Thread
Menü

Kündigung o2


12.11.2002 18:31 - Gestartet von konodora
Hallo!

ich habe zur Zeit ein wenig Stress mit O2. folgender Sachverhalt:

Kündigungsfrist bis 29.08.02.
1. Kündigung per FAX: 03.06.02 (mit Fax-Sendebericht un bitte um Zusendung einer Bestätigung)
2. Kündigung per FAX: Juli 2002 (weil keine Reaktion)
im Oktober anruf bei Hotline: keine Kündigung erhalten, Frist auch abgelaufen.
08.10.02 erneute Kündigung mit bezug auf vorhergehende Kündigungen.
1.(!) Reaktion: abgelehnt wegen Fristversäumnis. Anwortschreiben von mir, Reaktion: erneute Ablehnung
Vorsprache beim Händler: Nach seinr Aussage stehen die Chancen "rechtlich" sehr gut für mich.

stimmt das? Als Lehre habe ich bereits gelernt Kündigungen nur mit einschreiben zu Senden. :-( leider zu spät....
Eiegtnlich möchte ich ja bei O2 bleiben, allerdings gibt es bei uns auf Arbeit (Händler/Technikmarkt) Mitarbeiterkarten von O2 die Grundgebührbefreit sind. Solch eine möchte ich haben.

Aber mal zurück zur Frage: In wie fern stehen meine Chancen bei einer Kündigung per FAX? Ein O2-Hotliner sagte " in einem FAx kann drinne stehen was will", aber in einem Einschreiben doch auch!? Wer sagt denn das in dem Einschreiben meine Kündigung drin steckte?

beste grüße

.kono
Menü
[1] spunk_ antwortet auf konodora
12.11.2002 18:35
Benutzer konodora schrieb:

Aber mal zurück zur Frage: In wie fern stehen meine Chancen bei einer Kündigung per FAX? Ein O2-Hotliner sagte " in einem FAx kann drinne stehen was will", aber in einem Einschreiben doch auch!? Wer sagt denn das in dem Einschreiben meine Kündigung drin steckte?
kündigen kann man nach belieben ... hauptsache man erhält eine schriftliche bstätigung über den eingang derselben.

aber da in deinem fall die 3 monatigen frist versäumt war ist das sowieso hinfällig. kündige eben jetzt zum ablauf des verlängerten vertrages.
Menü
[1.1] flupsie antwortet auf spunk_
12.11.2002 18:45
Hallo
also ich habe auch per Fax gekündigt. Das war am 28.05.02
Am 10.06.02 hatte ich ne Bestätigung per SM bekommen. Ich hatte allerdings noch bis zum 17.09 als spätesten Kündigungstermin Zeit.

Gruß Flupsie
Menü
[2] muli antwortet auf konodora
13.11.2002 20:16
Benutzer konodora schrieb:
... Ein O2-Hotliner sagte ' in einem FAx kann drinne stehen was will', aber in einem Einschreiben doch auch!? Wer sagt denn das in dem Einschreiben meine Kündigung drin steckte?

beste grüße

.kono

Da hat der o2-Coldliner sogar recht. Darum schickt man sinnigerweise eine Kündigung per eingeschriebener Postkarte. Wenn die notfalls vor Gericht vom Kündigungsempfänger vorgelegt werden müsste, würde man schon sehen was drauf steht. IMHO wird es soweit aber bei dieser Vorgehensweise nie kommen.

Bei o2 gibt es noch die Möglichkeit das Schreiben in einem Shop abzugeben und sich den Empfang auf der Kopie bestätigen zu lassen.

Gruß

muli
Menü
[3] andigo antwortet auf konodora
13.11.2002 21:32
Hi konodora,

Benutzer konodora schrieb:
[...]
Kündigungsfrist bis 29.08.02. 1. Kündigung per FAX: 03.06.02 (mit Fax-Sendebericht un bitte um Zusendung einer Bestätigung)
Wenn in den AGBs nicht ausdrücklich ein Einschreiben für die Ordnungsmäßigkeit der Kündigung erforderlich ist, ist eine Kündigung per Fax der einfachste Weg. Eine Bestätigung ist nicht erforderlich!, aber sehr wünschenswert.

[...]
Vorsprache beim Händler: Nach seinr Aussage stehen die Chancen "rechtlich" sehr gut für mich.
Richtig.

stimmt das? Als Lehre habe ich bereits gelernt Kündigungen nur mit einschreiben zu Senden. :-( leider zu spät....
Wie willst Du denn mit einem Einschreiben beweisen, dass der Umschlag nicht leer war? ;-)

Dazu braucht es schon einen Zeugen, der aber viel einfacher auch neben dem Fax stehen kann...

[...]
einer Kündigung per FAX? Ein O2-Hotliner sagte " in einem FAx kann drinne stehen was will", aber in einem Einschreiben doch auch!? Wer sagt denn das in dem Einschreiben meine Kündigung drin steckte?
Dein Zeuge.

Außerdem, warum soll man ein leeres Fax an o2 schicken? - ach so, es wurde verkehrt ins Fax angelegt und kam nur als weiße Seite an - es war ja schließlich mein erstes Fax...
Ebenso macht ein leeres Einschreiben keinen Sinn...


Gruß,
andigo.
Menü
[3.1] tanguito antwortet auf andigo
18.11.2002 22:43
rein rechtlich hast du eigentlich die frist versäumt. beweisrecht ist ne verflixte sache, daher wird bei anwälten auch nur noch gegen empfangsbestätigung zugeschickt.
ich kenne es aber von den providern dass sie faxe mit einschreiben dass erfolgreich gesendet wurde trotzdem annimmt.
weiss nicht ob das bei 02 der fall ist. ich hatte per normalen brief gekündigt. nach einer woche bestätigungs-sms, nach noch einer woche anruf

mein tipp. kündigung im shop oder beim händler faxen lassen und sich dies auf dem fasx bestätigen lassen