Anbieterforum
Menü

BETRUG - Rechnunsbetrug mit Tele2


29.09.2005 15:06 - Gestartet von hbsilvio
Seit knapp 2 Jahren habe ich auf Preselection umgestellt. Die Umstellung sollte kostenlos sein. Trotzdem wurden 5 EURO berechnet. Die Rechnungen kamen dann immer unregelmäßig. Mal alle 2 Monate, mal alle 3 Monate. Nach über einem Jahr wurde mir der Anschluß gesperrt mit der Begründung, dass ich Rechnungen nicht bezahlt habe. Jedoch habe ich alle Rechnungen, die ich bekommen habe, bezahlt. An der Auskunftshotline von Tele2,wo ich das Misverständnis aufklören wollte,wurde ich auf das Übelste von einer Mitarbeiterin beschimpft und beleidigt (24. Oktober 2004, 20.58 Uhr)liebe Tele2-Mitarbeiter!!- Zitat: "Sie sind wohl nicht ganz dicht?". Nach Mahnungen vom Inkassobüro, welche nicht billig waren, und mehreren Aufforderungen von mir an Tele2, mir doch die angeblich "fehlenden" Rechnungen zu zeigen, haben mir Tele2 wirklich noch Rechnungen geschickt, die ich vorher jedoch nie erhalten habe. Möchte wissen, wo sie die plötzlich geschrieben haben! Weiter Mahnungen folgten mit Gerichtsdrohungen u.s.w.! Ich wollte die Preselektion auflösen, geht jedoch nur über die Telekom - Arschkarte gezogen :-(
An alle, die das hier lesen, lasst die Finger von diesem Betrügerverein, auch wenn es momentan billig erscheint, am Ende wirds sehr teuer!!
Menü
[1] ElaHü antwortet auf hbsilvio
29.09.2005 15:49
Benutzer hbsilvio schrieb:
Seit knapp 2 Jahren habe ich auf Preselection umgestellt. Die Umstellung sollte kostenlos sein. Trotzdem wurden 5 EURO berechnet. Die Rechnungen kamen dann immer unregelmäßig. Mal alle 2 Monate, mal alle 3 Monate. Nach über einem Jahr wurde mir der Anschluß gesperrt mit der Begründung, dass ich Rechnungen nicht bezahlt habe. Jedoch habe ich alle Rechnungen, die ich bekommen habe, bezahlt. An der Auskunftshotline von Tele2,wo ich das Misverständnis aufklören wollte,wurde ich auf das Übelste von einer Mitarbeiterin beschimpft und beleidigt (24. Oktober 2004, 20.58 Uhr)liebe Tele2-Mitarbeiter!!- Zitat:
"Sie sind wohl nicht ganz dicht?". Nach Mahnungen vom Inkassobüro, welche nicht billig waren, und mehreren Aufforderungen von mir an Tele2, mir doch die angeblich "fehlenden" Rechnungen zu zeigen, haben mir Tele2 wirklich noch Rechnungen geschickt, die ich vorher jedoch nie erhalten habe. Möchte wissen, wo sie die plötzlich geschrieben haben! Weiter Mahnungen folgten mit Gerichtsdrohungen u.s.w.! Ich wollte die Preselektion auflösen, geht jedoch nur über die Telekom - Arschkarte gezogen :-(
An alle, die das hier lesen, lasst die Finger von diesem Betrügerverein, auch wenn es momentan billig erscheint, am Ende wirds sehr teuer!!

Ich hatte auch mal eine Preselection von Tele 2. Die Rechnungen kamen auch damals unregelmäßig. Auf meine Nachfrage sagte man mir, dass erst eine Rechnung geschickt wird, wenn man mindestens 10 Euro vertelefoniert hat. Wenn ich mich recht erinnere steht aber auf jeder Rechnung der Abrechnungszeitraum. Schau dir doch nochmal die Rechnungen an, die du zugeschickt bekommen hast. Sind diese lückenlos oder fehlen Abrechnungszeiträume? Sind sie vorher schon lückenlos gewesen, können sie dir ja nicht weitere Rechnungen unterschieben.
Menü
[1.1] Grifter antwortet auf ElaHü
28.11.2005 23:43
Wieder mal so ein Fall. Sorry, aber das ist teiweise typsich... Das hätte dir auch mit jeden anderen Verein passieren können... Das mit dem hier erwähnten erst ab 10 € eine Rechnung (ich glaub inzwischen ist es sogar 15 €) stimmt so und wird von vielen dieser "Billig-Anbieter" so gehändelt.
Es ist schön das du versuchtst, andere hier zu warnen, doch würd ich da nicht ins allgemeine schießen vonwegen "Betrüger-Verein"... Glaub mir, ich kenne viele die noch nie Probs hatten und andere, denen teilweise (auch bei anderen Anbietern) schon viel schlimmeres passiert ist... Drück dir aber auf jeden Fall die Daumen, dass es sich alles klärt.
Menü
[1.1.1] 4037lech antwortet auf Grifter
14.04.2006 14:26
So einfach ist das mit TELE2 nicht. Ich habe von dieser sauberen Firma laufend Rechnungen erhalten, obwohl ich eine Flatrate der Telekom habe. Die Rechnungen habe ich bei der Hotline moniert, die sehr ausfahlend wurde. Scheint sich ja hier um ein System zu handeln um unliebsame "Kunden" abzuwimmeln.
Diese Rechnungen erhalte ich jetzt bei jeder Abrechnung. Auf meinen Einwand erwiederte man mir schriftlich, dass ich halt x-mal diese Vorwahl gewählt habe. Auf mein Argument mit der Flatrate wurde mir geantwortet "Dummheit kennt keine Grenzen".

Ich habe die Einzugsermächtigung Der Telekom jetzt gekündigt und warte bis sie mir ein gerichtliches Mahnverfahren anhängen

Ich lass die "Finger weg von dieser Firma".

