Anbieterforum
Menü

Easy Money gesperrt - wie krieg ich mein Guthaben?


19.01.2005 11:25 - Gestartet von shaissforum
Ist es möglich den Vetrag zu kündigen und mein Guthaben ausbezahlt zu bekommen? Schließlich hat sich die Leistung ja verschlechtert, somit besteht Sonderkündigungsrecht?

Andere Möglichkeit: Bei Ebay verticken...nicht so gut, denn die Karte bleibt auf meinem Namen registriert. Kann ich irgendwie den Verkauf an O2 melden, damit ich nicht mehr als Nutzer registriert bin?

Oder vielleicht Erastzkarte beantragen? Wird dann die Sperre aufgehoben, wer hat Erfahrungen?

Danke für Antworten!
Menü
[1] Martin Kissel antwortet auf shaissforum
19.01.2005 11:27
Benutzer shaissforum schrieb:
Ist es möglich den Vetrag zu kündigen und mein Guthaben ausbezahlt zu bekommen? Schließlich hat sich die Leistung ja verschlechtert, somit besteht Sonderkündigungsrecht?

Laut AGB ist das eine Zusatzleistung. Dort steht auch, daß über EasyMoney erworbenes Guthaben nicht ausgezahlt wird.
Menü
[1.1] shaissforum antwortet auf Martin Kissel
19.01.2005 11:29
Benutzer Martin Kissel schrieb:
Benutzer shaissforum schrieb:
Ist es möglich den Vetrag zu kündigen und mein Guthaben ausbezahlt zu bekommen? Schließlich hat sich die Leistung ja verschlechtert, somit besteht Sonderkündigungsrecht?

Laut AGB ist das eine Zusatzleistung. Dort steht auch, daß über EasyMoney erworbenes Guthaben nicht ausgezahlt wird.


Solche AGB´s hab ich nie zugestimmt, die Karte ist eine ganz alte Loop Karte aus Viag-Zeiten. Der Satz mit der Sperre hat o2 im Feb. 2004 in den AGB´s aufgenommen...
Menü
[1.1.1] o2 - can do? antwortet auf shaissforum
19.01.2005 11:31
Ruf die Hotline an oder frag einen Händler Deines Vertrauens.
Menü
[1.1.1.1] shaissforum antwortet auf o2 - can do?
19.01.2005 11:33
Benutzer o2 - can do? schrieb:
Ruf die Hotline an oder frag einen Händler Deines Vertrauens.

Was soll ich fragen?
Menü
[1.1.1.1.1] o2 - can do? antwortet auf shaissforum
19.01.2005 11:42
Dein Ziel vielleicht? Ob Guthaben ausgezahlt werden, wenn Du Dein Prepaid-Verhältnis mit o2 kündigen möchtest.
Menü
[1.1.1.1.1.1] shaissforum antwortet auf o2 - can do?
19.01.2005 12:01
Benutzer o2 - can do? schrieb:
Dein Ziel vielleicht? Ob Guthaben ausgezahlt werden, wenn Du Dein Prepaid-Verhältnis mit o2 kündigen möchtest

Na ich würde mich freuen wenn einer seine Erfahrungen hier im Forum mitteilen würde. So kann cih besser auf ein evenuelles Gespräch mit Hotline / Händler vorbreitet sein, denn oft sind "unmögliche" Sachen doch möglich. Diese Erfahrung mußte ich besonders mit Hotlines machen. Wenn keine Infos zu meinem Problem bekannt sind, sollte man von Postings absehen! Danke!
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] super1jens antwortet auf shaissforum
19.01.2005 12:17
ihr habt alle Probleme!
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1] shaissforum antwortet auf super1jens
19.01.2005 13:06
Benutzer super1jens schrieb:
ihr habt alle Probleme!

Ja, kann man wohl ssagen, einfach so EasyMoney gesperrt ist ein Problem
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1] stiffi antwortet auf shaissforum
23.01.2005 14:35
Benutzer shaissforum schrieb:
Benutzer super1jens schrieb:
ihr habt alle Probleme!

Ja, kann man wohl ssagen, einfach so EasyMoney gesperrt ist ein Problem

Warum hat man dir denn Easy Money gesperrt? Hast du stundenlang up-gelooped per Rufumleitung? Wieviel Guthaben hast du per loop-up erworben, dass die einen sperren?

So jetzt nicht ironisch klingen, ich loope auch ab und zu auf, aber in Maßen und bei mir ist nichts gesperrt.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] ThorstenNeuss antwortet auf stiffi
24.01.2005 11:26
Ist doch klar und gerecht, dass alle, die stundenlang uploopen, irgendwann mal für diese Funktion gesperrt werden. Ist ja auch nur fair den Normalos gegenüber. Und eine Loop-Karte mit einer Überweisung von einem Cent aufladen ist natürlich ne gute Idee. Aber wenn 02 dafür bei der Hausbank auch nur 5 Cent Gebühren für diese Gutschrift bezahlt, zahlt auch irgendwann der normale User die Zeche durch Preiserhöhungen. Warum beschweren sich die gesperrten User, die auf den Rücken der anderen fast betrügerisch uploopen? O2 - sperrt die Karten für diese Funktion. In diesem Sinne eine schöne Woche.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] active antwortet auf ThorstenNeuss
24.01.2005 18:43
Benutzer ThorstenNeuss schrieb:
Ist doch klar und gerecht, dass alle, die stundenlang uploopen, irgendwann mal für diese Funktion gesperrt werden. Ist ja auch nur fair den Normalos gegenüber. Und eine Loop-Karte mit einer Überweisung von einem Cent aufladen ist natürlich ne gute Idee. Aber wenn 02 dafür bei der Hausbank auch nur 5 Cent Gebühren für diese Gutschrift bezahlt, zahlt auch irgendwann der normale User die Zeche durch Preiserhöhungen. Warum beschweren sich die gesperrten User, die auf den Rücken der anderen fast betrügerisch uploopen? O2 - sperrt die Karten für diese Funktion. In diesem Sinne eine schöne Woche.

Hallo,
was bedeutet eigentlich stundenlang uploopen?
Ist es jetzt verboten, stundenlang siene Freundin auf der Loopkarte anzurufen? Ist man dann ein Betrüger, der auf Kosten von anderen telefoniert?
Für was gibts denn dann das AW-Pack und die 1000Minuten am Wochenende? Das sind Angebote von O2, damit deren Netz besser(als vorher) ausgelastet wird.-Denn nur dadurch verdienen sie ihr Geld(von der GG mal abgesehen). Alle Netzbetreiber in D. beklagen sich über den relativ schlechten ARPU(Umsatz pro Kunde), wovon O2 noch den höchsten hat. Sie bemängeln Schubladenverträge und daß die Kunden zu wenig telefonieren würden.
U.A. deshalb wurde ja auch Easy Money ins Leben gerufen. O2 gibt einen(kleinen) TEIL seines Gewinns aus den IC-Gebühren, die sie pro Minute kassieren an den Kunden weiter. Den GROßEN RESST behalten sie nach Abzug von Kosten und Steuern als GEWINN.
Wäre EM so defizitär, würde es O2 schon lange nicht mehr anbieten(EM gibt es schon seit Jahren und T-Mobile bietet für 1Cent/Min. das Gleiche an).
Das einzige was in den (neuen) O2 Loop-AGB über EM und Sperrung drin steht ist, daß sie sich vorbehalten, EM zu sperren, was durch RUL verursacht wurde.
Nutzt man das AW-Pack und die WE-Option(1000) ruft man somit die Loop-Karte DIREKT an (Ohne RUL) und somit ist es kein "uploopen" im klasischen Sinne und verstößt NICHT gegen die AGB und somit darf O2 es auch nicht sperren.
Um das AW-Pack überhaupt nutzen zu können, muß man pro Monat(24X) mindestens 20Euro bezahlen, also Geld mit dem O2 fest rechnen kann und das ist das doppelte von dem, was ein Schubladenvertrag bringt.

Gruß active.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] blondini antwortet auf active
24.01.2005 18:48
Benutzer active schrieb:
Benutzer ThorstenNeuss schrieb:
Ist doch klar und gerecht, dass alle, die stundenlang uploopen,
irgendwann mal für diese Funktion gesperrt werden. Ist ja auch nur fair den Normalos gegenüber. Und eine Loop-Karte mit einer Überweisung von einem Cent aufladen ist natürlich ne gute Idee.
Aber wenn 02 dafür bei der Hausbank auch nur 5 Cent Gebühren für diese Gutschrift bezahlt, zahlt auch irgendwann der normale User die Zeche durch Preiserhöhungen. Warum beschweren sich die gesperrten User, die auf den Rücken der anderen fast betrügerisch uploopen? O2 - sperrt die Karten für diese Funktion. In diesem Sinne eine schöne Woche.

