Anbieterforum
Menü

o2 genion auf o2Loop umleiten :)


16.12.2003 21:20 - Gestartet von hortkind
Unglaublich man kassiert dafür das man bundesweit auf seiner Festnetznummer erreichbar ist...
Wollen die das, oder peilen die das nicht?
Good evening
Menü
[1] No.1 antwortet auf hortkind
17.12.2003 10:49
Du bist aber ein Schnellmerker.

Schau dir mal die letzten hunderttausend Beiträge hierzu an...

btw: Es gibt auch schon Gegenmaßnahmen.
Menü
[1.1] hortkind antwortet auf No.1
17.12.2003 19:28
Wirklich welche denn? Bis jetzt läuft das ganz gut.
Mit xxl bin ich sogar in der Lage mein Konto kontrolliert am WE aufzuladen. Oder nicht?
Menü
[1.1.1] fibrozyt antwortet auf hortkind
17.12.2003 19:34
Benutzer hortkind schrieb:
Wirklich welche denn? Bis jetzt läuft das ganz gut. Mit xxl bin ich sogar in der Lage mein Konto kontrolliert am WE aufzuladen. Oder nicht?

Das sie dir die Karte sperren.
Menü
[1.1.1.1] hortkind antwortet auf fibrozyt
17.12.2003 19:35
Generell oder nur wenn ichs übertreibe?
Menü
[1.1.1.1.1] conecty antwortet auf hortkind
17.12.2003 19:40
Wer lesen kann ist klar im Vorteil!!!!
Lies doch einfach die Beiträge durch und poste hier nicht alles voll. Das Thema Upload von Loop ist hier schon genug durchgekaut worden......
Menü
[1.1.1.1.2] fibrozyt antwortet auf hortkind
17.12.2003 20:20
Benutzer hortkind schrieb:
Generell oder nur wenn ichs übertreibe?

WEnn du es übertreibst, wobei die Übertreibgrenze recht niedrig liegt. Im übrigen erschleichst du dir Leistungen auf Kosten anderer User, die eventuell über die Kanäle telefonieren wollen, die du mit dieser unsinnigen Aktion belegst.
Menü
[1.1.1.1.2.1] blondini antwortet auf fibrozyt
17.12.2003 20:41
Benutzer fibrozyt schrieb:
Benutzer hortkind schrieb:
Generell oder nur wenn ichs übertreibe?

WEnn du es übertreibst, wobei die Übertreibgrenze recht niedrig liegt. Im übrigen erschleichst du dir Leistungen auf Kosten anderer User, die eventuell über die Kanäle telefonieren wollen, die du mit dieser unsinnigen Aktion belegst.


also noi ist das hier alles nicht :-O gähn!!!!

BLONDINI
Menü
[1.1.1.1.2.1.1] No.1 antwortet auf blondini
18.12.2003 09:02
also noi ist das hier alles nicht :-O gähn!!!!

Stimmt, wollte ich mit dem "Schnellmerker" anfangs auch schon threadschonend bemerkt haben.

https://www.teltarif.de/forum/a-o2/1598-2.html
Menü
[1.1.1.1.2.1.1.1] a.graichen antwortet auf No.1
18.12.2003 12:52
Nich' meckern, wenn ich jetzt auch nochmal nachfrage: Ich als Neuling dachte immer das Weiterleiten in der Homezone kostet 19 ct. Oder ist das 'dauerhafte' Weiterleiten ohne Anrufmanager auch in der Homezone kostenlos?

Ciao Andreas.
Menü
[1.1.1.1.2.1.1.1.1] No.1 antwortet auf a.graichen
18.12.2003 12:56
Ganz kurz uns knapp:

Man leitet via Handymenü (NICHT Anrufmanager) z.B. nach 5 Sekunden vom Homezone-Handy aufs Loop-Handy weiter. Umleitungen innerhalb von o2 sind bei Vertragshandys kostenfrei.

Handy muss natürlich angeschaltet in der HZ liegen.

