Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
155 56 5791
Menü

Telco e-plus prof s / Betrug?


11.10.2003 16:53 - Gestartet von Martynkahn
Ich habe diesen Mobiltelefonievertrag über TheTwins abgeschlossen. Danach sollte keine Anschlussgebühr anfallen. Ausserdem sollte ein Guthaben von 18 Euro dabei sein. Telco hat mir jetzt aber eine Anschlussgebühr in Rechnung gestellt, ausserdem ist kein Guthaben aufgelistet oder in Abzug gebracht worden.
Auf meine Rüge auf Telcos Website (schlauerweise haben Sie keine direkte e-mail-Adresse angegeben, wo man die Absendung immerhin nachweisen kann) reagiert keiner.
Da ich gerade im Ausland bin, kann ich die Servicenummer nicht anrufen.

Hat noch jemand Probleme mit Telco? Betrügen die etwa Ihre Vertragspartner absichtlich? Kennt jemand eine e-mail-Adresse von denen?

Gruss,

Martynkahn


Menü
[1] casixx antwortet auf Martynkahn
11.10.2003 19:34
Benutzer Martynkahn schrieb:
Ich habe diesen Mobiltelefonievertrag über TheTwins abgeschlossen. Danach sollte keine Anschlussgebühr anfallen. Ausserdem sollte ein Guthaben von 18 Euro dabei sein. Telco hat mir jetzt aber eine Anschlussgebühr in Rechnung gestellt, ausserdem ist kein Guthaben aufgelistet oder in Abzug gebracht worden.
Auf meine Rüge auf Telcos Website (schlauerweise haben Sie keine direkte e-mail-Adresse angegeben, wo man die Absendung immerhin nachweisen kann) reagiert keiner.
Da ich gerade im Ausland bin, kann ich die Servicenummer nicht anrufen.

Hat noch jemand Probleme mit Telco? Betrügen die etwa Ihre Vertragspartner absichtlich? Kennt jemand eine e-mail-Adresse von denen?

Gruss,

Martynkahn
Ich würde mich ja mal an den Vermittler wenden!!!
Was hat Telco damit zu tun?Da gibt es keine Verträge mit 18 € Guthaben.

Menü
[1.1] Andre23 antwortet auf casixx
11.10.2003 20:32
Benutzer casixx schrieb:
Benutzer Martynkahn schrieb:
Ich habe diesen Mobiltelefonievertrag über TheTwins abgeschlossen. Danach sollte keine Anschlussgebühr anfallen. Ausserdem sollte ein Guthaben von 18 Euro dabei sein. Telco hat mir jetzt aber eine Anschlussgebühr in Rechnung gestellt, ausserdem ist kein Guthaben aufgelistet oder in Abzug gebracht worden.
Auf meine Rüge auf Telcos Website (schlauerweise haben Sie keine direkte e-mail-Adresse angegeben, wo man die Absendung immerhin nachweisen kann) reagiert keiner.
Da ich gerade im Ausland bin, kann ich die Servicenummer nicht anrufen.

Hat noch jemand Probleme mit Telco? Betrügen die etwa Ihre Vertragspartner absichtlich? Kennt jemand eine e-mail-Adresse von denen?

Gruss,

Martynkahn
Ich würde mich ja mal an den Vermittler wenden!!! Was hat Telco damit zu tun?Da gibt es keine Verträge mit 18 € Guthaben.


Doch, war bis neulich möglich im genannten Tarif, es gab ne anzahl an freiminuten deren wert eben diese 18 euro waren. zu verbauchen innerhalb des 1. monats wenn ich micht recht erinnere.

gruß

andré
Menü
[1.1.1] RE: Telco e-plus prof s / Betrug? - NEE!
thomas-m antwortet auf Andre23
11.10.2003 21:00
Benutzer Andre23 schrieb:
Benutzer casixx schrieb:
Benutzer Martynkahn schrieb:
Ich habe diesen Mobiltelefonievertrag über TheTwins abgeschlossen. Danach sollte keine Anschlussgebühr anfallen. Ausserdem sollte ein Guthaben von 18 Euro dabei sein. Telco hat mir jetzt aber eine Anschlussgebühr in Rechnung gestellt, ausserdem ist kein Guthaben aufgelistet oder in Abzug gebracht worden.
Auf meine Rüge auf Telcos Website (schlauerweise haben Sie keine direkte e-mail-Adresse angegeben, wo man die Absendung immerhin nachweisen kann) reagiert keiner. Da ich gerade im Ausland bin, kann ich die Servicenummer nicht anrufen.

Hat noch jemand Probleme mit Telco? Betrügen die etwa Ihre Vertragspartner absichtlich? Kennt jemand eine e-mail-Adresse von denen?