Hallo,
was bedeutet eigentlich stundenlang uploopen?
Ist es jetzt verboten, stundenlang siene Freundin auf der Loopkarte anzurufen? Ist man dann ein Betrüger, der auf Kosten von anderen telefoniert?
Für was gibts denn dann das AW-Pack und die 1000Minuten am Wochenende? Das sind Angebote von O2, damit deren Netz besser(als vorher) ausgelastet wird.-Denn nur dadurch verdienen sie ihr Geld(von der GG mal abgesehen). Alle Netzbetreiber in D. beklagen sich über den relativ schlechten ARPU(Umsatz pro Kunde), wovon O2 noch den höchsten hat. Sie bemängeln Schubladenverträge und daß die Kunden zu wenig telefonieren würden.
U.A. deshalb wurde ja auch Easy Money ins Leben gerufen. O2 gibt einen(kleinen) TEIL seines Gewinns aus den IC-Gebühren, die sie pro Minute kassieren an den Kunden weiter. Den GROßEN RESST behalten sie nach Abzug von Kosten und Steuern als GEWINN. Wäre EM so defizitär, würde es O2 schon lange nicht mehr anbieten(EM gibt es schon seit Jahren und T-Mobile bietet für 1Cent/Min. das Gleiche an).
Das einzige was in den (neuen) O2 Loop-AGB über EM und Sperrung drin steht ist, daß sie sich vorbehalten, EM zu sperren, was durch RUL verursacht wurde.
Nutzt man das AW-Pack und die WE-Option(1000) ruft man somit die Loop-Karte DIREKT an (Ohne RUL) und somit ist es kein "uploopen" im klasischen Sinne und verstößt NICHT gegen die AGB und somit darf O2 es auch nicht sperren.



du hast nerven!!!!!!! als ob sich o2 um verträge scheren würde. hier gab es beiträge, wonach auch em bei direktanrufen gesperrt wurde. mißbrauch fängt bei o2 dann an, wenn sich ein geschlossener vertrag für die nasen nicht mehr rechnet.

blondini



Um das AW-Pack überhaupt nutzen zu können, muß man pro Monat(24X) mindestens 20Euro bezahlen, also Geld mit dem O2 fest rechnen kann und das ist das doppelte von dem, was ein Schubladenvertrag bringt.

Gruß active.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] active antwortet auf blondini
24.01.2005 18:54
Benutzer blondini schrieb:
Benutzer active schrieb:
Benutzer ThorstenNeuss schrieb:
Ist doch klar und gerecht, dass alle, die stundenlang uploopen,
irgendwann mal für diese Funktion gesperrt werden. Ist ja auch nur fair den Normalos gegenüber. Und eine Loop-Karte mit einer Überweisung von einem Cent aufladen ist natürlich ne gute Idee.
Aber wenn 02 dafür bei der Hausbank auch nur 5 Cent Gebühren für diese Gutschrift bezahlt, zahlt auch irgendwann der normale User die Zeche durch Preiserhöhungen. Warum beschweren sich die gesperrten User, die auf den Rücken der anderen fast betrügerisch uploopen? O2 - sperrt die Karten für diese Funktion. In diesem Sinne eine schöne Woche.

Hallo,
was bedeutet eigentlich stundenlang uploopen? Ist es jetzt verboten, stundenlang siene Freundin auf der Loopkarte anzurufen? Ist man dann ein Betrüger, der auf Kosten
von anderen telefoniert?
Für was gibts denn dann das AW-Pack und die 1000Minuten am Wochenende? Das sind Angebote von O2, damit deren Netz besser(als vorher) ausgelastet wird.-Denn nur dadurch verdienen sie ihr Geld(von der GG mal abgesehen). Alle Netzbetreiber in D. beklagen sich über den relativ schlechten ARPU(Umsatz pro Kunde), wovon O2 noch den höchsten hat. Sie bemängeln Schubladenverträge und daß die Kunden zu wenig telefonieren würden.
U.A. deshalb wurde ja auch Easy Money ins Leben gerufen. O2 gibt einen(kleinen) TEIL seines Gewinns aus den IC-Gebühren,
die sie pro Minute kassieren an den Kunden weiter. Den GROßEN RESST behalten sie nach Abzug von Kosten und Steuern als GEWINN.
Wäre EM so defizitär, würde es O2 schon lange nicht mehr anbieten(EM gibt es schon seit Jahren und T-Mobile bietet für
1Cent/Min. das Gleiche an).
Das einzige was in den (neuen) O2 Loop-AGB über EM und Sperrung drin steht ist, daß sie sich vorbehalten, EM zu sperren, was
durch RUL verursacht wurde.
Nutzt man das AW-Pack und die WE-Option(1000) ruft man somit die Loop-Karte DIREKT an (Ohne RUL) und somit ist es kein "uploopen" im klasischen Sinne und verstößt NICHT gegen die AGB und somit darf O2 es auch nicht sperren.



du hast nerven!!!!!!! als ob sich o2 um verträge scheren würde.
hier gab es beiträge, wonach auch em bei direktanrufen gesperrt wurde. mißbrauch fängt bei o2 dann an, wenn sich ein geschlossener vertrag für die nasen nicht mehr rechnet.

blondini

Also ich hatte damit noch nie Probleme, weder mit Vertrag noch Loop. Würde O2 bei mir sowas machen, würden sie gegen ihre eigenen AGBs verstoßen und ich wäre morgen beim Anwalt.
Aber wie gesagt:ich bin O2 Kunde von Anfang an(1998) und hatte noch nie solche Probleme.

Gruß active.


Um das AW-Pack überhaupt nutzen zu können, muß man pro Monat(24X) mindestens 20Euro bezahlen, also Geld mit dem O2 fest rechnen kann und das ist das doppelte von dem, was ein Schubladenvertrag bringt.

Gruß active.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] blondini antwortet auf active
25.01.2005 07:09
Benutzer active schrieb:
Benutzer blondini schrieb:
Benutzer active schrieb:
Benutzer ThorstenNeuss schrieb:
Ist doch klar und gerecht, dass alle, die stundenlang uploopen,
irgendwann mal für diese Funktion gesperrt werden. Ist ja auch nur fair den Normalos gegenüber. Und eine Loop-Karte mit einer Überweisung von einem Cent aufladen ist natürlich ne gute Idee.
Aber wenn 02 dafür bei der Hausbank auch nur 5 Cent Gebühren für diese Gutschrift bezahlt, zahlt auch irgendwann der normale User die Zeche durch Preiserhöhungen. Warum beschweren sich die gesperrten User, die auf den Rücken der anderen fast betrügerisch uploopen? O2 - sperrt die Karten für diese Funktion. In diesem Sinne eine schöne Woche.

Hallo,
was bedeutet eigentlich stundenlang uploopen? Ist es jetzt verboten, stundenlang siene Freundin auf der Loopkarte anzurufen? Ist man dann ein Betrüger, der auf Kosten
von anderen telefoniert?
Für was gibts denn dann das AW-Pack und die 1000Minuten am Wochenende? Das sind Angebote von O2, damit deren Netz besser(als vorher) ausgelastet wird.-Denn nur dadurch verdienen sie ihr Geld(von der GG mal abgesehen). Alle Netzbetreiber in D. beklagen sich über den relativ schlechten ARPU(Umsatz pro Kunde), wovon O2 noch den höchsten hat. Sie bemängeln Schubladenverträge und daß die Kunden zu wenig telefonieren würden.
U.A. deshalb wurde ja auch Easy Money ins Leben gerufen. O2 gibt einen(kleinen) TEIL seines Gewinns aus den IC-Gebühren,
die sie pro Minute kassieren an den Kunden weiter. Den GROßEN RESST behalten sie nach Abzug von Kosten und Steuern als GEWINN.
Wäre EM so defizitär, würde es O2 schon lange nicht mehr anbieten(EM gibt es schon seit Jahren und T-Mobile bietet für
1Cent/Min. das Gleiche an).
Das einzige was in den (neuen) O2 Loop-AGB über EM und Sperrung drin steht ist, daß sie sich vorbehalten, EM zu sperren, was
durch RUL verursacht wurde.
Nutzt man das AW-Pack und die WE-Option(1000) ruft man somit die Loop-Karte DIREKT an (Ohne RUL) und somit ist es kein "uploopen" im klasischen Sinne und verstößt NICHT gegen die AGB und somit darf O2 es auch nicht sperren.



du hast nerven!!!!!!! als ob sich o2 um verträge scheren
würde.
hier gab es beiträge, wonach auch em bei direktanrufen gesperrt wurde. mißbrauch fängt bei o2 dann an, wenn sich ein geschlossener vertrag für die nasen nicht mehr rechnet.

blondini

Also ich hatte damit noch nie Probleme, weder mit Vertrag noch Loop. Würde O2 bei mir sowas machen, würden sie gegen ihre eigenen AGBs verstoßen und ich wäre morgen beim Anwalt. Aber wie gesagt:ich bin O2 Kunde von Anfang an(1998) und hatte noch nie solche Probleme.

