Anbieterforum
Menü

Wieviele Sipgate-Festnetznummern pro Person ?


13.03.2007 00:09 - Gestartet von chickolino
Hallo !

Wie viele Sipgate-Festnetznummern kann man pro Person gratis bekommen ?

Ich möchte gerne nicht nur eine BWHZ sondern 9 - 10 Festnetznummern integrieren, ohne dabei allzuviel zu investieren.

Menü
[1] vickycolle2006 antwortet auf chickolino
13.03.2007 06:39
hallo,

sipgate checkt über die schufa (an sich nichts schlimmes).
wenn du da nicht drin stehst (was auch positiv ist) musst du beweisen das du in der stadt existierst, zb mit einer telefon, strom oder sonstwie seriösen rechnung.

wenn du umziehst ... wird es regulatorisch zur grauzone... aber da müssen sich die jungs in mainz erst was einfallen lassen.
denen aus dd ist das dann egal.

gruss
vicky



Benutzer KoSo schrieb:
Benutzer chickolino schrieb:
Hallo !

Wie viele Sipgate-Festnetznummern kann man pro Person gratis
bekommen ?

Ich möchte gerne nicht nur eine BWHZ sondern 9 - 10 Festnetznummern integrieren, ohne dabei allzuviel zu investieren.



Probier es aus.
Ich habe versucht, eine quasi "ewige" Festnetznummer für einen mir wichtigen Ort, symbolisch, zu holen - gelang natürlich auch bis zu dem Zeitpunkt als es hieß: Es wird überprüft, mit Anmeldung usw., da gab ich auf. Kann sein, daß es nur ein kleines Witzchen war, aber ich war beeindruckt.

Wird es tatsächlich überprüft? Und was ist, wenn man umzieht und NICHT Bescheid gibt? Bekommt man dann Ärger oder wird das
erst gar nicht bemerkt?
Menü
[1.1] chickolino antwortet auf vickycolle2006
13.03.2007 10:01

3x geändert, zuletzt am 13.03.2007 10:06
Naja, man könnte es ja mal versuchen sich in gewissen abständen mit leicht verfremdeten Nachnamen anzumelden und den "Tipfehler" dann zu übersehen.

z.b. Peter Teufel

Peter Täufel

Peter Seufel

usw.



Allerdings prüft ja Sipgate mittlerweile schon vorab ( vor der Schufe abfrage die sipgate ja Geld kosten wird) einmal
- vermutl. ob die Adresse überhaupt möglich ist. Jedenfalls wurde mein Fantasiename mit Fantasieadresse erst gar nicht zur Nickvergabe zugelassen.

Dann kann man die notfalls mal die Telefonrechnung - beim nächsten mal den reisepass und dann wieder den ausweis oder sonstwas hinsenden und sollte durch sein, falls der "Tipfehler" nicht bei Sipgate gefunden wird.

Oder man ändert lediglich den Vornamen (es gibt ja schliesslich Mehrköpfige Familien) und Geburtsdaten und schickt immmer wieder dieselbe Telefonrechnung (die ja dann lt. Adresse und Nachnemen zum Haushalt paßt) hin.

Das muss man - glaube ich - einfach mal probieren !

Dezeit habe ich 2 Sipgate Festnetznummern (noch aus Zeiten bevor es dies "scharfe" Überprüfung gab) - aber ich würde sagen, so etwa 8 - 10 Ortsnetzrufnummern müßten es schon sein für mich bzw. meine Zwecke.
Menü
[1.1.1] sp. antwortet auf chickolino
13.01.2008 21:10
Benutzer chickolino schrieb:

Dezeit habe ich 2 Sipgate Festnetznummern (noch aus Zeiten bevor es dies "scharfe" Überprüfung gab) - aber ich würde sagen, so etwa 8 - 10 Ortsnetzrufnummern müßten es schon sein für mich bzw. meine Zwecke.

Die Frage ist: Muss das sein?

Nummern kosten Geld und sind knappes Gut. Was haben wir davon, wenn wir zehn Rufnummern von Sipgate haben und die wie nikotel die Grätsche machen? Nichts außer Ärger!

nikotel hat ja die ganz miese Tour gemacht und die Rufnummern einfach um eine Stelle verlängert. So konnten sie kostenlos die Nummern rausgeben - gekniffen waren die Kunden, die nach der Pleite nun ganz ohne Nummer dastehen, denn diese Nummern sind nicht portierbar, sondern schlicht futsch.

Allerdings: Mehrere Rufnummern aus unterschiedlichen Städten und - wegen der mangelnden Zuverlässigkeit von VoIP - von mehreren Anbietern dagegen haben m.E. schon eher einen Sinn.

Sp.
Menü
[1.1.1.1] myselfme antwortet auf sp.
13.01.2008 21:55
Wir werden es nicht verhindern können, dass immer wieder einmal einige Nassauer ein an sich gutes Angebot unmöglich machen. Nehmen was ich wirklich brauche, JA. Aber zehn Rufnummern für lau ? Nur damit jede Freundin eine eigene bekommen kann ? Oder man seine tägliche Dosis Telefonterror mit wechselnden Nr durchführen kann ?
NEIN, ich finde gegen solch einen Wildwuchs müssten alle hier viel vehementer einschreiten !
Alles soll umsonst sein. Angebot, Leistung und Service. Und dann möglichst nicht unter 15 € / Std arbeiten wollen...
... wie soll das gehen ?