Menü
[1.1.1.1] dzuiballe antwortet auf 4037lech
14.04.2006 19:27
da wird sich das inkassobüro acoreus melden
Papiertiger

für diesen Fall :

" Ablehnung der Forderung Mangels vorlage der vollmacht gem.174 BGB " (fax und email an das inkassobüro)
-------
An tele 2

fax und email
aufforderung das prüfprotokoll TKV (§16) vorzulegen

---------
gruß
heike

Menü
[1.1.1.1.1] 4037lech antwortet auf dzuiballe
14.04.2006 19:42
@heike

Danke Dir für die prima Tipps. Das IB hat sich schon gemeldet. Sie haben mir aber nur ein paar Belanglosigkeiten geschrieben, wie denn die Forderung entstanden ist. Natürlich Quatsch, habe keine Ahnung was der Brief soll, da keine Forderung gestellt wird.

Sollte von denen eine Forderung gestellt werden, werde ich mich an deine Ratschläge halten.

Danke
Richard
Menü
[1.1.2] internetfreak antwortet auf Grifter
21.10.2007 01:15

einmal geändert am 21.10.2007 01:22
Ich habe gelesen, dass die Tele2 in Polen die Kunden regelmäßig über den Tisch gezogen hat. Die Preselectionvertäge werden über eine Filiale in Slowenien abgewickelt.
Die Gespräche wurden am Computer geschnitten und als Beweise für Vertragsabschlüsse archiviert. Diese Schweinerei hat der polnische TV-Sender TVN aufgedeckt. Sie haben einen Reporter als Mitarbeiter eingeschleust. Tele2 wurde von der Regulierungsbehörde verklagt und mußte eine hohe Strafe zahlen. Mich wundert, dass teltarif diese Firma in den Tabellen aufführt. Ich wurde vor kurzem bei avivo 190€ los und glaube nicht mehr an die Seriösität der vielen hier aufgeführten Anbieter. Wenn man die schwarzen Schaafe entfernen würde, dann blieben vielleicht noch zehn Anbieter.
Somit hätten wir hier eine klar struktuierte Tabelle und kein Ärger mit den Abrechnungen.
Menü
[2] Tolaro antwortet auf hbsilvio
23.04.2006 08:22
Kann ich nur so bestätigen. Keine Rechnungen verschicken und dann mit Inkassobüro drohen.

Habe danach sofort gekündigt!!!!!!!

Hände weg von Tele2
Menü
[2.1] 4037lech antwortet auf Tolaro
29.04.2006 13:04
kann mir irgenjemand sagen ob das IB acoreus per FAX erreichbar ist? Habe auf der Homepage von denen nachgesehen nichts !!!

Auf der Mahnung ebenfalls nichts. Ich habe jetzt die Forderung per Kontaktformular und per Mail zurückgewiesen (danke heike).

Ist das auch so ausreichend?

Danke allen
Richard
Menü
[2.1.1] Ethas antwortet auf 4037lech
02.05.2006 10:37
acoreus ist kein IB sondern eine firma die fuer die telekom rechnungen erstellt
Menü
[2.1.1.1] 4037lech antwortet auf Ethas
02.05.2006 17:14
Benutzer Ethas schrieb:
acoreus ist kein IB sondern eine firma die fuer die telekom rechnungen erstellt

@Ethas

und was fange ich jetzt mit Deiner Info an? Da du ja scheinbar den Laden gut kennst :) kannst du mir ja die Faxnummer geben.
Menü
[2.1.1.1.1] Ethas antwortet auf 4037lech
03.05.2006 10:53
fax nummer leider nicht tel nummer 0800-10-13-56
Menü
[2.1.1.1.1.1] 4037lech antwortet auf Ethas
03.05.2006 17:19
leider stimmt die Telefonnummer nicht :(

Trotzdem Danke
Menü
[2.1.1.1.1.1.1] Ethas antwortet auf 4037lech
04.05.2006 09:20
komisch, hab selber noch gestern dahin angerufen
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.1] Iikhoarn antwortet auf Ethas
04.05.2006 10:08
Einfach mal ins Impressum der Homepages schauen,

http://www.acoreus.de/

Telefon 0211 54030-0
Telefax 0211 54030-900

Kunden, die ihre Rechnungen (nicht) begleichen wollen werden allerdings von http://www.acoreus.de/ auf die Seite www.yellex.com geschickt (siehe oben links HP acoreus).
Das dortige Impressum gibt folgendes her:

Yellex by acoreus AG
Zollhof 10
40221 Düsseldorf
Telefon 0180 555-8320 (12 ct/min)
Telefax 0180 555-8321 (12 ct/min)
service@yellex.com
http://www.yellex.com

Denke, dass bei der 01805-Telefonnummer geholfen wird.

Menü
[2.1.1.1.1.1.1.1.1] 4037lech antwortet auf Iikhoarn
06.05.2006 19:52

@Iikhoarn
danke Dir für die Info, die mir wirklich weiterhilft.

Normalerweise bezahle ich meine Rechnung problemlos, aber diese Forderung ist unbegründet und ich sehe nicht ein, dass ich mich dann auch noch von der Hotline dieser Firma beschimpfen lasse.

schöne Grüße aus München
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.1.1.1] dzuiballe antwortet auf 4037lech
09.05.2006 09:04
Benutzer 4037lech schrieb:

@Iikhoarn
danke Dir für die Info, die mir wirklich weiterhilft.

