Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
42 43 44
Menü

schlechte Erfahrung mit The Phone House


06.11.2005 11:16 - Gestartet von Berdu
Ende SEPTEMBER wurde ich durch beiliegendes Prospekt und der hierin enthaltenen Tarifaufstellung für den Datenverkehr im Bereich T-Mobile aufmerksam.

In diesem Prospekt wurde der Tarif Data 30 mit einen Inklusivevolumen von 100 Megabyte zu einem monatlichen Preis von 10,00 € geworben.

Beweis: beiliegendes Prospekt, Seite 39.

Ich wurde sodann in dem The Phone House Shop in Darmstadt vorstellig und ließ mich dort beraten, insbesondere zum dem Inklusivevolumen von 100 Megabyte.

Durch den Mitarbeiter des Shops wurde mir zugesichert, dass das Inklusivevolumen des von The Phone House angebotenen Data 30 Tarifs bei 100 Megabyte liegt.

Zu Hause habe ich sodann die Servicenummer von The Phone House angerufen, hier wurde mir nochmals bestätigt, dass der Data 30 Tarif mit einem Inklusivevolumen von 100 Megabyte ausgestattet ist und die monatlichen Kosten sich auf 10,00 € zuzüglich 5,00 € Grundgebühr belaufen.

Am nächsten Morgen rief ich sodann wiederum bei der Servicenummer an, der Mitarbeiter wurde nochmals bezüglich des Inklusivevolumens gefragt, er teilte mir mit, dass das Inklusivevolumen 100 Megabyte betrage und für die gesamte Vertragslaufzeit gelte.

Beweis: beiliegende Eidesstattliche Versicherung.

Ich habe sodann im Vertrauen auf die Richtigkeit der Zusage, den Mobilfunkvertrag geschlossen, an dem darauffolgenden Tagen wurde mir das Endgerät und auch die notwendige Sim-Karte übersandt.

Ich habe sodann am Datenverkehr teilgenommen.

Unter Datum vom 11.10.2005 wurde mir die Rechnung bezüglich des Endgerätes zugesandt, in dieser Rechnung wurde der Data 30 Tarif bestätigt und in Klammern befand sich allerdings die Bemerkung "Inklusive Volumen 30 Megabyte".

Ich habe sodann gemäß beiliegendem Schreiben die Firma The Phone House aufgefordert, mir gegenüber die Vertragsgrundlage nämlich die Zurverfügungstellung eines Inklusivevolumens von 100 Megabyte zu gewährleisten.

Ich erhielt sodann Rückantwort von The Phone House, in welcher mir das Prospekt der Firma Phone House, in welchem das Inklusivevolumen 100 Megabyte ausgewiesen ist, übersandt wurde, mit dem Hinweis auf das Kleingedruckte "Irrtümer vorbehalten".

Des Weiteren wurde mir mitgeteilt, dass ein Inklusivevolumen von 100 Megabyte nicht zur Verfügung gestellt wird und es sich um einen Irrtum handelt.

Die Firma Phone House wurde durch mich nochmals unter Hinweis auf die Zusagen und den bisherigen Schriftverkehr aufgefordert, das Inklusivevolumen vertragsgemäß zur Verfügung zu stellen.

Des Weiteren wurde The Phone House aufgefordert, sich mit der Frage auseinander zu setzen, warum denn wenn tatsächlich ein Irrtum vorläge, das Prospekt den gesamten Monat September unverändert verwandt wurde und auf diese Art und Weise Kunden gerade mit diesem Inklusivevolumen geworben wurden.

Auf dieses Schreiben antwortete The Phone House mit Schreiben vom 01.11.2005. Ich vermute,dass es sich bei diesem Schreiben um einen Serienbrief handelt handelt.

In diesem Schreiben führte Phone House aus "wir können Sie nur erneut darauf hinweisen, dass wir durch die Fußnoten mögliche Änderungen und Irrtümer ausdrücklich einschließen!"

Aufgrund des oben genannten und insbesondere aufgrund meiner telefonischen Rückanfragen und der persönlichen Beratung in The Phone House Shop in Darmstadt muss ich davon ausgehen, dass es sich hier gerade nicht um einen Irrtum sondern um eine bewußte Irreführung von The Phone House handelt.

Ich gehe davon aus, dass ich mit Sicherheit nicht ein Einzelfall bin, was sich bereits aus der Tatsache des Serienbriefes ergibt.

Des Weiteren gehe ich davon aus, dass hier eine bewußte Irreführung der Verbraucher vorliegt. Es kann kein Zufall sein, dass in immerhin zwei telefonischen und einer persönlichen Beratung durch die Mitarbeiter von The Phone House das angebotene Inklusivevolumen bestätigt wurde.

