Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
48 49 50
Menü

Tchibo macht bei den Handy-Preisen keinen Unterschied


23.09.2006 21:39 - Gestartet von Pepe12
Hallo,
Tchibo hat wohl einen neuen Ansatz in der Preispolitik zwischen Prepaid und Vertrag. Die Preise für die Handys und Sim-Karten sind bei beiden Vertragsarten gleich. Die Grundgebühr beträgt beim Vertrag 4.95 € bei etwas günstigeren Gesprächskosten oder sehe ich etwas falsch? Für 9,95 € hat wohl keiner mehr einen Vertrag mit Handy zu 1,00€ abgeschlossen. Gruß Pepe12
Menü
[1] ElaHü antwortet auf Pepe12
24.09.2006 09:12
Benutzer Pepe12 schrieb:
Hallo, Tchibo hat wohl einen neuen Ansatz in der Preispolitik zwischen Prepaid und Vertrag. Die Preise für die Handys und Sim-Karten sind bei beiden Vertragsarten gleich. Die Grundgebühr beträgt beim Vertrag 4.95 € bei etwas günstigeren Gesprächskosten oder sehe ich etwas falsch? Für 9,95 € hat wohl keiner mehr einen Vertrag mit Handy zu 1,00€ abgeschlossen. Gruß Pepe12

Ja, genauso habe ich es auch verstanden.
Nur glaube ich nicht, dass Tchibo dadurch mehr Verträge an den Mann bringt. Immerhin muss man mehr als 124 Minuten im Monat telefonieren, damit sich sich der Vertragstarif gegenüber dem Prepaid- Tarif rechnet. Bei anderen Anbietern zahlt man teilweise nur 14 Cent/ Min und hat auch kundeninterne, vergünstigte Gespräche ohne Grundgebühr (wenn auch mit schlechterer Taktung).

Der Prepaid- Tarif von Tchibo ist jetzt nach der Tarifsenkung jedoch ein geeigneter Tarif für Wenigtelefonierer oder für Kinder, weil sie zum Aufladen kein Konto brauchen
Menü
[1.1] popfm+ antwortet auf ElaHü
04.10.2006 08:05
Benutzer ElaHü schrieb:
Benutzer Pepe12 schrieb:
Hallo, Tchibo hat wohl einen neuen Ansatz in der Preispolitik zwischen Prepaid und Vertrag. Die Preise für die Handys und Sim-Karten sind bei beiden Vertragsarten gleich. Die Grundgebühr beträgt beim Vertrag 4.95 € bei etwas günstigeren Gesprächskosten oder sehe ich etwas falsch? Für 9,95 € hat wohl keiner mehr
einen Vertrag mit Handy zu 1,00€ abgeschlossen. Gruß Pepe12

Ja, genauso habe ich es auch verstanden.
Nur glaube ich nicht, dass Tchibo dadurch mehr Verträge an den Mann bringt. Immerhin muss man mehr als 124 Minuten im Monat telefonieren, damit sich sich der Vertragstarif gegenüber dem Prepaid- Tarif rechnet. Bei anderen Anbietern zahlt man teilweise nur 14 Cent/ Min und hat auch kundeninterne, vergünstigte Gespräche ohne Grundgebühr (wenn auch mit schlechterer Taktung).

Der Prepaid- Tarif von Tchibo ist jetzt nach der Tarifsenkung jedoch ein geeigneter Tarif für Wenigtelefonierer oder für Kinder, weil sie zum Aufladen kein Konto brauchen

Für kinder nicht wirklich. 19 Cent als SMS-Preis ist einfach überteuert!
Menü
[1.2] eiwei antwortet auf ElaHü
04.10.2006 09:19
Benutzer ElaHü schrieb:
Benutzer Pepe12 schrieb:
Hallo, Tchibo hat wohl einen neuen Ansatz in der Preispolitik zwischen Prepaid und Vertrag. Die Preise für die Handys und Sim-Karten sind bei beiden Vertragsarten gleich. Die Grundgebühr beträgt beim Vertrag 4.95 € bei etwas günstigeren Gesprächskosten oder sehe ich etwas falsch? Für 9,95 € hat wohl keiner mehr
einen Vertrag mit Handy zu 1,00€ abgeschlossen. Gruß Pepe12

Ja, genauso habe ich es auch verstanden.
Nur glaube ich nicht, dass Tchibo dadurch mehr Verträge an den Mann bringt. Immerhin muss man mehr als 124 Minuten im Monat telefonieren, damit sich sich der Vertragstarif gegenüber dem Prepaid- Tarif rechnet. Bei anderen Anbietern zahlt man teilweise nur 14 Cent/ Min und hat auch kundeninterne, vergünstigte Gespräche ohne Grundgebühr (wenn auch mit schlechterer Taktung).


Und die SMS sin billiger!

Der Prepaid- Tarif von Tchibo ist jetzt nach der Tarifsenkung jedoch ein geeigneter Tarif für Wenigtelefonierer oder für
Kinder, weil sie zum Aufladen kein Konto brauchen
Menü
[1.2.1] Jochen_TELTARIF antwortet auf eiwei
04.10.2006 10:56
Und was verdient Tchibo noch an diesen Tarifen?

Da sie im Netz von O2 operieren, müssen Sie bestimmt Prozente abdrücken.
Kann sich O2 demnächst auch solch niedrigen Minutenpreise leisten, wie z.B. beim Genion-Vertrag...?