Anbieterforum
Menü

O2 nimmt Voipbuster Einwahlnummer aus FestnetzFlat


14.02.2014 21:36 - Gestartet von bitterlemon
Hallo,

ich benutze seid Jahren den VOIP Anbieter Voipbuster um ins Ausland zu telefonieren.

Es funktionierte so: Ich habe bei Voipbuster ein Prepaid Guthaben, dann rufe ich von

meinem Handy eine Einwahlnummer von Voipbuster an. Dies ist die Hamburger Festnetznummer

040/40109723.

Da ich eine Festnetzflat habe, erreichte ich die in der Vergangenheit kostenlos. Dann

wählte ich z.B. eine mexikanische Festnetznummer und mir wurden vom Voipbuster-Guthaben

3ct die Min berechnet. Identifiziert wurde ich anhand meiner Handynummer.

Nun höre ich jedoch eine "kostenlose Ansage", dass diese Nummer für Telefonate ins

Ausland ist, und deswegen nicht unter die Flatrate fällt. Stattdessen wollen Sie mir

diese mit 9ct/min berechnen.

Wohin ich mit Voipbuster telefoniere, kann denen doch wurscht sein. Immerhin wird die

Verbindung nach Mexiko ja auch nicht von O2 aufgebaut.

Da O2 die Verbindung ja eindeutig nur bis Hamburg herstellt, frage ich mich, ob das was

O2 hier macht rechtlich sauber ist.

Kennt noch jemand das Phänomen?
Menü
[1] raio-k antwortet auf bitterlemon
14.02.2014 22:50
Benutzer bitterlemon schrieb:
Kennt noch jemand das Phänomen?

Dieses Phänomen ist nicht neu, denn o2 beruft sich hierbei auf ihre AGB's (Auszug):

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Telefónica Germany GmbH & Co. OHG für Mobilfunkdienstleistungen (Postpaid-/Laufzeitverträge) - Stand: Dezember 2013

5. Pflichten des Kunden

5.3 Der Kunde darf die Leistungen von Telefónica Germany nicht missbräuchlich nutzen, insbesondere

c) die SIM-Karte nicht für Anrufe zu öffentlichen oder kundeneigene Vermittlungs-, Rufumleitungs- oder Zusammenschaltungssystemen benutzen und die Anrufe nicht weitervermitteln, umleiten oder mit anderen Verbindungen zusammenschalten lassen, es sei denn, die Vermittlung, Rufumleitung oder Zusammenschaltung erfolgt durch Endgeräte, die mit SIM-Karten von Telefónica Germany betrieben werden.

Früher hatte bspw. o2 diese Einwahlnummer gesperrt, äh, limitiert und irgendwann ist man dann dazu übergegangen diese Gespräche mit 9ct/min zu berechnen. Dies hat man dann so mehr oder weniger kommuniziert, dass eben diese Gespräche zu Callthrough-Anbietern etc. nicht in einer Flat inkludiert sind. Das ist eben der „Nachteil“, wenn man Callthrough-Anbieter benützt, die nur „feste“ Einwahlnummer anbieten.