Menü
[1] mc001 antwortet auf Berdu
12.12.2005 19:04
Das was auf dieser Seite steht ist doch alles gelogen.http://www.phonehouse.de/index.php?contentframe=inhalte.php&varAccessKey=Portal_Service&menu=694_0&varSessionID=32555439db88ca8c4766fbe3c1cbeffd5c13b95137a40 Aus eigenen Erfahrung weiß ich das die sich ein SCh... um die kunden kümmern und dabei noch unhilflich sind.Ich kann nur jeden empfehlen nie einen Vertrag mit The Phone House abzuschließen.
mfg conrad
Menü
[1.1] malte_j antwortet auf mc001
13.12.2005 10:50
Benutzer mc001 schrieb:
Das was auf dieser Seite steht ist doch alles gelogen.http://www.phonehouse.de/index.php?contentframe=inhalte.php&varAccessKey=Portal_Service&menu=694_0&varSessionID=32555439db88ca8c4766fbe3c1cbeffd5c13b95137a40 Aus eigenen Erfahrung weiß ich das die sich ein SCh... um die kunden kümmern und dabei noch unhilflich sind.Ich kann nur jeden empfehlen nie einen Vertrag mit The Phone House abzuschließen.
mfg conrad

Und wo soll da denn ein Fehler sein? Und warum sind deine Erfahrungen mit Phonehouse so schlecht? Wo lagen / liegen die Probleme?

Mfg Malte
Menü
[1.1.1] mc001 antwortet auf malte_j
13.12.2005 14:38
Ich habe mein Handy von www.7mobile.de mit einen Phone House Vertrag.Mein Handy war kaput.7mobile übernimmt zwei Jahre Garantie und Phone House nur das erste Jahr.Ich habe mich entschieden das Handy nicht zu 7mobile zu schicken und habe es zu einen Phone House shop gebracht.Nun warte ich seit 2 Monaten und habe es immer noch nicht(muss dazu sagen ich soll ein neues Gerät bekommen).Ich werde am Telefon nur unfreundlich behandelt und abgespeißt(Von Phone House Mitarbeitern).Das ist nicht alles.Die ersten zwei monate wurde mir ein falscher tarief berechnet.Das Problem wurde glöst und ich habe das Geld wieder bekommen.Ich bin nicht der einzigste der denkt das Phone House ein SAFTLADEN ist.Viele Vorfelle im Bekanntenkreis bestättigen meine Ansichten.Um noch mal auf mein Handy zurück zu kommen.Ich habe 7mobile Kontaktiert.Die meinten das ich das Handy zu ihnen schicken soll.Nun werde ich erstmal wieder Phone House nerven gehen.
Menü
[1.1.1.1] malte_j antwortet auf mc001
13.12.2005 17:32
Benutzer mc001 schrieb:
Ich habe mein Handy von www.7mobile.de mit einen Phone House Vertrag.

Okay, dann ist Phonehouse für den Vertrag zuständig und 7.mobile für das Handy.

Mein Handy war kaput.7mobile übernimmt zwei Jahre Garantie und Phone House nur das erste Jahr.

Warum sollte Phonehouse eine Garantie für etwas geben das die nicht einmal verkauft haben?


Ich habe mich entschieden das Handy nicht zu 7mobile zu schicken und habe es zu einen Phone House shop gebracht.

Und warum Phonehouse wenn das Handy doch von 7mobile ist?

Nun warte ich seit 2 Monaten und habe es immer noch nicht (muss dazu sagen ich soll ein neues Gerät bekommen).

Okay, die lange Wartezeit ist wirklich nicht normal und mit Sicherheit auch nicht akzeptabel.

Ich werde am Telefon nur unfreundlich behandelt und abgespeißt(Von Phone House Mitarbeitern).

Das sollte auch nicht so sein. Gerade bei der langen Wartezeit. Ist halt die Frage wie du in dem Fall mit denen sprichst. Da will ich nichts unterstellen! Ich habe nur auch viel mit Kunden zu tun die sich wahnsinnig aufregen und dann einen kollaps bekommen wenn man 10 Minuten bepöbelt werden etwas unfreundlicher wird. Aber das kannst du in diesem Fall besser beurteilen als ich.

Das ist nicht alles.Die ersten zwei monate wurde mir ein falscher tarief berechnet.Das Problem wurde glöst und ich habe das Geld wieder bekommen.