*

Ich persönlich (habe Genion Duo und Loop) nehme lieber mein Vertragshandy mit und kann unterwegs günstiger telefonieren. Mit solch einer RUL ist man ja nur günstiger erreichbar, selbst kann man nicht günstiger anrufen.
Menü
[1.1.1.1.2.1.1.1.1.1] blondini antwortet auf No.1
18.12.2003 18:36
Benutzer No.1 schrieb:
Ganz kurz uns knapp:

Man leitet via Handymenü (NICHT Anrufmanager) z.B. nach 5 Sekunden vom Homezone-Handy aufs Loop-Handy weiter. Umleitungen innerhalb von o2 sind bei Vertragshandys kostenfrei.

Handy muss natürlich angeschaltet in der HZ liegen.

*

Ich persönlich (habe Genion Duo und Loop) nehme lieber mein Vertragshandy mit und kann unterwegs günstiger telefonieren. Mit solch einer RUL ist man ja nur günstiger erreichbar, selbst kann man nicht günstiger anrufen.



ich leite direkt um, ohne irgendwie das homezone handy klingeln zu lassen.

und zum raustelefonieren habe ich jubi professional aktion von e-plus. ist billiger als o2 in der homezone.

na denn, blondini
Menü
[1.1.1.1.2.1.1.1.1.1.1] cabal antwortet auf blondini
19.12.2003 08:46
Ich als Neuling dachte immer das Weiterleiten in der Homezone kostet 19 ct. Oder ist das 'dauerhafte' Weiterleiten ohne Anrufmanager auch in der Homezone kostenlos?


kostet es auch.

Das dauerhafte weiterleiten ohne anrufmanager ist nicht möglich.
Was Du meinst ist die Rufumleitung (nicht die Weiterleitung) und diese ist kostenfrei ins o2 Netz.

Nur wie lange noch je mehr dies alles breitgetreten wird.

Menü
[1.1.1.1.2.1.1.1.1.1.1.1] No.1 antwortet auf cabal
19.12.2003 10:34
Nur wie lange noch je mehr dies alles breitgetreten wird.

Mehr als es eh schon breitgetreten ist, kann man es schon nicht mehr breittreten.
Menü
[1.1.1.1.2.1.1.1.1.1.2] No.1 antwortet auf blondini
19.12.2003 10:34
ich leite direkt um, ohne irgendwie das homezone handy klingeln zu lassen.

und zum raustelefonieren habe ich jubi professional aktion von e-plus. ist billiger als o2 in der homezone.

Auch nett, wenn man immer zwei Handys mitnehmen muss, eines zum anrufen, eines zum angerufen werden. Nein danke...
Menü
[1.1.1.1.2.1.1.1.1.1.2.1] blondini antwortet auf No.1
19.12.2003 19:24
Benutzer No.1 schrieb:
ich leite direkt um, ohne irgendwie das homezone handy klingeln
zu lassen.

und zum raustelefonieren habe ich jubi professional aktion von e-plus. ist billiger als o2 in der homezone.

Auch nett, wenn man immer zwei Handys mitnehmen muss, eines zum anrufen, eines zum angerufen werden. Nein danke...


ZWEI??????

ich dachte, es gibt in deutschland 4 netze!!!!!


ach, und wenn ich im ausland bin habe ich meistens zumindest auch eine ausländische prepaidkarte geschaltet.

na denn!

blondini
Menü
[1.1.1.1.2.1.1.1.1.1.3] mci antwortet auf blondini
19.12.2003 10:53
Hallo! Heisst das, dass auch die Gespräche auf die Festnetznummer zu dem Loop Handy umgeleitet werden? Sicher auch Gebührenfrei? Dann werden also Anrufe zu beiden Nummern (Fest+Mobil) zum anderen Handy von o2 kostenlos umgeleitet?
Wenn eine sofortige Umleitung aktiviert ist, muss ja nicht mal das Handy angeschaltet sein. Oder muss es sich in der "registriert" in der Homezone befinden???
Fraue mich über eine Antwort!!!
Danke!
Menü
[1.1.1.1.2.1.1.1.1.1.3.1] blondini antwortet auf mci
19.12.2003 19:34
Benutzer mci schrieb:
Hallo! Heisst das, dass auch die Gespräche auf die Festnetznummer zu dem Loop Handy umgeleitet werden? Sicher auch Gebührenfrei? Dann werden also Anrufe zu beiden Nummern (Fest+Mobil) zum anderen Handy von o2 kostenlos umgeleitet? Wenn eine sofortige Umleitung aktiviert ist, muss ja nicht mal das Handy angeschaltet sein. Oder muss es sich in der "registriert" in der Homezone befinden???
Fraue mich über eine Antwort!!!
Danke!