Gruß active.



Hallo!

das möchte ich bezweifeln, dass du wenigen 50€ oder beträgen in diesen größenordnungen zum anwalt laufen würdest.

es ist aber tatsache, dass o2 em allein dann abschaltet, wenn denen zu viel aufgeloopt wird und zwar egal woher.

grüße

blondini


Um das AW-Pack überhaupt nutzen zu können, muß man pro Monat(24X) mindestens 20Euro bezahlen, also Geld mit dem O2 fest rechnen kann und das ist das doppelte von dem, was ein Schubladenvertrag bringt.

Gruß active.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] active antwortet auf blondini
25.01.2005 20:01
Benutzer blondini schrieb:
Benutzer active schrieb:
Benutzer blondini schrieb:
Benutzer active schrieb:
Benutzer ThorstenNeuss schrieb:
Ist doch klar und gerecht, dass alle, die stundenlang uploopen,
irgendwann mal für diese Funktion gesperrt werden. Ist ja auch nur fair den Normalos gegenüber. Und eine Loop-Karte mit einer Überweisung von einem Cent aufladen ist natürlich ne gute Idee.
Aber wenn 02 dafür bei der Hausbank auch nur 5 Cent Gebühren für diese Gutschrift bezahlt, zahlt auch irgendwann der normale User die Zeche durch Preiserhöhungen. Warum beschweren sich die gesperrten User, die auf den Rücken der anderen fast betrügerisch uploopen? O2 - sperrt die Karten für diese Funktion. In diesem Sinne eine schöne Woche.

Hallo,
was bedeutet eigentlich stundenlang uploopen? Ist es jetzt verboten, stundenlang siene Freundin auf der Loopkarte anzurufen? Ist man dann ein Betrüger, der auf Kosten
von anderen telefoniert?
Für was gibts denn dann das AW-Pack und die 1000Minuten am Wochenende? Das sind Angebote von O2, damit deren Netz besser(als vorher) ausgelastet wird.-Denn nur dadurch verdienen sie ihr Geld(von der GG mal abgesehen). Alle Netzbetreiber in D. beklagen sich über den relativ schlechten ARPU(Umsatz pro Kunde), wovon O2 noch den höchsten hat. Sie bemängeln Schubladenverträge und daß die Kunden zu wenig telefonieren würden.
U.A. deshalb wurde ja auch Easy Money ins Leben gerufen. O2 gibt einen(kleinen) TEIL seines Gewinns aus den IC-Gebühren,
die sie pro Minute kassieren an den Kunden weiter. Den GROßEN RESST behalten sie nach Abzug von Kosten und Steuern als GEWINN.
Wäre EM so defizitär, würde es O2 schon lange nicht mehr anbieten(EM gibt es schon seit Jahren und T-Mobile bietet für
1Cent/Min. das Gleiche an).
Das einzige was in den (neuen) O2 Loop-AGB über EM und Sperrung drin steht ist, daß sie sich vorbehalten, EM zu sperren, was
durch RUL verursacht wurde.
Nutzt man das AW-Pack und die WE-Option(1000) ruft man somit die Loop-Karte DIREKT an (Ohne RUL) und somit ist es kein "uploopen" im klasischen Sinne und verstößt NICHT gegen die AGB und somit darf O2 es auch nicht sperren.



du hast nerven!!!!!!! als ob sich o2 um verträge scheren
würde.
hier gab es beiträge, wonach auch em bei direktanrufen gesperrt wurde. mißbrauch fängt bei o2 dann an, wenn sich ein geschlossener vertrag für die nasen nicht mehr rechnet.

blondini

Also ich hatte damit noch nie Probleme, weder mit Vertrag noch Loop. Würde O2 bei mir sowas machen, würden sie gegen ihre eigenen AGBs verstoßen und ich wäre morgen beim Anwalt. Aber wie gesagt:ich bin O2 Kunde von Anfang an(1998) und hatte
noch nie solche Probleme.

Gruß active.



Hallo!

das möchte ich bezweifeln, dass du wenigen 50€ oder beträgen in diesen größenordnungen zum anwalt laufen würdest.

es ist aber tatsache, dass o2 em allein dann abschaltet, wenn denen zu viel aufgeloopt wird und zwar egal woher.

grüße

blondini


Um das AW-Pack überhaupt nutzen zu können, muß man pro Monat(24X) mindestens 20Euro bezahlen, also Geld mit dem O2 fest rechnen kann und das ist das doppelte von dem, was ein Schubladenvertrag bringt.

Gruß active.

Hallo,
es geht hier nicht um 50Euro sondern ums Prinzip!
EM ist eine zugesichete Leistung von O2 beim Kauf jeder Loop karte(SIM, nicht Loop up).
In den AGBs steht, daß O2 es als "Mißbrauch" ansieht, wenn EM über eine Genion RUL eingeht.
Und in DIESEM Fall behält sich O2 vor, EM zu sperren. Sonst steht bezüglich EM in den Loop-AGB nix weiter(habe zumindest nichts gefunden).
Wenn ich die Loop-Karte DIREKT übers AW-oder WE-Pack anrufe, so gilt dies laut AGB nicht als "Mißbrauch" und darf somit NICHT abgeschaltet werden(Umkehrschluß:Was nicht verboten ist, ist erlaubt!).
Würde O2 mir deswegen die Loop-Karte sperren, so wäre dies "Nichterfüllung einer vorher zugesicherten Leistung" und somit würde O2 gegen das BGB verstoßen und ich zum Anwalt gehen.
Der Fall wäre rechtlich eindeutig und nach einem netten Brief meines Anwalts an O2 wäre EM wieder freigeschaltet, da O2 genau wissen würde, daß sie bei einem Prozeß hinten runter fallen würde. Und der Prozeß würde eventuell auch andere(EM-gesperrte) Loop-Kunden auf den Plan rufen, das gleiche zu tun und das würde O2 wohl verhindern wollen.
Daß O2 in der Praxis so verfährt, daß sie einfach EM sperren(ohne Warnung und GEGEN ihre eigenen AGBs) kann schon gut sein.
Sie rechnen halt nicht mit Gegenwehr von den Kunden und wenns dann doch einer tut, so halten sie es unter dem Teppich.

Gruß active.
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] handytim antwortet auf active
25.01.2005 23:30
Benutzer active schrieb:
Würde O2 mir deswegen die Loop-Karte sperren, so wäre dies "Nichterfüllung einer vorher zugesicherten Leistung" und somit würde O2 gegen das BGB verstoßen und ich zum Anwalt gehen. Der Fall wäre rechtlich eindeutig und nach einem netten Brief meines Anwalts an O2 wäre EM wieder freigeschaltet, da O2 genau wissen würde, daß sie bei einem Prozeß hinten runter fallen würde. Und der Prozeß würde eventuell auch andere(EM-gesperrte) Loop-Kunden auf den Plan rufen, das gleiche zu tun und das würde O2 wohl verhindern wollen.

o2 hat auf das Schreiben meines Anwalts bezüglich der SMS-Benachrichtigungssache auch noch nicht reagiert, die lassen die gesetzte Frist wohl verstreichen und wollen eine Feststellungsklage - von mir aus bekommen sie diese.

Daß O2 in der Praxis so verfährt, daß sie einfach EM sperren(ohne Warnung und GEGEN ihre eigenen AGBs) kann schon gut sein.
Sie rechnen halt nicht mit Gegenwehr von den Kunden und wenns dann doch einer tut, so halten sie es unter dem Teppich.

Man sieht ja auch hier im Forum, dass keiner (bzw. kaum einer) was dagegen unternimmt.

