Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
300 301 302
Menü

simply die Meinung sagen... lächerlich


10.06.2008 09:41 - Gestartet von klaussc
Am 05.06.08 erhielt ich folgende Mail:

"Ihre Zufriedenheit als simply Kunde ist uns sehr wichtig. Um Ihnen auch weiterhin einen optimalen Service sowie attraktive Preise und Leistungen anbieten zu können, bitten wir Sie um Ihre Unterstützung. Beantworten Sie uns einfach die folgenden Fragen, mit ein bisschen Glück gewinnen Sie ein Top-Handy!"

Klar, darauf habe ich gewartet, endlich simply die Meinung sagen!

Meine Meinung steht lange fest, lediglich die Überlegung, dass meine Meinung möglicherweise aus der Bewertung fällt, wenn ich durchgehen "ungenügend" werte, lässt mich zur "Fünf" tendieren (es soll ja Bewertungssysteme geben, die durchgehend sehr schlechte Beurteilungen nicht werten...)

Aber leider geht der Link nicht, nicht am 05.06, nicht später und auch heute nicht.

Kurze Info an info@simply.de... (Absender war ja noreplay@simply.de) aber auch über info nur ein Autoresponder, loggen Sie sich ein, wir nehmen keine normale Mail entgegen...

So simply ist das...

Hier mal meine Meinung liebe Firma Simply:

Ihr habt einfach meine Verträge hinsichtlich des Mindestumsatzes umgestellt ohne mich zu informieren.

Ihr droht mir mit Strafzahlung wenn ich nicht sofort Umsatz generiere.

Meine Beschwerde hinsichtlich der Umstellung beantwortet ihr nicht.

Ihr wollt aber eine Bearbeitungsgebühr für die Auszahlung meines Guthabens wenn ich wegen der Umstellung kündige.

Nun telefoniere ich meine (und die Karten meiner Familie) noch "leer" und dann werde ich kündigen.

Weil ich gelesen habe, dass es (vorsichtig ausgedrückt) nicht gerade problemlos sein soll, die Karten an simpy zurück zu schicken, werde ich sie demnächst selbst nach Krefeld bringen und gegen Quittung zurückgeben.

Wenn mein Konto dann mit Pfand belastet wird, lasse ich die Abbuchung platzen - versprochen.

Meine Meinung:
Nie wieder simply - so einfach ist das

Gruß
Klaus
Menü
[1] arndt1972 antwortet auf klaussc
10.06.2008 11:16
SUPER! Toller Beitrag...
Und?!
Wenn du ihnen Deine Meinung sagen willst, schreibe ihnen eine Mail, brauchst ja nicht auf antworten klicken.
Und die Vertragsbedingungen ändern sich nun einmal, wenn man keine Mindestvertragslaufzeit hat. Also was soll Dein Gejammere?!
Wechsel und gut ist...
Alles andere ist Dein Bier!
Menü
[1.1] klaussc antwortet auf arndt1972
11.06.2008 12:59
Benutzer arndt1972 schrieb:
SUPER! Toller Beitrag...
Und?!
Wenn du ihnen Deine Meinung sagen willst, schreibe ihnen eine Mail, brauchst ja nicht auf antworten klicken.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil, habe ich "Antworten" geklickt?

Und die Vertragsbedingungen ändern sich nun einmal, wenn man keine Mindestvertragslaufzeit hat. Also was soll Dein Gejammere?!
Wechsel und gut ist...

Für die Vertragsauflösung, bzw. die Auszahlung MEINES Guthabens verlangt Simply eine Bearbeitungsgebühr. Wenn sie die Bedingungen ändern (so genau weiß man es nicht, schließlich haben sie mir nicht einmal neue Bedingungen geschickt, lediglich eine Aufforderung Umsatz zu generieren - sonst Strafgebühr) sollen sie mir wenigstens mein Geld zurückerstatten.

Alles andere ist Dein Bier!

Klar, genau darum schreibe ich hier. Es ist immer schön, wenn man sich als Neukunde VOR Vertragsabschluss einmal darüber informieren kann, wie ein Anbieter (in diesem Fall Simply) mit den Kunden umgeht, daher noch einmal:

(Vertragsumstellung, Guthaben nicht zurück, Korrekte Anfragen über den Kundenbereich nicht beantworten, wie hier im Forum auch noch zu lesen ist: Kartenpfand nicht zurück...