es muß in der homezone liegen, eingeschaltet und eingebucht sein.

im anrufmanager muß eingerichtet sein: nicht weiterleiten

im handymenu muß rufumleitung aktiviert sein. ob es dann auf handy nummmer oder auf festnetz eingeht, ist egal, es fliegt alles auf die andere nummer

blondini
Menü
[…1.1.1.2.1.1.1.1.1.3.1.1] Handyhasser antwortet auf blondini
20.12.2003 00:37
Benutzer blondini schrieb:
Benutzer mci schrieb:
Hallo! Heisst das, dass auch die Gespräche auf die Festnetznummer zu dem Loop Handy umgeleitet werden? Sicher auch Gebührenfrei? Dann werden also Anrufe zu beiden Nummern (Fest+Mobil) zum anderen Handy von o2 kostenlos umgeleitet? Wenn eine sofortige Umleitung aktiviert ist, muss ja nicht mal das Handy angeschaltet sein. Oder muss es sich in der "registriert" in der Homezone befinden???
Fraue mich über eine Antwort!!!
Danke!


es muß in der homezone liegen, eingeschaltet und eingebucht sein.

im anrufmanager muß eingerichtet sein: nicht weiterleiten

Ähhmmmm.....der AM greift doch nur, wenn ich NICHT in der Homezone bin...ist die Einstellung dann nicht schnuppe ???
muß ich wenn dann die Taste 3 mit dem Ansagetext eingeben oder die 2 mit der AB-Aktivierung ??
Ich dachte immer, wenn ich dann in der HZ angerufen werde, klingelt das Handy bis es irgendwann von selbst abschaltet...

im handymenu muß rufumleitung aktiviert sein. ob es dann auf handy nummmer oder auf festnetz eingeht, ist egal, es fliegt alles auf die andere nummer

blondini
Menü
[…1.1.2.1.1.1.1.1.3.1.1.1] cabal antwortet auf Handyhasser
20.12.2003 01:46
at no.1

Du musst keine 2 handys dafür haben, es gibt dual sim karten wo man sein nokia nur mal kurz resetten muss um die karte/netz zu wechseln.

ausserhalb des forums gäbe es noch genug möglichkeiten das ganze breiter zu treten. zum glück schaltet o2 genug werbung da will es sich niemand verscherzen.

____

den anrufmanager zur sicherheit ausschalten falls akku leer netzstörung wie heute etc.

Menü
[…1.1.2.1.1.1.1.1.3.1.1.2] blondini antwortet auf Handyhasser
21.12.2003 20:06
Benutzer Handyhasser schrieb:
Benutzer blondini schrieb:
Benutzer mci schrieb:
Hallo! Heisst das, dass auch die Gespräche auf die Festnetznummer zu dem Loop Handy umgeleitet werden? Sicher auch Gebührenfrei? Dann werden also Anrufe zu beiden Nummern (Fest+Mobil) zum anderen Handy von o2 kostenlos umgeleitet? Wenn eine sofortige Umleitung aktiviert ist, muss ja nicht mal das Handy angeschaltet sein. Oder muss es sich in der "registriert" in der Homezone befinden???
Fraue mich über eine Antwort!!!
Danke!


es muß in der homezone liegen, eingeschaltet und eingebucht sein.

im anrufmanager muß eingerichtet sein: nicht weiterleiten

Ähhmmmm.....der AM greift doch nur, wenn ich NICHT in der Homezone bin...ist die Einstellung dann nicht schnuppe ??? muß ich wenn dann die Taste 3 mit dem Ansagetext eingeben oder die 2 mit der AB-Aktivierung ??
Ich dachte immer, wenn ich dann in der HZ angerufen werde, klingelt das Handy bis es irgendwann von selbst abschaltet...