Ciao
Tim
Menü
[…1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] tcsmoers antwortet auf handytim
26.01.2005 01:14
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer active schrieb:
Würde O2 mir deswegen die Loop-Karte sperren, so wäre dies "Nichterfüllung einer vorher zugesicherten Leistung" und somit würde O2 gegen das BGB verstoßen und ich zum Anwalt gehen. Der Fall wäre rechtlich eindeutig und nach einem netten Brief meines Anwalts an O2 wäre EM wieder freigeschaltet, da O2 genau wissen würde, daß sie bei einem Prozeß hinten runter fallen würde. Und der Prozeß würde eventuell auch
andere(EM-gesperrte)
Loop-Kunden auf den Plan rufen, das gleiche zu tun und das würde O2 wohl verhindern wollen.

o2 hat auf das Schreiben meines Anwalts bezüglich der SMS-Benachrichtigungssache auch noch nicht reagiert, die lassen die gesetzte Frist wohl verstreichen und wollen eine Feststellungsklage - von mir aus bekommen sie diese.

Daß O2 in der Praxis so verfährt, daß sie einfach EM sperren(ohne Warnung und GEGEN ihre eigenen AGBs) kann schon
gut sein.
Sie rechnen halt nicht mit Gegenwehr von den Kunden und wenns dann doch einer tut, so halten sie es unter dem Teppich.

Man sieht ja auch hier im Forum, dass keiner (bzw. kaum einer) was dagegen unternimmt.

Ciao
Tim

das sind die tapferen krieger, die warten und warten und warten.......

gerade diese maulhelden und trittbrettfahrer erschweren den wenigen, die kämpfen den ablauf.

in bisher keinem verfahren gegen unsere kunden oder uns, hat die gegnerische seite gewonnen.

peso
Menü
[1.2] kfschalke antwortet auf Martin Kissel
19.01.2005 11:54
Wenn mit einer Zusatzleistung geworben wird, dann muss diese auch gehalten werden. ansonsten stellt es ein Verstoß gegen das UWG da.
Menü
[1.2.1] shaissforum antwortet auf kfschalke
19.01.2005 12:03
Benutzer kfschalke schrieb:
Wenn mit einer Zusatzleistung geworben wird, dann muss diese auch gehalten werden. ansonsten stellt es ein Verstoß gegen das UWG da.

Auf komlizierte rechtliche Fragen möchte ich nicht eingehen. O2 hat sowieso oft bewiesen, dass die weniger vom geltenden Recht vertehen als die Kunden. Mir geht es um praktische Tips, wie am besten die Sperre umgehen kann. Fakt ist, AGB´s, wo eine EasyMoney Sperre drin ist war nie Teil meines Vertrages!
Menü
[1.2.1.1] Martin Kissel antwortet auf shaissforum
19.01.2005 12:05
Benutzer shaissforum schrieb:
Mir geht es um praktische Tips, wie am besten die Sperre umgehen kann.

Wie kamst du denn zu dieser Sperre?
Menü
[1.2.1.1.1] shaissforum antwortet auf Martin Kissel
19.01.2005 12:09
Benutzer Martin Kissel schrieb:
Benutzer shaissforum schrieb:
Mir geht es um praktische Tips, wie am besten die Sperre umgehen kann.

Wie kamst du denn zu dieser Sperre?
Das wäre nie passiert, wenn o2 sein System in den Griff hätte. Seit 4.1 waren keine Gutschriften eigegangen und dann vor ein paar Tagen sind innerhalb von 3 Tage wohl zuviel auf einmal eingeganen. Ich hab gelesen man sollte mehr als 2,50 am Tag nicht gutgeschrieben bekommen, sonst wird die Option gesperrt, darauf habe ich auch immer geachtet. Hängts wohl mit dem EasyMoney Problem vorige Woche...
Menü
[1.2.1.1.1.1] Aky antwortet auf shaissforum
19.01.2005 13:41
Vielleicht sind die Verzögerungen ja auch Absicht, um weitere regelmäßige Uplooper auszufiltern: Einfach mal ein paar Tage EM sammeln, und bei wem die dann folgende "Gutschriftenwelle" eine gewisse Grenze überschreitet, wird Easy Money gesperrt.
Wahrscheinlich hat o2 eingesehen, daß sich die 2,50 Euro pro Tag - Grenze in "einschlägigen Kreisen" längst rumgesprochen hat.

Aky
Menü
[1.2.1.1.1.1.1] shaissforum antwortet auf Aky
19.01.2005 14:37
Benutzer Aky schrieb:
Vielleicht sind die Verzögerungen ja auch Absicht, um weitere regelmäßige Uplooper auszufiltern: Einfach mal ein paar Tage EM sammeln, und bei wem die dann folgende "Gutschriftenwelle" eine gewisse Grenze überschreitet, wird Easy Money gesperrt. Wahrscheinlich hat o2 eingesehen, daß sich die 2,50 Euro pro Tag - Grenze in "einschlägigen Kreisen" längst rumgesprochen hat.

Aky

Kann sein. Ofiziell heißt es "technische Probleme". Nun, es war auch sehr wenig Uploop Trafic dabei. Hauptsächlich handelte es sich um regulär eingegangene Anrufe
Menü
[2] handytim antwortet auf shaissforum
19.01.2005 14:48
Benutzer shaissforum schrieb:
Andere Möglichkeit: Bei Ebay verticken...nicht so gut, denn die Karte bleibt auf meinem Namen registriert. Kann ich irgendwie den Verkauf an O2 melden, damit ich nicht mehr als Nutzer registriert bin?

Man kann die Karte ummelden, Formular gibts online:

http://hilfe.o2online.de/srvs/DATA/LOOP/KnowledgeBases/Loop/attach/Download/fis/loop_fis/9010_08_12_03.pdf


Oder vielleicht Erastzkarte beantragen? Wird dann die Sperre aufgehoben, wer hat Erfahrungen?

Durch eine Ersatzkarte wird die Sperre nicht aufgehoben.

Ciao
Tim
Menü
[2.1] shaissforum antwortet auf handytim
19.01.2005 14:58
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer shaissforum schrieb:
Andere Möglichkeit: Bei Ebay verticken...nicht so gut, denn die Karte bleibt auf meinem Namen registriert. Kann ich irgendwie den Verkauf an O2 melden, damit ich nicht mehr als Nutzer registriert bin?

Man kann die Karte ummelden, Formular gibts online:

http://hilfe.o2online.de/srvs/DATA/LOOP/KnowledgeBases/Loop/att
ach/Download/fis/loop_fis/9010_08_12_03.pdf

Danke, endlich eine Antwort die mir hilft. Leider wird da eine Kopie des Ausweises des neuen Nutzers verlangt. Diese hab ich nicht, oder kann man nur Nummer, Name und Geburtstag angeben? Ich würde ungern meine Karte jemandem überlassen und die Karte weiter auf meinem Name läuft.

Oder vielleicht Erastzkarte beantragen? Wird dann die Sperre aufgehoben, wer hat Erfahrungen?

Durch eine Ersatzkarte wird die Sperre nicht aufgehoben.

Ciao
Tim
Menü
[2.1.1] handytim antwortet auf shaissforum
19.01.2005 15:05
Benutzer shaissforum schrieb:
Danke, endlich eine Antwort die mir hilft. Leider wird da eine Kopie des Ausweises des neuen Nutzers verlangt. Diese hab ich nicht, oder kann man nur Nummer, Name und Geburtstag angeben? Ich würde ungern meine Karte jemandem überlassen und die Karte weiter auf meinem Name läuft.

Du verkaufst die Karte, sagst aber dazu, dass die Karte umregistriert werden muss. Nach dem Kauf soll der Käufer eine Persokopie zu Dir schicken (per Mail, Fax, Post...), du druckst es aus und faxt es an o2. Erst nachdem Du die Perso-Kopie hast, verschickst Du die SIM.

So machen es fast alle bei Ebay...

Ciao
Tim
Menü
[2.1.1.1] shaissforum antwortet auf handytim
19.01.2005 15:11
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer shaissforum schrieb:
Danke, endlich eine Antwort die mir hilft. Leider wird da eine Kopie des Ausweises des neuen Nutzers verlangt. Diese hab ich nicht, oder kann man nur Nummer, Name und Geburtstag angeben?
Ich würde ungern meine Karte jemandem überlassen und die Karte weiter auf meinem Name läuft.

Du verkaufst die Karte, sagst aber dazu, dass die Karte umregistriert werden muss. Nach dem Kauf soll der Käufer eine Persokopie zu Dir schicken (per Mail, Fax, Post...), du druckst es aus und faxt es an o2. Erst nachdem Du die Perso-Kopie hast, verschickst Du die SIM.

So machen es fast alle bei Ebay...

