Anbieterforum
Menü

Suche SQ-Alternative


13.07.2015 16:22 - Gestartet von JanS1
Da mir Simquadrat geschäftsschädigend und ohne jede Begründung gekündigt hat, suche ich dringend eine Alternative. Die Festnetzrufnummer muss übernommen werden und bei abgehenden Gesprächen sollte der Angerufene die Festnetznummer sehen. Leider geht das bei O2 nicht. E-Plus behauptet, Festnetznummern nicht eingehend portieren bzw. übernehmen zu können und T-Mobile konnte ich nicht fragen, da deren Webseite den ganzen Tag offline ist.
Für den Hinweis, der zum Erfolg führt, bedanke ich mich mit 50,00 EUR.
Menü
[1] MartinJ antwortet auf JanS1
13.07.2015 17:07
Du kannst eine simquadrat-Karte von mir kaufen, dort kann man jede Rufnummer als Absenderrufnummer hinterlegen, auch Festnetz. Ist noch eine Karte ohne monatliche Grundgebühr.




Benutzer JanS1 schrieb:
Da mir Simquadrat geschäftsschädigend und ohne jede Begründung gekündigt hat, suche ich dringend eine Alternative. Die Festnetzrufnummer muss übernommen werden und bei abgehenden Gesprächen sollte der Angerufene die Festnetznummer sehen. Leider geht das bei O2 nicht. E-Plus behauptet, Festnetznummern nicht eingehend portieren bzw. übernehmen zu können und T-Mobile konnte ich nicht fragen, da deren Webseite den ganzen Tag offline ist.
Für den Hinweis, der zum Erfolg führt, bedanke ich mich mit
50,00 EUR.
Menü
[1.1] JanS1 antwortet auf MartinJ
13.07.2015 17:12
Hallo Martin,
danke fürs Angebot, das ich aber nicht ganz verstehe. Ich habe selbst so eine simquadrat Karte - ohne monatliche Grundgebühr. Diese wurde mir gekündigt, vermtlich weil sie ohne monatliche Grundgebühr ist.^^
Wenn ich nun die Karte von Dir nehme, kann ich zwar die Absendernummer selbst festlegen, aber wie soll man mich weiterhin über meine bisherige Festnetznummer erreichen?


Benutzer MartinJ schrieb:
Du kannst eine simquadrat-Karte von mir kaufen, dort kann man jede Rufnummer als Absenderrufnummer hinterlegen, auch Festnetz. Ist noch eine Karte ohne monatliche Grundgebühr.




Benutzer JanS1 schrieb:
Da mir Simquadrat geschäftsschädigend und ohne jede Begründung gekündigt hat, suche ich dringend eine Alternative. Die Festnetzrufnummer muss übernommen werden und bei abgehenden Gesprächen sollte der Angerufene die Festnetznummer sehen. Leider geht das bei O2 nicht. E-Plus behauptet, Festnetznummern nicht eingehend portieren bzw. übernehmen zu können und T-Mobile konnte ich nicht fragen, da deren Webseite den ganzen Tag offline ist.
Für den Hinweis, der zum Erfolg führt, bedanke ich mich mit
50,00 EUR.
Menü
[2] Kuch antwortet auf JanS1
13.07.2015 17:28
Hallo,

die Frage wäre, ob man die simquadrat-Festnetznummer zu sipgate Basic portieren kann:

https://www.sipgate.de/basic/

Dann könnte man die VoIP-Zugangsdaten im Smartphone (zumindest bei Android ab Version 4) im Telefon-Modul hinterlegen und von dort aus abgehend und ankommend über die Festnetznummer telefonieren, egal welche SIM mit welchem (Daten-)Vertrag im Smartphone steckt.

Nachteil dieser Lösung: Die VoIP-Telefonie belastet das Datenvolumen und ist bei vielen Discountern untersagt und/oder gesperrt.

Wie gesagt: nur ein Denkanstoß, nicht die perfekte Lösung...

Alexander Kuch
Menü
[2.1] JanS1 antwortet auf Kuch
13.07.2015 17:54
Hallo Alexander,

die erste Hürde dabei ist: Ich müsste die Festnetznummer von simquadrat zu Sipgate Basic "portieren", und das geht leider nicht; damit habe ich schon Erfahrung bei Sipgate. Auch wenn man versucht, die Nummer von SQ auf einen Dritten bei Sipgate Basic umzumelden, würde das nicht klappen.
Die zweite Hürde: Ich habe ein Windows Phone und das signalisiert eingehende Anrufe nur solange die App (z. B. Zoiper oder Linphone) geöffnet ist. Es gibt wohl ein schon lange bekanntes Problem zwischen M$ und App-Anbietern.

Update von T-Mobile: In den MagentaMobil Tarifen ist eine Festnetznummer für 10,00 EUR Aufpreis inklusive, aber man kann keine Festnetzrufnummer von einem anderen Anbieter portieren; außerdem wird dem Angerufenen immer die Handynummer angezeigt. Also unbracuhbar.

