Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
35 36 37 38
Menü

VoIP-ständig besetzt


03.05.2007 19:44 - Gestartet von telejunkie
ich teste seit ca. 5 Wochen Teldafax VoIP-Only. Mein Fazit: viel zu häufig Besetztzeichen obwohl der angerufene Anschluß über andere Provider zur gleichen Zeit erreichbar ist. Des weiteren landen mir zu viele Anrufe im "Nirwana", d.h. es kommt keine Verbindung mit der Gegenstelle zustande. Offenbar reicht zu Stoßzeiten die Leitungskapazität ins Festnetz nicht aus. :-(
Menü
[1] m1x antwortet auf telejunkie
14.08.2007 14:31
Es gab schon Zeiten ohne überhaupt einer Leistung von TelDaFax. Danach auch keine Entschuldigung oder so ! Herausgefunden habe ich das nur nach kostenpflichtigem Anruf ! Überhaupt ist der Service sehr sehr schlecht ! Anruf kostet - Rückrufe finden nicht statt - ich fühle mich übervorteilt !

Auf dem DSL-Flatrate-Markt ist nicht mehr soviel zu holen - Bei mir : eingeräumtes Sonderkündigungsrecht, weil keine richtige Flatrate mehr im Angebot, wurde doch nicht akzeptiert und weitere Forderungen durch Rechtsanwalt an mich gestellt. Kosten 55 € - Soll man da weiterkämpfen ? - Ich bin gespannt, wie sich dieses Unternehmen im Energiesektor verhält. ( siehe Stellenangebote für die Mahnabteilung bei TelDaFax ) Es ist nicht leicht ein seriöses Unternehmen auf diesen Sektoren zu finden. Was DSL-Flat angeht, so bin ich wieder bei der Telekom und auch wenn es etwas teurer ist und sehr zufrieden.
Menü
[2] frasier antwortet auf telejunkie
09.11.2007 00:27
Benutzer telejunkie schrieb:
ich teste seit ca. 5 Wochen Teldafax VoIP-Only. Mein Fazit: viel zu häufig Besetztzeichen obwohl der angerufene Anschluß über andere Provider zur gleichen Zeit erreichbar ist. Des weiteren landen mir zu viele Anrufe im "Nirwana", d.h. es kommt keine Verbindung mit der Gegenstelle zustande. Offenbar reicht zu Stoßzeiten die Leitungskapazität ins Festnetz nicht aus. :-(

Ich nutze TelDaFax VoIP only seit Mai 2007. Hatte vor Jahren schlechte Erfahrungen mit denen (wegen eines Dialers). Aber bei 1 ct / min - was soll's? Die Verbindungen sind zwar mitunter schlecht. Einen Vorteil hat das Ganze aber doch: Ich habe noch keine einzige Rechnung bekommen. Wahrscheinlich ist mein Traffic so gering, dass sich eine Rechnung nicht lohnt (letzten Monat ca. 200 min).
Menü
[2.1] spl antwortet auf frasier
09.11.2007 00:48
Benutzer frasier schrieb:
Ich habe noch keine einzige Rechnung bekommen. Wahrscheinlich ist mein Traffic so gering, dass sich eine Rechnung nicht lohnt (letzten Monat ca. 200 min).

:) Also, mir rechnen sie immer brav meine 20-30 Cent monatlich ab (seit ich sie nur noch als Ersatz nutze, vor allem wegen wiederholter Gesprächsabbrüche, Ausfälle und Störungen).

Bedenke aber, dass Forderungen 3 Jahre lang nachberechnet werden können. Allerdings halte ich es bei dem desorganisierten Haufen in der Tat für unwahrscheinlich, das der von sich aus was merkt. Wie auch immer sowas buchhalterisch möglich ist.

Hehe... Ein Verwandter von mir hat auch noch so eine uralte Freenet-Flatrate, die er nicht kündigen will, weil die nie abbuchen; tatsächlich läuft das glaube ich schon länger als 3 Jahre so. :)

spl
Menü
[2.1.1] RE: VoIP-Rechnung
frasier antwortet auf spl
17.03.2008 17:56
Benutzer spl schrieb:

Bedenke aber, dass Forderungen 3 Jahre lang nachberechnet werden können. ...

Jetzt im März 2008 kam doch noch die Rechnung: ca. 18 €. Genutzt hatte ich TelDaFax von Mai bis Dezember 2007. Scheint alles zu stimmen.

Liebe Grüße, frasier