Anbieterforum
  • 01.06.2009 11:26
    dailer schreibt

    Datenpfand wird einbehalten!

    Hallo,
    ich hatte mir bei Simyo ein Datenpaket bestellt. Nach einer weile musste ich Festellen das mein Guthaben erheblich gesunken ist obwohl keine Gespräche zu dieser Höhe geführt wurden. Nach ein paar emails kam dann diese Antwort:

    --------------------------------
    Wird eine Datenverbindung nicht korrekt beendet, kann es vorkommen, dass
    der 1 Euro Pfand einbehalten wird. Bitte beachten Sie dieses beim
    beenden einer Datenverbindung.

    Aus Kulanz werden wir Ihrer simyo SIM-Karte als kleinen Ausgleich 5 Euro
    gutschreiben.
    ---------------------------------


    Der "kleine Ausgleich" deckt nicht mein verschwundenes Guthaben. Außerdem hab ich ein Handy was die ganze Zeit mit dem Internet verbunden ist, sodass ich die Datenverbindung gar nicht beende. Wie man die Verbindung korrekt beenden soll, findet sich auch auf keiner Seite bei Simyo.

    Heißt also für mich das ich mir einen anderen Anbieter suchen muss, denn anscheinend kann das ja immer wieder passieren.

    Also Vorsicht bei Simyo mit Internet Handys, und immer das Guthaben kontrollieren und am besten protokollieren. Das verschwundene Guthaben findet sich nämlich auf keiner Rechnung.

    mfg dailer
  • 01.06.2009 12:49
    IslaDeMargarita antwortet auf dailer
    Benutzer dailer schrieb:
    > Hallo,
    >
    ich hatte mir bei Simyo ein Datenpaket bestellt. Nach einer
    >
    weile musste ich Festellen das mein Guthaben erheblich gesunken
    >
    ist obwohl keine Gespräche zu dieser Höhe geführt wurden. Nach
    >
    ein paar emails kam dann diese Antwort:
    >
    > --------------------------------
    > Wird eine Datenverbindung nicht korrekt beendet, kann es
    >
    vorkommen, dass
    >
    der 1 Euro Pfand einbehalten wird. Bitte beachten Sie dieses
    >
    beim
    > beenden einer Datenverbindung.
    >
    > Aus Kulanz werden wir Ihrer simyo SIM-Karte als kleinen
    >
    Ausgleich 5 Euro
    > gutschreiben.
    > ---------------------------------
    >
    >
    > Der "kleine Ausgleich" deckt nicht mein
    >
    verschwundenes Guthaben. Außerdem hab ich ein Handy was die
    >
    ganze Zeit mit dem Internet verbunden ist, sodass ich die
    >
    Datenverbindung gar nicht beende. Wie man die Verbindung
    >
    korrekt beenden soll, findet sich auch auf keiner Seite bei
    >
    Simyo.
    >
    > Heißt also für mich das ich mir einen anderen Anbieter suchen
    >
    muss, denn anscheinend kann das ja immer wieder passieren.
    >
    > Also Vorsicht bei Simyo mit Internet Handys, und immer das
    >
    Guthaben kontrollieren und am besten protokollieren. Das
    >
    verschwundene Guthaben findet sich nämlich auf keiner Rechnung.
    >
    > mfg dailer


    Das ist bei diesem Saftladen leider völlig normal! Das Problem mit dem verschwundenen Datenpfand besteht schon sehr lange und kam schon zu Zeiten vor, als die Datenverbindungen noch einigermaßen vernünftig liefen.

    Mich hat es damals auch so geärgert, dass man quasi akribisch Buch führen muss über sein Guthaben, da das Pfand nirgends auftaucht und man den Schwund nur nachvollziehen kann, wenn man sich ständig penibel den Guthabenstand notiert.

    Bei der massiven Überlastung im Datenbereich von E-Plus in einem Atemzug von einbehaltenem Pfand bei nicht korrekt beendeter Datensitzung und Kulanzgutschrift zu reden, ist schon dreist!

    Zumal alle anderen Netze weniger Probleme im Datenbereich haben und zudem kein derart dämliches Pfand verlangen.

    Man könnte E-Plus Absicht unterstellen, aber vermutlich ist es nur die übliche Inkompetenz.