ähhmmmmmm.... und was machst du, wenn das verfi**te handy in der homezone liegt, aber o2 kein häuschen schickt. dann kannst du löhnen, wenn du angerufen wirst.

hat schon seinen grund, daß die option nicht weiterleiten geschaltet ist.


blondini



im handymenu muß rufumleitung aktiviert sein. ob es dann auf handy nummmer oder auf festnetz eingeht, ist egal, es fliegt
alles auf die andere nummer

blondini
Menü
[…1.2.1.1.1.1.1.3.1.1.2.1] Jens Wolf antwortet auf blondini
22.12.2003 03:55
Benutzer blondini schrieb:
ähhmmmmmm.... und was machst du, wenn das verfi**te handy in der homezone liegt, aber o2 kein häuschen schickt. dann kannst du löhnen, wenn du angerufen wirst.

Und dass man (trotz gutem Empfang) wenigstens für kurze Zeit mal kein Häuschen auf dem Display (was alleine noch nichts zu sagen hat) hat bzw. tatsächlich bei einem weiter entfernten und nicht mehr zur Homezone gehörigen Sendemast eingeloggt ist, daß kommt zumindest bei mir relativ oft vor. Man sollte das möglichst schnell reklamieren, aber spätestens nach der dritten "Nachoptimierung" (=Erweiterung des Homezoneradius) schaltet o2 auf blöd. Sollte es dann immernoch vorkommen, ist o2 alles andere als kundenfreundlich. Entweder man akzeptiert es, man downgradet zu Select (ohne Homezone) oder man darf sich mit der Rechtsabteilung von o2 auseinandersetzen, um vielleicht doch noch weitere Sender zur Homezone dazuzubekommen oder eine Sonderkündigung wegen Nichterfüllung von vereinbarten Leistungen (da keine stabile Homezone trotz sonst einwandfreien o2-Netzempfang) hinzukriegen...

Damit man also wenigstens fürs Weiterleiten SICHER nicht löhnen muß, sollte man daher bei der "bundesweiten Homezone" die Weiterleitung im Anrufmanager deaktivieren. Da auch schonmal der AB drangehen kann, obwohl man eingebucht ist, würde ich den auch deaktivieren (ging aber bei mir trotzdem wenigstens einmal schon an => o2 can't do). Desweiten kommt es vor, daß man beim ersten Versuch nicht weitergeleitet wird (und eine kostenlose Nichterreichbarkeitsansage eingespielt wird) obwohl man am Handydisplay gleichzeitig Vollausschlag hat. Während dieser Ansage (die nur der Anrufer hört) ist dann plötzlich der Empfang am Handy weg und es bucht sich sofort wieder in eine neue Sendestation ein. Versucht der Anrufer es daher sofort wieder mit der Wahlwiederholung, kommt er dann eigentlich immer durch (es sei denn man erwischt einen Nichthomezonesender siehe oben). Das Ganze kommt auch bei Personen vor, die die bundesweite Homezone nicht nutzen, ist also ganz klar ein allgemeines o2-Problem, daß nichts mit einer möglichen Gängelung von Tricksern zu tun hat => o2 can't do!

Deswegen würde ich die bundesweite Homezone nur im eher kleinen privaten Rahmen nutzen, und/oder wenn meine Anrufer so schlau sind es bei Nichterreichbarkeit sofort wieder zu probieren. Außerdem sollten sie nicht sofort auflegen, wenn die Weiterleitung mal recht lange dauert (kann vorkommen). Der Anrufer hört ja erst ein Freizeichen des Homezonehandys, dann ne Pause und dann erst wieder das Freizeichen, wenn mein mitgeführtes Handy anspringt.

