Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
1 2
Menü

AB MORGEN Phonedump 1,8 Cent!


10.07.2002 18:49 - Gestartet von TelekomMZ
Super Telekomhasser! Dann kann man erst mal 100 mal Wahlwiederholung drücken bis man mal durchkommt!
Außerdem ist es keine Kunst so billig zu sein!

Benutzer Telekomhasser schrieb:
Kein Beitrag
Menü
[1] Peterbilt antwortet auf TelekomMZ
10.07.2002 19:36
Offenbar schon...
Denn ansonsten wäre die graue Post, pardong die "Deutsche Telekom BAG", doch im Ortsbereich auch günstiger.....


Benutzer TelekomMZ schrieb:
Super Telekomhasser! Dann kann man erst mal 100 mal Wahlwiederholung drücken bis man mal durchkommt! Außerdem ist es keine Kunst so billig zu sein!

Benutzer Telekomhasser schrieb:
Kein Beitrag
Menü
[1.1] TelekomMZ antwortet auf Peterbilt
10.07.2002 19:48
dann haben sie wohl nicht viel ahnung vom telekommunikationsgeschäft! so billigfirmen bekommen aufgrund von entscheidungen der reg.behörde telefonleitungen von der TELEKOM zu sehr günstigen preisen! der verwaltungsaufwand bei billigfirmen ist sehr sehr gering und der wartungsaufwand ist gleich0, denn die Telekom muss die kosten für die Wartung der ganzen Leitungen übernehme, die Telekom hat einen großen verwaltungsaufwand und die Telekom muss die Service-Arbeiter bezahlen, die Leitungen entstören und warten, womit der Billiganbieter nichts mit am hut hat obwohl er die Leitungen nutzt.
Benutzer Peterbilt schrieb:
Offenbar schon...
Denn ansonsten wäre die graue Post, pardong die "Deutsche Telekom BAG", doch im Ortsbereich auch günstiger.....


Benutzer TelekomMZ schrieb:
Super Telekomhasser! Dann kann man erst mal 100 mal Wahlwiederholung drücken bis man mal durchkommt! Außerdem ist es keine Kunst so billig zu sein!

Benutzer Telekomhasser schrieb:
Kein Beitrag
Menü
[1.1.1] Peterbilt antwortet auf TelekomMZ
10.07.2002 20:03
Benutzer TelekomMZ schrieb:
dann haben sie wohl nicht viel ahnung vom telekommunikationsgeschäft!

Klar. Schließlich bin ich seit 1986 im Geschäft. Damals übrigens bei einem Fernmeldeamt. Ich bin also Ex-Postler

so billigfirmen bekommen aufgrund von entscheidungen der reg.behörde telefonleitungen von der TELEKOM zu sehr günstigen preisen!

Sehr günstige Preise?
Hmmmmm.... Ich denke, daß die Post noch mehr als genug daran verdient. Schließlich sind es nicht nur die horrenden IC-Gebühren, die die Alternativen zahlen müssen, sondern auch noch die happigen Gebühren fürs Billing.

der verwaltungsaufwand bei
billigfirmen ist sehr sehr gering
Warum wohl? Weil diese kleinen Firmen straff organisiert sind. Da gibt es keine zig xyz-Leiter!

ganzen Leitungen übernehme, die Telekom hat einen großen verwaltungsaufwand

Schlanke Verwaltung ist da das Stichwort. Sind etwa immer noch gut 100.000 Mann zuviel an Bord ?

und die Telekom muss die Service-Arbeiter bezahlen, die Leitungen entstören und warten, womit der Billiganbieter nichts mit am hut hat obwohl er die Leitungen nutzt.
Dafür kassiert sie auch ordentlich.

Menü
[1.1.1.1] talk antwortet auf Peterbilt
10.07.2002 20:20
Hallo,

dann haben sie wohl nicht viel ahnung vom telekommunikationsgeschäft!

Klar. Schließlich bin ich seit 1986 im Geschäft. Damals übrigens bei einem Fernmeldeamt. Ich bin also Ex-Postler

Ich kann mir durchaus vorstellen, daß Du was von der Materie verstehst, auch wenn die Technik der 80er sich in einigen Bereichen von der heutigen unterscheiden dürfte... ;-)
(analoge vs. digitale Vst.-Technik, DFÜ,...)

Hmmmmm.... Ich denke, daß die Post noch mehr als genug daran verdient. Schließlich sind es nicht nur die horrenden IC-Gebühren, die die Alternativen zahlen müssen, sondern auch noch die happigen Gebühren fürs Billing.

Wenn man die Telekom fragt, sind die IC-Gebühren viel zu niedrig - wenn man die Konkurrenz fragt, sind die IC-Gebühren viel zu hoch... das ist doch immer das Gleiche... ;-)

Die Frage ist, ob man eigentlich einen wirklichen "fairen" Preis für das Leiten eines Stromes von A nach B unter Benutzung entsprechend benötigter Infrastruktur überhaupt ermitteln kann...

der verwaltungsaufwand bei
billigfirmen ist sehr sehr gering
Warum wohl? Weil diese kleinen Firmen straff organisiert sind. Da gibt es keine zig xyz-Leiter!
[...]
Schlanke Verwaltung ist da das Stichwort. Sind etwa immer noch gut 100.000 Mann zuviel an Bord ?

Widersprichst Du Dir da nicht etwas im Vgl. zu Deinem ersten Posting in diesem Thread? :)

Dann wäre es ja doch keine Kunst, billige Tarife anzubieten -vorausgesetzt die Firma ist straff organisiert... :-)

cu talk