderer hinsicht schon im ersten Posting dieses Thread geliefert.

Ich empfehle dir, dich hier weniger als ein Jurist darzustellen und sich eher mal mit den pysikalischen Gegebenheiten bei der Benutzung der Trillerpfeife über das Telefonnetz auseinanderzusetzen.
Links, Nachweise und Begründungen hatte ich und andere schon mehrfach gliefert. Wärst du ein, wie du es schon feindlich ausdrückst, "ein Gegner" auf meiner Augenhöhe, wärst du jetzt nicht aus dem Fenster gefallen aus dem du dich zu weit herausgelehnt hast und hättest zuerst mal nach den Grundlagen recherchiert. Spätestens dann schon wäre dir aufgefallen, dass du dein Tröndle/Fischer als Klopapier benutzen kannst - zumindest für dieses Thema.
Und als Folgerung daraus würdest du auch meine Bemerkung über deine geringen juristischen Kenntnisse begriffen haben. :-)

So mein Guter. Jetzt habe ich dir so einige Hilfestellung gegeben um deine Fragen zu beantworten. Für die schaliche Begründung musst du hier in diesem Forum von Tele2 eben scrollen und suchen. Bequemlichkeit unterstütze ich nicht!

Aber wenn du nur provozieren willst, gerne.:-) Da gehe ich liebend gerne drauf ein und ziehe auch dich mal durch den Kakao.:-)

(Und bitte nicht wieder nur mit warmer Luft und offensichtlich selbsterfundenen Behauptungen!!!!) Ich warte auf einen qualifizierten Gegner ....

Zulu... du bist kein Gegner für mich - nein wirklich nicht.
Menü
[2.2.2.2.1.1.1.1.1] derwu antwortet auf Zulu
06.07.2007 06:15

einmal geändert am 06.07.2007 06:20
Also, die Diskussion über die physikalischen Grenzen der Telefontechnik ist, wie bereits in meinem ersten Beitrag erläutert,ist unerheblich und entbehrlich. Aber mal im Ernst, Ihre Beiträge enthalten nichts substanzielles. Vielmehr beharren Sie kompromisslos auf Deine Meinung und werden unsachlich und beleidigend (dieses letztere Merkmal kann ich nicht auf meine "Provokationen" beziehen), wenn jemand anderer Meinung ist. Diese Belege werden dann mittels fadenscheinlicher Behauptungen versucht zu widerlegen. Solange Sie mir Ihre Behauptungen nicht belegen, seien Sie einfach weiter der Meinung, dass Sie "allwissend" sind. Belegen Sie mir Ihre Meinung und ich werde mir meine Gedanken über die Richtigkeit machen und wäre gerne auch bereit, meinen Irrtum einzugestehen. Aber nicht nur aufgrund persönlicher Zulu-Meinung. Ich habe versucht Ihnen meine Auffassung durch juristisch wissenschaftlich anerkannte Meinung (das von mir häufiger zitierte Buch werden Sie vielen (kann leider nicht behaupten auf fast jeden, da ich nicht alle gesehen habe) Richtertischen sehen. Sehen Sie meine Postings einfach so, wie sie gemeint waren: sie sind eine Warnung, Tips zu veröffentlichen, die auf wackeligen Beinen stehen und Leuten, die sie annehmen ind arge Unanehmlichkeiten bringen können. Mal von der menschlichen Seite der Folgen für CCA abgesehn. Juristerei ist kein schwarz und weiß. Viele, die sich sicher im Recht gefühlt haben (und dass sind viele, anonsten würde es keien Gerichtsverfahren geben, da man ja einer Meinung, nämlich der "richtigen" wäre), haben dann auf einmal dicke Backen gemacht. Und das betrifft selbst hochkarätige Star-Juristen. Ach so, und welche Tarife werden oder wurden (zum Zeitpunkt meiens damaligen Postings) denn aktuell von Eplus mit Grundgebühr im Privatkundenbereicht vermarkte? Für einen Tip wäre ich dankbar, da mich solche Tarife persönlich mehr interessieren als solche mit Mindestnutzung pp.
Menü
[2.2.2.2.1.1.1.1.1.1] Zulu antwortet auf derwu
06.07.2007 06:48
Benutzer derwu schrieb:
Also, die Diskussion über die physikalischen Grenzen der Telefontechnik ist, wie bereits in meinem ersten Beitrag erläutert,ist unerheblich und entbehrlich.