Geschäftskunden, flüchtige Bekanntschaften und manche nicht so technikbegeisterten Freunde kapieren das alles nicht auf Anhieb und erreichen dich vielleicht nicht, weil sie es nur einmal probieren. Die Verläßlichkeit eines Mobilnetzes ist außerdem generell (vom Anbieter unabhängig) weit weniger gut als die eines Festnetzanschlusses. Und auch bei der Sprachqualität merkt man das. Nicht zu unterschätzen auch die Mobilfunkstrahlung, die man abbekommt, weil alle gleich die bundesweite Homezonenummer wählen, schließlich hab ich das Handy stets dabei oder bin genauso auch daheim zum selben Preis erreichbar.

Mein Fazit: eine Spielerei, mit der die Anrufer im Privaten deutlich sparen können, die aber nicht wirklich störungsfrei funktioniert und daher nichts ist für Leute, die nicht alle ihre Anrufer vorher schon einweihen können/konnten es einfach mehrfach zu probieren und sich nicht zu wundern, wenn irgendwas komisch ist. Geschäftsleute und Leute mit großem Bekanntenkreis bzw. Bekannten, die es trotzdem nicht kapieren es mehrmals zu probieren, könnten daher durchaus den einen oder anderen Anruf verpassen und die Anrufer wegen Fehlfunktionen vor den Kopf stossen. Ein vollwertiger Festnetzersatz ist Genion sicherlich nichtmal zum reinen Telefonieren (egal ob mit/ohne bundesweite Homezone), beim Internetzugang sowieso nicht. Die Idee ist gut, aber neben anderen Details einfach auch zu störanfällig als echter Festnetztelefonersatz. Das mag Privatleute, insbesondere Wenigtelefonierer und kaum/gar nicht Internetsurfer nicht abhalten, ist aber doch mehr als suboptimal, um ganz auf echtes Festnetz zu verzichten.
Für die bundesweite Homezonenutzer gibts noch ein Problem: SMS an die Homezone-Festnetznummer werden vorgelesen (wie im Festnetz bei nicht-SMS-fähigen Telefonen), eingehende und abgehende SMS müssen also über die Mobilnummer abgewickelt werden, das irritiert einige, die sonst auf der Homezonenummer anrufen und trotzdem am Handy rauskommen. Je weniger deine Anrufer die Sachlage also peilen, desto eher kann es zu Erreichbarkeitsproblemen kommen. Und bedenke: spätestens mit folgender Erklärung hat Otto-Normal-DAU ganz heftige Probleme und ruft dich vielleicht deshalb gar nicht mehr an, weil er es einfach nicht rafft:

"Wenn du vor der Weiterleitungspause kein Freizeichen bekommst und stattdessen eine Nichterreichbarkeitsansage bekommst, probier es nochmal, meist geht es dann, wenn nicht, bleibt dir nur meine echte Mobilnummer oder mein echtes Festnetz anzurufen, weil meine Homezone spinnt und o2 das nicht stabil auf die Reihe bekommt. Wenn es nach dem Freizeichen und der Weiterleitungspause Erreichbarkeitsprobleme gibt, ist entweder mein Handy aus bzw. im Funkloch bzw. es ist besetzt (bei Loop, bei Vertragskarte kann man anklopfen aktivieren). Du kannst es dann gleich nochmal probieren, meist wird es aber ein Funkloch sein, daher einfach zu einem späteren Zeitpunkt nochmal probieren, einen Anruf auf die echte Mobilnummer kannst du dir sparen weil das Problem nicht an der Homezone liegt, sondern an meinem mitgeführten Handy. Wenns also wieder geht, dann gehts auch über die billigere Homezone-Festnetznummer. Und übrigens: SMS bitte nur an die Mobilnummer schicken. Um mich auf dem Handy also erreichen zu können, mußt du dir daher sowohl meine Festnetznummer als auch bei Homezone-Problemen und SMS meine echte Mobilnummer speichern."

Meine Freunde haben das relativ schnell kapiert, manche Freundinnen meiner Freundin aber bis heute nicht. Die rufen aus Dummheit/Faulheit also gleich die teure Mobilnummer an oder lassen es gleich ganz "weil du ja nur so kompliziert oder teuer zu erreichen bist".