    Ankreiden muss man ihnen aber auf alle Fälle, dass ihnen das Problem seit langem bekannt ist und die Kunden trotzdem nicht gewarnt/informiert werden.

    E-Plus/Simyo/blau usw. unternehmen von sich aus also nichts dagegen, dass sie ihren Kunden mit schöner Regelmäßigkeit den Pfand-Euro nicht erstatten, sondern einbehalten und sich ungerechtfertigt daran bereichern.

    Wenn er schon nicht zuverlässig wieder gutgeschrieben wird, könnte man ihn ja komplett abschaffen (wie gesagt, alle anderen kommen auch prima ohne aus), statt die Kunden heimlich zu schröpfen.

    Schon alleine wegen des dämlichen Pfand-Euros, der zudem immer mal wieder einbehalten wird, kommen Simyo und blau datenmäßig für mich nicht mehr in Frage.
    Lieber zahle ich ein paar Euro mehr und habe dafür ein wesentlich stabileres Netz und werde nicht heimlich durch ein dubioses "Pfand" weiter geschröpft.

  • 02.06.2009 21:41
    Bini127 antwortet auf IslaDeMargarita
    Hallo,

    auch mir wurden insgesamt 3 mal 1Euro "gemopst". Meine Kontaktaufnahme per Online-Formular war ziemlich nutzlos. Beim ersten Mal wurde mir gesagt, dass an meiner Verbindungsübersicht nichts zu beanstanden sei. Stimmt, denn die 3 Euro wurden nirgendwo erwähnt, sie fehlten einfach nur beim Guthaben.
    Beim zweitenmal wurde mir die Story mit dem Pfand aufgetischt. Allerdings ist in meinem Fall keine Rede von einer "Kulanzgutschrift". Simyo stellt sich auf stur!
    Ich finde es besonders schade, denn ich bin eigentlich mit Simyo zufrieden (wohl weil ich Neukunde bin). Insbesondere die 1GB Flat entspricht genau dem, was ich brauche. Auch über die Verfügbarkeit kann ich nicht meckern.

    Ich werde nicht locker lassen, denn ich lasse mich nicht um mein Geld betrügen. Per Twitter und einem Simyo-Paten habe ich auch schon Kontakt aufgenommen. Die Kostenpflichtige Hotline scheue ich noch, denn dann sind die 3 Euro schnell aufgebraucht.

    Heisst dieses Euro Pfand also, wenn mir Simyo mein gesamtes Guthaben geklaut hat (im Moment sinde es noch etwas über 2 Euro), kann ich keine Datenverbindung mehr aufbauen, obwohl ich eine Flatrate habe, nur weil man das dusselige Datenpfand nicht mehr einbehalten kann?

    Ist das Pfand ein E-Plus und gar kein Simyo-Problem? Hätte ich bei anderen E-Plus "Resellern" das gleiche Problem?

    Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

    Gruß
    Bini127
  • 03.06.2009 07:27
    biboson antwortet auf Bini127
    Ich hatte das gleiche Problem mit Simyo. Nach vielen Emails und detailierter Auflistung von Einzahlungen und Verbindungsübersicht meinerseits, wurden mir die fehlenden 5,- Euro aus Kulanz (eine Frechheit, ist ja mein Geld) auf mein Konto gebucht. Werde jetzt zu o20 Prepaid wechseln (Freikarte),mal sehen wie weit ich mit den 200 mb umts und danach gprs für 10 Euro komme.
  • 15.06.2009 21:32
    einmal geändert am 15.06.2009 21:34
    lagoon antwortet auf Bini127
    Benutzer Bini127 schrieb:
    > Heisst dieses Euro Pfand also, ... kann ich keine
    >
    Datenverbindung mehr aufbauen, ... nur weil man das dusselige
    >
    Datenpfand nicht mehr einbehalten kann?

    Ja.

    > Ist das Pfand ein E-Plus und gar kein Simyo-Problem? Hätte ich
    >
    bei anderen E-Plus "Resellern" das gleiche Problem?