Gruß
Klaus
Menü
[1.1.1] arndt1972 antwortet auf klaussc
11.06.2008 13:09
Für die Vertragsauflösung, bzw. die Auszahlung MEINES Guthabens verlangt Simply eine Bearbeitungsgebühr. Wenn sie die Bedingungen ändern (so genau weiß man es nicht, schließlich haben sie mir nicht einmal neue Bedingungen geschickt, lediglich eine Aufforderung Umsatz zu generieren - sonst Strafgebühr) sollen sie mir wenigstens mein Geld zurückerstatten.

Die Bearbeitungsgebühr ist völlig in Ordnung und logisch. Es stellt Arbeit (=Kosten) für sie dar und warum sollen andere Kunden die Kosten indirekt mittragen? Du willst etwas und dafür mußt Du völlig zurecht bezahlen. Das ist das Prizip eines Discounters. Du zahlst für das was Du nutzt...

Alles andere ist Dein Bier!

Klar, genau darum schreibe ich hier. Es ist immer schön, wenn man sich als Neukunde VOR Vertragsabschluss einmal darüber informieren kann, wie ein Anbieter (in diesem Fall Simply) mit den Kunden umgeht, daher noch einmal:

(Vertragsumstellung, Guthaben nicht zurück, Korrekte Anfragen über den Kundenbereich nicht beantworten, wie hier im Forum auch noch zu lesen ist: Kartenpfand nicht zurück...

Vertragsumstellung ist bedingungsgemäß, Guthaben gibt es zurück und Kartenpfand zurück kannst Du (noch) nicht beurteilen, dafür mußt Du es erst ausprobieren. Also ganz ehrlich, der Mist den Du hier verzapfst wird immer schlimmer.
P.S.: Bin kein Kunde von Simply, wäre es beinahe mal geworden, aber dann kam die Zehnsation und ich habe meinen Vertrag widerrufen und obwohl die Nummer schon portiert war hat alles hervorragend geklappt, ohne daß mir auch nur ein Cent belastet wurde. Ist vielleicht auch eine Frage wie man auftritt, sich verhält und artikuliert?! Es geht mir hier nur darum, Dir mal zu zeigen, daß Du irgendwelche Behauptungen in die Welt setzt ohne zu wissen ob sie stimmen und Dich über Dinge aufregst, die völlig legitim, normal und angebracht sind, wenn man einen Discounter wählt und sonst keine Kosten hat.
Gruß
Klaus
Menü
[1.1.1.1] bolino antwortet auf arndt1972
11.06.2008 16:30

P.S.: Bin kein Kunde von Simply, wäre es beinahe mal geworden, aber dann kam die Zehnsation und ich habe meinen Vertrag widerrufen und obwohl die Nummer schon portiert war hat alles hervorragend geklappt, ohne daß mir auch nur ein Cent belastet wurde. Ist vielleicht auch eine Frage wie man auftritt, sich verhält und artikuliert?! Es geht mir hier nur darum, Dir mal zu zeigen, daß Du irgendwelche Behauptungen in die Welt setzt ohne zu wissen ob sie stimmen und Dich über Dinge aufregst, die völlig legitim, normal und angebracht sind, wenn man einen Discounter wählt und sonst keine Kosten hat.
Gruß
Klaus

Das kann nicht sein:

Das ist das Vorgehen von Simply, du bekommst eine E-mail beim Bestellvorgang darin steht !

vielen Dank, dass Sie sich für simply entschieden haben! Um den Auftrag zu bestätigen und damit die simply Karte nach unserer internenPrüfung Ihrer Daten versendet sowie direkt frei geschaltet werden kann,klicken Sie bitte auf den folgenden Link.

Ohne den link anzuklicken gehts halt nicht mit der Bestellung weiter ! Und wenn du nächsten Tag wiederufen willst kommt das !

vielen Dank für Ihre E-Mail. Bitte beachten Sie, dass mit Beantragung der sofortigen Freischaltung der SIM-Karte durch Sie Ihr Widerrufsrecht vorzeitig erloschen ist. Mit dieser Regelung haben Sie sich im Rahmen des Bestellvorgangs ausdrücklich einverstanden erklärt. Ausweislich unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist der Vertrag somit zu Stande gekommen, ein weitergehendes Widerrufsrecht besteht nicht. Einer Reklamation können wir nicht somit bedauerlicherweise entsprechen. Mit freundlichen GrüßenIhr simply Team

Wie gesagt den Bestell Link muste mann anklicken sonst kommt gar keine Bestellung zustande.

Ich kann nur jeden sagen last die Hände von Simply.

grüße
Menü
[1.1.1.1.1] arndt1972 antwortet auf bolino
11.06.2008 16:37
Wie gesagt den Bestell Link muste mann anklicken sonst kommt gar keine Bestellung zustande.