Normalerweise bezahle ich meine Rechnung problemlos, aber diese Forderung ist unbegründet und ich sehe nicht ein, dass ich mich dann auch noch von der Hotline dieser Firma beschimpfen lasse.

schöne Grüße aus München

sitzen eh nur schlechtbezahlte call agenten (nicht abwertend gemeint ) die die Fragen nach vorgefertigten antwortschablonen beantworten.(müssen)
es hat m.m. keinen sinn dort anzurufen
forderung zurückweisen (174) per fax und die kommenden Bausteinbriefe aus der legoabteilung ertragen
gruß
heike
Menü
[2.1.1.1.2] dzuiballe antwortet auf 4037lech
09.05.2006 08:54
Benutzer 4037lech schrieb:
Benutzer Ethas schrieb:
acoreus ist kein IB sondern eine firma die fuer die telekom rechnungen erstellt

@Ethas

und was fange ich jetzt mit Deiner Info an? Da du ja scheinbar den Laden gut kennst :) kannst du mir ja die Faxnummer geben.

acoreus hat nix mit der telekom zu tun
Genauso wenig wie ede stoiber was mit eminem zu tun hat
Hallelulia !
Menü
[2.1.1.1.2.1] Ethas antwortet auf dzuiballe
09.05.2006 15:24
Benutzer dzuiballe schrieb:

acoreus hat nix mit der telekom zu tun Genauso wenig wie ede stoiber was mit eminem zu tun hat Hallelulia !


also wenn meine keine ahnung von was hat dann soll man lieber ruhig sein; Die Firma Accoreus ist eine deutsche Firma die in namen der Deutschen Telekom AG und in deren Auftrag die Rechnungen für die Deutsche Telekom AG erstellt !!!!!
Menü
[2.1.1.1.2.1.1] Wibu antwortet auf Ethas
09.05.2006 16:34
Benutzer Ethas schrieb:
Benutzer dzuiballe schrieb:

acoreus hat nix mit der telekom zu tun Genauso wenig wie ede stoiber was mit eminem zu tun hat Hallelulia !


also wenn meine keine ahnung von was hat dann soll man lieber ruhig sein;

Sehe ich auch so.

Die Firma Accoreus ist eine deutsche Firma die in namen der Deutschen Telekom AG und in deren Auftrag die Rechnungen für die Deutsche Telekom AG erstellt !!!!!

Wie war das, wenn man keine Ahnung hat? Die Dt. Telekom erstellt ihre Rechnungen selbst. Acoreus betätigt sich als Inkassoknecht für verschiedene andere Unternehmen, unter anderem auch Tele 2, nicht aber für die Dt. Telekom. Müsstest du doch wissen.
Menü
[2.1.1.1.2.1.1.1] 4037lech antwortet auf Wibu
09.05.2006 19:38
Bitte keinen Streit

Die Firma acoreus ist definitiv ein Inkassobüro. Alles andere ist Quatsch. Mir liegt eine Erlaubnisurkunde des Landgerichts Düsseldorf vor, die dies bestätigt.

Danke an alle die mir hier behilflich sind.

Menü
[2.1.1.1.2.1.1.1.1] Ethas antwortet auf 4037lech
10.05.2006 09:02
Also mal zum Anfang jetzt; Ich bin mitarbeiter der Firma Accoreus (ja jetzt habe ich mich geoutet) ich denke ja dann auch zu wissen was wir machen, wir schreiben rechnungen, und nicht nur fuer die telekom sondern auch noch fuer andere unternehmen, als beispiel sendet uns die telekom ag berichte welcher kunde wann wie lange etc telefoniert hat und ueber welchen anbieter, wir rechnen das ganze dann im computer aus und erstellen mit denen von der telekom uns mitgeteilten kundendaten eine rechnung die wir dann auch versenden.. durch die vielen diskusionen innerhalb der letzten tage habe ich auch extra bei mehreren vorgesetzen nachgefragt, mit inkasso haben wir nichts zu tun, wir leiten allerdings im auftrag von telekom oder tele2 etc die rechnungen immer wieder ans inkasso weiter...
Menü
[2.1.1.1.2.1.1.1.1.1] 4037lech antwortet auf Ethas
10.05.2006 10:44

einmal geändert am 10.05.2006 11:48
@Ethas
daß Sie ein MA dieser Firma sind ist wohl jedem klar gewesen, somit ist ein outen nicht nötig :)

Definitiv haben Sie aber keine Ahnung was in diesem Verein abläuft.

mir liegt vor:
-Eine kopierte Vollmacht von TELE2 an acoreus services Gmbh (acs)
(Testpassage: "acs ist im Rahmen seiner Inkassoerlaubnis zu aller erforderlichen Maßnahmen ..... berechtigt".

- eine Erlaubnisurkunde vom Präsidenten des Landgerichts Düsseldorf (Textpasage: "Tätigkeit...Inkassobüro".

- die gültige Mailadresse für Widersprüche ist: service@acs-inkasso.de

Ob acoreus schwierige Fälle in einem Eskalationsverfahren an ein weiteres IB gibt ist zweitrangig. Holen Sie sich doch einmal die Aufzeichnungen der internen Geschäftsabläufe.

wenn Sie Interesse haben, sende ich Ihnen die Unterlagen gerne per FAX zu. Wenn Sie aber etwas Zeit haben, können Sie sie auch im Web bewundern, da ich beabsichtige eine Seite einzurichten, die meine Bemühungen mit TELE2 und acoreus aufzeigen. Da ich durchaus Erfahrung mit diesem Medium habe, wird Sie auch in den entsprechenden Suchmaschinen gefunden werden.
Menü
[2.1.1.1.2.1.1.1.1.1.1] dzuiballe antwortet auf 4037lech
12.05.2006 09:48
mir liegt vor:
-Eine kopierte Vollmacht von TELE2 an acoreus services Gmbh (acs)
(Testpassage: "acs ist im Rahmen seiner Inkassoerlaubnis zu aller erforderlichen Maßnahmen ..... berechtigt".




erwartungsgemäs Vollmachtskopie ;) Zurückweisen !!

Die Vollmachtsurkunde muss im Original vorgelegt werden.
Die Vorlage einer beglaubigten Abschrift oder Kopie genügt nicht.
BGH NJW 81,1210,94,1472,LAG Düs MDR 95,612 Ffm NJW-RR96,10

gruß
heike
Menü
[2.1.1.1.2.1.1.1.1.1.1.1] 4037lech antwortet auf dzuiballe
12.05.2006 23:00
@dzuiballe


erwartungsgemäs Vollmachtskopie ;) Zurückweisen !!

