Anbieterforum
Menü

Vertragsverlängerung - nur Ärger


30.06.2008 16:39 - Gestartet von caramboulage
Hallo,

ich habe meinen Vertrag Genion M mit Handy verlängert und umgestellt auf Genion M ohne Handy. Telefonisch, leider.

Jetzt wird mir diese sogenannte Bereitstellungsgebühr von €25 berechnet und statt dem gewünschten Tarif für €8,50 habe ich den für €10.

Der Sachbearbeiter am Telefon hat von keinen Zusatzkosten gesprochen, keine Anschlußgebühr, usw. Auch macht ja wohl eine Bereistellungsgebühr für einen vorhandenen Ansvhluß kaum Sinn.

Online per Email oder Telefon bekomme ich noch nicht mal den falschen Tarif geregelt mit den Sachbearbeitern. Ich schicke jetzt einen Beschwerdebrief an O2.

Ich bin ziemlich sauer über diese Art von O2 mit Vertragskunden umzugehen. Keine vernünftige Hotline und Bestrafungsgebühren bei Kundentreue und Vertragsverlängerung. O2 Vertrag verlängern - schön blöd!!! Hat wer ähnliche Erfahrungen gemacht? Was kann man
tun bei so einem kundenunfreundlichen Verhalten?

Viele Grüße
Markus
Menü
[1] NicoFMuc antwortet auf caramboulage
30.06.2008 16:52

einmal geändert am 30.06.2008 17:01
Benutzer caramboulage schrieb:
Hallo,

ich habe meinen Vertrag Genion M mit Handy verlängert und umgestellt auf Genion M ohne Handy. Telefonisch, leider.

Jetzt wird mir diese sogenannte Bereitstellungsgebühr von €25 berechnet und statt dem gewünschten Tarif für €8,50 habe ich den für €10.

Also wolltest du von "Genion M mit Handy" auf "Genion M ohne Handy Online" wechseln (mit 15% Rabatt).
Es wird nicht zufällig auf Seite 2 deiner Rechnung unter "Gutschriften und Vergünstigungen" folgender Posten ausgewisen?:

Online-Vorteil 15% Rabatt auf die mtl. Rechnung -1,2605 €

Brutto macht das 1,50 €, womit du dann bei 8,50 € wärst.

Falls nicht hilft der Beschwerdebrief, oder du wendest dich an den Online-Chat, die sind da sehr hilfbereit hab ich bisher mitbekommen.

Der Sachbearbeiter am Telefon hat von keinen Zusatzkosten gesprochen, keine Anschlußgebühr, usw. Auch macht ja wohl eine Bereistellungsgebühr für einen vorhandenen Ansvhluß kaum Sinn.


Ja, die blöde Bereitstellungsgebühr wurde bei allem möglichen Verträgen die ich für Bekannte oder so verlängert hatte immer mal wieder erhoben. Zuletzt bei meiner Mutter von "Genion M ohne Handy" auf "Genion M ohne Handy Online" im Rahmen einer Vertragsverlängerung. Der Online-Chat von o2 hat das aber geregelt und es wurde sofort eine Rechnungsgutschrift gebucht.

Online per Email oder Telefon bekomme ich noch nicht mal den falschen Tarif geregelt mit den Sachbearbeitern. Ich schicke jetzt einen Beschwerdebrief an O2.

Wie gesagt, ich würde erstmal den Online-Chat probieren:
http://ffm2.o2online.de/o2/CustomerLiveChat/startChat.jsp

Ich bin ziemlich sauer über diese Art von O2 mit Vertragskunden umzugehen. Keine vernünftige Hotline und Bestrafungsgebühren bei Kundentreue und Vertragsverlängerung. O2 Vertrag verlängern
- schön blöd!!! Hat wer ähnliche Erfahrungen gemacht?

Ja, kenne ich. Deswegen bin ich selbst kein Kunde mehr bei denen. Auch bei keinem Discounter von o2. Aber da spielten noch andere Gründe mit rein...