Ich schwör dir, eine Massenlösung ist der Homezonetrick selbst dann nicht, wenn jeder Haushalt eine deppensichere Anleitung bekommt. Ich weiß nicht, wie oft ich es manchen Leuten schon erklärt habe, egal ob ausufernde technische Erklärung oder simples "wenn Erreichbarkeitsprobleme mit der Festnetz-zu-Handynummer, dann nochmal probieren meistens gehts dann doch und Geduld beim Klingeln lassen, sonst hab ich keine Chance den Anruf anzunehmen. Gehts trotzdem nicht kannste ja bei wichtigen Sachen sicherheitshalber auch noch die Mobilnummer probieren", manche raffen es trotzdem nicht oder glauben sogar, daß sie die Festnetznummer genauso teuer bezahlen müssen, derweil ist der ganze Mist ja ausschließlich nur zum Kostensenken für meine Anrufer!

o2 braucht sich daher nicht zu fürchten, das zu viele Leute mit diesem Trick Anrufe auf die teuren Mobilnummern vermeiden. Selbst viele Anrufer schnallen es nicht und die ständigen Diskussionen darüber hier im Forum beweisen auch, daß es noch viel mehr Leute gar nicht peilen (trotz eindeutiger und klarer Erklärungen), wie man bundesweite Homezone überhaupt einrichtet...
Menü
[…2.1.1.1.1.1.3.1.1.2.1.1] blondini antwortet auf Jens Wolf
22.12.2003 07:53
Benutzer Jens Wolf schrieb:
Benutzer blondini schrieb:
ähhmmmmmm.... und was machst du, wenn das verfi**te handy in der homezone liegt, aber o2 kein häuschen schickt. dann kannst du löhnen, wenn du angerufen wirst.

Und dass man (trotz gutem Empfang) wenigstens für kurze Zeit mal kein Häuschen auf dem Display (was alleine noch nichts zu sagen hat) hat bzw. tatsächlich bei einem weiter entfernten und nicht mehr zur Homezone gehörigen Sendemast eingeloggt ist, daß kommt zumindest bei mir relativ oft vor. Man sollte das möglichst schnell reklamieren, aber spätestens nach der dritten "Nachoptimierung" (=Erweiterung des Homezoneradius) schaltet o2 auf blöd. Sollte es dann immernoch vorkommen, ist o2 alles andere als kundenfreundlich. Entweder man akzeptiert es, man downgradet zu Select (ohne Homezone) oder man darf sich mit der Rechtsabteilung von o2 auseinandersetzen, um vielleicht doch noch weitere Sender zur Homezone dazuzubekommen oder eine Sonderkündigung wegen Nichterfüllung von vereinbarten Leistungen (da keine stabile Homezone trotz sonst einwandfreien o2-Netzempfang) hinzukriegen...

Damit man also wenigstens fürs Weiterleiten SICHER nicht löhnen muß, sollte man daher bei der "bundesweiten Homezone" die Weiterleitung im Anrufmanager deaktivieren. Da auch schonmal der AB drangehen kann, obwohl man eingebucht ist, würde ich den auch deaktivieren (ging aber bei mir trotzdem wenigstens einmal schon an => o2 can't do). Desweiten kommt es vor, daß man beim ersten Versuch nicht weitergeleitet wird (und eine kostenlose Nichterreichbarkeitsansage eingespielt wird) obwohl man am Handydisplay gleichzeitig Vollausschlag hat. Während dieser Ansage (die nur der Anrufer hört) ist dann plötzlich der Empfang am Handy weg und es bucht sich sofort wieder in eine neue Sendestation ein. Versucht der Anrufer es daher sofort wieder mit der Wahlwiederholung, kommt er dann eigentlich immer durch (es sei denn man erwischt einen Nichthomezonesender siehe oben). Das Ganze kommt auch bei Personen vor, die die bundesweite Homezone nicht nutzen, ist also ganz klar ein allgemeines o2-Problem, daß nichts mit einer möglichen Gängelung von Tricksern zu tun hat => o2 can't do!