Die Vollmachtsurkunde muss im Original vorgelegt werden. Die Vorlage einer beglaubigten Abschrift oder Kopie genügt nicht.
BGH NJW 81,1210,94,1472,LAG Düs MDR 95,612 Ffm NJW-RR96,10

gruß
heike

Schon erfolgt, seitdem ist Funkstille. Macht denen scheinbar große Schwierigkeiten *lol*

danke allen insbesonders dir heike
Richard
Menü
[2.1.1.1.2.1.1.1.1.2] grasroller antwortet auf Ethas
10.05.2006 14:25
Also mal zum Anfang jetzt; Ich bin mitarbeiter der Firma Accoreus (ja jetzt habe ich mich geoutet)

Wieso kannstn dann nicht mal den Namen der Firma korrekt schreiben???
Menü
[2.1.1.1.2.1.1.1.1.3] Wibu antwortet auf Ethas
10.05.2006 15:08
Benutzer Ethas schrieb:
Also mal zum Anfang jetzt; Ich bin mitarbeiter der Firma Accoreus (ja jetzt habe ich mich geoutet)

Hab mir sowas in der Art schon gedacht, obwohl ich dich eigentlich als Mitarbeiter von Tele2 einschätzte.

ich denke ja dann auch zu wissen was wir machen, wir schreiben rechnungen, und nicht nur fuer die telekom

Du meinst sicher, dass ihr denen die Gesprächskosten anderer Anbieter mitteilt, damit die Telekom diese separat in der Rechnung aufnimmt.

sondern auch noch fuer andere unternehmen, als beispiel sendet uns die telekom ag berichte welcher kunde wann wie lange etc telefoniert hat und ueber welchen anbieter,

Sicher, aber nur die Daten der Anbieter, die mit euch zusammenarbeiten. Nicht die Gesprächsdaten, die ausschließlich die Telekom betreffen, siehe hier:

.....
http://www.acs-inkasso.de/inhalt.html
Warum setzen Sie - die acoreus Collection Services GmbH - sich nicht mit der Deutschen Telekom in Verbindung?

Aus datenschutzrechtlichen Gründen darf uns die Deutsche Telekom keine kundenbezogenen Auskünfte erteilen.
.....

wir rechnen das ganze dann im computer aus und erstellen mit denen von der telekom uns mitgeteilten kundendaten eine rechnung die wir dann auch versenden...

Ja, aber an die Telekom, damit die -weil gesetzlich verpflichtet- den Ersteinzug für andere Anbieter mit übernehmen müssen. Kundendaten kriegt ihr übrigens gar nicht, siehe noch mal:

http://www.acs-inkasso.de/inhalt.html
Aus datenschutzrechtlichen Gründen darf uns die Deutsche Telekom keine kundenbezogenen Auskünfte erteilen.

durch die vielen diskusionen innerhalb der letzten tage habe ich auch extra bei mehreren vorgesetzen nachgefragt, mit inkasso haben wir nichts zu tun,

Aha, dann schau mal hier und klär deine Vorgesetzten darüber auf:
........
http://www.acs-inkasso.de/inhalt.html
Wer ist die acoreus Collection Services GmbH?

Die acoreus Collection Services GmbH ist ein nach dem in Deutschland geltenden Rechtsberatungsgesetz zugelassenes Inkassounternehmen
........

wir leiten allerdings im auftrag von telekom

Nicht von der Telekom (sieh oben). Denen ist es egal, ob Tele2 oder sonstwer sein Geld bekommt oder nicht.

oder tele2 etc die rechnungen immer wieder ans inkasso weiter...

und zwar an: http://www.acs-inkasso.de/inhalt.html

Falls es dich interessiert, erhälst du hier einen Überblick über die Tätigkeitsfelder deines Arbeitgebers:

http://www.acoreus.de/index.php?id=35&no_cache=1
Um auch die hochkomplexe Abwicklung des gesamten Inkassos für unsere Kunden übernehmen zu können..... usw

Wenn du was über Rechnungen anderer Abieter oder Mahnungen wissen willst, schau hierhin:
https://www.yellex.com/yellex/servlet/produkte?tokenid=1556833347433772
Kurzer Auszug: Yellex ist die Marke der acoreus AG für die Zahlung und Abrechnung ... usw.

Wenn dich Inkasso interessiert, schau hier:
http://www.acs-inkasso.de/inhalt.html
Die acoreus Collection Services GmbH - kurz aCS - ist ein Inkassounternehmen, zugelassen nach dem in Deutschland geltenden Rechtsberatungsgesetz.... usw.


Noch Fragen?











Menü
[2.1.1.1.2.1.1.1.1.3.1] dzuiballe antwortet auf Wibu
12.05.2006 09:36
Benutzer Wibu schrieb:
Benutzer Ethas schrieb:
Also mal zum Anfang jetzt; Ich bin mitarbeiter der Firma Accoreus (ja jetzt habe ich mich geoutet)

Hab mir sowas in der Art schon gedacht, obwohl ich dich eigentlich als Mitarbeiter von Tele2 einschätzte.

ich denke ja dann auch zu wissen was wir machen, wir schreiben rechnungen, und
nicht nur fuer die telekom

Du meinst sicher, dass ihr denen die Gesprächskosten anderer Anbieter mitteilt, damit die Telekom diese separat in der Rechnung aufnimmt.

sondern auch noch fuer andere unternehmen, als beispiel sendet uns die telekom ag berichte welcher kunde wann wie lange etc telefoniert hat und ueber welchen anbieter,

Sicher, aber nur die Daten der Anbieter, die mit euch zusammenarbeiten. Nicht die Gesprächsdaten, die ausschließlich die Telekom betreffen, siehe hier:

.....
http://www.acs-inkasso.de/inhalt.html
Warum setzen Sie - die acoreus Collection Services GmbH - sich nicht mit der Deutschen Telekom in Verbindung?