Was kann man tun bei so einem kundenunfreundlichen Verhalten?

Erstmal reklamieren, und wenn das nichts bringt kündigen. Nur so lernens die deutschen Anbieter vielleicht mal :-)

Gruß
Nico
Menü
[1.1] caramboulage antwortet auf NicoFMuc
30.06.2008 19:20
Es wird nicht zufällig auf Seite 2 deiner Rechnung unter "Gutschriften und Vergünstigungen" folgender Posten ausgewisen?:

Online-Vorteil 15% Rabatt auf die mtl. Rechnung -1,2605 €

Nein, leider nicht.

Ja, die blöde Bereitstellungsgebühr wurde bei allem möglichen Verträgen die ich für Bekannte oder so verlängert hatte immer mal wieder erhoben.

Na, dann hoffe ich mal das beste und schicke den Beschwerdebrief an die Kundenbetreuung. Danke für die Infos.

Viele Grüße
Markus
Menü
[1.1.1] HomeZone antwortet auf caramboulage
01.07.2008 17:05
Hatte vor ca. 2 Jahren über Kundenbetreuung von dem Tarif "o2 Genion mit Homezone-Flatrate mit Handy" (Vorheriger Tarif für 19,98 €) in den Tarif "o2 Genion M ohne Handy" vorzeitig (d.h. 11 monate vor regulärer VVL = Damalige Aktion von o2) verlängert. Obgleich mir bestätigt wurde, dass keinerlei Gebühren berechnet werden, kam die nächste Rechnung mit einem Anschlusspreis von 25,- €...

Ein Anruf bei der Kundenbetreuung genügte und ich bekam eine entsprechende Gutschrift!! Und eine sehr freundliche Entschuldigung folgte dann auch!! (Der Fehler lag im EDV-System und nicht an den MA der Kundenbetreuung)

Ich verstehe bei einigen Leuten hier manchmal nicht wirklich, weshalb sie nicht mit der meiner Ansicht nach immer kompetenten und sehr freundlichen Kundenbetreuung von o2 zurechtkommen. Probiert es doch einfach mal mit Arcor aus, dann wisst ihr was man bei o2 für einen klasse Support hat!! Fehler passieren doch jedem und das ist doch auch menschlich. Wie schön sagt doch eine deutsche Weisheit: "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es auch heraus"!! Bin seit über 8 Jahren Kunde bei o2 und mache von der telefonischen (kostenlosen) Kundenbetreuung intensiven Gebrauch.

Denke nicht, dass Beschwerdebriefe wirklich weiterhelfen; bzw. nicht eher zu einer Eskalation beitragen. Besser die Kundenbetreuung freundlich! anrufen und um Hilfe bitten...

HomeZone



Benutzer caramboulage schrieb:
Es wird nicht zufällig auf Seite 2 deiner Rechnung unter "Gutschriften und Vergünstigungen" folgender Posten ausgewisen?:

Online-Vorteil 15% Rabatt auf die mtl. Rechnung -1,2605 €

Nein, leider nicht.

Ja, die blöde Bereitstellungsgebühr wurde bei allem möglichen Verträgen die ich für Bekannte oder so verlängert hatte immer mal wieder erhoben.

Na, dann hoffe ich mal das beste und schicke den Beschwerdebrief an die Kundenbetreuung. Danke für die Infos.

Viele Grüße
Markus
Menü
[1.1.1.1] caramboulage antwortet auf HomeZone
01.07.2008 17:37

einmal geändert am 01.07.2008 19:33
Ich denke, du zählst mich zu den "einigen Leuten", die "mit freundlichen und kompetenten Hotlines nicht zurecht kommen".
Danke. Damit unterstellst du mir aufs geradewohl, ich hätte keinen vernünftigen Ton probiert und mich generell falsch verhalten.

Ich finde es schön, wenn es immer bei Dir geklappt hat. Bis jetzt lief es bei mir auch vernünftig, dann das. Die Kompetenz einer Hotline entscheidet sich eben im Fall, der nicht reibungslos funktioniert.