Ciao
Tim

Eine Möglichkeit ist das schon, ich denke das vermindert meine Verkaufschancen und Erlöse! Aber auf jeden Fall vielen Dank für deine Antwort!
Menü
[2.1.1.1.1] samon1304 antwortet auf shaissforum
19.01.2005 17:12
Benutzer shaissforum schrieb:
Benutzer handytim schrieb:

Du verkaufst die Karte, sagst aber dazu, dass die Karte umregistriert werden muss. Nach dem Kauf soll der Käufer eine Persokopie zu Dir schicken (per Mail, Fax, Post...), du
druckst es aus und faxt es an o2. Erst nachdem Du die Perso-Kopie hast,
verschickst Du die SIM.

So machen es fast alle bei Ebay...

Ciao
Tim

Eine Möglichkeit ist das schon, ich denke das vermindert meine Verkaufschancen und Erlöse! Aber auf jeden Fall vielen Dank für deine Antwort!

ist aber gang und gebe bei ebay. so machen es alle...

TINA
Menü
[2.1.1.1.2] 7VAMPIR antwortet auf shaissforum
19.01.2005 17:17
Hol Dir doch einfach bei EBAY ne neue DAZU. Kost fast nix.
Dann kannste das Guthaben von der ALTEN selber verwerten und auf die neue UPloopen.

CU 7VAMPIR
SMSONLYOI7629II8874

::::::::::::::::::::::::::::



Benutzer shaissforum schrieb:
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer shaissforum schrieb:
Danke, endlich eine Antwort die mir hilft. Leider wird da eine Kopie des Ausweises des neuen Nutzers verlangt. Diese hab ich nicht, oder kann man nur Nummer, Name und Geburtstag angeben?
Ich würde ungern meine Karte jemandem überlassen und die Karte weiter auf meinem Name läuft.

Du verkaufst die Karte, sagst aber dazu, dass die Karte umregistriert werden muss. Nach dem Kauf soll der Käufer eine Persokopie zu Dir schicken (per Mail, Fax, Post...), du
druckst es aus und faxt es an o2. Erst nachdem Du die Perso-Kopie hast,
verschickst Du die SIM.

So machen es fast alle bei Ebay...

Ciao
Tim

Eine Möglichkeit ist das schon, ich denke das vermindert meine Verkaufschancen und Erlöse! Aber auf jeden Fall vielen Dank für
deine Antwort!
Menü
[2.2] samon1304 antwortet auf handytim
19.01.2005 17:08
hallo zusammen,

meiner meinung nach müsste es funktionieren wenn du dir eine neue loppkarte holst und die alte nummer portierst. der ganze spass kostet zwar 12,50 aber wenn du genügend guthaben hast lohnt es sich auf jeden fall. das ganze geht natürlich auch wenn du einen (kostenlosen) vertrag (gibts zur zeit bei ebay) abschliesst und die nummer dahin portierst. dann kostet dich der spass nix.

falls ich nicht richtig liege verbessert mich bitte

grüssle

TINA<
Menü
[2.2.1] sternchen04 antwortet auf samon1304
22.01.2005 01:26
Benutzer samon1304 schrieb:
hallo zusammen,

meiner meinung nach müsste es funktionieren wenn du dir eine neue loppkarte holst und die alte nummer portierst. der ganze spass kostet zwar 12,50 aber wenn du genügend guthaben hast lohnt es sich auf jeden fall. das ganze geht natürlich auch wenn du einen (kostenlosen) vertrag (gibts zur zeit bei ebay) abschliesst und die nummer dahin portierst. dann kostet dich der spass nix.

falls ich nicht richtig liege verbessert mich bitte

grüssle

hab da mal 2 Verbesserungen:
1. Rufnummernmitnahme zu Prepaid nicht möglich
2. wenn ich mich nicht irre, sind das die Kosten für eine Ersatzkarte und die Portierungsgebühren betragen 22 oder 24 € oder so ungefähr, und nur zu anderen Anbietern (bitte um Verbesserung falls dies nicht stimmt)

ich würde niemals nen Vertrag bei Ebay abschließen, ich hatte einmal ne Reklamation und totale Probleme, jetzt stell ich mir vor das ich bei nem Vertrag Probleme hab, ne ne. Lieber zu nem seriösen Händler
TINA<
Menü
[2.2.1.1] samon1304 antwortet auf sternchen04
22.01.2005 16:01
Benutzer sternchen04 schrieb:
Benutzer samon1304 schrieb:
hallo zusammen,

meiner meinung nach müsste es funktionieren wenn du dir eine neue loppkarte holst und die alte nummer portierst. der ganze spass kostet zwar 12,50 aber wenn du genügend guthaben hast lohnt es sich auf jeden fall. das ganze geht natürlich auch wenn du einen (kostenlosen) vertrag (gibts zur zeit bei ebay)
abschliesst und die nummer dahin portierst. dann kostet dich
der spass nix.

hab da mal 2 Verbesserungen: 1. Rufnummernmitnahme zu Prepaid nicht möglich

sorry, hab ich auch nicht gemeint. ich meinte du sollst die loopnummer in einen neuen (oder bstehenden) vertrag übernehmen, bzw. portieren.

2. wenn ich mich nicht irre, sind das die Kosten für eine Ersatzkarte und die Portierungsgebühren betragen 22 oder 24 € oder so ungefähr, und nur zu anderen Anbietern (bitte um Verbesserung falls dies nicht stimmt)

also ich hab für die nachträgliche portierung 12,50 bezhalt. was die ersatzkarte kostet weiss ich nicht.

ich würde niemals nen Vertrag bei Ebay abschließen, ich hatte einmal ne Reklamation und totale Probleme, jetzt stell ich mir vor das ich bei nem Vertrag Probleme hab, ne ne. Lieber zu nem seriösen Händler

ich hab einen über ebay. gab keine probleme mit dem händler. die kohle für die gg war in 4 wochen auf meinem konto. ich hab allerdings auch schon anders gehört.
TINA<
Menü
[2.2.1.2] shaissforum antwortet auf sternchen04
22.01.2005 16:50
1. Rufnummernmitnahme zu Prepaid nicht möglich
Das aber nur bei o2 und eplus tmobile und d2 machen keine probleme. Sch*ß 02!!!!!
Menü
[3] 7VAMPIR antwortet auf shaissforum
19.01.2005 16:24
Der Käufer der Karte kann in jedem 02 Shop (eventuelle auch bei nem gutmütigen Händler) bei Vorlage eines Ausweises ein Übernahmeformular ausfüllen. Du bist dann offiziell nicht mehr Inhaber. Ob die Sperre dadurch aufgehoben wird bzw der Käufer das erreichen kann weiss ich allerdings nicht.

Aber wer sollte eine Karte kaufen deren Rufnummer "heiss" ist und bei der zu allem Übel noch EM gesperrt wurde. Ich habe auf einer gebraucht gekaufen Karte noch nach Jahren vereinzelt Anrufe für den Vorbesitzer bekommen. Ich kanns nicht empfehlen.

Mein Tipp:
1. Hol Dir ne neue (EBAY).
2. Umwandlung in einen Vertrag sichert Dein Guthaben und Deine Nummer. Es gibt ne Subvention. Insgesamt kann sich das lohnen.
Falls es grade ansteht...

CU 7VAMPIR
SMSONLYOI7629II8874

::::::::::::::::::::::::::::




Benutzer shaissforum schrieb:
Ist es möglich den Vetrag zu kündigen und mein Guthaben ausbezahlt zu bekommen? Schließlich hat sich die Leistung ja verschlechtert, somit besteht Sonderkündigungsrecht?

Andere Möglichkeit: Bei Ebay verticken...nicht so gut, denn die Karte bleibt auf meinem Namen registriert. Kann ich irgendwie den Verkauf an O2 melden, damit ich nicht mehr als Nutzer registriert bin?

Oder vielleicht Erastzkarte beantragen? Wird dann die Sperre aufgehoben, wer hat Erfahrungen?

Danke für Antworten!
Menü
[3.1] handytim antwortet auf 7VAMPIR
19.01.2005 18:13
Benutzer 7VAMPIR schrieb:
Der Käufer der Karte kann in jedem 02 Shop (eventuelle auch bei nem gutmütigen Händler) bei Vorlage eines Ausweises ein Übernahmeformular ausfüllen. Du bist dann offiziell nicht mehr Inhaber. Ob die Sperre dadurch aufgehoben wird bzw der Käufer das erreichen kann weiss ich allerdings nicht.

Easymoney wird nicht wieder freigeschaltet.

Ciao
Tim
Menü
[4] 7VAMPIR antwortet auf shaissforum
19.01.2005 16:34
Es würde mich interessieren über welche Summe wir hier etwa reden?