    Offenbar schon.
  • 21.07.2009 17:46
    Skruvite antwortet auf Bini127
    Hallo zusammen,

    ich kann sagen, dass nicht unbedingt Funkanbieter schuldig sein soll. Ich habe einen PDA mit Skype, der in laufe von 7-8 Stunden locker 1 Mb Daten verschickt. Ohne jeglichen Anlass von meiner Seite. Auch wenn Sie das Handy als Modem nutzen, gehen viele Daten dadurch - fuer Windows, Sicherheits-Software usw. Das merkt man nicht. Und das sind nicht einige Kb's, das sind normalerweise mindestens Mb's. Auch Handy selbst, wenn Mail-Abfrage alle 2-3 Stunden lauft, verschickt Daten - o'k, dann doch nicht so viel. Also, da gibt's genug Grunde.

    Gruess, Skruvite.
  • 15.06.2009 20:25
    Stiefel antwortet auf dailer
    Habt ihr auch bei der Suche nach verschwundenen Guthaben auch berücksichtigt, dass jede Datenverbindung immer mit mind. 0,01 EUR abgerechnet wird, im Einzelverbindungsnachweis aber mit vier Stellen nach dem Komma, also z.B. nur mit 0,0003 EUR angedruckt und summiert wird?

    Die von mir bislang trotz reger Datennutzung festgestellte Differenz in den letzten 3 Monaten von 0,56 EUR resultiert ausschließlich aus diesen (vertragskonformen) Rundungen.

    Aber ich werde die Sache noch weiter beobachten.
  • 08.07.2009 01:35
    rf105 antwortet auf Stiefel
    Kann mich hier jemand über das "Datenpfand" aufklären?? Es ist das Erste was ich höre!!
    Bis jetzt war ich leidlich zufriedener e-plus Kunde mit 250MB Vol-flat mit brauchbarer UMTS und (bei Blitzschlag) alternativer GPRS Anbindung (2 versch. BS), andere Provider bieten hier nur GPRS für vielfaches Geld. Kommenden Monat wollte ich zu Simyo wechseln, da 1GB angemessener ist und ebenso 10 Euronen kostet.
    Jetzt lese ich hier entsetzt von Datenpfand und 1Ct pro Verbindung und frage mich, wie ich solche "Feinheiten" überlesen konnte (vor 4 Monaten)
    Vielen Dank für hilfreiche Tips oder links!!
  • 08.07.2009 10:10
    lagoon antwortet auf rf105
    Eplus-Discounter wie simyo behalten am Beginn einer Datensession regelmäßig 1 EUR (nicht Cent!) als "Pfand" ein und schreiben den dann nach Ende der Session (eventuell abzüglich des angefallenen Volumenpreises) wieder gut. Beim Volumenpaket innerhalb des 1GB selbstverständlich komplett - aber mitunter auch erst sehr verspätet oder schlimmer: gar nicht (angeblich dann, wenn die Session nicht korrekt beendet wurde).

    Wieso das Pfand bei einem laufenden Volumenpaket überhaupt erhoben werden muss, scheint mit der Unflexibilität der Eplus-Prepaid-Plattform zusammen zu hängen ...

    Fazit: sei wachsam! ;-)
  • 08.07.2009 12:37
    rf105 antwortet auf lagoon
    Danke für's posting! Aber sorry, ich begreife immer noch nicht wofür und weshalb. Die AGBs geben das für mich nicht her, dort finde ich nichts darüber. Wie eine Session beendet wird, liegt doch wohl außerhalb meiner Verantwortung.
    Was passiert bei einem (Rest-)Guthaben von 0,5 Eur? Ein Volumenpaket kann doch nicht in Päckchen aufgeteilt werden!
    Wenn eine Leistung im voraus bezahlt ist (prepaid), kann doch der Vertrag nur dann erfüllt sein, wenn diese Leistung ohne wenn und aber und ohne "Pfand" erbracht wird. Eigentlich müsste ich als Kunde ein Pfand einbehalten um sicherzustellen, dass die vorausbezahlte Leistung auch wirklich erbracht wird! Wunder über Wunder..
  • 09.07.2009 16:29
    AndreasHezel antwortet auf lagoon
    Benutzer lagoon schrieb:

    > Wieso das Pfand bei einem laufenden Volumenpaket überhaupt
    >
    erhoben werden muss, scheint mit der Unflexibilität der
    >
    Eplus-Prepaid-Plattform zusammen zu hängen ...

    Hallo kann mir jemand erklären was man tun muss um eine Verbindung so abzubrechen, dass das Datenpfand einbehalten wird. Ich habe bisher noch nie das Datenpfand auf der Rechnung gefunden und habe schon verschiedenste Datenverbindungsabbrüche gehabt.