Trotz vernünftiger Nachfrage gab es kein Entgegenkommen von O2 bei den 25 €. Auch ein kompetenter Ansprechpartner für den mißlungenen Tarifwechsel war online von mir nicht zu erreichen. Ob mit oder ohne vernünftigen Ton.

Den Beschwerdebrief an den Kundendienst zu schreiben war die Anregung eben der Kundenhotline von O2, die telefonisch meine Probleme nicht lösen konnte.....

Ich bitte dich in Zukunft mit pauschalen Negativaussagen dich zumindest solange zurück zu halten, bis du die Sachlage kennst.

Viele Grüße
Markus

P.S. vielleicht liegt es an deinem Umsatz, den du machst, oder sonst etwas, das die Hotline dir Zugeständnisse macht, mir aber nicht. Schon mal drüber nachgedacht?

Ich verstehe bei einigen Leuten hier manchmal nicht wirklich, weshalb sie nicht mit der meiner Ansicht nach immer >kompetenten und sehr freundlichen Kundenbetreuung von o2 zurechtkommen.

Wie schön sagt doch eine deutsche Weisheit: "Wie man in den Wald hineinruft, > so schallt es auch heraus"!!

Denke nicht, dass Beschwerdebriefe wirklich weiterhelfen; bzw. nicht eher zu einer Eskalation beitragen. Besser die Kundenbetreuung freundlich! anrufen und um Hilfe bitten...
Menü
[1.1.1.2] NicoFMuc antwortet auf HomeZone
01.07.2008 21:05
Benutzer HomeZone schrieb:
Hatte vor ca. 2 Jahren über Kundenbetreuung von dem Tarif "o2 Genion mit Homezone-Flatrate mit Handy" (Vorheriger Tarif für 19,98 €) in den Tarif "o2 Genion M ohne Handy" vorzeitig (d.h. 11 monate vor regulärer VVL = Damalige Aktion von o2) verlängert. Obgleich mir bestätigt wurde, dass keinerlei Gebühren berechnet werden, kam die nächste Rechnung mit einem Anschlusspreis von 25,- €...

Ein Anruf bei der Kundenbetreuung genügte und ich bekam eine entsprechende Gutschrift!! Und eine sehr freundliche Entschuldigung folgte dann auch!! (Der Fehler lag im EDV-System und nicht an den MA der Kundenbetreuung)

Toll, die Entschuldigung. Aber überleg mal. Den Fehler hattest du vor 2 Jahren. Diesen Fehler gibt es immer noch im EDV-System. Bei meiner Mutter war es vor kurzem das selbe. Wenn man auf dumme Gedanken kommt, könnte man denken da steckt System dahinter... Stichwort 0180er-Erhöhung. Auch eine unfeine Seite an o2.

Ich verstehe bei einigen Leuten hier manchmal nicht wirklich, weshalb sie nicht mit der meiner Ansicht nach immer kompetenten und sehr freundlichen Kundenbetreuung von o2 zurechtkommen. Probiert es doch einfach mal mit Arcor aus, dann wisst ihr was man bei o2 für einen klasse Support hat!! Fehler passieren doch jedem und das ist doch auch menschlich.

Also, übertreib mal nicht. Auch an der o2-Hotline gabs Leute die nicht grad Ahnung hatten. Kenne ich aus meinen 7 Jahren (2000 bis 2007) als o2-Kunde auch.


Denke nicht, dass Beschwerdebriefe wirklich weiterhelfen; bzw. nicht eher zu einer Eskalation beitragen. Besser die Kundenbetreuung freundlich! anrufen und um Hilfe bitten...3

Tja, wenn die Hotline das so vorschlägt. Warum nicht?

Gruß
Nico
Menü
[2] caramboulage antwortet auf caramboulage
02.07.2008 08:16

einmal geändert am 02.07.2008 08:24
Hallo Andrej,

du meinst, das O2 Recht hat. Ich sehe das etwas anders.