Aus datenschutzrechtlichen Gründen darf uns die Deutsche Telekom keine kundenbezogenen Auskünfte erteilen.
.....

wir rechnen das ganze dann im computer aus und erstellen mit denen von der telekom uns mitgeteilten kundendaten eine rechnung die wir dann auch versenden...

Ja, aber an die Telekom, damit die -weil gesetzlich verpflichtet- den Ersteinzug für andere Anbieter mit übernehmen müssen. Kundendaten kriegt ihr übrigens gar nicht, siehe noch mal:

http://www.acs-inkasso.de/inhalt.html
Aus datenschutzrechtlichen Gründen darf uns die Deutsche Telekom keine kundenbezogenen Auskünfte erteilen.

durch die vielen diskusionen innerhalb der letzten tage habe ich auch extra bei mehreren vorgesetzen nachgefragt, mit inkasso haben
wir nichts zu tun,

Aha, dann schau mal hier und klär deine Vorgesetzten darüber auf:
........
http://www.acs-inkasso.de/inhalt.html
Wer ist die acoreus Collection Services GmbH?

Die acoreus Collection Services GmbH ist ein nach dem in Deutschland geltenden Rechtsberatungsgesetz zugelassenes Inkassounternehmen
........

wir leiten allerdings im auftrag von telekom

Nicht von der Telekom (sieh oben). Denen ist es egal, ob Tele2 oder sonstwer sein Geld bekommt oder nicht.

oder tele2 etc die rechnungen immer wieder ans inkasso weiter...

und zwar an: http://www.acs-inkasso.de/inhalt.html

Falls es dich interessiert, erhälst du hier einen Überblick über die Tätigkeitsfelder deines Arbeitgebers:

http://www.acoreus.de/index.php?id=35&no_cache=1 Um auch die hochkomplexe Abwicklung des gesamten Inkassos für unsere Kunden übernehmen zu können..... usw

Wenn du was über Rechnungen anderer Abieter oder Mahnungen wissen willst, schau hierhin:
https://www.yellex.com/yellex/servlet/produkte?tokenid=15568333
47433772 Kurzer Auszug: Yellex ist die Marke der acoreus AG für die Zahlung und Abrechnung ... usw.

Wenn dich Inkasso interessiert, schau hier:
http://www.acs-inkasso.de/inhalt.html
Die acoreus Collection Services GmbH - kurz aCS - ist ein Inkassounternehmen, zugelassen nach dem in Deutschland geltenden Rechtsberatungsgesetz.... usw.


Noch Fragen?


Mach den angebl Acoreus mA nicht so fertig
Ich glaub der sitzt jetzt in der Ecke und weint ;)











Menü
[2.1.1.1.2.1.1.1.1.4] dzuiballe antwortet auf Ethas
12.05.2006 09:29
Benutzer Ethas schrieb:
Also mal zum Anfang jetzt; Ich bin mitarbeiter der Firma Accoreus (ja jetzt habe ich mich geoutet) ich denke ja dann auch zu wissen was wir machen, wir schreiben rechnungen, und nicht nur fuer die telekom sondern auch noch fuer andere unternehmen, als beispiel sendet uns die telekom ag berichte welcher kunde wann wie lange etc telefoniert hat und ueber welchen anbieter, wir rechnen das ganze dann im computer aus und erstellen mit denen von der telekom uns mitgeteilten kundendaten eine rechnung die wir dann auch versenden.. durch die vielen diskusionen innerhalb der letzten tage habe ich auch extra bei mehreren vorgesetzen nachgefragt, mit inkasso haben wir nichts zu tun, wir leiten allerdings im auftrag von telekom oder tele2 etc die rechnungen immer wieder ans inkasso weiter...


Auch mit dem khorsed gesprochen ;)
und das inkassobüro heißt accoreus collection ;)
freu mich schonb auf die nächste drachenbootregatta ;)

gruß
heike
Menü
[3] crosso antwortet auf hbsilvio
02.03.2007 01:18
Benutzer hbsilvio schrieb:
An alle, die das hier lesen, lasst die Finger von diesem Betrügerverein, auch wenn es momentan billig erscheint, am Ende wirds sehr teuer!!

mir ging es ähnlich
wer "ja" sagt, verliert und ich war kein gewinner. daher meine anmerkung dazu: tele2 ist meiner auffassung nach service-unfähig, tele2 verwirrt, alles kommt unsortiert, 2. mahnung, 1.mahnung, rechnungen, aber immerhin in genau dieser reihenfolge dann ziemlich schnell das inkasso, ebenso sperren sie schnell, tele2 legte sich bei mir auch unerlaubt auf mein dsl, ärgerlich nicht sofort bemerkt, erst bei späterer rechnung, die kündigung wurde nicht beantwortet, ignoranz in allen gassen, fristen werden nicht eingehalten, tele2 verhielt sich mir als kunden gegenüber, als wären sie weit zurück in der vergangenheit, wo man noch mit feuerholz kommunizieren musste.
nein danke tele2, ihr seit für mich out
Menü
[3.1] Tele2 OpferXY antwortet auf crosso
04.03.2007 09:52

einmal geändert am 04.03.2007 10:13
Hallo liebe Gemeinde,

auch ich bin betroffen und mein Name ist Programm.
Da ich das aber so nicht länger hinnehmen will,
habe ich folgenden Entschluss gefasst. Der Serienheld
Stromberg (auf Pro7) macht weiter bzw weiterhin
TV-Werbung für diesen schäbigen Verein, doch das "gute"
Image von Tele2 kann man beschädigen oder wenigstens an die
Öffentlichkeit zerren. Dieses geht in dem man sich
diverse Foren anschaut und bei geeigneter Platform sich
dort anmeldet, wie zum Beispiel im Stombergfanforum
( http://www.stromberg-forum.de/index.php ).
Das habe ich heute (als Stromidertele2Sklave) gemacht und
werde später dann alle gefundenen Links zu diesem
Betrügerverein zum Besten geben. Dort werde ich dann
feststellen das Tele2 genau der richtige Werbepartner für
den Serienheld "Stomberg" ist, aber im gleichen Zug
hinterfragen ob sich der SCHAUSPIELER,
Christoph Maria Herbst, sich ebenso damit identifiziert,
das gleiche gilt für Pro7! Vielleicht können wir ja so
zumindest schon mal Pro7 dazu zu bewegen die Werbung von
Tele2 einzustellen und somit weitere potenzielle Opfer
vor dem "Verein" bewahren.
Hoffe auf Eure rege Mitarbeit...