Das kann ich nicht bestätigen, wie gesgat, habe letztes Jahr im Februar den Vertrag mit Rufnummernportierung beantragt (mein Vertrag lief noch bis Ende März), habe die Karte bekommen (aber noch nicht benutzt) und dann knapp 2 Wochen später widerrufen. Da hieß es dann, daß die Portierung bereits eingemeldet sei (O2 mein alter Anbieter hat das bestätigt). Ich habe auf die Stornierung bestanden und alles klappt reibungslos und von seiten Simply's sehr freundlich und fix.

Ich kann nur jeden sagen last die Hände von Simply.

Begründung?!

grüße
Menü
[1.1.1.1.1.1] bolino antwortet auf arndt1972
11.06.2008 17:17
Was du bestätigen kannst ist mir recht schnuppe, du bist ja auch nicht Kunde von Simply ! Ich sage wirklich jeder sollte die Hände von Simply lassen, Kartenpfand, kein Wiederrufsrecht, u.s.w. Lesen in diesen Forum hilft !

Ich empfehle Solomo, und sage niemals wieder Simply.
Menü
[1.1.1.2] klaussc antwortet auf arndt1972
12.06.2008 09:00
Benutzer arndt1972 schrieb:

Vertragsumstellung ist bedingungsgemäß, Guthaben gibt es zurück

Nein, ist sie nicht.

Im Falle Prepaid schließe ich mit einem Anbieter einen unbefristeten Vertrag, der zwar kündbar, jedoch (wie alle anderen Verträge auch) einzuhalten ist.

Eine Mitteilung, dass ich (entgegen des gültigen Vertrages) nun monatlich zu Telefonieren habe wenn ich nicht eine monatliche "Bearbeitungsgebühr" akzeptiere ist schlichtweg ein Vertragsbruch.

Wenn Simpy unseren Vertrag ändern möchte, muss mir dies
mitgeteilt werden und ich prüfe die beabsichtigten Änderungen. Wenn ich den Vertrag nicht ändern möchte, kann ich widersprechen und es gibt keine Änderung. Allerdings kann Simply dann unseren Vertrag fristgerecht kündigen.

und Kartenpfand zurück kannst Du (noch) nicht beurteilen, dafür mußt Du es erst ausprobieren.

Nein, ich muss nicht Alles selbst ausprobieren um mir eine Meinung bilden zu können. Wenn ich ausreichen Informationen gesammelt habe, bilde ich mir meine Meinung auch ohne selber ein weiteres Mal von einer Firma beschi55en zu werden. Ich denke, wenn man die Berichte im Forum hier liest, meine Erfahrung zum Widerspruch der Vertragsänderungen seitens Simply dazu rechnet (nämlich keine Reaktion) und dann noch bedenkt, dass die Form der Änderung gegen geltendes Recht verstößt kann man sich dies durchaus erlauben.

Also ganz ehrlich, der Mist den Du hier verzapfst wird immer schlimmer.

Nur der getroffene Hund bellt, da kann ich ja wirklich froh sein, dass Du deine unqualifizierten Bemerkungen nicht stichhaltig begründen kannst (siehe oben)

P.S.: Bin kein Kunde von Simply, wäre es beinahe mal geworden, aber dann kam die Zehnsation und ich habe meinen Vertrag widerrufen und obwohl die Nummer schon portiert war hat alles hervorragend geklappt, ohne daß mir auch nur ein Cent belastet wurde. Ist vielleicht auch eine Frage wie man auftritt, sich verhält und artikuliert?! Es geht mir hier nur darum, Dir mal zu zeigen, daß Du irgendwelche Behauptungen in die Welt setzt ohne zu wissen ob sie stimmen und Dich über Dinge aufregst, die völlig legitim, normal und angebracht sind, wenn man einen Discounter wählt und sonst keine Kosten hat.

Auch ein "Discounter" steht nicht über dem Gesetz.

Der einzige Grund der mir für Deine Ignoranz und Deine Weigerung auf meine Argumentation einzugehen einfällt, wäre es, dass Du ein Simply-Mitarbeiter bist, der das Forum um jeden Preis sauber halten soll. Aber meine Phantasie diesbezüglich ist sicherlich begrenzt.

Gruß
Klaus
Menü
[1.1.1.2.1] Simply-Fan antwortet auf klaussc
12.06.2008 10:05
Benutzer klaussc schrieb:
Benutzer arndt1972 schrieb:

Vertragsumstellung ist bedingungsgemäß, Guthaben gibt es zurück

Nein, ist sie nicht.