- ich habe nicht den Tarif bekommen den ich wollte
- es wurde von O2 mit einer Anschluß-/Wechselgebühr auch bei Vertragsverlängerung von 0 € geworben. Jetzt zahle ich 25€ "??Bereitstellungsgebühr??" - für einen bereits bereitgestellten Anschluß.
- ich habe mehrmals per E-Mail und Telefon versucht daran was zu ändern. Wenigstens die Tarifsache zu klären. Ohne Erfolg.

Ich denke nicht, das das so ok ist. Wenn ja, hätte ich unter diesen Umständen niemals meinen Vertrag bei O2 verlängert....

Sei es wie es sei. Zufriedene Kunden backt man so nicht. Bin ich wirklich der einzige, der solche Probleme zur Zeit mit O2 hat?

Viele Grüße
Markus




Menü
[2.1] Stiflers_Mom antwortet auf caramboulage
02.07.2008 09:33
Nein, Du bist nicht der einzige, der Probleme mit O2 hat. Ich gehörte leider auch dazu.

@Beschwerdebrief: Das sagen Dir die Leute an der Hotline, damit sie selber nichts damit zu tun haben. ("Sie haben ja sooo recht, aber dafür bin ich leider nicht zuständig. An Ihrer Stelle würde ich mich beschweren"). Ist mir zumindest so passiert. Den Beschwerdebrief hat dann aber anscheinend niemand gelesen oder ihn gleich weggeworfen.

@Bereitstellungsgebühr / Anschlussgebühr: Das ist ein geistreiches Ärgernis der Firma O2, mit dem sie hier schon verschiedene Leute im Forum falsche Zusagen gemacht haben (mich eingeschlossen). Ist ja auch eine gute Strategie: Viele beschweren sich nicht, und im schlimmsten Fall muss O2 zurückzahlen und hat einen kostenlosen Kredit vom Kunden bekommen.

Was ich machen würde: Im höflichen, aber bestimmten Ton einen Widerspruch samt Kündigung schicken. Sag' ihnen, dass Du telefonisch Gebührenfreiheit und den Online-Tarif zugesichert bekommen hast und nur unter diesen Umständen der Verlängerung zugestimmt hast. Wenn Du Glück hast, bekommst Du nach einer Weile den günstigeren Tarif und eine Gutschrift auf zukünftige Rechnungen (zinsloser Kredit, siehe oben). Wenn Du Pech hast, naja, Du kannst versuchen es eskalieren zu lassen, aber am einfachsten ist es, die Restlaufzeit zu nutzen und hinterher zu einem anderen Anbieter zu wechseln.


Benutzer caramboulage schrieb:
Hallo Andrej,

du meinst, das O2 Recht hat. Ich sehe das etwas anders.

- ich habe nicht den Tarif bekommen den ich wollte
- es wurde von O2 mit einer Anschluß-/Wechselgebühr auch bei Vertragsverlängerung von 0 € geworben. Jetzt zahle ich 25€ "??Bereitstellungsgebühr??" - für einen bereits
bereitgestellten Anschluß.
- ich habe mehrmals per E-Mail und Telefon versucht daran was zu ändern. Wenigstens die Tarifsache zu klären. Ohne Erfolg.

Ich denke nicht, das das so ok ist. Wenn ja, hätte ich unter diesen Umständen niemals meinen Vertrag bei O2 verlängert....

Sei es wie es sei. Zufriedene Kunden backt man so nicht. Bin ich wirklich der einzige, der solche Probleme zur Zeit mit O2 hat?

Viele Grüße
Markus




Menü
[2.1.1] caramboulage antwortet auf Stiflers_Mom
02.07.2008 12:42
Du hast Recht. Ich probier's mal so. Eskalieren wegen
+61 € in 2 Jahren ist die Nerverei nicht Wert. Werde dann nach der Laufzeit wechseln. Mir ist das jetzt eine Lehre niemals bestehende Verträge zu verlängern, da wird mal wohl immer auf den Arm genommen....