Soso... Fakten sind also fadenscheinig, unherheblich und entbehrlich. :-)


Aber mal im Ernst, Ihre Beiträge enthalten nichts substanzielles.

Ich gleiche meine Mühe generell meines Gegenübers an. Solltest du doch jetzt nach dem mehrmaligen Wortwechsel gemerkt haben.

Vielmehr beharren Sie kompromisslos auf Deine Meinung und werden unsachlich und beleidigend (dieses letztere Merkmal kann ich nicht auf meine "Provokationen" beziehen), wenn jemand anderer Meinung ist. Diese Belege werden dann mittels fadenscheinlicher Behauptungen versucht zu widerlegen.

Ich beleidige nie. Ich stellte lediglich nur fest das du sehr wenig Ahnung von der Materie hast. Und deshalb begründete ich auch mein Desinteresse an einem Diskussionsbedarf mit dir.

Solange Sie mir Ihre Behauptungen nicht belegen, seien Sie einfach weiter der Meinung, dass Sie "allwissend" sind. Belegen Sie mir Ihre Meinung und ich werde mir meine Gedanken über die Richtigkeit machen und wäre gerne auch bereit, meinen Irrtum einzugestehen.

Ich wiederhole mich zum dritten mal.:-) Hier wurde schon alles durchgekaut. Wenn du ein paar Wochen später nochmal alles vorgekaut haben möchtest, dann solltest du dich zuerst mit den Grundlagen beschäftigen. Du musst das allerdings nicht, du kannst auch weiterhin Schaum schlagen.

Denn Merke: Nicht wer ein Tröndle/Fische sein eigen nennt und in der Hand halten kann ist auch automatisch ein Jurist.

Aber nicht nur aufgrund persönlicher Zulu-Meinung. Ich habe versucht Ihnen meine Auffassung durch juristisch wissenschaftlich anerkannte Meinung (das von mir häufiger zitierte Buch werden Sie vielen (kann leider nicht behaupten auf fast jeden, da ich nicht alle gesehen habe) Richtertischen sehen.

Die auf keiner Grundlage beruhen.
Nein - ich bin nach wie vor der Meinung das du dich einfach nur zu wichtig nimmst und keine juristische Ausbildung besitzt.


Sehen Sie meine Postings einfach so, wie sie gemeint waren: sie sind eine Warnung, Tips zu veröffentlichen, die auf wackeligen Beinen stehen und Leuten, die sie annehmen ind arge Unanehmlichkeiten bringen können.

Überhaupt nicht! Von daher nehme ich dir ja auch deine Behauptungen, du seist Jurist, nicht ab.

Mal von der menschlichen Seite der Folgen für CCA abgesehn.

Eben da solltest du mal ansetzen, sofern du dich überhaupt sachlich mit dem Thema auseinander setzen willst. Allerdings habe ich das Gefühl das du in dieser Richtung kein Ansinnen hast, sondern nur mit ein paar Textpassagen aus einem Buch glänzen willst.
Dies fruchtet bei mir leider nicht.

Juristerei ist kein schwarz und weiß. Viele, die sich sicher im Recht gefühlt haben (und dass sind viele, anonsten würde es keien Gerichtsverfahren geben, da man ja einer Meinung, nämlich der "richtigen" wäre), haben dann auf einmal dicke Backen gemacht. Und das betrifft selbst hochkarätige Star-Juristen.

Ebend! Und deswegen solltest du das denen überlassen die wirklich Ahnung davon haben.


