Anbieterforum
Forum:
Threads: erster Thread364 365 366 367 letzter Thread
Thread-Index
  • 16.07.2015 10:58
    Rotbaertchen antwortet auf papakai
    Benutzer papakai schrieb:
    > Ist es möglich bei simply Sein Datenvolumen wieder neu
    >
    aufzuladen?

    Du meinst, ob man sie wieder zurücksetzen kann? Habe ich nicht gefunden. Aber zu den LTE-Tarifen gibt es eine Datenautomatik. Das dürfte aber nicht ganz den Vorstellungen entsprechen.
  • 10.10.2017 12:53
    Pyromixer antwortet auf papakai
    Benutzer papakai schrieb:
    > Hallo
    >
    > Ist es möglich bei simply Sein Datenvolumen wieder neu
    >
    aufzuladen?
    >
    > Netz: O2

    Ja. Entweder über die Datenautomatik: 3x 100 MB zu je 2 Euro
    Oder: 3x 1GB Data Snack für 4,99 pro "Portion"

    Im Ausland gehts auch: 12,99 für ein frisches 1GB Paket. Wenn man im regulierten EU Tarif ist (muss man vorher aktivieren) dann hat man das gesamte Volumen auch in der EU und kann dann halt auch wieder mit dem Datensnack wie oben nachladen.
  • 10.10.2017 13:12
    x-user antwortet auf Pyromixer
    Benutzer Pyromixer schrieb:
    > Benutzer papakai schrieb:
    > > Hallo
    > >
    > > Ist es möglich bei simply Sein Datenvolumen wieder neu
    > >
    aufzuladen?
    > >
    > > Netz: O2
    >
    > Ja. Entweder über die Datenautomatik: 3x 100 MB zu je 2 Euro
    >
    Oder: 3x 1GB Data Snack für 4,99 pro "Portion"
    >
    > Im Ausland gehts auch: 12,99 für ein frisches 1GB Paket. Wenn
    >
    man im regulierten EU Tarif ist (muss man vorher aktivieren)
    >
    dann hat man das gesamte Volumen auch in der EU und kann dann
    >
    halt auch wieder mit dem Datensnack wie oben nachladen.

    Interessanter finde ich derzeit Aldi-Prepaid Paket 300 mit 1,25GB Daten.
    Mit 1x 1,25GB nachbuchen bin ich bei 12,99 für 2,5GB.

  • 10.10.2017 13:16
    Pyromixer antwortet auf x-user
    Benutzer x-user schrieb:
    > Benutzer Pyromixer schrieb:
    > > Benutzer papakai schrieb:
    > > > Hallo
    > > >
    > > > Ist es möglich bei simply Sein Datenvolumen wieder neu
    > > >
    aufzuladen?
    > > >
    > > > Netz: O2
    > >
    > > Ja. Entweder über die Datenautomatik: 3x 100 MB zu je 2 Euro
    > >
    Oder: 3x 1GB Data Snack für 4,99 pro "Portion"
    > >
    > > Im Ausland gehts auch: 12,99 für ein frisches 1GB Paket. Wenn
    > >
    man im regulierten EU Tarif ist (muss man vorher aktivieren)
    > >
    dann hat man das gesamte Volumen auch in der EU und kann dann
    > >
    halt auch wieder mit dem Datensnack wie oben nachladen.
    >
    > Interessanter finde ich derzeit Aldi-Prepaid Paket 300 mit
    >
    1,25GB Daten.
    > Mit 1x 1,25GB nachbuchen bin ich bei 12,99 für 2,5GB.
    >

    Aber für € 12,49 (monatlich kündbar) bekommst du aktuell bei Simply 3 GB LTE, EU und Flat Tel. Dazu noch eine Multi Sim. Netz the same.
    Hier kannst du schauen: www.simplytel.de

    Und das halt bei Bedarf "aufrüstbar" bis zu 6GB mit den Nachladeoptionen.
  • 10.10.2017 13:47
    x-user antwortet auf Pyromixer
    Benutzer Pyromixer schrieb:
    > Benutzer x-user schrieb:
    > > Interessanter finde ich derzeit Aldi-Prepaid Paket 300 mit
    > >
    1,25GB Daten.
    > > Mit 1x 1,25GB nachbuchen bin ich bei 12,99 für 2,5GB.
    > >
    >
    > Aber für € 12,49 (monatlich kündbar) bekommst du aktuell bei
    >
    Simply 3 GB LTE, EU und Flat Tel. Dazu noch eine Multi Sim.
    > Netz the same.
    > Hier kannst du schauen: www.simplytel.de
    >
    > Und das halt bei Bedarf "aufrüstbar" bis zu 6GB mit den
    >
    Nachladeoptionen.

