Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
1317 318 319368
Menü

Vorab-Fragen zu 'SIMply Data'


09.02.2009 08:25 - Gestartet von tali
Hallo,

Da ich privat und beruflich viele Kilometer mit dem Zug durch Deutschland fahre, habe ich mich einmal bezüglich der Mobildaten-Flatrates informiert und könnte mir einen Versuch im Sommerurlaub vorstellen. Trotz des regelmäßigen "Lounge"-Besuchs (Aufenthaltsbereiche für Vielfahrer auf 14 Bahnhöfen) und auf sehr wenigen vom "ICE" bedienten Strecken mit "T-Mobile"-WLAN-AP sowie daheim vorhandenem Telekom-Vertrag (heißt bei dem Tarif m.W.: Möglichkeit, diese Zugangspunkte für ca. 10 Euro monatlich zu nutzen), würe ich eine Nutzung "im Gelände" (außerhalb der WLAN-Bereiche) doch deutlich vorziehe.

Auf TELTARIF.DE fand ich nun den Tarif "SIMply Data", welcher für etwa 30 (im ersten halben Jahr 20) Euro im Monat und ohne Mindestlaufzeit die max. 7200/1400 kBit/s bietet (im Zentrum von mittleren und größeren Städten ist damit doch halbwegs zu rechnen; kein Zurückschrauben der Rate bei Vielnutzung?). Meine Frage ans Forum: Welche Zusatzkosten (die hier teilweise genannt werden: "Admin-Gebühr", "SIM-Pfand" etc.) in welcher Höhe fallen zu den 20-30 monatlichen Euro an? Ich möchte nur den Up- und Downstream (also den "normalen" Internetzugriff) und meinen bestehenden "Talkline"-D1-Telefonievertrag weiterhin zum Telefonieren nutzen.

Wie wäre die Sache vom Aufwand her am besten tragbar? Da ich mit meinem D1-Handy ja ohne lästigen SIM-Karten-Wechsel telefonieren möchte, scheidet das Einsetzen des "simply"-Kärtchens wohl gleich aus. Müsste ich mir also ein zweites halbwegs internettaugliches Handy zulegen, wenn der Laptop in der Tasche bleiben soll? Notfalls reicht mir aber auch der Zugang über den Laptop; stimmt es, dass der von "simply" angebotene USB-Stick günstiger als ein entsprechend ausgestattetes Modemhandy kommen dürfte?

Und noch die Zusatzfrage: Wäre es auf Perspektive möglich (wenn wegen der DSL-geschwängerten Festnetzanschlüsse auch finanziell nur in Kombination lohnenswert), bei der Telekom das DSL zum Laufzeitende zu kündigen und über "simply" vom Desktop-PC und Laptop auf das Internet zuzugreifen; zwei der USB-Sticks? Wie sieht es mit der Verfügbarkeit und Datenrate in einem sonst gut versorgten Gebiet aus?

Danke euch für Antworten :)
Menü
[1] Eugenius antwortet auf tali
09.02.2009 08:56
Benutzer tali schrieb:

Auf TELTARIF.DE fand ich nun den Tarif "SIMply Data", welcher für etwa 30 (im ersten halben Jahr 20) Euro im Monat und ohne Mindestlaufzeit die max. 7200/1400 kBit/s bietet (im Zentrum von mittleren und größeren Städten ist damit doch halbwegs zu rechnen; kein Zurückschrauben der Rate bei Vielnutzung?). Meine Frage ans Forum: Welche Zusatzkosten (die hier teilweise genannt werden: "Admin-Gebühr", "SIM-Pfand" etc.) in welcher Höhe fallen zu den 20-30 monatlichen Euro an? Ich möchte nur den Up- und Downstream (also den "normalen" Internetzugriff) und meinen bestehenden "Talkline"-D1-Telefonievertrag weiterhin zum Telefonieren nutzen.

Wie wäre die Sache vom Aufwand her am besten tragbar? Da ich mit meinem D1-Handy ja ohne lästigen SIM-Karten-Wechsel telefonieren möchte, scheidet das Einsetzen des "simply"-Kärtchens wohl gleich aus. Müsste ich mir also ein zweites halbwegs internettaugliches Handy zulegen, wenn der Laptop in der Tasche bleiben soll? Notfalls reicht mir aber auch der Zugang über den Laptop; stimmt es, dass der von "simply" angebotene USB-Stick günstiger als ein entsprechend ausgestattetes Modemhandy kommen dürfte?

Und noch die Zusatzfrage: Wäre es auf Perspektive möglich (wenn wegen der DSL-geschwängerten Festnetzanschlüsse auch finanziell nur in Kombination lohnenswert), bei der Telekom das DSL zum Laufzeitende zu kündigen und über "simply" vom Desktop-PC und Laptop auf das Internet zuzugreifen; zwei der USB-Sticks? Wie sieht es mit der Verfügbarkeit und Datenrate in einem sonst gut versorgten Gebiet aus?

Danke euch für Antworten :)


Ich kann nichts zu heutigen Angebot sagen, aber ich habe fast vor einem Jahr eine SIMPLY Sim-Karte fürs Telefonieren gekauft. Damals habe ich nur 5 Euro Anschlussgebühr bezahlt (Also kein Pfand). Simply Data habe ich Ende 2008 für 5 Euro Monatlich als Bestandskunde bestellt und habe eine EXTRA Sim-Karte bekommen.
(keine weiter Gebühren)
Also eine SIM zum Telefonieren, eine zum Surfen.

Was geschwindigkeit angeht, wie immer 5GB Grenze, dann Drosselung. In Nürnberg habe ich max. ca. 4000Mbit Download und ca. 1,2 Mbit Upload mit meinem Huawei E172 erreicht.

Ich wollte mal auch DSL kündigen und auf UMTS/HSDPA umsteigen. Dafür habe ich mein FBF 7270 als UMTS-Router mit meinem UMTS-Stick eingerichtet. (Ich habe 2 Rechner daheim und nur ein UMTS Stick)
P.S. Ich habe schlechten Empfang zuhause, deswegen bleibe ich bei DSL...