Im Falle Prepaid schließe ich mit einem Anbieter einen unbefristeten Vertrag, der zwar kündbar, jedoch (wie alle anderen Verträge auch) einzuhalten ist.

Eine Mitteilung, dass ich (entgegen des gültigen Vertrages) nun monatlich zu Telefonieren habe wenn ich nicht eine monatliche "Bearbeitungsgebühr" akzeptiere ist schlichtweg ein Vertragsbruch.

Wenn Simpy unseren Vertrag ändern möchte, muss mir dies mitgeteilt werden und ich prüfe die beabsichtigten Änderungen. Wenn ich den Vertrag nicht ändern möchte, kann ich widersprechen und es gibt keine Änderung. Allerdings kann Simply dann unseren Vertrag fristgerecht kündigen.

und Kartenpfand zurück kannst Du (noch) nicht beurteilen, dafür mußt Du es erst ausprobieren.

Nein, ich muss nicht Alles selbst ausprobieren um mir eine Meinung bilden zu können. Wenn ich ausreichen Informationen gesammelt habe, bilde ich mir meine Meinung auch ohne selber ein weiteres Mal von einer Firma beschi55en zu werden. Ich denke, wenn man die Berichte im Forum hier liest, meine Erfahrung zum Widerspruch der Vertragsänderungen seitens Simply dazu rechnet (nämlich keine Reaktion) und dann noch bedenkt, dass die Form der Änderung gegen geltendes Recht verstößt kann man sich dies durchaus erlauben.

Also ganz ehrlich, der Mist den Du hier verzapfst wird immer schlimmer.

Nur der getroffene Hund bellt, da kann ich ja wirklich froh sein, dass Du deine unqualifizierten Bemerkungen nicht stichhaltig begründen kannst (siehe oben)

P.S.: Bin kein Kunde von Simply, wäre es beinahe mal geworden, aber dann kam die Zehnsation und ich habe meinen Vertrag widerrufen und obwohl die Nummer schon portiert war hat alles hervorragend geklappt, ohne daß mir auch nur ein Cent belastet wurde. Ist vielleicht auch eine Frage wie man auftritt, sich verhält und artikuliert?! Es geht mir hier nur darum, Dir mal zu zeigen, daß Du irgendwelche Behauptungen in die Welt setzt ohne zu wissen ob sie stimmen und Dich über Dinge aufregst, die völlig legitim, normal und angebracht sind, wenn man einen Discounter wählt und sonst keine Kosten hat.

Auch ein "Discounter" steht nicht über dem Gesetz.

Der einzige Grund der mir für Deine Ignoranz und Deine Weigerung auf meine Argumentation einzugehen einfällt, wäre es, dass Du ein Simply-Mitarbeiter bist, der das Forum um jeden Preis sauber halten soll. Aber meine Phantasie diesbezüglich ist sicherlich begrenzt.

Gruß
Klaus

Glaube nicht, dass er ein MA-von Simply ist-schau Dir seine anderen EInträge an! Denke er steht der Firma nur fair gegenüber. Ich bin froh, dass es solch eine Firma wie Simply gibt! Dadurch habe ich meine montalichen Rechnung gedrittelt! Bei zwei Problemen, habe ich mich per Mail mit der Firma auseinander gesetzt und mir wurde auch prompt geholfen, damit gehöre ich wohl auch zu den "Ausnahmen".
Meiner Meinnung nach liegt es aber an anderen Dingen:
1. Wie es in den Wald hineinruft-so hallt es zurück
2. meine Erwartungshaltung an den Service liegen nicht auf Mercedes Niveau- man kann nicht fast "umsonst" telefonieren und dann auch noch eine kostenlose Hotline oder dergleichen verlangen- Simply ist kein karitativer Verein sondern ein Unternehmen, welches Gewinn machen muss
3. Freundlichkeit ist Trumpf, als Kunde wird es mir persönlich leicht gemacht, mich von der breiten Masse der ewigen Nörgler abzusetzen- mit etwas Charme kommt man einfach weiter im Leben, als mit Drohungen und Wut.
4. meine Toleranzschwelle- natürliche wünsche ich mir 0Fehler- aber kann man das erwarten? Was wäre das für eine Welt, in der keiner einen Fehler machen darf....?? Fehler dürfen passieren, sie sollten nur schnellstmöglcih korrigiert werden und das hat Simply bei mir gemacht.
Die Admin.-Gebühr finde ich auch in Ordnung. Warum brauche ich sonst eine Karte-für Notfälle?? Dann benutze eine Telefonzelle-es ging ja vor 10 Jahren auch! Um erreichbar zu sein?? Immer und überall erreichbar sein und das kostenlos.....hattest Du vor 10 Jahren das Bedürfnis?! Wenn dann sollte es mir doch 8,5 cent im MOnat(!!!!) wert sein. 8,5 cent....da kostet jeder Satz den Du hier im Formu schreibst mehr.

