Thread
Menü

Probleme bei Kündigung


15.01.2003 09:48 - Gestartet von Ich bins 2
Ich habe meinen ende Februar auslaufenden Vertrag bei o2 fristgerecht ende November gekündigt, dies wurde auch durch eine SMS bestätigt.
Daraufhin bekam ich einen Anruf, ob ich ein Anbebot will. Mündlich wurde ausgemacht, dass, wenn ich nicht reagiere, der Vertrag gekündigt wird.
Um sicherzugehen habe ich nach erhalt des Angebotes trotzdem noch eine Mail geschickt dass ich nicht verlängern will.
Auch danach habe ich immer wieder SMS von o2 bekommen, dass ich den Vertrag doch noch verlängern soll. Damit war die Sache für mich erledigt.
Nun habe ich noch mal dort angerufen (wegen einer anderen Sache) und habe erfahren, dass der Vertrag nich gekündigt wurde.
Nun die Frage: Können sie den Vertrag verlängern indem sie mir einen Brief schicken und die Nichtantwort als Zustimmung werten?
Menü
[1] sascha.beverung antwortet auf Ich bins 2
15.01.2003 09:52
Nun die Frage: Können sie den Vertrag verlängern indem sie mir einen Brief schicken und die Nichtantwort als Zustimmung werten?

Nein. Schweigen gilt nicht als Willenserklärung (jedenfalls nicht, wenn ein Privatmann beteiligt ist-unter Kaufleuten gibt es da möglicherweise Ausnahmen).
Menü
[1.1] tanguito antwortet auf sascha.beverung
18.01.2003 14:35
kündigungen und widerruf dergelichen muss laut agbs von viag schriftlich eingereicht werden. eine email ist nicht schriftlich wegen unterschrift.
daher können sie dir gar nix. die methoden von viag werden ja immer interessanter. in einem anderem beitrag wurde dem ahnungsosen kunden erzählt per telefon, er müsste dem MÜNDLICHEM angebot der vertragsverlängerung schriftlich widerrufen.
das sind leute...