Markus


Was ich machen würde: Im höflichen, aber bestimmten Ton einen Widerspruch samt Kündigung schicken. Sag' ihnen, dass Du telefonisch Gebührenfreiheit und den Online-Tarif zugesichert bekommen hast und nur unter diesen Umständen der Verlängerung zugestimmt hast. Wenn Du Glück hast, bekommst Du nach einer Weile den günstigeren Tarif und eine Gutschrift auf zukünftige Rechnungen (zinsloser Kredit, siehe oben). Wenn Du Pech hast, naja, Du kannst versuchen es eskalieren zu lassen, aber am einfachsten ist es, die Restlaufzeit zu nutzen und hinterher zu einem anderen Anbieter zu wechseln.
Menü
[2.2] NicoFMuc antwortet auf caramboulage
02.07.2008 15:28
Hallo


Benutzer Andrej-Hettich schrieb:

Tarif "o2 Genion m ohne Handy" kostet 10€/Mtl. Und alle o2 Kunden die seine Vertragverlängerung dürchgeführt haben "Ohne Handy" müssen einmallig 25€ bezahlen.

Nein. Da schreiben die o2-Online-Seiten was anderes:

http://www.o2online.de/nw/support/mobilfunk/account/tarif/vvl/vvl-haupt-artikel.html

Unten letzter Satz. Ziemlich eindeutig:

Hinweis:
Ein Tarifwechsel ist im Rahmen einer Vertragsverlängerung kostenlos.

Also MUSS "caramboulage" die 25 € erstattet bekommen von o2. Schon allein, wenn er nicht auf diese Gebühr hingewiesen wurde.

Gruß
Nico

Menü
[2.3] caramboulage antwortet auf caramboulage
02.07.2008 20:36
Hi @andrej,
Der Kundenbetreuung hat leider nicht alles erklärt (Und das ist auch scheiße) was er eigemtlich erklären sollte. Tarif "o2 Genion m ohne Handy" kostet 10€/Mtl. Und alle o2 Kunden die seine Vertragverlängerung dürchgeführt haben "Ohne Handy" müssen einmallig 25€ bezahlen.

du hast Recht, der Basis-Tarif ist 10€. Es gab aber die Möglichkeit zu wählen zwischen frei-sms und Rabatt von €1,50. So ist das mit den €8,50 von mir gemeint.

Zu den 25 €: Es wurde mit Anschlußpreis/Wechselgebühren von 0€
auf der Homepage von O2 (für diesen Tarif) geworben. Dann 25€ für den Wechsel zu verlangen ist für mich hart an der Grenze der Legalität. Wenn der Wechsel 25€ kostet, soll man das auch hinschreiben und nicht in als irgendeinen Fantasieposten mit anderem Namen abrechnen....

@Nico,
Also MUSS "caramboulage" die 25 € erstattet bekommen von o2. Schon allein, wenn er nicht auf diese Gebühr hingewiesen wurde.

Danke für das Rücken stärken. Ich sehe es genauso, aber Recht haben und Recht bekommen sind leider 2 Dinge. Einen langen Weg mit Inkassomahnungen oder Prozess mit O2 gehen wegen 61 € habe ich aus nervlichen Gründen nicht vor. Wenn der Kundendienst auf meinen Brief nicht reagiert muß ich es wohl schlucken. Allerdings hat nach Ablauf der Restzeit O2 dann definitiv auf Lebenszeit einen Kunden weniger.

@Homezone,
siehst du. Langjähriger Kunde und 15 weiter Kunden geworben. Ich bin leider erst ca. 2 Jahre dabei und nutze kaum mehr als die Flatrate, im Durchschnitt bisher €20-22/Monat. Jetzt dann €10-12
im Monat. Das könnte wohl ein Grund sein, mir kein Gehör zu schenken. Da ist nicht viel drin, also nimmt man mit was geht und tschüß. Ist aber irgendwie kein gutes Geschäftsgebahren.
Sei es wie es sei, mir hilft nicht, das Du nie Probleme hattest.
Ich habe sie leider.