    Auch nicht schlecht. Aber ich bleibe bei Prepaid... only ;-)
    Da kann ich besser Pakete wechseln, pausieren, keine Bankdaten...

  • 10.10.2017 15:36
    Pyromixer antwortet auf x-user
    Benutzer x-user schrieb:
    > Benutzer Pyromixer schrieb:
    > > Benutzer x-user schrieb:
    > > > Interessanter finde ich derzeit Aldi-Prepaid Paket 300 mit
    > > >
    1,25GB Daten.
    > > > Mit 1x 1,25GB nachbuchen bin ich bei 12,99 für 2,5GB.
    > > >
    > >
    > > Aber für € 12,49 (monatlich kündbar) bekommst du aktuell bei
    > >
    Simply 3 GB LTE, EU und Flat Tel. Dazu noch eine Multi Sim.
    > > Netz the same.
    > > Hier kannst du schauen: www.simplytel.de
    > >
    > > Und das halt bei Bedarf "aufrüstbar" bis zu 6GB mit den
    > >
    Nachladeoptionen.
    >
    > Auch nicht schlecht. Aber ich bleibe bei Prepaid... only ;-)
    >
    Da kann ich besser Pakete wechseln, pausieren, keine
    >
    Bankdaten...
    >

    Kann ich verstehen. Hatte ich auch jahrelang so gehalten. Aber es ist schwierig diese Prepaid Geschichten wirklich sicher in der Buchhaltung zu buchen (bin selbstständig). Die einen sagen man kann es erst wenn der Verbrauch stattfand, andere sagen man kann den Kartenkauf buchen. Nicht mal das Finanzamt ist sich einig. War mir zu blöd. Bei Verträgen bekomme ich Rechnungen, da ist alles glasklar und es kann mir keiner blöd kommen später.

    Dann ist es mittlerweile so, dass die Prepaids nicht mehr günstiger sind als die Verträge. Das war lange so, ist es aber nicht mehr. Gegen meine momentanen Monatsverträge kommt kein Aldi und kein Lidl mehr an. Aber längere Laufzeiten als einen Monat würde ich auch nicht machen.

  • 10.10.2017 18:11
    hustensaftheinz antwortet auf Pyromixer
    Benutzer Pyromixer schrieb:
    > Benutzer x-user schrieb:
    > > Benutzer Pyromixer schrieb:
    > > > Benutzer x-user schrieb:
    > > > > Interessanter finde ich derzeit Aldi-Prepaid Paket 300 mit
    > > > >
    1,25GB Daten.
    > > > > Mit 1x 1,25GB nachbuchen bin ich bei 12,99 für 2,5GB.
    > > > >
    > > >
    > > > Aber für € 12,49 (monatlich kündbar) bekommst du aktuell bei
    > > >
    Simply 3 GB LTE, EU und Flat Tel. Dazu noch eine Multi Sim.
    > > > Netz the same.
    > > > Hier kannst du schauen: www.simplytel.de
    > > >
    > > > Und das halt bei Bedarf "aufrüstbar" bis zu 6GB mit den
    > > >
    Nachladeoptionen.
    > >
    > > Auch nicht schlecht. Aber ich bleibe bei Prepaid... only ;-)
    > >
    Da kann ich besser Pakete wechseln, pausieren, keine
    > >
    Bankdaten...
    > >
    >
    > Kann ich verstehen. Hatte ich auch jahrelang so gehalten. Aber
    >
    es ist schwierig diese Prepaid Geschichten wirklich sicher in
    >
    der Buchhaltung zu buchen (bin selbstständig). Die einen sagen
    >
    man kann es erst wenn der Verbrauch stattfand, andere sagen man
    >
    kann den Kartenkauf buchen. Nicht mal das Finanzamt ist sich
    >
    einig. War mir zu blöd. Bei Verträgen bekomme ich Rechnungen,
    >
    da ist alles glasklar und es kann mir keiner blöd kommen
    >
    später.
    >
    > Dann ist es mittlerweile so, dass die Prepaids nicht mehr
    >
    günstiger sind als die Verträge. Das war lange so, ist es aber
    >
    nicht mehr. Gegen meine momentanen Monatsverträge kommt kein
    >
    Aldi und kein Lidl mehr an. Aber längere Laufzeiten als einen
    >
    Monat würde ich auch nicht machen.
    >
    Was spricht denn noch für Prepaid?
    Pausieren vielleicht, wenn man nicht regelmäßig in Deutschland ist. Aber schnell kommt es da auch zu Komplikationen, wenn man nicht auflädt.
    Günstiger als Postpaid ist Prepaid bei Dauernutzung nicht.
    Und durch die ganzen, sich oftmals automatisch erneuernden, Optionen hat es meiner Meinung nach auch den Charakter der Kostenkontrolle schon weitgehend eingebüßt.
    Dazu kommt das weitgehend unbewusste Aufladen mittels Bankeinzug, am Ende sogar noch automatisch.
    Da man nur eine Rechnung über die Aufladebeträge erhält auf der die dafür gekauften Leistungen nicht aufgeführt sind, ist es mit der Übersichtlichkeit auch nicht weit.
  • 11.10.2017 00:01
    x-user antwortet auf hustensaftheinz
    Benutzer hustensaftheinz schrieb:
    > Was spricht denn noch für Prepaid?
    >
    Pausieren vielleicht, wenn man nicht regelmäßig in Deutschland
    >
    ist. Aber schnell kommt es da auch zu Komplikationen, wenn man
    >
    nicht auflädt.
    > Günstiger als Postpaid ist Prepaid bei Dauernutzung nicht.