hier noch ein paar Links zu dem Thema:
(habe mir die texte nicht alle ganz durchgelesen, also bitte nicht wundern wenn...)

http://www.gomopa.net/Finanzforum/Betrug-Sonstiges/freenet-Cityline-GmbH-Vertrag-ohne-Auftrag.html

http://www.computerbase.de/news/consumer_electronics/kommunikation/2007/februar/verbraucherschuetzer_tele2_kritik/

http://www.eurange.de/forum/viewtopic.php?t=38&sid=b6757b97c1f5eb8a3cdb5e872ce33f63

http://www.snakecirty.de/board/forumdisplay.php?s=192b4314403321b02425b7eb07815704&forumid=307

http://www.shortnews.de/shownews.cfm?id=656826

http://www.skandal-total.com/betroffene/telefonieren/tele2x2.php

http://www.jurpc.de/rechtspr/20050097.htm

http://forum.golem.de/read.php?16143,872210,872530

Gruss
XY

PS: bei den Versicherungen (Rechtsschutzabteilung)
gehen zur Zeit etliche Anfragen zu diesen Thema ein.
Das soll heissen, die gesammte Branche scheint nicht ganz
"sauber" zu sein. Denn so wie mir mein Berater mitteilte,
praktizeirt das nicht nur Tele2, also gebt obacht. ;-)

-erstaunlich wie hoch die Trerfferqote war wenn man nur "Betrug + Tele2 eingibt"!
Menü
[3.1.1] Grifter antwortet auf Tele2 OpferXY
07.03.2007 15:21
Schlägst du jetzt als nächstes vor das wir auch die Günther Jauch Foren vollballern, weil wir mit der T-COm nicht zufrieden sind? *kopfschüttel*
Mit einem hast du Recht: es ist wirklich erstaunlich wieviele Einträge man kriegt, wenn man "Tele2 + Betrug" googelt... etwa genauso viele wie mit Sucbegriff "T-Com + Betrug", "Arcor + Betrug" usw...
Und dann kriegt man so schöne Ergebnisse wie deine links, wo sich über alle möglichen Anbieter beschwert wird, und irgendwo dann ein Satz lautet "ja, hab ich bei Tele 2 auch gehabt"...

Es gibt echt Menschen, die haben zuviel Zeit...
Menü
[3.1.1.1] Tele2 OpferXY antwortet auf Grifter
09.03.2007 17:18

einmal geändert am 09.03.2007 17:20
Benutzer Grifter schrieb:
(18.08.04 15:22)

BETREFF: Neuanmeldung Telekom

So, ich muß jetzt einfach mal was loswerden:

Ich bin gerade umgezogen, und habe mir einen neuen Telekomanschluß zugelegt (gleich mit DSL und der unbegränzten Volumen-Flat).
Wie manch einer vielleicht schon gehört oder gelesen hat ist die Telekom (und auch andere Anbieter wie Arcor) dabei im Moment nicht alzu schnell, was soetwas betrifft. Ich hab das selber nicht so ernst genommen, aber nicht nur dass anscheinend keiner bei der T-Com weiß, was der andere macht, es kommt nicht wirklich viel bei raus.
Beispiel:
Ich bekam am 6.08. ein Schreiben, in dem mir bestätigt wurde, dass am 17. ein Mitarbeiter vorbeikommt, und mir den Anschluß freistellt. Am 8.08. kam ein Schreiben, in dem vermerkt war, dass keine Montage vor Ort nötig ist (!!).
Schön und gut. Das wäre alles nicht so schlimm, wenn nicht gestern (also am besagten 17.) ich ab 16 Uhr zu Hause saß und bis abends um 20 Uhr auf diesen Mitarbeiter wartete. Als dann immer noch keiner kam, rief ich bei der Telekom an und dann kam diese Aussage:

"Naja, dann hat die Kollegin den Termin nicht einhalten können weil wohl irgend ein wichtiger GRoßkunde dazwischen kam. Das liegt daran, dass unsere Techniker eigentlich nur bis um 16 Uhr arbeiten. Die wollen ja auch ihren Feierabend (!!!)."

Ich behauptete, das es wichtig wäre, da ich den Anschluß auch geschäftlich nutzen müsse, und da kam die Antwort, dass sie morgen einen neuen Termin machen, da heute schon zuviele Termine sind, und wohl auch davon die Hälfte flach fiele.

Das sagte diese Frau mit solch einer Trockenheit, als wäre das doch selbst verständlich.

Jetzt mal ehrlich: Kann sich die T-Com sowas leisten? Warum bitte schön legt man Termine, die man eh nicht einhalten kann?
Und sollte man sich dann icht wenigstens melden, wenn wirklich ein so "wichtiger Großkunde" dazwischen kommt?

Dem ein oder anderen wird wohl auch auffallen, das schon diese Selbstverständlichkeit dieser Frau etwas unverständlich war.

Ich möchte echt nur jeden warnen: Wundert euch nicht wenn sowas bei euch etwas länger dauern kann.

Bin mal gespannt, was da morgen auf mich zukommt bzw. nicht kommt.