Man schimpft einfach lieber, anstatt die Firmen zu loben-das ist auch normal und ok, aber meine Meinung bilde ich mir aus Erfahrungen und von Freunden, denen ich vertraue-finde solche Foren interessant, aber ob Sie zur Meinungsbildung taugen oder etwas die Realität verzerren....dass muss jeder für sich entscheiden. Ich wollte an dieser Stelle einfach nur zum Ausdruck bringen, dass nicht alle Simply Kunden unzufrieden sind, sondern bestimmt auch viele dem Unternehmen dankbar sind, dass Sie die Preise nach unten drücken!!!Ich will keinen angreifen, nur sollte man sich mal Gedanken über seine Erwartungen machen. Wenn ich mir einen Seat kaufe, habe ich VW-Technik, aber die "hochglanzbroschüre" bekomme ich nur bei VW selber, zahle dafür aber auch 30% mehr...jeder muss für sich selber wissen, was einem wichtiger ist-auf die "hochglanz" Broschüre verzichte ich gerne, wenn ich dadurchmit meiner Familie in den Urlaub fahren kann!!!

Viele Grüße
ein zufriedener Simply-Kunde

Menü
[1.1.1.2.2] arndt1972 antwortet auf klaussc
12.06.2008 11:28
und Kartenpfand zurück kannst Du (noch) nicht beurteilen, dafür mußt Du es erst ausprobieren.

Nein, ich muss nicht Alles selbst ausprobieren um mir eine Meinung bilden zu können. Wenn ich ausreichen Informationen gesammelt habe, bilde ich mir meine Meinung auch ohne selber ein weiteres Mal von einer Firma beschi55en zu werden.

Ganz blöder und gefährlicher Spruch! Ein Beispiel: im Dritten Reich bekam man auch immer wieder irgendwelchen Schund erzählt. Das reicht dann Deiner Meinung nach aus (wenn ich es nur oft genug und von verschiedenen Seiten gehört habe) um sich eine Meinung zu bilden?! Auweia... Denk lieber mal nach bevor Du solche Äußerungen bringst!

Nur der getroffene Hund bellt, da kann ich ja wirklich froh sein, dass Du deine unqualifizierten Bemerkungen nicht stichhaltig begründen kannst (siehe oben)

Wie gesagt, ich bin nicht getroffen, sondern kann nur Gegenteiliges berichten aus meinen Erfahrungen.

Der einzige Grund der mir für Deine Ignoranz und Deine Weigerung auf meine Argumentation einzugehen einfällt, wäre es, dass Du ein Simply-Mitarbeiter bist, der das Forum um jeden Preis sauber halten soll. Aber meine Phantasie diesbezüglich ist sicherlich begrenzt.

Ich glaube nicht nur die...
Aber dann habe ich jetzt die bestimmt 10. Stelle bei einem Unternhemen innerhlab des letzten Jahres.
DAS war nun wirklich der dümmste Satz von allen!
Menü
[1.1.1.2.2.1] klaussc antwortet auf arndt1972
12.06.2008 11:41
Benutzer arndt1972 schrieb:
und Kartenpfand zurück kannst Du (noch) nicht beurteilen, dafür mußt Du es erst ausprobieren.

Nein, ich muss nicht Alles selbst ausprobieren um mir eine Meinung bilden zu können. Wenn ich ausreichen Informationen gesammelt habe, bilde ich mir meine Meinung auch ohne selber ein weiteres Mal von einer Firma beschi55en zu werden.

Ganz blöder und gefährlicher Spruch! Ein Beispiel: im Dritten Reich bekam man auch immer wieder irgendwelchen Schund erzählt. Das reicht dann Deiner Meinung nach aus (wenn ich es nur oft genug und von verschiedenen Seiten gehört habe) um sich eine Meinung zu bilden?! Auweia... Denk lieber mal nach bevor Du solche Äußerungen bringst!

Kann es sein, dass Du meine Äußerung unvollständig zitiert hast, was dazu führt, dass diese nun unbegründet erscheint?