Benutzer Kuch schrieb:

Hallo,

die Frage wäre, ob man die simquadrat-Festnetznummer zu sipgate Basic portieren kann:

https://www.sipgate.de/basic/

Dann könnte man die VoIP-Zugangsdaten im Smartphone (zumindest bei Android ab Version 4) im Telefon-Modul hinterlegen und von dort aus abgehend und ankommend über die Festnetznummer telefonieren, egal welche SIM mit welchem (Daten-)Vertrag im Smartphone steckt.

Nachteil dieser Lösung: Die VoIP-Telefonie belastet das Datenvolumen und ist bei vielen Discountern untersagt und/oder gesperrt.

Wie gesagt: nur ein Denkanstoß, nicht die perfekte Lösung...

Alexander Kuch
Menü
[2.1.1] Kuch antwortet auf JanS1
13.07.2015 18:35
Hallo,

so weit ich weiß lässt sich die Festnetznummer von simquadrat - wenn überhaupt - ohnehin nur zu einem Festnetzanbieter portieren. Die einzige Möglichkeit in diesem Fall wäre, die Nummer auf einen All-IP-Festnetz-Anschluss zu portieren, bei dem ja oft bis zu 3 Nummern inklusive sind.

Die einzige Möglichkeit, das dann aufs Handy zu bekommen, wäre dann wieder VoIP, entweder dann mit einem Betriebssystem, das dies unterstützt, oder über eine App wie z. B. AVM FRITZ!App Fon (bei Verwendung einer FRITZ!Box). Das geht bei AVM auch außerhalb des Hauses per VPN. Mit der Hometalk-App der Telekom geht das so weit ich weiß leider nur in den eigenen vier Wänden mit dem Smartphone.

Alexander Kuch
Menü
[2.1.1.1] JanS1 antwortet auf Kuch
14.07.2015 12:07
Hallo Alexander,

jein. Ich wollte die Festnetznummer nun zu easybell portieren lassen und die Nummer dann vom Smartphone aus wie von Dir vorgeschlagen via VoIP nutzen. Das hätte den Vorteil, dass ich sie ggf. wie bei SQ auch zusätzlich Zuhause in der Fritzbox eintragen und am DECT Telefon nutzen kann.

Glaubst Du, dass easybell die Festnetznummer von simquadrat übernehmen kann?

Benutzer Kuch schrieb:

Hallo,

so weit ich weiß lässt sich die Festnetznummer von simquadrat - wenn überhaupt - ohnehin nur zu einem Festnetzanbieter portieren. Die einzige Möglichkeit in diesem Fall wäre, die Nummer auf einen All-IP-Festnetz-Anschluss zu portieren, bei dem ja oft bis zu 3 Nummern inklusive sind.

Die einzige Möglichkeit, das dann aufs Handy zu bekommen, wäre dann wieder VoIP, entweder dann mit einem Betriebssystem, das dies unterstützt, oder über eine App wie z. B. AVM FRITZ!App Fon (bei Verwendung einer FRITZ!Box). Das geht bei AVM auch außerhalb des Hauses per VPN. Mit der Hometalk-App der Telekom geht das so weit ich weiß leider nur in den eigenen vier Wänden mit dem Smartphone.

Alexander Kuch
Menü
[2.1.1.1.1] Kuch antwortet auf JanS1
14.07.2015 12:15
Hallo,

Benutzer JanS1 schrieb:

Glaubst Du, dass easybell die Festnetznummer von simquadrat übernehmen kann?

bevor Du das in Gang setzt: Frag am besten mal direkt bei easybell nach, ob sie das unterstützen und lass es Dir schriftlich geben:

https://www.easybell.de/kontakt.html
Tel. : 030 - 80 95 1030

Bei simquadrat kostet das dann übrigens 29 Euro:

https://simquadrat.zendesk.com/hc/de/articles/200226061-Mitnahme-Ihrer-Ortsrufnummer-zu-einem-anderen-Anbieter-Rufnummernexport-

Alexander Kuch
Menü
[2.1.1.1.1.1] JanS1 antwortet auf Kuch
14.07.2015 12:32
Benutzer Kuch schrieb:

bevor Du das in Gang setzt: Frag am besten mal direkt bei easybell nach, ob sie das unterstützen und lass es Dir schriftlich geben:

Werde ich machen!

Bei simquadrat kostet das dann übrigens 29 Euro:

Auf keinen Fall. SQ hat selbst einseitig und ohne jeden Grund gekündigt und kann froh sein wenn - wegen geschäftlicher Nutzung - nicht Rechtsanwaltskosten auf sie zukommen.
Menü
[2.1.1.1.1.1.1] Wiener68 antwortet auf JanS1
14.07.2015 13:33
Benutzer JanS1 schrieb:

Auf keinen Fall. SQ hat selbst einseitig und ohne jeden Grund gekündigt und kann froh sein wenn - wegen geschäftlicher Nutzung - nicht Rechtsanwaltskosten auf sie zukommen.