Deswegen würde ich die bundesweite Homezone nur im eher kleinen privaten Rahmen nutzen, und/oder wenn meine Anrufer so schlau sind es bei Nichterreichbarkeit sofort wieder zu probieren. Außerdem sollten sie nicht sofort auflegen, wenn die Weiterleitung mal recht lange dauert (kann vorkommen). Der Anrufer hört ja erst ein Freizeichen des Homezonehandys, dann ne Pause und dann erst wieder das Freizeichen, wenn mein mitgeführtes Handy anspringt.

Geschäftskunden, flüchtige Bekanntschaften und manche nicht so technikbegeisterten Freunde kapieren das alles nicht auf Anhieb und erreichen dich vielleicht nicht, weil sie es nur einmal probieren. Die Verläßlichkeit eines Mobilnetzes ist außerdem generell (vom Anbieter unabhängig) weit weniger gut als die eines Festnetzanschlusses. Und auch bei der Sprachqualität merkt man das. Nicht zu unterschätzen auch die Mobilfunkstrahlung, die man abbekommt, weil alle gleich die bundesweite Homezonenummer wählen, schließlich hab ich das Handy stets dabei oder bin genauso auch daheim zum selben Preis erreichbar.

Mein Fazit: eine Spielerei, mit der die Anrufer im Privaten deutlich sparen können, die aber nicht wirklich störungsfrei funktioniert und daher nichts ist für Leute, die nicht alle ihre Anrufer vorher schon einweihen können/konnten es einfach mehrfach zu probieren und sich nicht zu wundern, wenn irgendwas komisch ist. Geschäftsleute und Leute mit großem Bekanntenkreis bzw. Bekannten, die es trotzdem nicht kapieren es mehrmals zu probieren, könnten daher durchaus den einen oder anderen Anruf verpassen und die Anrufer wegen Fehlfunktionen vor den Kopf stossen. Ein vollwertiger Festnetzersatz ist Genion sicherlich nichtmal zum reinen Telefonieren (egal ob mit/ohne bundesweite Homezone), beim Internetzugang sowieso nicht. Die Idee ist gut, aber neben anderen Details einfach auch zu störanfällig als echter Festnetztelefonersatz. Das mag Privatleute, insbesondere Wenigtelefonierer und kaum/gar nicht Internetsurfer nicht abhalten, ist aber doch mehr als suboptimal, um ganz auf echtes Festnetz zu verzichten.
Für die bundesweite Homezonenutzer gibts noch ein Problem: SMS an die Homezone-Festnetznummer werden vorgelesen (wie im Festnetz bei nicht-SMS-fähigen Telefonen), eingehende und abgehende SMS müssen also über die Mobilnummer abgewickelt werden, das irritiert einige, die sonst auf der Homezonenummer anrufen und trotzdem am Handy rauskommen. Je weniger deine Anrufer die Sachlage also peilen, desto eher kann es zu Erreichbarkeitsproblemen kommen. Und bedenke: spätestens mit folgender Erklärung hat Otto-Normal-DAU ganz heftige Probleme und ruft dich vielleicht deshalb gar nicht mehr an, weil er es einfach nicht rafft:

"Wenn du vor der Weiterleitungspause kein Freizeichen bekommst und stattdessen eine Nichterreichbarkeitsansage bekommst, probier es nochmal, meist geht es dann, wenn nicht, bleibt dir nur meine echte Mobilnummer oder mein echtes Festnetz anzurufen, weil meine Homezone spinnt und o2 das nicht stabil auf die Reihe bekommt. Wenn es nach dem Freizeichen und der Weiterleitungspause Erreichbarkeitsprobleme gibt, ist entweder mein Handy aus bzw. im Funkloch bzw. es ist besetzt (bei Loop, bei Vertragskarte kann man anklopfen aktivieren). Du kannst es dann gleich nochmal probieren, meist wird es aber ein Funkloch sein, daher einfach zu einem späteren Zeitpunkt nochmal probieren, einen Anruf auf die echte Mobilnummer kannst du dir sparen weil das Problem nicht an der Homezone liegt, sondern an meinem mitgeführten Handy. Wenns also wieder geht, dann gehts auch über die billigere Homezone-Festnetznummer. Und übrigens: SMS bitte nur an die Mobilnummer schicken. Um mich auf dem Handy also erreichen zu können, mußt du dir daher sowohl meine Festnetznummer als auch bei Homezone-Problemen und SMS meine echte Mobilnummer speichern."