***aha! verstehe...***

Datum / Zeit: 28.11.2005 23:43 (ein Montag, um die Zeit, soso)

Benutzer Grifter schrieb:
>Beitrag:
>
>Wieder mal so ein Fall. Sorry, aber das ist teiweise typsich... >Das hätte dir auch mit jeden anderen Verein passieren können... >Das mit dem hier erwähnten erst ab 10 € eine Rechnung (ich >glaub inzwischen ist es sogar 15 €) stimmt so und wird von >vielen dieser "Billig-Anbieter" so gehändelt.
>Es ist schön das du versuchtst, andere hier zu warnen, doch >würd ich da nicht ins allgemeine schießen vonwegen >"Betrüger-Verein"... Glaub mir, ich kenne viele die noch nie >Probs hatten und andere, denen teilweise (auch bei anderen >Anbietern) schon viel schlimmeres passiert ist... Drück dir >aber auf jeden Fall die Daumen, dass es sich alles klärt.


Benutzer Grifter schrieb:
Schlägst du jetzt als nächstes vor das wir auch die Günther Jauch Foren vollballern, weil wir mit der T-COm nicht zufrieden sind? *kopfschüttel*
Mit einem hast du Recht: es ist wirklich erstaunlich wieviele Einträge man kriegt, wenn man "Tele2 + Betrug" googelt... etwa genauso viele wie mit Sucbegriff "T-Com + Betrug", "Arcor +
Betrug" usw...
Und dann kriegt man so schöne Ergebnisse wie deine links, wo sich über alle möglichen Anbieter beschwert wird, und irgendwo dann ein Satz lautet "ja, hab ich bei Tele 2 auch gehabt"...

Es gibt echt Menschen, die haben zuviel Zeit...

Naja, das gerade Du Dich meldest wundert mich nicht sonderlich.
(hatte 30 min Zeit und mir Deine "BEIträge" mal angeschaut)
Obschon Du augenscheinlich nichts zu sagen hast oder zumindest als Geschädigter mit dem Thema nicht im Geringsten was am Hut hast.
Du bekommst von mir mal pauschal Recht, vorallem das hier jemand viel zu viel Freizeit hat!
Achso, und besten Dank für Deine "Hilfe"
-Hast noch andere Hobby's?
Menü
[3.1.1.1.1] Grifter antwortet auf Tele2 OpferXY
12.03.2007 09:43
Welchen tieferen Sinn hatte denn dein vorheriger Beitrag mit der Hetzkampagne auf Stromberg? Da war ja wohl genauso viel "Hilfe" drin... und auch das stupdie Posten von irgendwelchen Foren die du beim googlen gefunden hast und selbst sagst, das du sie nicht durchgelesen hast, finde ich nicht gerade hilfreich... und als Reaktion darauf das ich mir diese Foren-Beiträge wenigstens zum Teil dann mal durchgelesen habe, postest du 2 Jahre alte Beiträge von mir, total zusammenhanglos... Und ja, ich habe noch andere Hobbys... nach deinen Frag ich jetzt nicht, denn die hast du ja zu genüge Breit getreten... auch weiterhin viel Spaß beim "durschstöbern" der großen weiten Welt des Internets...
Menü
[3.1.2] chasperhead antwortet auf Tele2 OpferXY
12.03.2007 10:48
Benutzer Tele2 OpferXY schrieb:
Hallo liebe Gemeinde,

auch ich bin betroffen und mein Name ist Programm. Da ich das aber so nicht länger hinnehmen will, habe ich folgenden Entschluss gefasst. Der Serienheld Stromberg (auf Pro7) macht weiter bzw weiterhin TV-Werbung für diesen schäbigen Verein, doch das "gute" Image von Tele2 kann man beschädigen oder wenigstens an die Öffentlichkeit zerren. Dieses geht in dem man sich diverse Foren anschaut und bei geeigneter Platform sich dort anmeldet, wie zum Beispiel im Stombergfanforum ( http://www.stromberg-forum.de/index.php ).
Das habe ich heute (als Stromidertele2Sklave) gemacht und werde später dann alle gefundenen Links zu diesem Betrügerverein zum Besten geben. Dort werde ich dann feststellen das Tele2 genau der richtige Werbepartner für den Serienheld "Stomberg" ist, aber im gleichen Zug hinterfragen ob sich der SCHAUSPIELER, Christoph Maria Herbst, sich ebenso damit identifiziert, das gleiche gilt für Pro7! Vielleicht können wir ja so zumindest schon mal Pro7 dazu zu bewegen die Werbung von Tele2 einzustellen und somit weitere potenzielle Opfer vor dem "Verein" bewahren.
Hoffe auf Eure rege Mitarbeit...

hier noch ein paar Links zu dem Thema:
(habe mir die texte nicht alle ganz durchgelesen, also bitte nicht wundern wenn...)

http://www.gomopa.net/Finanzforum/Betrug-Sonstiges/freenet-City
line-GmbH-Vertrag-ohne-Auftrag.html

http://www.computerbase.de/news/consumer_electronics/kommunikat ion/2007/februar/verbraucherschuet­zer_tele2_kritik/

http://www.eurange.de/forum/viewtopic.php?t=38&sid=b6757b97
c1f5eb8a3cdb5e872ce33f63

http://www.snakecirty.de/board/forumdisplay.php?s=192b431440332
1b02425b7eb0781­5704&forumid=307

http://www.shortnews.de/shownews.cfm?id=656826

http://www.skandal-total.com/betroffene/telefonieren/tele2x2.php

http://www.jurpc.de/rechtspr/20050097.htm

http://forum.golem.de/read.php?16143,872210,872530

Gruss
XY

PS: bei den Versicherungen (Rechtsschutzabteilung) gehen zur Zeit etliche Anfragen zu diesen Thema ein. Das soll heissen, die gesammte Branche scheint nicht ganz "sauber" zu sein. Denn so wie mir mein Berater mitteilte, praktizeirt das nicht nur Tele2, also gebt obacht. ;-)

oh dann bin ich aber hocherstaunt das überhaupt noch jemand werben darf. du findest im netz zu jedem anbieter, egal aus welcher branche er kommt, foren in denen die negativen seiten des anbieters oder des produkts diskutiert werden. erstaunlicherweise hat noch kein TV-sender daraufhin werbung dieser anbieter eingestellt.aber ich denke PRO 7 macht sicher den anfang*g*