    Vertrag mit Postpaid-Bequemlichkeit (mit Bankdaten u. Schufa) sowie Datenautomatik o.ä. hast du bei "Pre"-paid eben garnicht nötig ;)

  • 11.10.2017 00:27
    hustensaftheinz antwortet auf x-user
    Benutzer x-user schrieb:
    > Benutzer hustensaftheinz schrieb:
    > > Was spricht denn noch für Prepaid?
    > >
    Pausieren vielleicht, wenn man nicht regelmäßig in Deutschland
    > >
    ist. Aber schnell kommt es da auch zu Komplikationen, wenn man
    > >
    nicht auflädt.
    > > Günstiger als Postpaid ist Prepaid bei Dauernutzung nicht.
    >
    > Vertrag mit Postpaid-Bequemlichkeit (mit Bankdaten u. Schufa)
    >
    sowie Datenautomatik o.ä. hast du bei "Pre"-paid eben garnicht
    >
    nötig ;)
    >
    Datenautomatik mag ich auch nicht. Es gibt genug gute Tarife, z.B. simplytel, ohne Datenautomatik bzw. mit abschaltbarer Datenautomatik.
    Ich habe kein Problem mit einer Schufa-Eintragung, oder mit der Speicherung meiner Bankdaten beim Anbieter. Aber klar, das wäre schon ein Grund was, wenn einen das stört. Allerdings ist ansonsten ohne Schufa und Bankkonto eine Teilnahme am Wirtschaftsleben ziemlich eingeschränkt. Das ist leider insbesondere in Deutschland so.
  • 11.10.2017 11:06
    Zuschauer 1 antwortet auf hustensaftheinz
    Benutzer hustensaftheinz schrieb:

    > Was spricht denn noch für Prepaid?
    [...]
    > Günstiger als Postpaid ist Prepaid bei Dauernutzung nicht.

    Das kommt sehr stark auf das eigene Nutzungsprofil an. Im Netz von Telefonica sind die Postpaid-Angebote für Normalnutzer auf einem Niveau, das kaum noch zu unterbieten ist, auch nicht von Prepaid-Discountern.

    Wenn man aber (aus welchen Gründen auch immer) das Telefonica-Netz nicht nutzen kann oder will aber dennoch LTE-Versorgung haben möchte, so fallen die Discounter raus und man kann nur die Angebote von Telekom und Vodafone direkt zurückgreifen. In diesem Fall sind die entsprechenden Prepaid-Angebote für moderate Smartphone-Nutzung (Telefonieren mit Teil-Flat und ca. 1 GB an High-Speed-Daten) bei der Telekom (MagentaMobil Start M) und bei Vodafone (Callya Smartphone Special) mit ca. 11 Euro pro Monat ganz erheblich günstiger als die kleinsten Laufzeitverträge bei diesen Anbietern (regulär ca. 35 Euro, mit Rabatten um die 30 Euro). Natürlich bekommt man bei den Postpaid-Angeboten auch mehr Leistung (u.a. Allnet-Flat zum Telefonieren, ggf. Streaming-Angebote), aber wer das nicht braucht, zahlt beim Prepaid-Tarif (je nach Nutzung über die Freikontingente hinaus) meist weniger als die Hälfte vom Preis des Postpaid-Tarifs.