CU 7VAMPIR
SMSONLYOI7629II8874

::::::::::::::::::::::::::::

Menü
[4.1] shaissforum antwortet auf 7VAMPIR
19.01.2005 16:41
Benutzer 7VAMPIR schrieb:
Es würde mich interessieren über welche Summe wir hier etwa reden?

CU 7VAMPIR
SMSONLYOI7629II8874

::::::::::::::::::::::::::::


Um 35 Euro
Menü
[4.1.1] 7VAMPIR antwortet auf shaissforum
19.01.2005 17:27
Jo,
dann machs doch so:
Kauf ne neue bei EBAY. Kostet mit etwas Glück unter 10E incl Porto bei 15E Guthaben.
Verwendest die alte ZUSÄTZLICH um Dein Guthaben abzutelefonieren.
Alle anderen Aktionen lohnen die Mühe kaum...

CU 7VAMPIR
SMSONLYOI7629II8874

::::::::::::::::::::::::::::




Benutzer shaissforum schrieb:
Benutzer 7VAMPIR schrieb:
Es würde mich interessieren über welche Summe wir hier etwa reden?

CU 7VAMPIR
SMSONLYOI7629II8874

::::::::::::::::::::::::::::


Um 35 Euro
Menü
[4.1.1.1] shaissforum antwortet auf 7VAMPIR
19.01.2005 19:00
Benutzer 7VAMPIR schrieb:
Jo,
dann machs doch so:
Kauf ne neue bei EBAY. Kostet mit etwas Glück unter 10E incl Porto bei 15E Guthaben.
Verwendest die alte ZUSÄTZLICH um Dein Guthaben abzutelefonieren.
Alle anderen Aktionen lohnen die Mühe kaum...

CU 7VAMPIR
SMSONLYOI7629II8874

::::::::::::::::::::::::::::
Die alte Rufnummer kann mal so aber leider auf die neue nicht portieren:-( aber danke!

Benutzer shaissforum schrieb:
Benutzer 7VAMPIR schrieb:
Es würde mich interessieren über welche Summe wir hier etwa reden?

CU 7VAMPIR
SMSONLYOI7629II8874

::::::::::::::::::::::::::::


Um 35 Euro
Menü
[4.1.2] blondini antwortet auf shaissforum
19.01.2005 21:20
Benutzer shaissforum schrieb:
Benutzer 7VAMPIR schrieb:
Es würde mich interessieren über welche Summe wir hier etwa reden?

CU 7VAMPIR
SMSONLYOI7629II8874

::::::::::::::::::::::::::::


Um 35 Euro


buch dich aber schön bei d1 ein, wenn du das restguthaben abtelefonierst. dann können sie den aufgeloopten betrag eins zu eins an d-eins abführen. freuen die sich bei o2.

blondini
Menü
[4.1.2.1] Martin Kissel antwortet auf blondini
20.01.2005 08:56
Benutzer blondini schrieb:
Um 35 Euro

Wenn ich mich nicht verrechnet habe, dann macht das knapp 30 Stunden ankommende Gespräche. :-o
Über welchen Zeitraum?



buch dich aber schön bei d1 ein, wenn du das restguthaben abtelefonierst. dann können sie den aufgeloopten betrag eins zu eins an d-eins abführen. freuen die sich bei o2.

Und was soll das bringen? Geht dir dann einer ab?
Menü
[4.1.2.1.1] blondini antwortet auf Martin Kissel
20.01.2005 09:33
Benutzer Martin Kissel schrieb:
Benutzer blondini schrieb:
Um 35 Euro

Wenn ich mich nicht verrechnet habe, dann macht das knapp 30 Stunden ankommende Gespräche. :-o
Über welchen Zeitraum?



buch dich aber schön bei d1 ein, wenn du das restguthaben abtelefonierst. dann können sie den aufgeloopten betrag eins zu eins an d-eins abführen. freuen die sich bei o2.

Und was soll das bringen? Geht dir dann einer ab?

nö, geht mir keiner bei ab. reicht mir, wenn die sich bei o2 drüber freuen.

blondini
Menü
[4.1.2.1.1.1] Martin Kissel antwortet auf blondini
20.01.2005 09:47
Benutzer blondini schrieb:
buch dich aber schön bei d1 ein, wenn du das restguthaben abtelefonierst. dann können sie den aufgeloopten betrag eins zu eins an d-eins abführen. freuen die sich bei o2.
Und was soll das bringen? Geht dir dann einer ab?
nö, geht mir keiner bei ab. reicht mir, wenn die sich bei o2 drüber freuen.

Und was bringt dir das?

Damit trägst du doch höchstens dazu bei, daß EasyMoney abgeschafft wird.
Menü
[4.1.2.1.1.1.1] shaissforum antwortet auf Martin Kissel
20.01.2005 10:27
Benutzer Martin Kissel schrieb:
Benutzer blondini schrieb:
buch dich aber schön bei d1 ein, wenn du das restguthaben abtelefonierst. dann können sie den aufgeloopten betrag eins zu eins an d-eins abführen. freuen die sich bei o2.
Und was soll das bringen? Geht dir dann einer ab?
nö, geht mir keiner bei ab. reicht mir, wenn die sich bei o2 drüber freuen.

Und was bringt dir das?

Damit trägst du doch höchstens dazu bei, daß EasyMoney abgeschafft wird.
Hört auf! Mir nervt es auch, daß meine schöne alte Loop Karte im 10/10 Takt gesperrt wurde, aber man sollte sich um eine mögliche Variante die Sache geschickt zu umgehen Gedanken machen und nicht irgedwie jemanden zu schädigen. Wobei ich finde auch, das ein Schaden für o2 nicht entsteht. Letzendlich benutze ich meine Karten zu 95 % im o2 Netz und rufe zu 95% O2 Nummer an. Somit telefoniere ich fast nur netzintern. Wieso soll im Festnetz das netzinternete Telefonie kostenlos sein (Arcor, Versatel u.s.w TCom hätte es auch gerne, darf das aber nicht anbieten), und im Mobilfunk (in Deutschland) nicht?
Menü
[4.1.2.1.1.1.1.1] SL55 antwortet auf shaissforum
22.01.2005 03:05
Alles ganz einfach:

Möglichkeit a)

Du nutzt Easy Money so wie es gedacht ist und verzichtest auf up-loopen

Möglichkeit b)

Du verwendest die kostenlose netzinterne Umleitung von deiner Loopkarte zu den anderen, welche du immer wieder Uploopen kannst und wenn sie gesperrt werden eine neue kaufen/umleitung ändern. Leider musst du da ab und an Guthaben auf die Ursprungskarte laden

Möglichkeit c)

Du verzichtest einfach auf Easy Money und siehst ein das die dir Funktion nur gesperrt wurde, weil du Missbraucht hast.


Sie Sperre finde ich generell gerechtfertigt. Wenn ich solche Kommentare höre wie warum sind netzinterne Telefonate nicht kostenlos, da bin ich doch berechtigt meine Karte up zu loopen, immer schön ins D1 Netz einbuchen etc. kann ich nur leise drüber lächeln und antworten:

Sie sind nicht kostenlos, weil sie nicht kostenlos angeboten werden und du beim Kauf über die Preise informiert wirst. Wär aber toll - würde ich mir sofort 4 Prepaidkarten kaufen, immer schön Netzintern telefonieren und hoffen das ein paar dumme weiterhin zahlen und der Anbieter so nicht pleite geht.

Easy Money ist eine tolle Funktion - nur vieleicht wird der Anbieter mal feststellen das es genügend Leute gibt, welche nicht gewillt sind für Leistung zu bezahlen und versuchen sich diese zu erschleichen. Dann wird sie eben (auch zum Leid der Ehrlichen) komplett aus dem Programm genommen.

Denke es wäre ohnehin mal an der Zeit das Feature endgültig ab zu schaffen oder sich was ganz nettes für UpLoop Ausbeuter einfallen zu lassen (Komplette Kartensperren, AGB Änderung um solche User evtl. Verklagen zu können, Berechnung für netzinterne Umleitung zu Loop Karten (bei Neuverträgen)...)

Letzlich ist es Betrug sich eine Leistung zu erschleichen, also nicht dafür zu bezahlen. Nur fehlt einigen in Zeiten von Filesharing und Co. das Bewusstsein für diese Tatsache.
Menü
[4.1.2.1.1.1.1.1.1] blondini antwortet auf SL55
22.01.2005 08:10
Benutzer SL55 schrieb:
Alles ganz einfach:

Möglichkeit a)

Du nutzt Easy Money so wie es gedacht ist und verzichtest auf up-loopen

Möglichkeit b)

Du verwendest die kostenlose netzinterne Umleitung von deiner Loopkarte zu den anderen, welche du immer wieder Uploopen kannst und wenn sie gesperrt werden eine neue kaufen/umleitung ändern. Leider musst du da ab und an Guthaben auf die Ursprungskarte laden

Möglichkeit c)

Du verzichtest einfach auf Easy Money und siehst ein das die dir Funktion nur gesperrt wurde, weil du Missbraucht hast.