Gruss,

Martynkahn
Ich würde mich ja mal an den Vermittler wenden!!! Was hat Telco damit zu tun?Da gibt es keine Verträge mit 18 € Guthaben.


Doch, war bis neulich möglich im genannten Tarif, es gab ne anzahl an freiminuten deren wert eben diese 18 euro waren. zu verbauchen innerhalb des 1. monats wenn ich micht recht erinnere.

gruß

andré

Stimmt!& dann muss man sich auch noch das Kleingedruckte bzw. dieRechnung genau anschauen, denn die Freiminuten im Wert von 18 EUR waren ausschließlich für innerdeutsche Telefonate zu Festnetzanschlüssen vorgesehen (hat bei mir bei der Rechnungskontrolle auch erst für Verwirrung gesorgt).
Wenn dem so war, dass keine Anschlussgebühr anfallen soll, reklamieren (geht ja auch per Fax!) aber vorher nachsehen, wer die Anschlussgebühr erstatten wollte (sollte) - Vermittler oder Telco!?

Gruß
thomas-m
Menü
[2] versehentlicher Betrug?
Alexda antwortet auf Martynkahn
16.10.2003 15:50
Benutzer Martynkahn schrieb:
Betrügen die etwa Ihre Vertragspartner absichtlich?

Betrug ist immer absichtlich. In gewissem Sinne gilt das sogar für passiven Betrug.

In deinem Fall liegt ja vielleicht auch ein Irrtum vor.
Menü
[3] Kontaktformular auf Website
Alexda antwortet auf Martynkahn
16.10.2003 15:53
Benutzer Martynkahn schrieb:
Auf meine Rüge auf Telcos Website (schlauerweise haben Sie keine direkte e-mail-Adresse angegeben, wo man die Absendung immerhin nachweisen kann) reagiert keiner.

Mit diesem Kontaktformular hatte ich bisher auch eher schlechte Erfahrungen. Hatte dort mal wegen einer Vertragsverlängerung angefragt, aber wochenlang keine Antwort bekommen und dann eben angerufen.
Menü
[4] Alexda antwortet auf Martynkahn
16.10.2003 15:59
Benutzer Martynkahn schrieb:
Ich habe diesen Mobiltelefonievertrag über TheTwins abgeschlossen. Danach sollte keine Anschlussgebühr anfallen. Ausserdem sollte ein Guthaben von 18 Euro dabei sein. Telco hat mir jetzt aber eine Anschlussgebühr in Rechnung gestellt, ausserdem ist kein Guthaben aufgelistet oder in Abzug gebracht worden.

Du hast sicher noch alle Unterlagen von TheTwins, sprich Angebotsbeschreibung, evtl. Bestellformular sowie Telco-Antrags-Kopien.

Wenn aus diesen eindeutig hervorgeht, dass Telco die AG-Befreiung und Guthaben trägt, kannst du das ja mal alles an Telco schicken. Wenn TheTwins in den Unterlagen was falsches geschrieben hat, kannst du den Vertrag stornieren. Telco wird in diesem Fall von TheTwins Schadensersatz verlangen.
Menü
[5] chb antwortet auf Martynkahn
16.10.2003 16:58
Benutzer Martynkahn schrieb:
Hat noch jemand Probleme mit Telco? Betrügen die etwa Ihre Vertragspartner absichtlich?

Betrug setzt zwingend den Vorsatz voraus. Vorsatz = absichtliche Handlung. Unabsichtliche Unstimmigkeiten in finanziellen Dingen sind damit keinesfalls Betrug, sondern maximal Folge grob fahrlässigen Handelns, aber auch da greift der Betrugsvorwurf nicht.

Merke: nicht jeder Fehler einer Firma ist ein juristisch feststellbarer Betrug! ;-)

Benni
Menü
[5.1] thecure antwortet auf chb
07.11.2003 23:51
Ich kann von Providern nur abraten. Ich war Telco Kunde Betonung war.... Billige Handys sind nicht alles,..
Wenn Ihr Probleme habt mit den Rechnungen schalten Provider meist auf stur .... drohen mit einer "tollen Kanzlei"-
Spart euch den Ärger die Provider sind nicht dumm, Vorsatz ist in der Praxis schwer nachzuweisen. ..
Und deutsche Gerichte sind nicht kundenfreundlich...
Mein Tipp traurig aber wahr : Halt die Klappe und zahl
Mein Tipp gebt Providern keine Chance !!!

Menü
[5.1.1] cu88 antwortet auf thecure
12.11.2003 18:37
Hey,

prima das man so leicht alle und alles über einen Kamm scheren kann...
Menü
[] Alexda antwortet auf
16.10.2003 15:47
Benutzer Matthias Schwenke schrieb:
Meines Wissens gehen 0180 aus dem Ausland.

Meines Wissens: Kann gehen, muss aber nicht. Kommt auf den Anbieter an.