Anbieterforum
Menü

Erste Simply-Roaming Abrechnung... ohje...


12.07.2006 19:42 - Gestartet von partyhase
3x geändert, zuletzt am 12.07.2006 19:44
Für den Juni habe ich (Simply-Altkunde) meine erste Roaming-Abrechnung bekommen: einfach genial, einfach Simply!

Die Fakten:
- eine SMS mit Mühen nach mehreren Versuchen aus dem französischen Partnernetz abgesetzt, da er zunächst wohl die VV-Zentrale nicht als SMS-Zentrale akzeptieren wollte (Übertragungsfehler)!

Simply's Abrechnung:
- viermal Roaming ankommend, jeweils 0:00 Dauer (glücklicherweise auch 0,00 € Kosten!)
- einmal Roaming abgehend zur VV-Zentrale mit 0:00 Dauer und 0,33 € Kosten (netto).
- einmal die tatsächliche SMS unter "SMS netzintern" zum normalen SMS-Preis!

Gesamtkosten für die SMS: 0,49€.

Gratulation, simply! Das ist wirklich sehr einfach nachzuvollziehen! :-)

Fazit: Simply für transparente Kostenkontrolle beim Roaming unbrauchbar.

Simply... und weg!
partyhase
Menü
[1] franki* antwortet auf partyhase
13.07.2006 03:13
Und in Wirklichkeit hast du tatsächlich 5 Gespräche gehabt, die dir so gut wie gar nicht berechnet worden sind?
Menü
[2] Lahomau antwortet auf partyhase
13.07.2006 07:23
Also mir ist das auch zu riskant, im Ausland das simply-Handy für mehr als eingehende SMS zu nutzen... :-). Diese 4 eingehenden Gespräche für 0 Cent hatte ich auch mal auf einer Abrechnung, aber da hat sich das Handy nur kurz mal in Österreich eingebucht, ohne weitere Aktion meinerseits. Bei späteren Auslandseinbuchungen erschienen diese 4 Posten nicht mehr auf der Rechnung.

Aber die eigentliche Roaming-Alternative zur Zeit ist eine Loop-Karte: 59 Cent/Min für ein- und ausgehende Gespräche in ganz Europa.
Menü
[2.1] namorico antwortet auf Lahomau
13.07.2006 07:33
die eigentliche alternative ist callya von vodafone. 75 cent/stunde bei eingehenden anrufen und 75 cent/anruf + inlandpreis bei ausgehenden anrufen.
Menü
[2.1.1] Lahomau antwortet auf namorico
13.07.2006 14:23
die eigentliche alternative ist callya von vodafone. 75 cent/stunde bei eingehenden anrufen und 75 cent/anruf + inlandpreis bei ausgehenden anrufen.

Für eingehende Gespräche ist das ja ganz gut, aber wenn ich für abgehende Gespräche Callya Basic mit Loop vergleiche, rechnet es sich kaum:

Callya Basic: 79 Cent/Anruf + 39Cent/Min
Loop: 59 Cent/Min

D.h. Callya rechnet sich bei abgehenden Gesprächen, die länger als 4 Minuten sind. Für mich also nicht.
Menü
[3] kölner antwortet auf partyhase
15.07.2006 13:42
Meiner Meinung nach ist diese Praxis auch nicht zulässig, da in den veröffentlichen Tarifen nur von einem 33%-igen "Bearbeitungsaufschlag" auf die ausländischen Roamingkosten die Rede ist.
Von einer zweiten netzinternen SMS steht dort nichts geschrieben.

Auf Reklamation reagiert Simply stur: "Alles richtig."

Hat jemand nen Tipp zum effektiven Vorgehen gegen diese Praxis?
Menü
[3.1] Lahomau antwortet auf kölner
16.07.2006 06:43

2x geändert, zuletzt am 16.07.2006 06:59
Benutzer kölner schrieb:
Auf Reklamation reagiert Simply stur: "Alles richtig."

Hat jemand nen Tipp zum effektiven Vorgehen gegen diese Praxis?

Ganz einfach, simply nur noch dort nutzen, wo kaum Gefahr
besteht, daß sie was falsch machen. Also z.B.
Inlandstelefonate.

