Anbieterforum
Menü

Warnung vor O2 UMTS-Internet


22.12.2008 02:21 - Gestartet von ServiceChef
Seit knapp drei Monaten bin ich O2-Kunde mit Genion M und Internet Pack L. Ich nutze den Internet-Zugang sowohl über mein Handy (HTC Touch Cruise) als auch über den O2-Surfstick (per MultiCard). Grundsätzlich bin ich sowohl mit der Netzabdeckung als auch mit der Geschwindigkeit bei O2 zufrieden. Hier in meiner Homezone im Zentrum Berlins habe ich immer volles Netz und HSDPA mit guten Übertragungsraten. Wenn ich in Deutschland unterwegs bin, kann ich mich auch nicht beschweren. Klar gibt es in dünn besiedelten Regionen schon mal Abbrüche aber insgesamt scheint mir die Versorgung tatsächlich immer mehr ausgebaut zu werden und insgesamt empfinde ich O2 in der Hinsicht besser als Base, wo ich vorher drei Monate die Internet-Flatrate zum Test hatte.

Jetzt kommt das ABER: bei O2 erlebe ich etwas, was es bei Base kaum gab. Immer und immer und immer wieder friert die Verbindung ein! Damit meine ich, dass trotz vollster Netzverfügbarkeit plötzlich keine Daten mehr übertragen werden. Man muss dann die Verbindung trennen und sich wieder neu einwählen, was in der gebotenen Häufgkeit extrem lästig wird. Hier in Berlin passiert das manchmal alle 1-2 Minuten, manchmal auch erst nach längerer Zeit. Bei Reisen innerhalb Deutschlands habe ich festgestellt, dass das Problem in einigen Städten so gut wie gar nicht (positiv: Düsseldorf), anderswo noch schlimmer als in Berlin (negativ: Aachen) auftritt. Grundsätzlich besteht das Problem nur im UMTS/HSDPA-Netz, nicht bei GPRS/EDGE-Verbindungen. Man hat also die Wahl zwischen schneller aber quälend instabiler UMTS-Verbindung oder stabiler aber quälend langsamer GPRS-Verbindung.

Anfangs dachte ich an einen Hardwarefehler des O2-Surfsticks aber das Problem tritt auch hin und wieder bei meinem Handy auf. Zudem wollte man den O2-Surfstick im O2-Shop nicht umtauschen und seitens der Kundenbetreuung wurde mir mitgeteilt, dass es sich tatsächlich um eine Störung im O2-UMTS-Netz handelt. Dies sei bekannt, man könne aber nicht sagen, wann mit einer Behebung zu rechnen sei. Das war vor ca. 2 Monaten, bis heute hat sich noch nichts getan, also denke ich, es wird auch so bleiben. Aus diesem Grund will ich an dieser Stelle DRINGEND davor warnen, bei O2 einen langfristigen Datentarifvertrag abzuschließen (habe ich zum Glück nicht). Vielleicht kann die Redaktion von Teltarif ja das Thema auch einmal aufgreifen und sich bei O2 nach dem aktuellen Stand zur Störungsbeseitigung erkundigen.

Dass es sich um ein Problem der Netzüberlastung handelt, glaube ich eher nicht. Die Störung tritt sowohl früh um 8, nachmittags um 15 Uhr, abends um 20 Uhr, als auch nachts um 3:30 auf. Zudem sind die Datenraten, wenn die Verbindung steht, stets gut und deuten nicht auf Überlastung hin. Eher vermute ich, dass es etwas mit der eigenartigen HSDPA-Zuschaltung bei O2 zu tun hat (nach einigen Sekunden ohne Datenübertragung springt die Anzeige normalerweise von "HSDPA" auf "UMTS/3G", bis wieder Daten übertragen werden...im Fall der "Einfrier-Störung" verharrt die Anzeige allerdings bei "HSDPA"). Bei einer Reise durch Südwestdeutschland ist mir neulich aufgefallen, dass hier in einigen Gegenden bei Einbuchung ins O2-Netz grundsätzlich immer "HSDPA" angezeigt wird, selbst dann, wenn gar keine Internet-Verbindung besteht. In diesen Regionen hatte ich auch keine Störungen. Leider wird in ganz Berlin offenbar nur die "HSDPA-Zuschalt-Methode" angewandt. Kann jemand den technischen Unterschied zwischen den Verfahren erklären (es handelt sich stets um O2-eigenes Netz, kein T-Mobile-Roaming)?