Zulu.... aber immerhin warst du für eine Belustigung ganz brauchbar. :-)
Menü
[2.2.2.2.1.1.1.1.1.1.1] derwu antwortet auf Zulu
06.07.2007 07:49

2x geändert, zuletzt am 06.07.2007 08:23
Hallo,
ok, dann wünsche ich Ihnen Glück und dass der Ernstfall für Sie nicht eintreten möge. Jeder ist seine Glückes Schmied. Aber damit Sie sehen, dass ich mir Ihre Beiträge zu Herzen nehme (was Sie mit den meinigen offensichtlich nicht tun), obwohl ich in etwa dassselbe über Ihre denke wie Sie über meine, gebe ich zu, dass ich exakter hätte arbeiten können und reiche Ihnen die entsprechenden Urteil-Fundstellen nach:

"Körperliche Misshandlung ist nach der in RSpr. und Lit. verwendeten Formel ein übles, unangemessenes Behandeln, das entweder das körperliche Wohlbefinden oder ... nicht nur unerheblich beeinträchtigt. (u.a. BGH 14, 269, 271; Bay NJW 70, 769; Hamm VRS 8, 133)

Eine Schmerzerregung setzt § 223 StGB nicht voraus (BGH 25, 278)

Das körperliche Wohlbefinden ist der Zustand des (auch unbewussten) Körperempfindens des Opfers, der vor der Einwirkung vorhanden war. (SK-Horn / Wolters 5).

Leider vermisse ich noch einen Tip auf z.Zt. von EPlus vermarktete Tarife mit Grundgebühr (welche es ja nach Ihren Angaben geben soll)."


PS: Vielleicht ist folgender Link ja interessant:

http://www.antispam.de/wiki/Trillerpfeife

(Von den Autoren einer Internetseite gegen Spams; wobei Ihnen Ihrer Argumentation im Punkt des technischen Schutzes teilweise entsprochen wird - wurde von mir ja auch nicht bezweifelt.)
Menü
[2.2.2.2.1.1.1.1.1.1.1.1] Zulu antwortet auf derwu
06.07.2007 17:11
Benutzer derwu schrieb:

entsprechenden Urteil-Fundstellen nach:


Na das nenne ich löblich!

"Körperliche Misshandlung ist nach der in RSpr. und Lit. verwendeten Formel ein übles, unangemessenes Behandeln, das entweder das körperliche Wohlbefinden oder ... nicht nur unerheblich beeinträchtigt. (u.a. BGH 14, 269, 271; Bay NJW 70,
769; Hamm VRS 8, 133)

Hmmm... leider kein Urteil über die Verwendung einer Trillerpfeife über ein Telefonnetz.

Eine Schmerzerregung setzt § 223 StGB nicht voraus (BGH 25, 278)



Auch hier aus dem Zusammenhang gerissen, da es kein Urteil über die oben besagte Trillerpfeife via Telefonnetz geht.

Das körperliche Wohlbefinden ist der Zustand des (auch unbewussten) Körperempfindens des Opfers, der vor der Einwirkung vorhanden war. (SK-Horn / Wolters 5).

Na viel Spaß beim Klagen im Fußballstadion. Mein Wohlbefinden hinkt dann schon immer wenn mein Fußballverein verliert. Darf ich die nun verklagen? :-)))))))

Ach ja, letztens hatte ich Kidneybohnen mit Zwiebeln und KNoblauch gegessen. Mein Sexualpartner hatte sich am Morgen danach über schlechtes Wohlbefinden geäußert, da er dies auf meine nächtliche Flatulenz zurückführt. Muß ich nun mit einem Prozess rechnen? :-))))

Leider vermisse ich noch einen Tip auf z.Zt. von EPlus vermarktete Tarife mit Grundgebühr (welche es ja nach Ihren Angaben geben soll)."