Sie Sperre finde ich generell gerechtfertigt. Wenn ich solche Kommentare höre wie warum sind netzinterne Telefonate nicht kostenlos, da bin ich doch berechtigt meine Karte up zu loopen, immer schön ins D1 Netz einbuchen etc. kann ich nur leise drüber lächeln und antworten:

Sie sind nicht kostenlos, weil sie nicht kostenlos angeboten werden und du beim Kauf über die Preise informiert wirst. Wär aber toll - würde ich mir sofort 4 Prepaidkarten kaufen, immer schön Netzintern telefonieren und hoffen das ein paar dumme weiterhin zahlen und der Anbieter so nicht pleite geht.

Easy Money ist eine tolle Funktion - nur vieleicht wird der Anbieter mal feststellen das es genügend Leute gibt, welche nicht gewillt sind für Leistung zu bezahlen und versuchen sich diese zu erschleichen. Dann wird sie eben (auch zum Leid der Ehrlichen) komplett aus dem Programm genommen.

Denke es wäre ohnehin mal an der Zeit das Feature endgültig ab zu schaffen oder sich was ganz nettes für UpLoop Ausbeuter einfallen zu lassen (Komplette Kartensperren, AGB Änderung um solche User evtl. Verklagen zu können, Berechnung für netzinterne Umleitung zu Loop Karten (bei Neuverträgen)...)

Letzlich ist es Betrug sich eine Leistung zu erschleichen, also nicht dafür zu bezahlen. Nur fehlt einigen in Zeiten von Filesharing und Co. das Bewusstsein für diese Tatsache.


vielleicht kommt ihr auch mal auf eine andere idee?

ich kann firmen, die ein unausgegorenes produkt anbieten, nicht leiden.

ich habe bisher alle mobilfunkanbieter, die es gibt, oder gab ausprobiert (einschließlich quam).

aufgefallen ist mir dabei, dass o2 mit abstand die schlechteste hotline hat (kann nicht sein... wieso... hää.... usw.)

dazu kamen empfangsschwierigkeiten mit nichterreichbarkeit trotz eingebuchtem handy usw. (treten z.b. zur zeit im umts netz von vodafone auch auf).

unterm strich bin ich gerne bereit für ein rundes produkt zu bezahlen.

andererseits ist es in unserer marktwirtschaft so, dass schlechte produkte sich am markt nicht behaupten können. deshalb kann man sie auch ruhig mit dem d1 netz ärgern, denn das erhöht ihre motivation, das eigene netz auszubauen.

mir ist es egal: mein genion ist so gut wie ausgelaufen und mein aufgeballertes loop guthaben habe ich per sms an unicef gespendet.

auch 'ne möglichkeit, oder? erst uploopen und auch noch damit anderen helfen.

o2 can do


blondini
Menü
[4.1.2.1.1.1.1.1.1.1] shaissforum antwortet auf blondini
22.01.2005 10:33
mir ist es egal: mein genion ist so gut wie ausgelaufen und mein aufgeballertes loop guthaben habe ich per sms an unicef gespendet.

auch 'ne möglichkeit, oder? erst uploopen und auch noch damit anderen helfen.


Tolle Idee, werde ich auch machen! Endlich einen sinnvollen Vorschlag! Wie geht das genau?
Menü
[4.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1] blondini antwortet auf shaissforum
22.01.2005 12:22
Benutzer shaissforum schrieb:
mir ist es egal: mein genion ist so gut wie ausgelaufen und mein aufgeballertes loop guthaben habe ich per sms an unicef
gespendet.

auch 'ne möglichkeit, oder? erst uploopen und auch noch damit anderen helfen.


Tolle Idee, werde ich auch machen! Endlich einen sinnvollen Vorschlag! Wie geht das genau?


Deutschlands größte Silvesterparty am Brandenburger Tor steht im Zeichen der Hilfe für die Flutopfer in Südostasien. "Wir starten die weltweit größte SMS-Aktion", sagte Veranstalter Willy Kausch. Besucher der Party können für 2,99 Euro eine SMS mit den Buchstaben Unicef an die Nummer 81190 schicken. Von jeder Nachricht werden 2,65 Euro an das UN-Kinderhilfswerk überwiesen. Kausch überreichte Unicef bereits am Donnerstag einen Scheck über 50 000 Euro. Alle Sponsoren, Partner und Händler von "Silvester in Berlin" haben sich beteiligt und dieses Geld für die Flutopfer gespendet. Auch während der Veranstaltung, zu der mehr als eine Million Gäste erwartet werden, soll auf Videobildschirmen zu Spenden aufgerufen werden.


Der Unicef-Botschafter und Schauspieler André Eisermann appellierte an die Gäste, auf den Kauf von Silvesterknallern zu verzichten und das Geld zu spenden. Auch Peter Meyer von den Puhdys forderte seine Kollegen und alle Fans auf, weniger zu knallen und eine Flasche Sekt weniger zu trinken. Angesichts der Katastrophe müsse man helfen, sagte er.


Die Feier am Brandenburger Tor soll aber wie geplant über die Bühne gehen. "So hat man das auch in New York und Sydney entschieden", sagte Veranstalter Willy Kausch. "Die Menschen wollen ein positives Zeichen, das Alte vergessen und in die Zukunft schauen."


Wie in den Vorjahren, übt Berlin auch in diesem Jahr zu Silvester einen großen Reiz auf Touristen und Städtereisende aus. Die Hotels der Stadt mit rund 70 000 Betten sind zu 95 Prozent ausgelastet. "Silvester ist der Renner", sagte gestern Gerhard Buchholz, "WinterZauber"-Koordinator bei der Berlin Tourismus Marketing GmbH (BTM), ähnlich voll sei es nur zu Zeiten der Tourismusbörse ITB. Im vergangenen Jahr vergnügten sich die meisten auswärtigen Besucher auf der Party am Brandenburger Tor (70 Prozent), die anderen zog es vor allem in die Theater, Opern und Restaurants. Durch das günstig liegende Wochenende werden die Gäste diesmal, so Buchholz, bis zu drei Tage in der Stadt bleiben.


Bei den Bewohnern Berlins stehen heimelige Partys zuhause hoch im Kurs. "Bei uns in der Feinkostabteilung ist die Hölle los", sagte eine Sprecherin des KaDeWe, das seine Lebensmittelabteilung am heutigen Freitag bereits um 8.30 Uhr öffnet. Der traditionelle Karpfen sei ebenso gefragt wie der Partyservice, zum Verkauf stünden neben einigen Tausend Flaschen Sekt und Champagner auch 15 000 Pfannkuchen. "Zu Silvester ißt jeder Mensch mindestens einen, der Pfannkuchen vereint die Menschen", sagte Claudia Mehrl von der Geschäftsführung des Feinkost-Unternehmens "Butter Lindner". In den 40 Berliner Filialen seien ausgefallene Spezialitäten wie Hummer, Langusten und Kaviar zurzeit sehr gefragt. Claudia Mehrl: "Zu Weihnachten und Silvester gönnen die Leute sich etwas ganz Besonderes."


Wer heute noch Einkaufen will, hat dazu bis 14 Uhr Gelegenheit, nur einige SB-Märkte und auf Silvester spezialisierte Anbieter halten auch länger offen.


Mit dem Silvesterverkauf ist der Einzelhandel bisher zufrieden. Günter Päts, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Berlin-Brandenburg: "Die Woche ist gut gelaufen, das Weihnachtsgeschäft ging nahtlos in Silvester über."

Quelle: Berliner Morgenpost

war auch im tagesspiegel (dort habe ich es gelesen)

Hallo!


diese aktion meinte ich. ich weiß nicht, ob die nummer noch geschaltet ist.

viel erfolg


blondini
Menü
[4.1.2.1.1.1.1.1.1.1.1.1] shaissforum antwortet auf blondini
22.01.2005 16:52
Benutzer blondini schrieb:
Benutzer shaissforum schrieb:
mir ist es egal: mein genion ist so gut wie ausgelaufen und mein aufgeballertes loop guthaben habe ich per sms an unicef
gespendet.

auch 'ne möglichkeit, oder? erst uploopen und auch noch damit anderen helfen.


Tolle Idee, werde ich auch machen! Endlich einen sinnvollen Vorschlag! Wie geht das genau?


