Anbieterforum
Menü

Tarifwechsel mit bösen Folgen


01.12.2006 20:52 - Gestartet von bumbam2000
Hallo !!

Ich wurde im Juni von einer netten Dame von O2 angerufen und die hat mir einen Tarifwechsel angeboten. Ich sollte bei dem neuen Tarif die Minute weniger bezahlen und die Taktung würde sich ändern, ansonsten hätte ich keine nachteile und es würde sonst alles so bleiben wie bisher.
Letzten Monat hab ich eine ziemlich hohe Rechnung bekommen und habe natürlich den EVB genauer studiert, dabei ist mir aufgefallen das ich keine 120 frei SMS von meinen Online-Vertrag mehr habe.
Ich sofort Hotline angerufen , dort sagte man mir das ich nur noch einen normalen Genion Vertrag habe und keine 120 SMS mehr . Als ich der Dame sagte, das mir zugesichert wurde das die Änderung keine Nachteile für mich hätte, könnte Sie auch nix machen und das ist jetzt so .

Weis jemand ob das überhaubt rechtens ist was o2 gemacht hat, schlieslich habe ich nix unterschrieben und ich habe auch nie was schriftliches bekommen.

Joachim
Menü
[1] barbiere antwortet auf bumbam2000
05.12.2006 13:20

2x geändert, zuletzt am 05.12.2006 13:25
Kannst du nicht zurück zu deinen alten Konditionen, wenn du unzufrieden bist? Ich bin sicher, dass klappt. Sag einfach, es gab ein Missverständnis zwischen dir und der Hotline.
Menü
[2] Sergej ffo antwortet auf bumbam2000
06.12.2006 08:56
Benutzer bumbam2000 schrieb:
Ich wurde im Juni von einer netten Dame von O2 angerufen und die hat mir einen Tarifwechsel angeboten.


Wo bist du die 4 Monate gewesen? Es ist etwas zu spät was zu ändern. Du kannst nur in die neuen Tarife wechsel und nix weiter
Menü
[2.1] Hamburger antwortet auf Sergej ffo
06.12.2006 09:58
Benutzer Sergej ffo schrieb:



Wo bist du die 4 Monate gewesen? Es ist etwas zu spät was zu ändern. Du kannst nur in die neuen Tarife wechsel und nix weiter

Ich denke auch, dass da nichts mehr geht.

Und nochmal für alle........Niemand hat etwas zu verschenken und wer einen Anruf bekommt, dass er bei irgendwas weniger zu zahlen hat, sollte mal sein Hirn einschalten.

Warum sollte jemand, der etwas zu verkaufen hat, es für den Kunden günstiger machen? Es gibt keinen Grund außer das er hinterher mehr bezahlt.

Und wer 4 Monate braucht, um festzustellen, dass er vermeintlich übers Ohr gehauen wurde, der sollte sich mal an die eigene Nase fassen.

Die immerwährende Behauptung man habe am Telefon was anderes gesagt bekommen ist übrigens wohl nicht immer richtig, sondern vielmehr die Tatsache, dass nach den Worten "billiger", "günstiger"...etc. die eigene Wahrnehmung bei manchen aussetzt.

Aber natürlich gibt es auch schwarze Schafe, die einem etwas aufschwatzen, was man nicht will oder es dann trotzdem machen, obwohl man es nicht will......

......deshalb gilt immer wie oben schon beschrieben bei solchen Anrufen......

Hirn einschalten!

Nach 4 Monaten finde ich das aber dann doch etwas spät.
Menü
[2.1.1] fischlie antwortet auf Hamburger
06.12.2006 10:56
Reklamationen zur Rechnung sind innerhalb einer auf der Rechnung genannten Frist möglich. Einfach schriftlich bei dem Anbieter reklamieren und entsprechend gegen den ggf. "ungewollten" Tarifwechsel vorgehen.
Menü
[2.1.1.1] nicmar antwortet auf fischlie
06.12.2006 16:04
Ich würde auch direkt nach der ersten Rechnung moppern.

Nun ggf. retten was zu retten ist. Wenn Du von Genion 60/1 in Genion* mit 60/60 geändert wurdest (was o2 leider erfolgreich mit vielen dank halber Unwahrheiten geschafft hat, deshalb verbitte ich mir auch JEDE Kontaktaufnahme seitens o2 und streiche alle Werbepassagen durch!), dann hättest Du bei einem PowerSMS doch dennoch die 100 FreiSMS behalten können, das solltest Du o2 mal fragen...