Es ist auf jeden Fall sehr schade, dass O2 dieses Problem hat und offenbar nicht in den Griff bekommt, da ich mit der Performance ansionsten sehr zufrieden bin. Spätestens wenn man mal wieder nach einer Bestellung in einem Online-Shop nach dem Drücken auf "Senden" eine Browser-Fehlermeldung erhält, sich trennen und neu einwählen muss und nun nicht mehr weiß, ob die Bestellung durchgegangen ist oder nicht, ärgert man sich mal wieder richtig grün (bzw. wasserblau mit aufsteigenden Blasen)...

Gruß,
SC
Menü
[1] pandoras antwortet auf ServiceChef
22.12.2008 08:18
Kann ich hier in Essener Süden bestätigen! Für 24 Monate habe ich mich an o2 mit Active-Data und Internet-Pack L gekettet. Habe auch einen o2-Surfstick.

Wegen der Abbrüche bin ich auf die Tarifoption Internet-Pack M gewechselt (was immerhin 15€ / Monate billiger ist). Der Huawei Stick funktioniert bestens im D1 Netz - übrigens vollkommen ohne Abbrüche!
Menü
[1.1] Rüpel antwortet auf pandoras
22.12.2008 13:42
Benutzer pandoras schrieb:
Kann ich hier in Essener Süden bestätigen! Für 24 Monate habe ich mich an o2 mit Active-Data und Internet-Pack L gekettet.
Habe auch einen o2-Surfstick.

Wegen der Abbrüche bin ich auf die Tarifoption Internet-Pack M gewechselt (was immerhin 15€ / Monate billiger ist).
Ich dachte, zum Active-Vertrag mit Surf-Stick muss man das L-Paket nehmen.? Hat o2 dich aus Kulanz wechseln lassen?
Menü
[2] m_maier antwortet auf ServiceChef
22.12.2008 09:09
Benutzer ServiceChef schrieb:
bei O2 erlebe ich etwas, was es bei Base kaum gab. Immer und immer und immer wieder friert die Verbindung ein! Damit meine ich, dass trotz vollster Netzverfügbarkeit plötzlich keine Daten mehr übertragen werden. Man muss dann die Verbindung trennen und sich wieder neu einwählen, was in der gebotenen Häufgkeit extrem lästig wird.

Genau das habe ich im Großraum Stuttgart auch (regelmäßig und seit vielen Monaten, bzw. seit 2 Jahren).
Zuerst an einem ersten Standort mit einem Motorola A835 (nur UMTS, kein HSDPA) als UMTS-Modem und jetzt auch an einem zweiten Standort mit einem Huawei-Surfstick als Modem.

Zunächst ging das Surfen mit dem Motorola A835 problemlos (soweit ich mich erinnern kann war das im Herbst 2006). Dann kam am selben Standort mit derselben Konfiguration und Netzversorgung das Problem des "Einfrierens" hinzu. So als ob o2 irgendwo ein "Software-Update" gemacht hat und seitdem das Problem besteht (das war dann so gegen Anfang 2007).

Interessant: So weit ich es beobachten kann, sind nur HTTP-Verbindungen (also Web-Surfen) betroffen. Internet-Radio, Mail-Down-/Upload, Software-Download funktionieren einwandfrei. Auch https-Verbindungen frieren bei mir nicht ein.

Daher vermute ich den Fehler beim Web-Proxy von o2 (der ja u.a. die Aufgabe hat, Bilder zu komprimieren). Hier gibt es quer über Deutschland verteilt wahrscheinlich mehrere Proxys, was erklären könnte, warum das Problem regional unterschiedlich auftritt.

Früher habe ich noch für 3 Ct/min gesurft, da war es ärgerlich, wenn man nach dem Einfrieren die Verbindung beenden und wieder aufbauen musste, weil dann der Rest des Minutentakts verloren war. Jetzt mit der Surf-Flatrate (für die ich im Rahmen eines Aktions-Angebots nur 15 EUR/Monat zahle) ist es nur noch "lästig".

Ich hoffe einfach mal, dass es irgendwann "gut wird".

Bei den Problemen mit der Sprachqualität im o2-Netz Anfang dieses Jahrzehnts (Halbduplex, "Glücksradklickern") hat sich auch jahrelang nichts getan und plötzlich war es gut... o2 braucht halt ein bisschen länger...