Deutschlands größte Silvesterparty am Brandenburger Tor steht im Zeichen der Hilfe für die Flutopfer in Südostasien. "Wir starten die weltweit größte SMS-Aktion", sagte Veranstalter Willy Kausch. Besucher der Party können für 2,99 Euro eine SMS mit den Buchstaben Unicef an die Nummer 81190 schicken. Von jeder Nachricht werden 2,65 Euro an das UN-Kinderhilfswerk überwiesen. Kausch überreichte Unicef bereits am Donnerstag einen Scheck über 50 000 Euro. Alle Sponsoren, Partner und Händler von "Silvester in Berlin" haben sich beteiligt und dieses Geld für die Flutopfer gespendet. Auch während der Veranstaltung, zu der mehr als eine Million Gäste erwartet werden, soll auf Videobildschirmen zu Spenden aufgerufen werden.


Der Unicef-Botschafter und Schauspieler André Eisermann appellierte an die Gäste, auf den Kauf von Silvesterknallern zu verzichten und das Geld zu spenden. Auch Peter Meyer von den Puhdys forderte seine Kollegen und alle Fans auf, weniger zu knallen und eine Flasche Sekt weniger zu trinken. Angesichts der Katastrophe müsse man helfen, sagte er.


Die Feier am Brandenburger Tor soll aber wie geplant über die Bühne gehen. "So hat man das auch in New York und Sydney entschieden", sagte Veranstalter Willy Kausch. "Die Menschen wollen ein positives Zeichen, das Alte vergessen und in die Zukunft schauen."


Wie in den Vorjahren, übt Berlin auch in diesem Jahr zu Silvester einen großen Reiz auf Touristen und Städtereisende aus. Die Hotels der Stadt mit rund 70 000 Betten sind zu 95 Prozent ausgelastet. "Silvester ist der Renner", sagte gestern Gerhard Buchholz, "WinterZauber"-Koordinator bei der Berlin Tourismus Marketing GmbH (BTM), ähnlich voll sei es nur zu Zeiten der Tourismusbörse ITB. Im vergangenen Jahr vergnügten sich die meisten auswärtigen Besucher auf der Party am Brandenburger Tor (70 Prozent), die anderen zog es vor allem in die Theater, Opern und Restaurants. Durch das günstig liegende Wochenende werden die Gäste diesmal, so Buchholz, bis zu drei Tage in der Stadt bleiben.


Bei den Bewohnern Berlins stehen heimelige Partys zuhause hoch im Kurs. "Bei uns in der Feinkostabteilung ist die Hölle los", sagte eine Sprecherin des KaDeWe, das seine Lebensmittelabteilung am heutigen Freitag bereits um 8.30 Uhr öffnet. Der traditionelle Karpfen sei ebenso gefragt wie der Partyservice, zum Verkauf stünden neben einigen Tausend Flaschen Sekt und Champagner auch 15 000 Pfannkuchen. "Zu Silvester ißt jeder Mensch mindestens einen, der Pfannkuchen vereint die Menschen", sagte Claudia Mehrl von der Geschäftsführung des Feinkost-Unternehmens "Butter Lindner". In den 40 Berliner Filialen seien ausgefallene Spezialitäten wie Hummer, Langusten und Kaviar zurzeit sehr gefragt. Claudia Mehrl: "Zu Weihnachten und Silvester gönnen die Leute sich etwas ganz Besonderes."


Wer heute noch Einkaufen will, hat dazu bis 14 Uhr Gelegenheit, nur einige SB-Märkte und auf Silvester spezialisierte Anbieter halten auch länger offen.


Mit dem Silvesterverkauf ist der Einzelhandel bisher zufrieden. Günter Päts, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Berlin-Brandenburg: "Die Woche ist gut gelaufen, das Weihnachtsgeschäft ging nahtlos in Silvester über."

Quelle: Berliner Morgenpost

war auch im tagesspiegel (dort habe ich es gelesen)

Hallo!


diese aktion meinte ich. ich weiß nicht, ob die nummer noch geschaltet ist.

viel erfolg


blondini

Aha danke, werde ich gleich ausprobieren!
Menü
[4.1.2.1.1.1.1.1.2] Aky antwortet auf SL55
22.01.2005 11:35
Benutzer SL55 schrieb:

Du verwendest die kostenlose netzinterne Umleitung von deiner Loopkarte zu den anderen,

Von einer Loop-Karte kann man nur zu deren Mailbox umleiten.

Aky
Menü
[4.1.2.1.1.1.1.1.3] active antwortet auf SL55
22.01.2005 20:09
Benutzer SL55 schrieb:
Alles ganz einfach:

Möglichkeit a)

Du nutzt Easy Money so wie es gedacht ist und verzichtest auf up-loopen

Möglichkeit b)

Du verwendest die kostenlose netzinterne Umleitung von deiner Loopkarte zu den anderen, welche du immer wieder Uploopen kannst und wenn sie gesperrt werden eine neue kaufen/umleitung ändern. Leider musst du da ab und an Guthaben auf die Ursprungskarte laden

Möglichkeit c)

Du verzichtest einfach auf Easy Money und siehst ein das die dir Funktion nur gesperrt wurde, weil du Missbraucht hast.


Sie Sperre finde ich generell gerechtfertigt. Wenn ich solche Kommentare höre wie warum sind netzinterne Telefonate nicht kostenlos, da bin ich doch berechtigt meine Karte up zu loopen, immer schön ins D1 Netz einbuchen etc. kann ich nur leise drüber lächeln und antworten:

Sie sind nicht kostenlos, weil sie nicht kostenlos angeboten werden und du beim Kauf über die Preise informiert wirst. Wär aber toll - würde ich mir sofort 4 Prepaidkarten kaufen, immer schön Netzintern telefonieren und hoffen das ein paar dumme weiterhin zahlen und der Anbieter so nicht pleite geht.

Easy Money ist eine tolle Funktion - nur vieleicht wird der Anbieter mal feststellen das es genügend Leute gibt, welche nicht gewillt sind für Leistung zu bezahlen und versuchen sich diese zu erschleichen. Dann wird sie eben (auch zum Leid der Ehrlichen) komplett aus dem Programm genommen.

Denke es wäre ohnehin mal an der Zeit das Feature endgültig ab zu schaffen oder sich was ganz nettes für UpLoop Ausbeuter einfallen zu lassen (Komplette Kartensperren, AGB Änderung um solche User evtl. Verklagen zu können, Berechnung für netzinterne Umleitung zu Loop Karten (bei Neuverträgen)...)

Letzlich ist es Betrug sich eine Leistung zu erschleichen, also nicht dafür zu bezahlen. Nur fehlt einigen in Zeiten von Filesharing und Co. das Bewusstsein für diese Tatsache.

Also zunächst einmal:
Von einer Loop-Karte kann man NICHT umleiten(nur auf die eigene Mailbox)!
Thema uploopen(Mißbrauch):
Ab wann "mißbraucht" man eigentlich easy money? Ab 50Cent am Tag? Ab einem Euro?
Meiner Meinung nach ist EM ein Angebot von O2 um ihr Netz besser auszulasten. Von den IC-Gebühren die O2 pro Anruf kassiert, machen sie einen Gewinn X.
Von diesem Gewinn(der mit aller Sicherheit über 2Cent/Min. liegt!) geben sie den Loop Kunden 2Cent wieder ab.
Wenn man das EM-Angebot von O2dann nutzt(auch in Verbindung mit z.B. AW-Pack) wie kann das dann einen Mißbrauch darstellen?
O2 verdient daran genug(siehe oben und beim AW-Pack sind ihnen schon mal 24Monate lang mindestens 20Euro sicher und das ist das DOPPELTE als sie z.B. mit einem Schubladenvertrag alter Art(Select/Genion) verdienen würden).
Sie gehen also dabei bestimmt nicht pleite!
Wenn sie DIR z.B. 100SMS schenken(weil z.B. Deine Rechnung falsch abgerechnet wurde-als Wiedergutmachung), würdest DU wahrscheinlich noch die Hotline anrufen und sagen:"bitte, liebe O2, nehmt die 100 geschenkten SMS wieder zurück,-sonst geht ihr ja pleite!":-)
In Österreich(in dem ein GSM-Netz topographisch schwerer zu errichten ist als in D.)
kosten z.B. netzinterne Gespräche GAR NIX und ins Festnetz teilweise unter 3Cent/Min. Und in anderen Ländern kosten SMS(OHNE Paket oder eine Aktion) 4Cent und die sind ALLE NICHT PLEITE und freuen sich über viel höhere Umsätze pro Kunde als unsere 4Ds.
Gruß active.