Hier der Vollständigkeit halber:

Ich denke, wenn man die Berichte im Forum hier liest, meine Erfahrung zum Widerspruch der Vertragsänderungen seitens Simply dazu rechnet (nämlich keine Reaktion) und dann noch bedenkt, dass die Form der Änderung gegen geltendes Recht verstößt kann man sich dies durchaus erlauben.

Nur der getroffene Hund bellt, da kann ich ja wirklich froh sein, dass Du deine unqualifizierten Bemerkungen nicht stichhaltig begründen kannst (siehe oben)

Wie gesagt, ich bin nicht getroffen, sondern kann nur Gegenteiliges berichten aus meinen Erfahrungen.

Der einzige Grund der mir für Deine Ignoranz und Deine Weigerung auf meine Argumentation einzugehen einfällt, wäre es, dass Du ein Simply-Mitarbeiter bist, der das Forum um jeden Preis sauber halten soll. Aber meine Phantasie diesbezüglich ist sicherlich begrenzt.

Ich glaube nicht nur die...
Aber dann habe ich jetzt die bestimmt 10. Stelle bei einem Unternhemen innerhlab des letzten Jahres.
DAS war nun wirklich der dümmste Satz von allen!

Von meinen Sätzen? Dein Natzi-Vergleich wohl noch nicht mitgewertet...

Allgemeine Angriffe ohne jede Substanz.

Versuche doch einmal sachlich zu argumentieren, hier noch einmal meine sachliche Kritik:

Im Falle Prepaid schließe ich mit einem Anbieter einen unbefristeten Vertrag, der zwar kündbar, jedoch (wie alle anderen Verträge auch) einzuhalten ist.

Eine Mitteilung, dass ich (entgegen des gültigen Vertrages) nun monatlich zu Telefonieren habe wenn ich nicht eine monatliche "Bearbeitungsgebühr" akzeptiere ist schlichtweg ein Vertragsbruch.

Wenn Simpy unseren Vertrag ändern möchte, muss mir dies
mitgeteilt werden und ich prüfe die beabsichtigten Änderungen. Wenn ich den Vertrag nicht ändern möchte, kann ich widersprechen und es gibt keine Änderung. Allerdings kann Simply dann unseren Vertrag fristgerecht kündigen.

Viel Spaß
Gruß
Klaus
Menü
[1.1.1.2.2.1.1] arndt1972 antwortet auf klaussc
12.06.2008 13:53
Ich denke, wenn man die Berichte im Forum hier liest, meine Erfahrung zum Widerspruch der Vertragsänderungen seitens Simply dazu rechnet (nämlich keine Reaktion) und dann noch bedenkt, dass die Form der Änderung gegen geltendes Recht verstößt kann man sich dies durchaus erlauben.

Nein, auch dann nicht!

dass Du ein Simply-Mitarbeiter bist, der das Forum um jeden Preis sauber halten soll. Aber meine Phantasie diesbezüglich ist sicherlich begrenzt.

Ich glaube nicht nur die...
Aber dann habe ich jetzt die bestimmt 10. Stelle bei einem Unternhemen innerhlab des letzten Jahres.
DAS war nun wirklich der dümmste Satz von allen!

Von meinen Sätzen? Dein Natzi-Vergleich wohl noch nicht mitgewertet...

Schon peinlich wenn man sogar das Wort falsch schreibt. Aber mal der Form halber: ich habe keinen Vergleich angestellt, das würde mir auch nie einfallen, sondern ich habe Dir ein Beispiel gebracht, zu was etwas führen kann, wenn man sich nur auf Meinungen/erfahrungen anderer verläßt.

Im Falle Prepaid schließe ich mit einem Anbieter einen unbefristeten Vertrag, der zwar kündbar, jedoch (wie alle anderen Verträge auch) einzuhalten ist.

Eine Mitteilung, dass ich (entgegen des gültigen Vertrages) nun monatlich zu Telefonieren habe wenn ich nicht eine monatliche "Bearbeitungsgebühr" akzeptiere ist schlichtweg ein Vertragsbruch.

Wenn Simpy unseren Vertrag ändern möchte, muss mir dies mitgeteilt werden und ich prüfe die beabsichtigten Änderungen. Wenn ich den Vertrag nicht ändern möchte, kann ich widersprechen und es gibt keine Änderung. Allerdings kann Simply dann unseren Vertrag fristgerecht kündigen.

Das war ein Argument von ursprünglich vielen. Bin kein Jurist und weiß nicht, ob das so in Ordnung geht oder nicht. Rein gefühlsmäßig würde ich sagen, Simply hat Recht. Aber selbst wenn nicht, dann ist der Rest Deiner Kritik noch übrig und der ist definitiv falsch, bzw. (bis jetzt) unbegründet.

