Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
148 49 5094
Menü

Meine erfahrung


03.02.2006 15:46 - Gestartet von ppvm
Ich weiß zwar nicht wo die Starcom oder My-phone günstiger sein soll da ich die Preise von allen Anbietern kenne und die beiden tele Anbieter mit den dreckigen Angestellen noch immer die teuersten sind! Da fast alle anderen Anbieter auch der größte schon eine teleflat haben!

Zu mir:
Ich war auf arbeitssuche und habe eine anzeige in der hiesigen Zeitung gefunden. In der stand Mitfahrer Helfer gesucht! Zu sofort. Ich da angerufen voller Freude und habe gleich gesagt bekommen, packen sie Sachen für 14 Tage ein und holen sie ihr Ticket am Bahnhof ab es ist bereit gelegt. Gesagt getan ich zum Bahnhof in den Zug Richtung Coburg wurde Nachts am Bahnhof abgeholt, kam in eine Unterkunft die sich Hotel nannte aber eher ähnlichkeit mit einem Puff hatte.
Am nächsten Morgen um 7 Uhr sollte ich zum Frühstück kommen und mir wurden zwei Leute vorgestellt bei denen ich mitfahren sollte. Um halb neun sind wir in einen blauen Transporter gestiegen und sind in ein entlegenen Ort gefahren.
Wir wurden aufgeteilt einer am Anfang vom Dorf der andere am Ende. Aufgabe war es den Leuten die Verträge ohne Rücksicht auf Verluste aufzudrängen. Bis Abens hatten wir Zeit, dann ging es zurück. Einer mußte in der nähe von Coburg aussteigen da er nicht genug Scheine hatte. Und den Rest laufen. Abens konnte man auf eigene Kosten Essen fahren aber nur die Leute die auch genug Scheine hatten.
Ich ging auf mein Zimmer und erzählte meiner Freundin wo ich hier hingeraten bin, leider konnte sie mir auch nicht helfen da ich ihr nicht einmal sagen konnte wo ich genau war.
Wir haben gute 8 Stunden geredet und gefachsimpelt was man machen kann, um von da weg zu kommen.
Bei Nacht habe ich jemanden getroffen der mit mir dort gelandet ist, wir waren uns einig das wir da weg wollten. Und kamen zu den Entschluß durchs Fenster abzuhauen! Denn die Türen waren verriegelt, und überall hingen die Bimbos (Schlägertypen) umher. Selbst eine erfundene Geschichte wie meine Freundin sei im Krankenhaus und erwarte ihr Baby brachte nix. Wie wir einige Meter gelaufen waren haben wir uns in der Gastwirtschaft ein Taxi bestellt zum Bahnhof. Dort angekommen bemerkten wir das sie uns verfolgten, gott sei dank kam der Nachtzug Richtung Heimat. Total übermüdet stiegen wir ein und waren erleichtert.

Dazu kommen die Menschenverachtenden Umstände man sehe Beispiele wie Leute die ihr Aufgabe nicht erfüllen, bekommen kein Geld, kein Essen und durften bzw. schlafen angekettet in Heizungsräumen. Man bezieht Schläge, jeglicher Kontakt zur Aussenwelt wird verweigert, Handys werden eingezogen untereinander (seinesgleichen) reden wird verboten.

Lest diesen Tatsachenbericht Aufmerksam und seid froh wenn Euch das nicht passiert ist.

PS.: Bin wieder auf den Beinen habe einen guten Job und eine Freundin die auch zu und nach dieser Aktion zu mir steht!

Mit freundlichen Gruß ppvm
Menü
[1] florinz antwortet auf ppvm
27.03.2006 08:46
ach du schei..
zum glück seid ihr weggekommen...solche drückerfimen gehören geschlossen und die chefs in den knast..leider stecken hinter solchen methoden meist garnicht die telefongesellschaften sondern die "werbeagenturen"..viele der agenturen wissen von den machenschaften der drückerfirmen garnichts..
wie gesagt,zum glück seid ihr da weggekommen..
Menü
[2] darter79 antwortet auf ppvm
14.08.2006 11:36
Hallo Du?
Intersessante Geschichte die Du da erzählst. Eine Frage hab ich aber.Ist Dir das selber eingefallen oder hat dir das ein Zeitungsdrücker aus den 70ern erzählt?
Ich arbeite seit 2 Jahren für Starcom nur irgendwie besitze ich mein Handy immer noch.Ebenfalls bin ich auch gut genährt und jedes Wochenende fahre ich zu meiner Familie.
Wenn es da wirklich so schlimm gewesen du nichts zu essen und an Heizkörper gefesselt sind, warum disskutierst Du angeblich 8 Stunden über Handy mit Deiner Freundin das man Dir doch abgenommen hat. Schon mal was von 110 gehört.
Ich glaube Dir irgendwie kein Wort, denn ich min. 50 Mitarbeiter und alle sind wir zufrieden und frei.
Denn wer gehen will, wird sogar an den Bahnhof gebracht.
MfG
Der Mitarbeiter
Menü
[2.1] Handyfreak56 antwortet auf darter79
14.08.2006 15:55
Nein das stimmt wirklich habe auch einen bekannten dem das gleich geschehen ist Star com 'Mietet Ganze häuser um dort ihre Mitarbeiter ( Müll ) unterzubringen
Menü
[2.2] no Phone antwortet auf darter79
18.08.2006 15:44
Ich dachte das StarCom keine Werber direkt beschäftigt? Na sowas aber auch! Wem soll man glauben?

Wenn du als Werber für den Laden arbeitest, bist du so weit vom Kerngeschehen entfernt, dass du dir kein richtiges Bild von dem Verein machen kannst. Wie sagte der lieber Dieter... Wer keine Ahnung hat ;)