Und nochmal: Ich finde es von dir etwas anmassend, Leute, die Probleme mit der/m O2-Hotline/Service haben, in die Ecke pathologische Querulanten mit eigener Schuld steckst. Ob du mich jetzt dazu zählst oder nicht. Wenn du allerdings Hilfe oder Ideen bieten kannst, wie das Problem zu lösen wäre - danke, nehme ich gerne an. Ich will ja nicht Terror gegen O2 machen (Mein Bruder hat dort DSL+Handy, seine Freundin hat dort Handy,
ich bisher Handy, hatte mir schon überlegt ob DSL), was bringt mir das? Ich möchte einfach die Konditionen, die beworben wurden und mir an sich zustehen. Na ja. Ich warte mal auf eine Reaktion von O2, ansonsten hake ich die Sache ab und überlege mir in 2 Jahren was anderes. Vielleicht gibt es da mittlerweile eh ganz neue Techniken und Angebote - €3,50/mtl über koreanischen Satelliten der Firma KoreaMobil ;) ;) ;) <<-- Scherz! --<<
Menü
[2.3.1] caramboulage antwortet auf caramboulage
03.07.2008 19:09

einmal geändert am 03.07.2008 20:36
>Versuche es ruhig noch einmal mit der telefonischen >Kundenbetreuung. Betone bitte, wie zufrieden Du generell mit dem >Produkt o2 Genion bist (warst) und das Du ja eben deshalb >verlängert hast, es Freunden weiterempfohlen hast und erwähne >ruhig eben diese zufriedenen Freunde und Deinen zufriedenen >Bruder (Lob an o2!!) mit......... (usw)

ÄÄÄÄhhhhm. Du brauchst dich bei mir nicht zu entschuldigen, ich bin nicht verärgert, nur verwundert. Ansonsten verstehe ich jetzt gerade das meiste nicht, wovon du schreibst.... ;)

Ich glaube, ich zahle dann lieber die höheren Gebühren und kündige nach Vertragslaufzeit. Ich sehe ein, mit meiner Vertragsverlängerung sitzt O2 am längeren Hebel und da komme ich ohne viel Aufwand nicht raus. Dermaßen um mein Recht betteln um eine ???"win-win"-Situation??? zu schaffen werde ich sicher nicht. Trotzdem vielen Dank. Ich warte jetzt noch eine eventuelle Reaktion auf meinen Brief ab, dann hake ich die Sache als Lebenserfahrung ab. Die schriftliche Briefform ist die verbindlichste Art Kontakt aufzunehmen. Bringt das nichts, bringt gar nichts etwas. Dann weiß man, das eine Firma nicht seriös ist....

Viele Grüße
Markus
Menü
[2.3.1.1] caramboulage antwortet auf caramboulage
04.07.2008 19:42

einmal geändert am 04.07.2008 21:07
"Betteln": Entschuldige, dass halte ich jetzt wirklich für einen absoluten Unsinn!! Ich nenne dieses: Diplomatie...

Aber holla!! Natürlich ist das betteln. Nenn es halt bettelnde Diplomatie. Der einzige, der hier Unsinn schreibt, bist Du!

Mit solchen Situationen gehen wir sehr unterschiedlich um, aber> dass ist völlig o.k. und ich drücke Dir die Daumen, dass es klappt!!

Ja, wir gehen unterschiedlich damit um. Ich freue mich, das es für Dich o.k. ist. Danke für die guten Wünsche. Klasse!


Menü
[2.3.2] Stiflers_Mom antwortet auf caramboulage
03.07.2008 19:21
Homezone,

Lass‘ mich das bitte in meinen eigenen Worten wiedergeben: Caramboulage soll sich bei O2 einschmeicheln, um die ihm versprochenen Zusagen auch wirklich zu bekommen?! Vielleicht sollte sich stattdessen einfach O2 darauf besinnen, dass in Deutschland Verträge eingehalten werden müssen, auch wenn der Kunde nicht bettelt?