Menü
[1.1.1.2.2.1.1.1] klaussc antwortet auf arndt1972
12.06.2008 15:27
Benutzer arndt1972 schrieb:


Von meinen Sätzen? Dein Natzi-Vergleich wohl noch nicht mitgewertet...

Schon peinlich wenn man sogar das Wort falsch schreibt.

Das andere Wort wird vom Forum nicht akzeptiert.

Aber mal der Form halber: ich habe keinen Vergleich angestellt,

Zitat: "Dritten Reich bekam man auch immer wieder irgendwelchen Schund erzählt."

Du vergleichst hier "den Schund der im Dritten Reich erzählt wurde" mit meiner Äußerung zum Vertragsrecht.

das würde mir auch nie einfallen, sondern ich habe Dir ein Beispiel gebracht, zu was etwas führen kann, wenn man sich nur auf Meinungen/erfahrungen anderer verläßt.

ups, so schnell vertippt man sich:

Erfahrungen - groß
verlässt mit doppel-s
kannst'e dann gleich korrigieren, das sind zugelassene Worte.

Das war ein Argument von ursprünglich vielen. Bin kein Jurist und weiß nicht, ob das so in Ordnung geht oder nicht. Rein gefühlsmäßig würde ich sagen, Simply hat Recht. Aber selbst wenn nicht, dann ist der Rest Deiner Kritik noch übrig und der ist definitiv falsch, bzw. (bis jetzt) unbegründet.

Welcher Rest? Das ist ein Fall: Simply ändert rechtswidrig ohne meine Zustimmung die Bedingungen und zahlt dann nicht einmal mein Guthaben vollständig zurück.

Neben dem rechtlichen Aspekt verliere ich auf diese Tour auch noch meine Handynummer. Die Firma hatte ich mir damals ausgesucht, da sie die geringste monatliche Belastung bei Nichtnutzung versprach. Mir fällt auf Anhieb keine andere Firma ein, die die Bedingungen für Bestandskunden in so kurzer Zeit derart verschlechtert hat (o2 mal ausgenommen).

Auf meine Widerspruch gegen die Androhung einer Strafgebühr bei Nichtnutzung reagieren sie gar nicht.

Und dann muss ich noch damit rechnen, dass es Ärger mit der Rückgabe der SIM's geben wird. Da ich selbst von den unseriösen Machenschaften der Firma betroffen bin, habe ich keinen Zweifel daran, dass es die hier im Forum beschriebenen Problem auch wirklich gibt.

Und das findest Du gefühlsmäßig ok?

Gruß
Klaus
Menü
[1.1.1.2.2.1.1.1.1] arndt1972 antwortet auf klaussc
12.06.2008 15:43
Aber mal der Form halber: ich habe keinen Vergleich angestellt,

Zitat: "Dritten Reich bekam man auch immer wieder irgendwelchen Schund erzählt."

Du vergleichst hier "den Schund der im Dritten Reich erzählt wurde" mit meiner Äußerung zum Vertragsrecht.

Nein, ich habe gesagt, daß dieses ein Beispiel ist, wie man mit permanenten Lügen Leute manipulieren kann. Und du hast behauptet (sinngemäß) "wenn viele so etwas sagen wird es schon stimmen". Inhaltlich hat beides rein gar nichts miteinander zu tun.
Entweder willst oder kannst Du das nicht kapieren...

Erfahrungen - groß verlässt mit doppel-s

1) richtig, 2) falsch, ich schreibe nach der alten Rechtschriebung (so wie ich es gelernt habe).
Aber zwischen vertippen und so ein spezielles Wort falsch schreiben (mag sein, daß man es nicht akzeptiert, an anderer Stelle hast Du Dir auch eine andere schreibweise einfallen lassen) ist ein himmelweiter Unterschied...
Aber egal, der Ruhe halber glaube ich Dir.

Das war ein Argument von ursprünglich vielen. Bin kein Jurist und weiß nicht, ob das so in Ordnung geht oder nicht. Rein gefühlsmäßig würde ich sagen, Simply hat Recht. Aber selbst wenn nicht, dann ist der Rest Deiner Kritik noch übrig und der ist definitiv falsch, bzw. (bis jetzt) unbegründet.

Welcher Rest?

Wenn Du das selber schon nicht mehr weißt, lies Dir noch einmal Deinen ersten Beitrag durch, da waren zig Vorwürfe...