Und zum Roaming auf einen anderen Anbieter ausweichen, z.B.
Xtra mit Weltweit-Tarif 69 Cent, Loop (59 Cent). Keine Weiterleitung machen, sondern im Ausland nur die eingehenden Anrufe auf dem Simplyhandydisplay sammeln und dann bei Bedarf von der Xtra/Loop-Karte zurückrufen. Denn da kosten abgehende und ankommende Telefonate eh dasselbe (Xtra 69 Cent, Loop 59 Cent), also sparst du dir die 18 Cent für die Simply-Weiterleitung und die Gefahr, bei der Umleitung z.B. versehentlich eine im Ausland sehr teure BEDINGTE Rufumleitung eingestellt zu haben.
Menü
[3.1.1] Masterboy antwortet auf Lahomau
16.07.2006 11:33
Ich hab eins gelernt: Im Ausland besser ohne Simply. Ich nutze meine alte CallYa Karte mit Roaming Plus (d.h. auf Rechnung) und ich weiß was ich bezahlen muß.
Menü
[3.1.1.1] kölner antwortet auf Masterboy
17.07.2006 17:21
Wahrscheinlich ist das Telefonieren im Ausland ohne Simply die bessere Alternative.
Gibt es auch Prepaid-Anbieter, welche auch Gespräche in Asien etc. zulassen?

Für die paar Cent jetzt den Aufstand bei simply zu machen führt wahrscheinlich nur zu schlechter Laune.

Danke für die Tipps.
Menü
[3.1.1.2] Nato antwortet auf Masterboy
18.07.2006 09:30
Benutzer Masterboy schrieb:
Ich hab eins gelernt: Im Ausland besser ohne Simply. Ich nutze meine alte CallYa Karte mit Roaming Plus (d.h. auf Rechnung) und ich weiß was ich bezahlen muß.
Genau aus diesem Grund halte ich mir auch eine CallYa Karte.
Neuerdings gibt es ja auch das "Reiseversprechen" für CallYa. Dazu muss man allerdings Roaming Plus kündigen und alte CallYa Tarife werden hiermit auf neue umgestellt.
Menü
[3.1.1.2.1] Masterboy antwortet auf Nato
18.07.2006 17:25
Benutzer Nato schrieb:
Benutzer Masterboy schrieb:
Ich hab eins gelernt: Im Ausland besser ohne Simply. Ich nutze meine alte CallYa Karte mit Roaming Plus (d.h. auf Rechnung)
und ich weiß was ich bezahlen muß.
Genau aus diesem Grund halte ich mir auch eine CallYa Karte. Neuerdings gibt es ja auch das "Reiseversprechen" für CallYa. Dazu muss man allerdings Roaming Plus kündigen und alte CallYa Tarife werden hiermit auf neue umgestellt.

Ja, das habe ich auch schon gehört, aber ich wußte nicht das das nicht mit Roaming Plus Funktioniert. Das wäre dann schon wieder negativ!
Menü
[3.1.2] partyhase antwortet auf Lahomau
01.08.2006 17:42
Ja, sehe ich auch so. Einfach zweites Handy mitnehmen, Anrufe auf Display anzeigen lassen und mit dem gesicherten Tarif von Callya oder Loop zurückrufen.

Simply und weg,
ph
Menü
[3.1.2.1] charlybingo antwortet auf partyhase
02.08.2006 15:06
Gute Idee mit dem zweiten Handy, nur sollte auf dem Simplyhandy die Mailbox deaktiviert sein,- so das keine Gespräche auf der Mailbox landen--- ##002# Anruftaste