Meine Freunde haben das relativ schnell kapiert, manche Freundinnen meiner Freundin aber bis heute nicht. Die rufen aus Dummheit/Faulheit also gleich die teure Mobilnummer an oder lassen es gleich ganz "weil du ja nur so kompliziert oder teuer zu erreichen bist".

Ich schwör dir, eine Massenlösung ist der Homezonetrick selbst dann nicht, wenn jeder Haushalt eine deppensichere Anleitung bekommt. Ich weiß nicht, wie oft ich es manchen Leuten schon erklärt habe, egal ob ausufernde technische Erklärung oder simples "wenn Erreichbarkeitsprobleme mit der Festnetz-zu-Handynummer, dann nochmal probieren meistens gehts dann doch und Geduld beim Klingeln lassen, sonst hab ich keine Chance den Anruf anzunehmen. Gehts trotzdem nicht kannste ja bei wichtigen Sachen sicherheitshalber auch noch die Mobilnummer probieren", manche raffen es trotzdem nicht oder glauben sogar, daß sie die Festnetznummer genauso teuer bezahlen müssen, derweil ist der ganze Mist ja ausschließlich nur zum Kostensenken für meine Anrufer!

o2 braucht sich daher nicht zu fürchten, das zu viele Leute mit diesem Trick Anrufe auf die teuren Mobilnummern vermeiden. Selbst viele Anrufer schnallen es nicht und die ständigen Diskussionen darüber hier im Forum beweisen auch, daß es noch viel mehr Leute gar nicht peilen (trotz eindeutiger und klarer Erklärungen), wie man bundesweite Homezone überhaupt einrichtet...



....und da heißt es hier immer, daß ich gegen o2 stänkere!!!

aber im ernst. ich kann das, was du gerade geschrieben hast, nur voll bestätigen. das zeug funzt nicht stabil und die ganzen anderen nachteile bestehen auch. deshalb: o2 war nett mit euch, aber telefonieren tumma wo anders.

blondini
Menü
[…2.1.1.1.1.1.3.1.1.2.1.2] birdyy antwortet auf Jens Wolf
22.12.2003 15:02
Benutzer Jens Wolf schrieb:

Hi,

schon an => o2 can't do). Desweiten kommt es vor, daß man beim ersten Versuch nicht weitergeleitet wird (und eine kostenlose Nichterreichbarkeitsansage eingespielt wird) obwohl man am Handydisplay gleichzeitig Vollausschlag hat. Während dieser Ansage (die nur der Anrufer hört) ist dann plötzlich der Empfang am Handy weg und es bucht sich sofort wieder in eine neue Sendestation ein. Versucht der Anrufer es daher sofort wieder mit der Wahlwiederholung, kommt er dann eigentlich immer durch (es sei denn man erwischt einen Nichthomezonesender siehe oben). Das Ganze kommt auch bei Personen vor, die die bundesweite Homezone nicht nutzen, ist also ganz klar ein allgemeines o2-Problem, daß nichts mit einer möglichen Gängelung von Tricksern zu tun hat => o2 can't do!

Meiner Erfahrung nach tritt dieses Problem bei bestimmten
Handymodellen auf, die Probleme mit der "Stillen Ortung", welche ja nötig ist, bevor ein Anruf an die Homezone weitergeleitet wird oder auch nicht, haben.

Die meisten Mitsubishi Trium Handy gehören dazu - mit Nokia hatte ich bisher nicht die geringsten Probleme!
Leih Dir also einfach mal ein anderes Handy von einem Bekannten
aus und probiere es damit (in der Homezone). Vielleicht kommt ein Wechsel zu einem anderen Handymodell ja für Dich in Frage.

Gruß
Birdy