Anbieterforum
  • 05.07.2013 18:43
    klaussc schreibt

    SIM-Kartenpfand

    Nun dachte ich wirklich, es gibt keinen SIM-Kartenpfand mehr, Irrtum, bei Talkline gibt es das immer noch. Dazu kommt, dass der "Pfand" erst am Ende der Vertragslaufzeit anfällt und auch dann berechnet wird, wenn die Karte sofort zurück geschickt wird.

    Übrigens mein Versuch die "Vertragsdetails" meines Vertrags verlustfrei aus dem Java-Popup zu extrahieren schlugen fehl.



    -----------------------------
    7. SIM-Karte
    (Verlust
    und
    Sperre)
    7.1
    Die überlassene SIM-Karte bleibt im Eigen
    -
    tum der Talkline. Für die SIM-Karte wird ein Pfand
    erhoben. Die Höhe des Pfandes richtet sich nach
    der jeweils bei Vertragsabschluss gültigen Preisliste.
    Das Pfand wird dem Kunden mit der Endabrechnung
    in Rechnung gestellt, wenn er die SIM-Karte nicht
    innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsende an
    Talkline
    zurücksendet. Sendet der Kunde die SIM-Karte nach
    Ablauf dieser 14-Tagesfrist an Talkline zurück, wird
    ihm das in Rechnung gestellte Pfand wieder zurück
    -
    gezahlt.
    -------------------------------
    Gruß
    Klaus
  • 08.07.2014 12:21
    bedom antwortet auf klaussc
    Talkline wollte 9,97 Euro SIM-Karten-Pfand
    Daneben darf der Anbieter - in beiden Fällen ging es um dessen Mobilfunk-Marke Talkline - kein SIM-Karten-Pfand in Höhe von 9,97 Euro vom Kunden verlangen, entschieden die Richter des Landgerichts. In der Preisliste des Postpaid-Tarifs "Vario 50" hieß es: "Die Pfandgebühr wird fällig, soweit Sie uns die zur Verfügung gestellte SIM-Karte nicht innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsende zurücksenden."