Siehst du? Dann ist Phonehouse ja doch nicht so schlimm. Wenn du das Geld wieder bekommen hast. Ist halt auch die Frage welchen Tarif Phonehouse von 7mobile übermittelt bekommen hat. Das wissen wir beide nicht und müssen deshalb 7mobile genauso die Schuld daran geben.

Ich bin nicht der einzigste der denkt das Phone House ein SAFTLADEN ist.Viele Vorfelle im Bekanntenkreis bestättigen meine Ansichten.

Vielleicht liegt das dann an den Mitarbeitern in dem Laden bei dir. Phonehouse kann das allgemein nicht sein. Ich habe auch meinen Vertrag bei denen und kann dies überhaupt nicht bestätigen. Aber gut, es gibt bei allen gute und schlechtere Mitarbieter.....

Um noch mal auf mein Handy zurück zu kommen.Ich habe 7mobile Kontaktiert.Die meinten das ich das Handy zu ihnen schicken soll.

Hättest du vielleicht gleich machen sollen.... Die sind immerhin für das Handy verantwortlich.

Nun werde ich erstmal wieder Phone House nerven gehen.

Nun versteh ich auch warum du so unfreundlich behandelt wirst.

Gruß Malte

Menü
[1.2] katze-rossi antwortet auf mc001
08.12.2008 13:03
Hallo! Ich kann das nur bestätigen und jeden vor einem Vertragsabschluss bei Phone House warnen.Häufig werden Zusatzpositionen berechnet, welche man nicht abgeschlossen hat und wenn reklamiert wird heißt es: das ist uns wohl so reingerutscht. Und dann wartet man ewig auf die Gutschrift, muß ständig wieder nachfragen. Möchte nicht wissen wieviele Kunden solche kleinen Zusätze nicht bemerken und ständig mehr bezahlen als nötig. Kundenservice gibt es nicht; Reklamationen werden , wenn überhaupt, nur sehr schleppend bearbeitet und nach Auskunft eines Phone House Mitarbeiters ist die Reklamationsabteilung total überlastet. Warum wohl? In den Serienbriefen, die man dann als Antwort erhält, wird immer nur betont, dass Phone house keine Fehler macht und man ist immer der Dumme. Susanne
Menü
[2] bilderberg antwortet auf Berdu
09.03.2008 02:55
Habe am 6.3.2008 mein Handy erhalten. Jedoch am nächsten Tag schon eine Rechnung für Februar bekommen. Es handelt sich um einen Base2 Vetrag. Angeboten hatte das Sparhandy, Rechnung kam von Phonehouse. Was für ein durcheinander. Und zusätzlich muss ich jetzt einen sogenannten Handyzuschlag von 5 Euro zahlen obwohl davon bei Sparhandy nie die Rede war. Nachdem ich im Internet die Erfahrungen mit Phonehouse gelesen habe habe ich das Gefühl dass noch mehr auf mich zukommen wird.
Ich war immer gegen Handys mit Verträgen habe immer Pre-paids bevorzugt, dachte ich probiers mal aus und sofort das.
Menü
[2.1] SpaceVampir antwortet auf bilderberg
10.03.2008 22:38
Hallo bilderberg,

entscheidend ist leider nicht wann du das Handy bekommst (das kann bei einigen "Billiganbietern" leider manchmal dauern), sondern wann dieser diese Karte für dich aktivieren läßt, bzw. wann du diese erhälst und selbst aktivierst.
Bei dem Handyzuschlag würde ich tatsächlich nochmal genau nachsehen was bei Sparhandy genau stand und was genau in dem Vertrag drin stand. Wenn da tatsächlich nichts von drin stand dann solltest du dich dringends an Sparhandy wenden damit diesen Fehler beheben, bzw. erstatten. Sollte Sparhandy darauf nicht reagieren schreibe doch mal einen netten Brief an Phone House mit einer Kopie des Vertrages, die werden dann bestimmt auch aktiv (auch wenn es etwas dauern wird ;-) ).

SpaceVampir

Benutzer bilderberg schrieb:
Habe am 6.3.2008 mein Handy erhalten. Jedoch am nächsten Tag schon eine Rechnung für Februar bekommen. Es handelt sich um einen Base2 Vetrag. Angeboten hatte das Sparhandy, Rechnung kam von Phonehouse. Was für ein durcheinander. Und zusätzlich muss ich jetzt einen sogenannten Handyzuschlag von 5 Euro zahlen obwohl davon bei Sparhandy nie die Rede war. Nachdem ich im Internet die Erfahrungen mit Phonehouse gelesen habe habe ich das Gefühl dass noch mehr auf mich zukommen wird. Ich war immer gegen Handys mit Verträgen habe immer Pre-paids
bevorzugt, dachte ich probiers mal aus und sofort das.