-erstaunlich wie hoch die Trerfferqote war wenn man nur "Betrug + Tele2 eingibt"!
Menü
[4] carolaS antwortet auf hbsilvio
12.03.2007 11:21
Benutzer hbsilvio schrieb:
Seit knapp 2 Jahren habe ich auf Preselection umgestellt. Die Umstellung sollte kostenlos sein. Trotzdem wurden 5 EURO berechnet. Die Rechnungen kamen dann immer unregelmäßig. Mal alle 2 Monate, mal alle 3 Monate. Nach über einem Jahr wurde mir der Anschluß gesperrt mit der Begründung, dass ich Rechnungen nicht bezahlt habe. Jedoch habe ich alle Rechnungen, die ich bekommen habe, bezahlt. An der Auskunftshotline von Tele2,wo ich das Misverständnis aufklören wollte,wurde ich auf das Übelste von einer Mitarbeiterin beschimpft und beleidigt (24. Oktober 2004, 20.58 Uhr)liebe Tele2-Mitarbeiter!!- Zitat:
"Sie sind wohl nicht ganz dicht?". Nach Mahnungen vom Inkassobüro, welche nicht billig waren, und mehreren Aufforderungen von mir an Tele2, mir doch die angeblich "fehlenden" Rechnungen zu zeigen, haben mir Tele2 wirklich noch Rechnungen geschickt, die ich vorher jedoch nie erhalten habe. Möchte wissen, wo sie die plötzlich geschrieben haben! Weiter Mahnungen folgten mit Gerichtsdrohungen u.s.w.! Ich wollte die Preselektion auflösen, geht jedoch nur über die Telekom - Arschkarte gezogen :-(
An alle, die das hier lesen, lasst die Finger von diesem Betrügerverein, auch wenn es momentan billig erscheint, am Ende wirds sehr teuer!!

Tele 2 ist in der Tat für denen auf den Leim Gegangene ein endloses Leid, von dem man sich allerschnellstens trennen und die "Intensivwerber (Dr...)" die Treppe hinunterwerfen sollte, wegen Belästigung! Aber ganz einfach, natürlich muß man einen Preselect-Vertrag stets ganz einfach und problemlos wieder bei der Telekom durch Wiederanmeldung (ohne Preselection) kündigen, was übrigens die Telekom ganz einfach durch Abschaltung bei den miesen Fremdanbietern durchführt. Die Fremden bekommen dann eben einfach keine Gespräche mehr drübergeleitet und damit keinen Abrechenanspruch. Also kein Problem, nur den Weg muß man kennen.
Man kann und muß nur jeden vernünftigen Menschen, der seine 5 Sinne noch beieinander hat, vor Tele 2 warnen. Die wollen niemandem etwas Gutes tun, sondern treiben mit ihren Kunden, wie man an den endlosen Berichten der Geschädigten täglich sieht, Schindluder. Wer allerdings das Luder ist, dürfte nun langsam auch dem Denklangsamsten aufgegangen sein.
Laßt Euch nichts gefallen und warnt jede Oma und jeden Opa, die mit System verwirrt worden sind und weder mit der Technik noch mit den Begriffen etwas anfangen können. Preselection, ganz abgesehen von den schandbaren Tele 2-Typen, braucht heute kein Mensch mehr! Jede andere Telefon-Sparform ist besser und günstiger als Preselection.
Menü
[4.1] Grifter antwortet auf carolaS
12.03.2007 15:29
Tele 2 ist in der Tat für denen auf den Leim Gegangene ein endloses Leid, von dem man sich allerschnellstens trennen und die "Intensivwerber (Dr...)" die Treppe hinunterwerfen sollte, wegen Belästigung! Aber ganz einfach, natürlich muß man einen Preselect-Vertrag stets ganz einfach und problemlos wieder bei der Telekom durch Wiederanmeldung (ohne Preselection) kündigen, was übrigens die Telekom ganz einfach durch Abschaltung bei den miesen Fremdanbietern durchführt. Die Fremden bekommen dann eben einfach keine Gespräche mehr drübergeleitet und damit keinen Abrechenanspruch. Also kein Problem, nur den Weg muß man kennen.
Wenns mal so einfach wäre. Inzwischen arbeiten eigentlich fast alle dieser Anbieter mit Grundgebühren, Mindestumsätzen und ähnlichen. Und die bleiben auf diese Art leider weiterhin bestehen.

Man kann und muß nur jeden vernünftigen Menschen, der seine 5 Sinne noch beieinander hat, vor Tele 2 warnen. Die wollen niemandem etwas Gutes tun, sondern treiben mit ihren Kunden, wie man an den endlosen Berichten der Geschädigten täglich sieht, Schindluder. Wer allerdings das Luder ist, dürfte nun langsam auch dem Denklangsamsten aufgegangen sein.

Naja, ich bezweifle das überhaupt einer in der heutigen Wirtschaftsgesellschaft dem Kunden "etwas Gutes will"... schade eigentlich, aber das ist ein andres Thema...

Laßt Euch nichts gefallen und warnt jede Oma und jeden Opa, die mit System verwirrt worden sind und weder mit der Technik noch mit den Begriffen etwas anfangen können. Preselection, ganz abgesehen von den schandbaren Tele 2-Typen, braucht heute kein Mensch mehr! Jede andere Telefon-Sparform ist besser und günstiger als Preselection.

Definitiv richtig. Das Problem ist oft das halt die günstigsten Möglichkeiten meist auch die kompliziertesten sind. So würde ich ohne mit der Wimper zu zucken behaupten, das Call-By-Call Nummern mit zur günstigsten Variante gehören, aber halt nur wenn man sie effektiv (sprich: ständig aktuell) nutzt und überwacht... Aber sind wir mal ehrlich: Alles gute hat ja irgendwo nen Haken.