Gruß Charlybingo
Menü
[4] prof39 antwortet auf partyhase
25.07.2006 16:11
Die in diesem Thread beschrieben Beispiele gehen nach meiner Erfahrung irgendwie an den Tatsachen vorbei.
Ich wollte mich vor einer Auslandsreise bei Simply nach dem Auslandstarif für bestimmte Länder erkundigen, da in den Tarifbestimmungen ja nur steht, daß sie 30 % Aufschlag auf den Tarif des Auslandsproviders nehmen. Simply hielt es nicht für nötig, auch auf wiederholte Anfragen zu antworten.
Sowohl in Dänemark als auch in China mußte ich dann feststellen, daß mir zwar ausländische Provider angezeigt wurden, ich mich aber nicht einloggen konnte. Am Handy liegt´s nicht !!!
Toller Service. Weiß denn jemand, ob es bei einem der anderen Billigheiumer besser ist, dann könnte man ja umsteigen - und nicht die 30 Euro beim Abmelden vergessen !!!
Gruß prof39
Menü
[4.1] Lahomau antwortet auf prof39
25.07.2006 19:07
Damit du dich in ausländische Netze einloggen kannst, mußt du Roaming freischalten lassen. Entgegen den Aussagen auf der Webseite ("automatisch nach einem Monat") geht dies natürlich nicht automatisch, sondern erst auf Nachfrage. Wäre ja auch zu einfach... ;-). Ob es freigeschalten ist, siehst du auf der simplytel-Kundenseite unter "Dienste".
Menü
[4.2] charlybingo antwortet auf prof39
26.07.2006 12:41
Die Roamingfreischaltung muß vor Reiseantritt gesondert beantragt werden, so ist dann die Auslandstelefonie definitiv gewährleistet.

Preise und Anbieter findet der SIMPLY Kunde auf der Homepage von T-mobile- er rechnet 33 Prozent dazu und weiß dann seine Auslandsgebühren.

Gruß Charlybingo
Menü
[4.3] Telly04 antwortet auf prof39
26.07.2006 22:12
Benutzer prof39 schrieb:
Die in diesem Thread beschrieben Beispiele gehen nach meiner Erfahrung irgendwie an den Tatsachen vorbei.
Ich wollte mich vor einer Auslandsreise bei Simply nach dem Auslandstarif für bestimmte Länder erkundigen, da in den Tarifbestimmungen ja nur steht, daß sie 30 % Aufschlag auf den Tarif des Auslandsproviders nehmen. Simply hielt es nicht für nötig, auch auf wiederholte Anfragen zu antworten. Sowohl in Dänemark als auch in China mußte ich dann feststellen, daß mir zwar ausländische Provider angezeigt wurden, ich mich aber nicht einloggen konnte. Am Handy liegt´s nicht !!!
Toller Service. Weiß denn jemand, ob es bei einem der anderen Billigheiumer besser ist, dann könnte man ja umsteigen - und nicht die 30 Euro beim Abmelden vergessen !!!
Gruß prof39

Bei mir als VV simply(ALT ) wurde nach zahlen der ersten Rechnung das Auslandsroaming automatisch freigeschaltet.Gehe mal davon aus das dies bei Simply(Neu) erst auf Wunsch des Kunden freigeschaltet wird.
Menü
[4.3.1] prof39 antwortet auf Telly04
27.07.2006 09:10
vielen Dank, Ihr habt mir sehr geholfen - zumindest was die Freischaltung anbetrifft. Ob das nun klappt, muß ich noch erst ausprobieren, aber davon gehe ich aml aus.
Gruß prof39
Menü
[4.4] charlybingo antwortet auf prof39
02.08.2006 15:15
Hallo- ist die Simplynummer den auf Roaming freischaltung geprüft worden- Telefonie in den beschriebenen Ländern ist auf jeden Fall möglich - lt Internet Homepage t-mobile.

gruß
charlybingo
Menü
[5] charlybingo antwortet auf partyhase
02.08.2006 15:17
wo ist das Problem, die Roamingkosten sind vollkommen korrekt- wenn sich das Handy nicht einbucht- ganz Simply einfach ein anderes Netz suchen.

gruß
charlybingo
Menü
[6] Dr. B. antwortet auf partyhase
03.08.2006 22:36
Hallo partyhase:

- eine SMS mit Mühen nach mehreren Versuchen aus dem französischen Partnernetz abgesetzt, da er zunächst wohl die VV-Zentrale nicht als SMS-Zentrale akzeptieren wollte (Übertragungsfehler)!
Zunächst nicht, dann aber doch? Oder in einem anderen französischen Netz? Oder mit T-Mobile-Zentrale??