Neben dem rechtlichen Aspekt verliere ich auf diese Tour auch noch meine Handynummer. Die Firma hatte ich mir damals ausgesucht, da sie die geringste monatliche Belastung bei Nichtnutzung versprach. Mir fällt auf Anhieb keine andere Firma ein, die die Bedingungen für Bestandskunden in so kurzer Zeit derart verschlechtert hat (o2 mal ausgenommen).

Jo, Wahnsinn, einmal im Monat 8,5 Cent vertelefonieren müssen, ist ein Hammer! Da sollte man kämpfen...!!!!

Auf meine Widerspruch gegen die Androhung einer Strafgebühr bei Nichtnutzung reagieren sie gar nicht.

Wahrscheinlich weil sie im Recht sind.

Und dann muss ich noch damit rechnen, dass es Ärger mit der Rückgabe der SIM's geben wird. Da ich selbst von den unseriösen Machenschaften der Firma betroffen bin, habe ich keinen Zweifel daran, dass es die hier im Forum beschriebenen Problem auch wirklich gibt.

Und das findest Du gefühlsmäßig ok?

Ja, weil so wie und was Du schreibst, da kann ich nur den Kopf schütteln...
Menü
[1.1.1.2.2.1.1.1.1.1] Simply_Kunde antwortet auf arndt1972
12.06.2008 21:59
Lieber arndt1972, Du solltest Dich so langsam mal wieder einkriegen. Warum soll es nicht möglich sein, dass so ein Discounter, der aufgrund seiner straffen Kalkulation sicher nur wertschöpfende Geschäftsprozesse effizient definiert hat, Dich nicht vermeindlich gut behandeln und einen anderen Kunden schlecht behandeln können? Ich denke, die Welt ist ein bischen größer als Du und Deine "Erfahrung".

Ich bin, oder war, dazu gleich mehr, Kunde bei Simply. Ich kann bestätigen, dass die kategorisch nicht auf E-Mails antworten!

Gleichzeitig schickten Sie mir im Wechsel auf mich bedrohlich wirkende Mails und zuckersüße Werbemails.

Ich habe gekündigt, als sie mir auf meine Prepaid(!!!)karte ein Negativ-Guthaben von 0,11 Euro gemeldet haben und mich zum Aufladen drängen wollten. Zitat: "Bitte beachten Sie, dass Ihnen der SIM-Kartenpfand derzeit bereits in der Servicewelt als offener Rechnungsposten angezeigt wird." Hey! Wegen 11 Cent, die ich eine Prepaid-Karte überzogen haben soll??? Hallo? "Prepaid"?

Na egal, dachte ich, Drecksladen. Ich habe ohne Anerkennung ihrer Forderung das Geld überwiesen und ihnen die Karte zurückgeschickt. Tipp an klaussc: Per Einschreiben mit Hinweis im Text, dass ein Zeuge den Versand überwacht hat und vor Gericht bezeugen kann. Ich bekam sogar eine Bestätigungsmail, dass die SIM-Karte angekommen wäre. Gut! Klappe zu, Affe tot.

Denkste. Nach einem halben Jahr schicken die mir doch tatsächlich wieder ihre aggressiven Mahn-Mails und reagieren nach wie vor nicht auf meine Antworten.

Man muß ja immer aufpassen, was man über solche Leute sagt, damit die einen nicht angehen. Also ich werde NICHT sagen, dass die kriminell sind und das Ganze wie eine Methode wirkt, ängstliche Kunden vom Wechseln abzuhalten. Nein, dass könnte ich über Simply keinesfalls sagen. Vielmehr haben manche wechselwillige Kunden eben einfach Schierigkeiten ihre legalen Interessen zu waren und einfach nur mit ihren Handy-Provider zu kommunizieren. Dumme Kunden. Sehr lästig. Armes Simply.

Aber es gibt ja noch Hoffnung: Nicht-Mitarbeiter und Nicht-Kunden wie arndt1972. Die halten Simply ohne Sinn aber mit viel Verstand die Stange.

Äh?

Wie schön!




Menü
[1.1.1.2.2.1.1.1.2] Simply_Kunde antwortet auf klaussc
12.06.2008 22:02
Auch ich habe Probleme mit Simply und kann Dich nur zu gut verstehen. Details siehe mein anderes Posting.

Beste Grüsse und starke Nerven!
Menü
[1.1.1.2.2.2] leinad antwortet auf arndt1972
18.06.2008 14:53
Benutzer arndt1972 schrieb:

Ganz blöder und gefährlicher Spruch! Ein Beispiel: im Dritten Reich bekam man auch immer wieder irgendwelchen Schund erzählt.

Godwins law lässt grüßen.