Marcus
Menü
[2.1] ServiceChef antwortet auf m_maier
23.12.2008 19:26
Benutzer m_maier schrieb:
Interessant: So weit ich es beobachten kann, sind nur HTTP-Verbindungen (also Web-Surfen) betroffen. Internet-Radio, Mail-Down-/Upload, Software-Download funktionieren einwandfrei. Auch https-Verbindungen frieren bei mir nicht ein.

Bei mir schon. Es ist auch egal, ob ich mich über APN surfo2 oder APN internet einwähle. Eins stimmt allerdings auch bei mir: wenn dauerhaft (!) Daten übertragen werden, friert die Verbindung nicht ein. Ich hatte noch nie ein Problem während eines Downloads, selbst wenn dieser eine halbe Stunde brauchte und vor und nach dem Download alle drei Minuten Freezes kamen, nämlich beim "normalen" Surfen, wo nicht permanent Daten übertragen werden. Man kann das Problem scheinbar umgehen, indem man permanent im Hintergrund Daten saugt. Aber das ist ja erstens nicht Sinn der Sache und lässt einen zweitens schnell an die 10-GB-Grenze kommen...

Gruß,
SC
Menü
[3] Dasselbe Bild in München
lucid antwortet auf ServiceChef
22.12.2008 13:51
Hallo,

in München habe ich mit ähnlichen Problemen zu kämpfen:

Obwohl eine Einwahl möglich ist, können über o2 UMTS keine Daten übertragen werden.

Achja, und auch ich habe einen Vertrag und überlege, was ich jetzt tun kann.

Aktuell liegt die Störung wieder vor. Vor 3 Wochen hatte o2 schon einmal Techniker losgeschickt, daraufhin funktionierte es bis jetzt.

Ich bin..... genervt.
Menü
[3.1] pandoras antwortet auf lucid
22.12.2008 13:58

2x geändert, zuletzt am 22.12.2008 14:00
Das Internet-Pack L ist eine Tarif-OPTION. Diese läßt sich nach der Mindestlaufzeit von 3 Monaten -mit einer 30 Tagesfrist auf Internet-Pack M _ändern_ (aber wegen dem Active-Data Grundgebührerlaß _nicht_ kündigen)

Änderst Du zum 24.Dez, so endet die OPtion am 23.Jan 2009. Heisse TIP: eteleon hat direkt oder über ebay immer mal wieder 6 MOnate UMTS-Flat ohne Kosten raus (funktioniert über Erstattung der #vollständigen# Grundgebühr)

Wie gesagt, die ewige Neu-Einwählerei habe ich nur bei o2 - niemals bei D1 erlebt!
Menü
[3.1.1] lucid antwortet auf pandoras
22.12.2008 14:09
Danke pandoras,

wenn es aber gar nicht mehr funktioniert, werde ich versuchen, den Vertrag weiter zu verkaufen oder um vozeitige Auflösung des Vertragsverhältnisses mit 02 bitten.
Menü
[3.1.1.1] pandoras antwortet auf lucid
22.12.2008 14:16

einmal geändert am 22.12.2008 14:16
versuche den Vertrag weiter zu verkaufen oder um vozeitige Auflösung des Vertragsverhältnisses mit 02 bitten.

Wie soll ich's sagen; ich vermute mit beidem wirst Du nicht viel Glück haben:

-o2 ist nicht für seine überschwengliche Kunlanz bekannt
-es gibt Neuverträge (incl. Surfstick) locker mit €300 Auszahlung und einer mtl. GG von €25. Dann musst Du schon einiges locker machen...

Alles Gute!
Menü
[3.1.1.1.1] lucid antwortet auf pandoras
22.12.2008 14:47
Benutzer pandoras schrieb:
versuche den Vertrag weiter zu verkaufen oder um vozeitige Auflösung des Vertragsverhältnisses mit 02 bitten.

Wie soll ich's sagen; ich vermute mit beidem wirst Du nicht viel Glück haben:

-o2 ist nicht für seine überschwengliche Kunlanz bekannt -es gibt Neuverträge (incl. Surfstick) locker mit €300 Auszahlung und einer mtl. GG von €25. Dann musst Du schon einiges locker machen...

Alles Gute!


Zum Glück habe ich bereits so eine stark rabattierten o2-Vertrag aus dem TT-Forum. Also hält sich der Verlust in Grenzen.