- viermal Roaming ankommend, jeweils 0:00 Dauer (glücklicherweise auch 0,00 € Kosten!)
Einer der franz. Netzbetreiber verursacht beim ersten Einbuchen diese 4 "Verbindungen"; er sendet dabei die Willkommen-SMS. Ich glaube es ist Bouyguestel. Bei den anderen gibt es nur eine "Einbuchverbindung" (vermutl. Orange und SFR). Es handelt sich wohl um die ankommende SMS im Roaming.

- einmal Roaming abgehend zur VV-Zentrale mit 0:00 Dauer und 0,33 € Kosten (netto).
- einmal die tatsächliche SMS unter "SMS netzintern" zum normalen SMS-Preis!
So geht T-Mobile z.B. bei Telly Smile vor: Netzintern-Preis + ausländischer SMS-Preis als Zuschalg. Ob die 25% bzw. 30% Zuschlag da schon drin sind oder gar nicht erst noch kommen, weiss ich gerade nicht mehr. Wenn du möchtest versuche ich das nochmal aus alten Unterlagen herauszufinden.
Jedenfalls sollte das auf der SIMply-Page auch so ausgepreist werden, wenn man so abrechnet. Sehe ich hier Unkenntnis über das eigene Geschäft bei einem TK-Anbieter? Oder haben die das "vergessen"?

So long
Dr. B.
Menü
[6.1] partyhase antwortet auf Dr. B.
04.08.2006 08:55
Benutzer Dr. B. schrieb:
Hallo partyhase:

- eine SMS mit Mühen nach mehreren Versuchen aus dem französischen Partnernetz abgesetzt, da er zunächst wohl die VV-Zentrale nicht als SMS-Zentrale akzeptieren wollte (Übertragungsfehler)!
Zunächst nicht, dann aber doch? Oder in einem anderen französischen Netz? Oder mit T-Mobile-Zentrale??
Nein, es war Orange glaube ich, die ganze Zeit. Problematisch ist, dass ich ja die VV-Zentrale verwenden muss und nicht die T-Mobile-Zentrale. Das, denke ich, hat die Probleme verursacht.


- viermal Roaming ankommend, jeweils 0:00 Dauer (glücklicherweise auch 0,00 € Kosten!)
Einer der franz. Netzbetreiber verursacht beim ersten Einbuchen diese 4 "Verbindungen"; er sendet dabei die Willkommen-SMS. Ich glaube es ist Bouyguestel. Bei den anderen gibt es nur eine "Einbuchverbindung" (vermutl. Orange und SFR). Es handelt sich wohl um die ankommende SMS im Roaming.
Hier in meinem Fall, denke ich auch nicht. Ich habe mich nur einmal ins ausländische Netz eingebucht, daher kam wenn dann auch nur eine SMS. Die Anzahl meiner Versuche mit den Roamingverbindungen ankommend ist wie gesagt identisch.
Unabhängig davon sollten solche "Null-Verbindungen", die nicht kostenpflichtig sind, erst gar nicht auf einer Endkundenabrechnung auftauchen und rausgefiltert werden.

- einmal Roaming abgehend zur VV-Zentrale mit 0:00 Dauer und
0,33 € Kosten (netto).
- einmal die tatsächliche SMS unter "SMS netzintern" zum normalen SMS-Preis!
So geht T-Mobile z.B. bei Telly Smile vor: Netzintern-Preis + ausländischer SMS-Preis als Zuschalg. Ob die 25% bzw. 30% Zuschlag da schon drin sind oder gar nicht erst noch kommen, weiss ich gerade nicht mehr. Wenn du möchtest versuche ich das

Insgesamt fände ich es deutlich transparenter, wenn der Preis für die ausländische SMS als eine Position abgerechnet wird und der Zuschlag direkt darunter oder sogar als Vorbetrag ausgewiesen wird. Im letzteren Falle hätte man SMS-Preis, Zuschlag und Gesamtkosten der SMS direkt sichtbar.

Intransparenz in der Abrechnung führt nur dazu, dass sich der Simply-Kunde zu klaren Roamingpreisen bei Loop und Callya hin orientiert.

Gruß
ph