Was die Sonderkündigung angeht ein Vorschlag an O2. Vielleicht können ja auch alle hier im Forum Stellung dazu nehmen, die sich gleich angegriffen fühlen, wenn ein unzufriedener Kunde seine Erfahrungen mit O2 sachlich schildert (so wie Caramboulage):
O2 verlangt in Zukunft bei jedem Abschluss (und ausschließlich beim Abschluss, denn nur hier fallen die Kosten an) eine kostendeckende Anschlussgebühr und erklärt dies auch transparent. Gleichzeitig gilt zumindest für die Card-Tarife in Zukunft keine Mindestlaufzeit mehr (die Abschlusskosten stecken ja schon in der Gebühr!). Der Kunde kann also jederzeit unter Verlust seiner Anschlussgebühr den Anbieter wieder wechseln, und O2 versucht, diese Kunden durch faire Preise und guten Service bei der Stange zu halten. Die Probleme Sonderkündigung und zu Unrecht abgebuchte Anschlussgebühren würden damit verschwinden.

Das würde ich Win-Win-Situation nennen!



Der Scherz ist wirklich nicht schlecht... ;-) Aber mal im Ernst: Versuche es ruhig noch einmal mit der telefonischen Kundenbetreuung. Betone bitte, wie zufrieden Du generell mit dem Produkt o2 Genion bist (warst) und das Du ja eben deshalb verlängert hast, es Freunden weiterempfohlen hast und erwähne ruhig eben diese zufriedenen Freunde und Deinen zufriedenen Bruder (Lob an o2!!) mit. "Und gerade deshalb seist Du doch so verwundert und enttäuscht!!" Deine mögliche Fragen an die Kundenbetreuung: "Können Sie mir in irgendeiner Form behilflich sein?" Oder: "Brauche Ihre (persönliche!) Unterstützung!!" (Gutschrift, Multicard o.ä...). Glaube nicht, dass Sie Dir jetzt nicht eine Gutschrift oder irgendeine andere Form der Wiedergutmachung anbieten werden... ;-) Bitte poste mir das Ergebnis dieses Gesprächs, damit wir uns ggf. danach eine andere Strategie überlegen können. Eines ist doch klar: Versuche eine "Win-Win-Situation" zwischen o2 und Dir herzustellen, indem Du, wenn es dann klappen würde, natürlich weiterhin gerne bei o2 bleiben und o2 weiterempfehlen wirst!! Halt so ähnlich, wie ich diese hier unentgeldlich ;-) tue...

Freundliche Grüße und gutes Gelingen,

HomeZone
Menü
[2.3.2.1] HomeZone antwortet auf Stiflers_Mom
04.07.2008 15:10
Benutzer Stiflers_Mom schrieb:
Homezone,

Lass‘ mich das bitte in meinen eigenen Worten wiedergeben: Caramboulage soll sich bei O2 einschmeicheln, um die ihm versprochenen Zusagen auch wirklich zu bekommen?!

Entschuldige, aber das halte ich jetzt wirklich für einen absoluten Unsinn!! Die Mitarbeiter der Kundenbetreuung haben meiner Ansicht nach immer einen Spielraum in Hinblick auf Kulanz, selbst wenn o2 im Recht sein sollte... Meiner Meinung nach bricht mir kein Zacken aus der Krone, wenn ich freundlich aber bestimmt versuche für beide Parteien eine tragbare Lösung zu finden: Diplomatie...

Vielleicht sollte sich stattdessen einfach O2 darauf besinnen, dass in Deutschland Verträge eingehalten werden müssen, auch wenn der Kunde nicht bettelt?