Was die Kulanz angeht habe ich auch schlechte Erfahrungen gemacht. Streng genommen ist es zwar keine Frage der Kulanz. Aber wer hat schon Mittel und Nerven, das auf dem Rechtsweg auszufechten?

Danke für die Wünsche und den guten Tipp.
Der Tarifwechsel spart mir viel Geld und Nerven.

Erholsame Feiertage!
Menü
[3.1.1.1.1.1] Grundgebührerlaß entfällt
pandoras antwortet auf lucid
30.12.2008 07:39

2x geändert, zuletzt am 30.12.2008 07:40
Wie soll ich's sagen; ich vermute mit beidem wirst Du nicht viel Glück haben:

Es gibt noch einen kleinen, aber schlechten Nachtrag zu meinem Beitrag:

o2 läßt einen Wechsel von Internet-Pack L auf Internet-Pack M zu, aber von Active-Data ENTFÄLLT der Grundgebührerlaß.

Am Ende zahlt man etwa 20 statt 25 EURO, hat dann aber statt Flat nur noch 200MB frei, das etwa mehr als gar nichts ist...

Also, Aufgepasst bei den Datengeschäften mit o2...
Menü
[4] giles_gs antwortet auf ServiceChef
22.12.2008 21:52
soweit wie ich weiß ist O2 das Problem bekannt und hängt irgendwie mit dem Wechselspiel aus den Qualcomm-Chipsätzen in den UMTS-Nodes mit einiger Endgeräte-Hardware(Surfsticks, HTC-Telefonen) zusammen. Angeblich soll es in den nächsten WOchen ein Update der Basisstationen geben welches die Probleme beheben soll...
Menü
[4.1] ServiceChef antwortet auf giles_gs
23.12.2008 19:18
Benutzer giles_gs schrieb:
soweit wie ich weiß ist O2 das Problem bekannt und hängt irgendwie mit dem Wechselspiel aus den Qualcomm-Chipsätzen in den UMTS-Nodes mit einiger Endgeräte-Hardware(Surfsticks, HTC-Telefonen) zusammen.

Schlimm genug, dass das passiert aber richtig peinlich ist es ja, dass insbesondere die von O2 selbst vertriebenen Surfsticks davon betroffen sind.

Angeblich soll es in den nächsten WOchen ein Update der Basisstationen geben welches die Probleme beheben soll...

Hoffentlich. In der letzten halben Stunde musste ich mich schon wieder achtmal neu einwählen!

Gruß,
SC
Menü
[4.1.1] giles_gs antwortet auf ServiceChef
23.12.2008 23:06
wichtig ist dass jeder der damit Probleme hat, der Hotline entweder per Anruf oder per Kundenchat die Hölle heiß macht.
Menü
[5] 7VAMPIR antwortet auf ServiceChef
24.12.2008 22:49
Das Problem hatte ich mit der Internet Flat von BASE nie.
Als ich vor 3 Monaten zu O2 wechselte (Genion S mit Surf Option) trat das Problem bei mir auch auf.
Habe vor einigen Tagen mein Windoofs XP durch UBUNTU ersetzt.

Seit dem läufts.

In einem anderen Beitrag wurde berichtet, dass bei Pausen im Datenstrom der Einfriereffekt besonders intensiv auftreten würde.
Diese Beobachtung kann ich bestätigen. Allerdings nicht nur dann.

Unter UBUNTU wechselt zwar die Anzeige ebenfalls. Der Einfriereffekt bleibt jedoch aus.

UBUNTU ist gratis und löst auch manche andere Schwierigkeit.

CU
oI7ß³²Sq³²4 (ALDI)




Menü
[6] Moneysac antwortet auf ServiceChef
27.12.2008 12:22
die probleme kann ich nicht bestätigen, aber ich kann auch nur für meinen festen standort sprechen, da ich hauptsächlich zu hause hsdpa nutze und nicht unterwegs.

allerdings wurde mir heute zum ersten mal die geschwindigkeit auf modem-niveau abgeregelt wegen überschreitung der 10GB. kaum zu glauben dass ich bei base 1,5 jahre dieses schneckentempo hatte....
Menü
[6.1] giles_gs antwortet auf Moneysac
28.12.2008 00:36
Benutzer Moneysac schrieb:
die probleme kann ich nicht bestätigen, aber ich kann auch nur für meinen festen standort sprechen, da ich hauptsächlich zu hause hsdpa nutze und nicht unterwegs.