1.2.1. Der Vertrag kann von jeder Partei mit einer Frist von 1 Kalendertag zum Vertragsmonatsende gekündigt werden.
Es muss meiner Meinung nach auch kein Grund angegeben werden.

Die hier angesprochene Mail hatte ja einen anderen Fokus.
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.1] JanS1 antwortet auf Wiener68
14.07.2015 14:01
Benutzer Wiener68 schrieb:

1.2.1. Der Vertrag kann von jeder Partei mit einer Frist von 1 Kalendertag zum Vertragsmonatsende gekündigt werden. Es muss meiner Meinung nach auch kein Grund angegeben werden.

Wo hast Du das her? Aus den AGB?

Die hier angesprochene Mail hatte ja einen anderen Fokus.

Welche Mail?

Fakt ist, der SQ-Mitarbeiter hat mir erst gekündigt, NACHDEM ich ihm mitteilte, dass das Produkt auch geschäftlich genutzt wird. Das ist klar geschäftsschädigend. Daher werde ich etwa ein Hundertstel des Geschäftsschadens mit der einbehaltenen Portierungsgebühr verrechnen.
Was das Vertragsrecht betrifft, dürfte das völlig einwandfrei sein; bei Mietkaution vs. ausstehende Nebenkostenzahlungen dürfen das Vermieter ja auch machen.
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.2] x-user antwortet auf Wiener68
14.07.2015 14:43
Benutzer Wiener68 schrieb:

1.2.1. Der Vertrag kann von jeder Partei mit einer Frist von 1 Kalendertag zum Vertragsmonatsende gekündigt werden.

Es muss meiner Meinung nach auch kein Grund angegeben werden.

Falls solch eine Klausel überhaupt rechtswirksam ist, was ich stark bezweifle, dann wäre doch auch keine 'außerordentliche K.' nötig?!

Dem SQ-Benutzer muß doch zumindest ausreichend Frist gegeben werden sich einen Ersatzanbieter zu suchen, Tel.-Nummer portieren, usw.

Menü
[3] Beschder antwortet auf JanS1
14.07.2015 12:30
Benutzer JanS1 schrieb:
Da mir Simquadrat geschäftsschädigend und ohne jede Begründung gekündigt hat, suche ich dringend eine Alternative.

Darf ich fragen warum du gekündigt wurdest? Wie war dein Telefonieverhalten ein- und ausgehend? Welche Pakete/Features hast du gebucht bzw. genutzt? Hattest du die Karte viel im EU-Ausland genutzt?
Wie ging dir die Kündigung zu?

Danke für die Infos vorab!
Beschder
Menü
[3.1] JanS1 antwortet auf Beschder
14.07.2015 12:57
Benutzer Beschder schrieb:
Darf ich fragen ...

Schau mal da:
http://www.teltarif.de/forum/s58923/suche-sq-...

Und die Kündigung bekam ich bisher nur über deren Zendesk und per E-Mail. In den E-Mails stand aber, dass ICH gekündigt hätte.
Menü
[3.1.1] Beschder antwortet auf JanS1
14.07.2015 13:02
Benutzer JanS1 schrieb:
Benutzer Beschder schrieb:
Darf ich fragen ...

Schau mal da:
http://www.teltarif.de/forum/s58923/suche-sq-...

Und die Kündigung bekam ich bisher nur über deren Zendesk und per E-Mail. In den E-Mails stand aber, dass ICH gekündigt hätte.

Könnte ein Missverständnis sein wenn SQ von einer Kündigung deinerseits ausgeht. Schon eine Kündigungsrücknahme angesprochen?

Kann mir nicht vorstellen das dies gewollt ist.

Viel Erfolg!
Menü
[3.1.1.1] JanS1 antwortet auf Beschder
14.07.2015 14:03
Könnte ein Missverständnis sein wenn SQ von einer Kündigung deinerseits ausgeht. Schon eine Kündigungsrücknahme angesprochen?

Kann mir nicht vorstellen das dies gewollt ist.

Viel Erfolg!

Ist gewollt, korrigierte Kündigung schon erhalten.
Menü
[3.1.1.1.1] Beschder antwortet auf JanS1
14.07.2015 15:20
Benutzer JanS1 schrieb:

Kann mir nicht vorstellen das dies gewollt ist.

Viel Erfolg!

Ist gewollt, korrigierte Kündigung schon erhalten.

Wie ist die Begründung der korrigierten Kü?

Menü
[3.1.1.1.1.1] JanS1 antwortet auf Beschder
14.07.2015 23:54
Wie ist die Begründung der korrigierten Kü?


Nochmal: Da steht keine Begründung.
Auf meine Nachfrage schrieb der Mitarbeiter, dass die Kündigung ohne Begründung ausgesprochen wird. Zu so einem Verhalten kann sich jeder seinen Teil denken; auch ob man bei so einem Anbieter einen Vertrag haben will.
Menü
[3.1.1.1.1.1.1] Beschder antwortet auf JanS1
15.04.2016 22:43


Wie ging die Geschichte aus?