Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
11712 1713 17142025
Menü

Talkine/Intrum/Axmann & Kollegen


21.11.2003 15:35 - Gestartet von buschmann
Ich habe wie viele andere hier in diesem Forum die gleiche Geschichte mit Talkline/Euro Line Aps/Intrum u. Axmann. Die Forderung war ursprünglich nur 99,00 € u. beläuft sich mittlerweile auf 151,84 durch Forderung der o. g. Anwaltskanzlei. Strafanzeige habe ich auch gestellt, wurde aber auf Grund mangelnder Beweise gegen Unbekannt eingestellt. Mittlerweile bekomme ich nun ein Schreiben von Axmann und Koll. und würde mich über Tipps und Anregungen sehr freuen, wie ich nun weiter vorgehen soll. Hat jemand z. B. einen guten Anwalt im Raum Bremen / Oldenburg, der sich auf so etwas spezialisiert hat? Wenn ich gewinnen würde, wer übernimmt dann die Anwaltskosten (ich bin leider nicht im Rechtsschutz). Bitte schreibt mir doch an rd.buschmann@t-online.de. Vielen Dank im Voraus.

Gruß

Dany
Menü
[1] silkpaint39 antwortet auf buschmann
24.11.2003 18:52
Benutzer buschmann schrieb:
Ich habe wie viele andere hier in diesem Forum die gleiche Geschichte mit Talkline/Euro Line Aps/Intrum u. Axmann. Die Forderung war ursprünglich nur 99,00 € u. beläuft sich mittlerweile auf 151,84 durch Forderung der o. g. Anwaltskanzlei. Strafanzeige habe ich auch gestellt, wurde aber auf Grund mangelnder Beweise gegen Unbekannt eingestellt. Mittlerweile bekomme ich nun ein Schreiben von Axmann und Koll. und würde mich über Tipps und Anregungen sehr freuen, wie ich nun weiter vorgehen soll. Hat jemand z. B. einen guten Anwalt im Raum Bremen / Oldenburg, der sich auf so etwas spezialisiert hat? Wenn ich gewinnen würde, wer übernimmt dann die Anwaltskosten (ich bin leider nicht im Rechtsschutz). Bitte schreibt mir doch an rd.buschmann@t-online.de. Vielen Dank im Voraus.

Gruß

Dany
Hallo, buschmann,
hast du schon Antworten auf deine Fragen erhalten? Wir sind in der gleichen Lage wie du, Intrum droht uns als nächstes mit Klage, wenn wir nicht bis zum 02.12.03 alles bezahlen. Mich würde auch interessieren, wie man sich verhält, falls der Rechtsschutz keinen Anwalt stellt und welche Kosten da entstehen
Gruß, silkpaint
Menü
[1.1] RamsesZwei antwortet auf silkpaint39
24.11.2003 19:50
Benutzer silkpaint39 schrieb:
hast du schon Antworten auf deine Fragen erhalten? Wir sind in der gleichen Lage wie du, Intrum droht uns als nächstes mit Klage, wenn wir nicht bis zum 02.12.03 alles bezahlen. Mich würde auch interessieren, wie man sich verhält, falls der Rechtsschutz keinen Anwalt stellt und welche Kosten da entstehen
Hallo,

der Anwalt wird zu diesem Zeitpunkt noch nicht nötig sein. Wie wir uns verhalten haben, kann man unter
www.booker-hellerhoff.de
nachlesen. Wir haben seit April Ruhe...

Gruß aus Aachen

Ludger Hellerhoff
Menü
[2] GPX750R antwortet auf buschmann
01.12.2003 11:26
Benutzer buschmann schrieb:
Ich habe wie viele andere hier in diesem Forum die gleiche Geschichte mit Talkline/Euro Line Aps/Intrum u. Axmann. Die Forderung war ursprünglich nur 99,00 € u. beläuft sich mittlerweile auf 151,84 durch Forderung der o. g. Anwaltskanzlei. Strafanzeige habe ich auch gestellt, wurde aber auf Grund mangelnder Beweise gegen Unbekannt eingestellt. Mittlerweile bekomme ich nun ein Schreiben von Axmann und Koll. und würde mich über Tipps und Anregungen sehr freuen, wie ich nun weiter vorgehen soll. Hat jemand z. B. einen guten Anwalt im Raum Bremen / Oldenburg, der sich auf so etwas spezialisiert hat? Wenn ich gewinnen würde, wer übernimmt dann die Anwaltskosten (ich bin leider nicht im Rechtsschutz). Bitte schreibt mir doch an rd.buschmann@t-online.de. Vielen Dank im Voraus.

Gruß

Dany


Nicht im Rechtsschutz? Dann mach es selbst. Hab' ich auch. Du findest viele nützliche Tipps hier. Ich hatte nur am Anfang einmal wiedersprochen und auf dem gerl. Mahnbescheid reagiert. Ansonsten auf nichts. Spar Dir die Zeit mit dem Versuch, intrum oder Axmann zu überzeugen. Bekommst nur vorgedruckte Serienbriefe.

Gruss GPX750R