allerdings wurde mir heute zum ersten mal die geschwindigkeit auf modem-niveau abgeregelt wegen überschreitung der 10GB. kaum zu glauben dass ich bei base 1,5 jahre dieses schneckentempo hatte....

faszinierend, es wird also tatsächlich gedrosselt, ich bin leider noch nie an diese Grenze gekommen :-(
Menü
[6.1.1] Moneysac antwortet auf giles_gs
28.12.2008 11:58
es wurde aber erst bei der nächsten einwahl gedrosselt, die mein router über nacht automatisch vorgenommen hat, vielleicht nicht ganz uninteressant...
Menü
[6.2] EECP antwortet auf Moneysac
28.12.2008 10:19
Benutzer Moneysac schrieb:
die probleme kann ich nicht bestätigen, aber ich kann auch nur für meinen festen standort sprechen, da ich hauptsächlich zu hause hsdpa nutze und nicht unterwegs.

allerdings wurde mir heute zum ersten mal die geschwindigkeit auf modem-niveau abgeregelt wegen überschreitung der 10GB. kaum zu glauben dass ich bei base 1,5 jahre dieses schneckentempo hatte....
Ich habe mir die Prepaid, eingtl. müßte es heißen es Pay as you Go, USB Stick geholt und kann auch Problem nicht bestätigen.
Ich bin sehr zu frieden und kann auch mit T-Mobile mithalten, bei Vodafone habe ich keine Erfahrungen.
Menü
[6.2.1] StevenWort antwortet auf EECP
29.12.2008 01:00
Benutzer EECP schrieb:
Ich habe mir die Prepaid, eingtl. müßte es heißen es Pay as you Go, USB Stick geholt und kann auch Problem nicht bestätigen. Ich bin sehr zu frieden und kann auch mit T-Mobile mithalten, bei Vodafone habe ich keine Erfahrungen.

Habe mir in Leipzig auch einen solchen Stick gekauft, läuft äußerst stabil die Verbindung, und die Geschwindigkeit ist absolut ausreichend.
Menü
[6.2.1.1] ServiceChef antwortet auf StevenWort
06.01.2009 16:54
Benutzer StevenWort schrieb:
Benutzer EECP schrieb:
Ich habe mir die Prepaid, eingtl. müßte es heißen es Pay as you Go, USB Stick geholt und kann auch Problem nicht bestätigen. Ich bin sehr zu frieden und kann auch mit T-Mobile mithalten, bei Vodafone habe ich keine Erfahrungen.

Habe mir in Leipzig auch einen solchen Stick gekauft, läuft äußerst stabil die Verbindung, und die Geschwindigkeit ist absolut ausreichend.

Welchen Stick habt ihr denn? Ich vermute, dass die Probleme nur beim SurfStick 1 auftreten (Huawei E 169G), während O2 seit ca. 2-3 Monaten nur noch den SurfStick2 (irgendein anderes Modell) verkauft.

Gruß,
SC
Menü
[6.2.2] Shihayazad antwortet auf EECP
10.01.2009 17:06
Als kleine Anmerkung zu dem Thema:

Ich hab auch den PP-Stick, allerdings habe ich, anders als mein Vorschreiber, dieses Problem auch. Da ich in Hamburg wohne und den Stick nur zu Hause nutze, denke ich mal dass das hier bei O2 wirklich ein Standortproblem ist.

Einer hat halt mehr Glüc, der Andere weniger... :-((
Menü
[7] jimmyp antwortet auf ServiceChef
09.01.2009 16:41
Mir scheint O2 beendet die Verbindung wenn für eine Weile keine Daten übertragen werden. Womöglich will man keine offenen Datenverbindungen ohne Traffic. Wenn ein anderes Programm im Hintergrund gelegentlich Daten transferiert bleibt die UMTS-Verbindung bei mir stabil.

Wenn dem so ist, halte ich die von O2 angebotenen Volumen-Tarife allerdings für fragwürdig!

jimmyp

Menü
[7.1] olver antwortet auf jimmyp
10.01.2009 17:41
Hatte das Problem auch ... Verbindungen froren ein.
Habe die Hotline auch mal angerufen, die kennen das Thema.
Bei mir ist es aber seit dem neuen Jahr besser ... vielleicht hat ja mein Anruf etwas genutzt.
Menü
[7.1.1] jimmyp antwortet auf olver
11.01.2009 16:25
Benutzer olver schrieb:
Hatte das Problem auch ... Verbindungen froren ein. Habe die Hotline auch mal angerufen, die kennen das Thema. Bei mir ist es aber seit dem neuen Jahr besser ... vielleicht hat ja mein Anruf etwas genutzt.

