Anbieterforum
Menü

Frage zu Roamingnetzen


30.12.2010 00:19 - Gestartet von spaghettimonster
Hallo,

Sagt mal - bin ich eigentlich der einzige, bei dem systematisch und über längere Zeit hinweg immer nur einzelne Roamingnetze im Ausland funktionieren (teils scheitert die Verbindung, teils schon das Einbuchen)? In Belgien gelang mir nur das Verbinden - einschließlich Daten - im Base-Netz. In der Schweiz klappte Swisscom nicht, bei den beiden anderen bin ich mir momentan nicht sicher, wahrscheinlich paktiert E-Plus mit dem Billignetz Sunrise. Eine genaue Überprüfung ist nachträglich nicht möglich, da im EVN illegal wededer Land noch Netz auftauchen, davon abgesehen, dass die Rufnummer mangels führender 0 nicht eindeutig ausgewiesen ist. Ein anderer User machte eine ähnliche Erfahrung in Frankreich. Ein weiterer berichtete, am Kopenhagener Hauptbahnhof habe er sich sogar in gar keinem Netz einbuchen können; dass da kein Netz verfügbar sein soll, ist ja lachhaft. Simyo negiert auf Anfrage die Existenz dieses Problems bzw. gibt keine qualifizierten Antworten. Bei Alditalk habe ich die gleichen Erfahrungen gemacht, die Probleme scheinen bei den E-Plus-Schattenresellern gleichläufig aufzutreten. Hardwarefehler ausgeschlossen, da in 1 Stick und 2 Handys mit gleichem Ergebnis probiert. Temporäre Störung auch ausgeschlossen, da Beobachtung jetzt bereits über mehrere Monate und länderübergreifend.
Menü
[1] Benutzername0815 antwortet auf spaghettimonster
30.12.2010 23:29
Habe mit blau.de in Spanien 2008 auch mal die Erfahrung gemacht, dass ich mich nur in ein einziges Roaming-Netz einbuchen konnte; es war wohl nicht das am besten ausgebaute. Die beiden anderen waren gesperrt.

Die Roaming-Partner von simyo oder blau waren wohl auch mal im Netz veröffentlicht. Ich habe sie jetzt nicht mehr gefunden. Aber in den AGB werden nicht mehrere Netze genannt, also müssen auch nicht mehrere angeboten werden.

Bei simyo, blau oder auch fonic muss man eben Abstriche machen, besonders was Rufumleitung, Makeln, Anklopfen, Konferenzen oder gar Videotelefonie angeht.

Eine Rufnummer würde ich persönlich zu einem solchen Anbieter eher nicht portieren. Wenn sich abzeichnet, dass man etwa wegen schlechten Ausbaus oder Überlastung des einzigen Roaming-Netzes oder auch des Heimatnetzes vermutlich keinen oder schlechten Empfang haben wird oder wenn einfach nur der Akku fast leer ist und man einen wichtigen Anruf erwartet, kann man noch nicht einmal zu einer anderen Karte umleiten.

Anbieter, die alle Leistungsmerkmale bieten, haben dann natürlich keinen Kostenstopp (-airbag) oder wie auch immer sie es nennen.

Irgendwas ist eben immer, aber man kann mit all diesen Anbietern, die praktisch keine Fixkosten verursachen, trotzdem ganz gut leben, finde ich.