Was die Sonderkündigung angeht ein Vorschlag an O2. Vielleicht können ja auch alle hier im Forum Stellung dazu nehmen, die sich gleich angegriffen fühlen, wenn ein unzufriedener Kunde seine Erfahrungen mit O2 sachlich schildert (so wie Caramboulage):
O2 verlangt in Zukunft bei jedem Abschluss (und ausschließlich beim Abschluss, denn nur hier fallen die Kosten an) eine kostendeckende Anschlussgebühr und erklärt dies auch transparent. Gleichzeitig gilt zumindest für die Card-Tarife in Zukunft keine Mindestlaufzeit mehr (die Abschlusskosten stecken ja schon in der Gebühr!). Der Kunde kann also jederzeit unter Verlust seiner Anschlussgebühr den Anbieter wieder wechseln, und O2 versucht, diese Kunden durch faire Preise und guten Service bei der Stange zu halten. Die Probleme Sonderkündigung und zu Unrecht abgebuchte Anschlussgebühren würden damit verschwinden.

Das würde ich Win-Win-Situation nennen!

Deinen Vorschlag finde ich gut!! So ähnlich wie noch vor ein paar Wochen bei Alice?! Nur dann würde o2 ggf. ein ähnliches Problem, wie Alice bekommen?!

HomeZone
Menü
[2.3.2.1.1] caramboulage antwortet auf HomeZone
04.07.2008 19:55

2x geändert, zuletzt am 04.07.2008 21:41
Entschuldige, aber das halte ich jetzt wirklich für einen absoluten Unsinn!! Die Mitarbeiter der Kundenbetreuung haben meiner Ansicht nach immer einen Spielraum in Hinblick auf Kulanz, selbst wenn o2 im Recht sein sollte... Meiner Meinung nach bricht mir kein Zacken aus der Krone, wenn ich freundlich aber bestimmt versuche für beide Parteien eine tragbare Lösung zu finden: Diplomatie...

da hat jemand ja einen Lieblingsspruch: absoluter Unsinn.
Sehr diplomatisch. Ich glaube, Homezone kämpft sehr beherzt und wenig diplomatisch für O2. Homezone, ich finde dich nicht diplomatisch, sondern von ziemlich oben herab und diskreditierend. Ich glaube auch nicht, das du mit so einem platten Unsinn irgendetwas erreicht hast. Ich denke langsam eher, das Du in irgendeiner Weise mit O2 zu tun hast und deswegen andere, die Probleme mit O2 haben, abwertest. Ist ja widerlich.
Menü
[2.3.2.1.1.1] HomeZone antwortet auf caramboulage
07.07.2008 14:45
Benutzer caramboulage schrieb:

da hat jemand ja einen Lieblingsspruch: absoluter Unsinn. Sehr diplomatisch. Ich glaube, Homezone kämpft sehr beherzt und wenig diplomatisch für O2. Homezone, ich finde dich nicht diplomatisch, sondern von ziemlich oben herab und diskreditierend. Ich glaube auch nicht, das du mit so einem platten Unsinn irgendetwas erreicht hast. Ich denke langsam eher, das Du in irgendeiner Weise mit O2 zu tun hast und deswegen andere, die Probleme mit O2 haben, abwertest. Ist ja widerlich.

Caramboulage..., ;-( da gehe ich jetzt nun wirklich nicht weiter drauf ein, da mir Ihr Niveau nicht gefällt. Nur eines vielleicht doch noch: Ich bin wirklich sehr froh, beruflich nichts mit o2 tun zu haben, damit ich mich nicht mit solchen Kunden, wie Ihnen herumärgern muss!! Man kann das Team der Kundenbetreuung wirklich nicht beneiden... Daher: Viel Erfolg mit dem Schreiben, der Kündigung u.ä...; vielleicht entlässt o2 Sie ja aus den vertraglichen Pflichten, damit wäre wohl allen geholfen...

HomeZone
Menü
[2.3.2.1.1.1.1] N6600 antwortet auf HomeZone
07.07.2008 19:33
Das Niveau sinkt hier im Forum leider kontinuierlich ab, sehr schade!
Menü
[2.3.2.1.1.1.1.1] HomeZone antwortet auf N6600
08.07.2008 17:06
Benutzer N6600 schrieb:
Das Niveau sinkt hier im Forum leider kontinuierlich ab, sehr schade!

Das meinte ein Kumpel kürzlich auch; nun sehe ich es ebenso... Wirklich sehr schade!!

HomeZone