Ach... das ist mir doch glatt wieder entfallen - tschuldigung, meine Demenz.:-))


Zulu... ich hasse Flatulenzia vulgaris.:-))))

Menü
[2.2.2.2.1.1.1.2] tcsmoers antwortet auf derwu
06.07.2007 00:51
Benutzer derwu schrieb:
Hallo Zulu, das war ja ein Beitrag von der ganz armen Sorte. Ich habe Ihnen meine Fundtsllen genannt (offensichtlich können Sie mit Tröndle/Fischer nichts anfangen - ist der geläufigste Strafrechtskommentar in Deutschland; wer den nicht kennt, darf sich auf gar keinen Fall anmassen, die juristische Qualifikation anderer anzuzweifeln).

ist das nicht schwarz-kleinknecht oder schwarz-dreher?


peso



Daraus habe ich eine ganze
Menge zitiert, habe jedoch nur auf das abschreiben der Az. der entsprechenden Urteile verzichtet. Ich erwarte von Ihnen noch nicht einmal das Abschreiben der Inhalte; teilen Sie mir bitte einfach nur Ihre Fundstellen mit, lesen kann ich dann schon selber. Solange Sie dazu nicht nicht in der Lage sind, sind Sie einfach nicht ernst zu nehmen. Im Übrigen: schon wieder nur bloße Behauptungen wenn Sie schreiben, dass Sie meine Qualifikationen aus mehreren Gründen in Frage stellen: nun mal los, beweisen Sie mir meine von Ihnen behauptete Unfähigkeit. (Und bitte nicht wieder nur mit warmer Luft und offensichtlich selbsterfundenen Behauptungen!!!!) Ich warte auf einen
qualifizierten Gegner ....
Menü
[2.2.2.2.1.1.1.2.1] derwu antwortet auf tcsmoers
06.07.2007 05:50

einmal geändert am 06.07.2007 07:18
Hallo,
Kneichtknecht kommentierte im Bereich Strafverfahrensrecht. Zwischenzeitlich Meyer-Goßner.
Menü
[2.2.2.2.1.2] tcsmoers antwortet auf derwu
06.07.2007 00:44
Benutzer derwu schrieb:
Hallo Zulu, 1. habe ich gar nichts selber ausgelegt, sondern nur aus (zitierfähigen) Kommentaren zitiert. (Ich hätte auch noch die im Kommentar dargelegten Urteile hinzuschreiben können, war mir jedoch zu mühsam; können Sie aber im Kommentar nachlesen). 2. Fällt mir auf, dass Sie immer nur von angeblich bestehenden Urteilen sprechen und es den anderen überlassen, danach zu suchen; wie sagt man so schön: "nun tun Sie doch mal Butter bei die Fische" und teilen Sie uns Ihre (hoffentlich nachvollziehbaren und zitierbaren) Quellen mit. Wo z.B. haben Sie die angebliche Empfehlung der Kriminalpolizei zur Nutzung von Trillerpfeifen bei CallCenter Anrufen her. (Bitte genaue Fundstelle).
3. Gibt es im Strafrecht keine Sammelklage.
4. Habe ich doch eine gewisse juristsische Ausbildung genossen, und diese mit sehr gutem Diplom abgeschlossen.

Also, ich hoffe endlich mal darauf, dass es Ihrerseits nicht nur weiter unbelegte Aussagen gibt, sondern dass sie mal handfeste Quellen für Ihre

Tatsachenbehauptungen

was sind tatsachenbehauptungen?

peso






offenbaren,
die man nachlesen kann um entsprechend darauf zu antworten.
Menü
[3] mia1969 antwortet auf punkrockgirl
05.07.2007 12:12
Das ist doch ein Witz....Ist das so eine Art Geheimnummer???

Mir wurde an Weihnachten der dezente Betrag von 437,62 eur abgebucht- unrechtmässig für eine Telefonnummer die nicht meine war und unter fremden Namen /Kundennummer und bei dem Versuch das aufzuklären habe ich mich mehrmals bei den motzigen Mitarbeitern, die ihre kleine Macht auszuspielen scheinen über die hohen Kosten beschwert wurde aber nie auf diese Nummer verwiesen.

Im Juni folgte angedrohtes Inkassoverfahren (weiterhin ohne vorausgegangene Rechnung) --man hat ja sonst nix zu tun ...

Na ja wenigstens jetzt kostenlose Qual ;((( Danke