    Mich würde das aus technischer Sicht interessieren. Aber da brauch ich bei Simyo wohl nicht nachfragen ;-)
  • 09.07.2009 23:29
    Stromberg antwortet auf AndreasHezel
    Benutzer AndreasHezel schrieb:
    > Benutzer lagoon schrieb:
    >
    > > Wieso das Pfand bei einem laufenden Volumenpaket überhaupt
    > >
    erhoben werden muss, scheint mit der Unflexibilität der
    > >
    Eplus-Prepaid-Plattform zusammen zu hängen ...
    >
    > Hallo kann mir jemand erklären was man tun muss um eine
    >
    Verbindung so abzubrechen, dass das Datenpfand einbehalten
    >
    wird. Ich habe bisher noch nie das Datenpfand auf der Rechnung
    >
    gefunden und habe schon verschiedenste Datenverbindungsabbrüche gehabt.

    Taucht da natürlich nie auf. Sollte ja auch nach Beendigung der Verbindung verrechnet werden.


    > Mich würde das aus technischer Sicht interessieren. Aber da
    >
    brauch ich bei Simyo wohl nicht nachfragen ;-)

    Auskunft gibt es wahrscheinlich nur bei E-Plus.

    Vorstellen kann ich mir folgendes. Viele Prepaid-Nutzer sind der Meinung (und beschweren sich auch darüber) das man im System Prepaid nur das vertelefonieren kann was man an Guthaben hat. Das sollte natürlich auch für Datenverbindungen gelten. Dehalb wird ein Pfand behalten. Sollte diese Pafandanfrage aber ergeben das weniger als 1 Euro auf der Karte ist, kommt die Verbindung halt nicht zustande.
  • 21.07.2009 14:07
    judi antwortet auf Stromberg
    Benutzer Stromberg schrieb:

    >
    > Vorstellen kann ich mir folgendes. Viele Prepaid-Nutzer sind
    >
    der Meinung (und beschweren sich auch darüber) das man im
    >
    System Prepaid nur das vertelefonieren kann was man an Guthaben
    >
    hat. Das sollte natürlich auch für Datenverbindungen gelten.
    >
    Dehalb wird ein Pfand behalten. Sollte diese Pafandanfrage aber
    >
    ergeben das weniger als 1 Euro auf der Karte ist, kommt die
    >
    Verbindung halt nicht zustande.

    Was ja Blödsinn ist.
    1. kann ich bei einer Datenverbindung ein Vielfaches der durch 1 EUR abgedeckten 4MB verbrauchen
    2. Ist bei einer Flatrate das ganze noch unsinniger.

    Das sollte man wie beim telefonieren regeln: Hab ich noch 0,24 EUR auf der Karte, kann ich 1MB versurfen, danach wird die Verbindung beendet. Sollte da technisch nicht möglich sein, ist es das Risiko von simyo, dass ich mehr versurfe als ich Guthaben habe.
    Aber das ich Guthaben habe, welches ich nicht nutzen kann, weil ich evtl. mehr nutzen könnte als mein Guthaben...
  • 21.07.2009 19:49
    lagoon antwortet auf AndreasHezel
    Benutzer AndreasHezel schrieb:
    > Hallo kann mir jemand erklären was man tun muss um eine
    >
    Verbindung so abzubrechen, dass das Datenpfand einbehalten
    >
    wird. Ich habe bisher noch nie das Datenpfand auf der Rechnung
    >
    gefunden und habe schon verschiedenste Datenverbindungsabbrüche
    >
    gehabt.
    Das wirst Du nicht so einfach nachstellen können. Vielleicht mal den USB-Stick ziehen, während eine Verbindung besteht, die Zugangs-SW zum Abschmieren bringen oder das BS crashen ... ich weiß es nicht. Normalerweise bucht sich ein Mobilfunkgerät korrekt aus dem Netz aus, wenn es abgeschaltet wird. Aber mitunter geht da eben auch mal was schief ...

    Ich hatte bisher kein Problem mit dem Pfand-TEURO. Der taucht auch garantiert nicht auf der rechnung auf und genau dort liegt das Problem: wer nicht minutiöse Buchführung betreibt, bekommt es in der regel gar nicht mit :-(