Danke für den Tipp.
Habe mich im September 2008 per Mail (Online-Kunde) mit O2 in Verbindung gesetzt und Standard Mails als Antwort bekommen.
Man war oder tat ahnungslos!

Jetzt gibt es ja das 1GB Paket von Simyo.
Nicht so schnell, aber ohne lästige Abbrüche!

jimmyp
Menü
[7.1.1.1] Moneysac antwortet auf jimmyp
11.01.2009 18:55
ich habe keine probleme mit o2. warum soll die verbindung aufrecht erhalten bleiben wenn sowieso keine daten fließen? ich nutze einen router, der wählt sich sowieso automatisch wieder ein.
Menü
[7.1.1.1.1] ServiceChef antwortet auf Moneysac
11.01.2009 20:32
Benutzer Moneysac schrieb:
ich habe keine probleme mit o2. warum soll die verbindung aufrecht erhalten bleiben wenn sowieso keine daten fließen? ich nutze einen router, der wählt sich sowieso automatisch wieder ein.

Die Verbindung wird ja aufrecht gehalten und nicht getrennt. Es kommen einfach keine Daten mehr an. Dies passiert nicht etwa nach 20 Minuten Leerlauf, sondern mitten im Surffluß. Also beispielsweise, nachdem ich ca. 15 Sekunden lang deinen Forumsbeitrag gelesen habe und dann auf den nächsten Beitrag klicke, ist die Verbindung eingefroren. Es wird nichts mehr übertragen, man muss sich neu einwählen.

Würde O2 einfach wegen fehlendem Datenfluss die Übertragung blocken, wäre das eine arg kurz eingestellte Zeit. Außerdem sollte das dann immer nach einer gleichen Zeitspanne passieren. Ich habe das Einfrierproblem aber eben teilweise wie beschrieben nach dem kurzen Lesen eines Forumsbeitrags oder einer anderen Seite, andererseits kann ich auch manchmal die Verbindung stundenlang ohne Datenübertragung aufrecht halten, ohne jegliche Probleme.

SC
Menü
[7.1.2] m_maier antwortet auf olver
11.01.2009 21:15
Benutzer olver schrieb:
Hatte das Problem auch ... Verbindungen froren ein. Habe die Hotline auch mal angerufen, die kennen das Thema. Bei mir ist es aber seit dem neuen Jahr besser ... vielleicht hat ja mein Anruf etwas genutzt.

Ich hatte auch den Eindruck, dass es besser geworden ist --- bis gestern Abend. Da war es wieder richtig schlimm. Ich habe immernoch den Eindruck, dass es mit der Auslastung zusammenhängt.

Marcus
Menü
[7.1.2.1] giles_gs antwortet auf m_maier
13.01.2009 21:33
Benutzer m_maier schrieb:
Benutzer olver schrieb:
Hatte das Problem auch ... Verbindungen froren ein. Habe die Hotline auch mal angerufen, die kennen das Thema. Bei mir ist es aber seit dem neuen Jahr besser ... vielleicht hat ja mein Anruf etwas genutzt.

Ich hatte auch den Eindruck, dass es besser geworden ist --- bis gestern Abend. Da war es wieder richtig schlimm. Ich habe immernoch den Eindruck, dass es mit der Auslastung zusammenhängt.

Marcus

Weil es offensichtlich in diesem Forum noch nicht angekommen ist. Das Problem was ihr beschreibt ist ein Problem zwischen bestimmten Endgeräten und den Chipsätzen der O2 Stationen. Immer wenn ein Gerät lange keine Daten überträgt wird es von der Node in eine Art "Sleep" Mode versetzt aus dem es dann nicht mehr "aufwacht". Die UMTS-Verbindung ist dann Tod.
Die O2-Techniker haben schon dafür einen Patch geschrieben, welcher jetzt im neuen Jahr sukzessive in alle O2 Basisstationen eingepflegt wird. Deshalb ist der Fehler schon in einigen Gegenden behoben in anderen noch nicht. Das Problem sollte sich aber innerhalb der nächsten Wochen in Luft auflösen, weil das Update dann überall durch ist

grusz