Anbieterforum
Menü

Aktion: o2 verschenkt 3 o2-LOOP-SIM-Karten pro Person


16.10.2008 10:39 - Gestartet von MarcE
Mal wieder ne Info für ne schöne Aktion:

o2 verschnekt pro Person 3 o2-LOOP-SIM-Karten.
siehe http://www.o2loop-freikarte.de/



Hier die Bedinungen dazu:
Tarifkonditionen O2 LOOP Basic: Standard-Inlandsgespräche in alle dt. Netze 0,15 €/Min., 60/60-Taktung, Standard-Inlands-SMS 0,19 €. Ab Registrierung ist die O2 LOOP Freikarte zunächst einen Monat gültig, mit einer Guthabenaufladung im ersten Monat und jeder weiteren verlängert sich die Nutzungsdauer um 6 Monate. Erfolgt 7 Monate lang keine Aufladung, wird Ihre Rufnummer deaktiviert. Bei einer Aufladung des Guthabenkontos mit 15 € - 19,99 € erhalten Sie 150 Bonus-SMS in alle deutschen Netze, bei Aufladung mit 20 € - 29,99 € 300 Bonus-SMS in alle deutschen Netze und ab einer Aufladung mit 30 € 500 Bonus-SMS in alle deutschen Netze. Pro Auflademonat werden maximal 1.000 Bonus-SMS gewährt. Die Bonus-SMS stehen ab Aufladung und SMS-Bestätigung 1 Monat zur Verfügung, ungenutzte Bonus-SMS verfallen danach. Die O2 LOOP Freikarte ist in einem Handy ohne SIM-/Net-Lock nutzbar.
Menü
[1] schiri antwortet auf MarcE
16.10.2008 17:21
Ich würde den Beitrag WERBUNG nennen !

Zu erkennen an dem Kleingedruckten wie bei Mobilfunkwerbung üblich. Eine Zeile Angbot und 20 Zeilen um das Angebot einzuschränken !

Sorry

Menü
[1.1] cinnamon antwortet auf schiri
17.10.2008 10:06
Benutzer schiri schrieb:
Ich würde den Beitrag WERBUNG nennen !

Zu erkennen an dem Kleingedruckten wie bei Mobilfunkwerbung üblich. Eine Zeile Angbot und 20 Zeilen um das Angebot einzuschränken !

gute ausführliche Infos. O2 ist ganz schön großzügig geworden. Ich habe noch eine alte Loop mit der Easy-Money-Option :). Eine echte Rarität!
Menü
[1.2] Jochen_O2 antwortet auf schiri
17.10.2008 11:17
Benutzer schiri schrieb:
Ich würde den Beitrag WERBUNG nennen !

Werbung!?! Wieso das?

Zu erkennen an dem Kleingedruckten wie bei Mobilfunkwerbung üblich. Eine Zeile Angbot und 20 Zeilen um das Angebot einzuschränken !

Warum?, da sind doch im Wesentlichen nur die "Bedingungen" genau erklärt...

Die Freikarte ist ne definitiv KOSTENLOSE Sache mit 1 Euro Guthaben (keine Versandkosten, oder sonstige Kosten oder Gebühren).

Es gibt sogar noch ein zusätzliches PLUS:

Bei einer Aufladung des Guthabenkontos mit 15 € - 19,99 € erhalten Sie 150 Bonus-SMS in alle deutschen Netze, bei Aufladung mit 20 € - 29,99 € 300 Bonus-SMS in alle deutschen Netze und ab einer Aufladung mit 30 € 500 Bonus-SMS in alle deutschen Netze.

D.h. wenn ich beispielsweise 25 Euro aufladen würde, bekomme ich schon mal 300 SMS "kostenlos", macht (z.B. beim 9-ct-Discounter) einen Gegenwert von mindestens 300*9 = 27 Euro!
Die "vollen" 25 Euro kann ich ja (für 15 ct/min) immer noch abtelefonieren.

Oder andersrum gesagt:
für die 25 investierten Euro bekomme ich beim 9-ct-Discounter gerade mal 277 Einheiten, bei der KOSTENLOSEN O2-Karte habe ich dafür 300 SMS plus 166 Minuten (a 15ct), oder auch 300 SMS plus 130 SMS (a 19ct).

Ist also schon ein tolles Angebot.

Wenn man bedenkt, dass manche langfristigen Verträge auch nicht billiger sind, und manchmal schon allein 25 Euro Bereitstellungspreis anfallen, hat man mit der kostenlosen O2-LOOP-Karte ein ganz gutes Geschäft gemacht, finde ich. Gerade wer viel SMS schreibt, ist doch mit den Frei-SMS erstmal ganz gut bedient, oder nicht...!?

Ansonsten steht im Kleingedruckten doch nur der Tarif...

Tarifkonditionen O2 LOOP Basic: Standard-Inlandsgespräche in alle dt. Netze 0,15 €/Min., 60/60-Taktung, Standard-Inlands-SMS 0,19 €.

...und dass das Start-Guthaben und die Frei-SMS halt nicht ewig gültig sind (logisch, oder?).

Menü
[1.2.1] P-body antwortet auf Jochen_O2
17.10.2008 17:36
also jedem das eine, also wenn man o2 nicht mag, schön und gut. ich mag auch einige anbieter nicht und meide sie.

aber was soll man jetzt schlechtes von der aktion halten??
da wird niemand irgendwie übervorteilt, kein haken an der sache.
ich find das klasse sas es solche aktionen gibt, mich spicht es an, mehr kann ich dazu auch nicht sagen.
Menü
[1.2.1.1] rudiradler antwortet auf P-body
23.10.2008 10:30
Welchen Haken hat die Sache?

1. Man gibt ggf seine persönlichen Daten zu Werbezwecken frei.

2. Man telefoniert recht teuer, wer viel telefoniert, ist oftmals mit einer Flatrate besser bedient.

3. Man muß ständig wieder aufladen, weil die Karten sonst nach nur sechs Monaten abgeschaltet werden, das kostet Zeit und Geld.

4. Wer kaum Sms schreibt, nutzt den Aufladebonus nicht aus, man macht sich völlig verrückt, weil man ständig darauf achten muß, wie lange die Gratis-Sms noch gültig sind, wann der nächste Auflade-Termin ist, wie viele Sms überhaupt noch gratis sind usw usw.

Warum werden Sim Karten verschenk?

Weil O2 sich neuerdings vom profitgieriegem Wirtschaftsunternehmen zur sozialen Wohltätigkeitsorganisation gewandelt hat! Spaß beiseite! Mit dem Verschenken der Sim Karten wird die Kundenzahl künstlich erhöht, der eine oder andere Kunde bleibt vielleicht dabei, auf jeden Fall darf man davon ausgehen, daß das verschenkte Geld an anderer Stelle wieder reingeholt werden muß, was versclechterte Netztqualität, schlechterer Kundenservice, teurere Handypreise und uninteressantere Konditionen für Vertragsverlängerer bedeuten dürfte.

Als Vieltelefonierer werde ich auf dieses Angebot gerne verzichten.

Menü
[1.2.1.1.1] Jochen_O2 antwortet auf rudiradler
23.10.2008 12:36
Ich will O2 nicht verteidigen, aber die Aktion ist doch nicht schlecht, hier wird wieder viel zu viel rumgemeckert.

Schließlich wird niemand gezwungen, sich die Karte zu bestellen.

Wem der Tarif nicht passt, braucht ja nicht zuzugreifen. DAs ist aber kein Grund, das kostenlose Gratis-Angebot runterzumachen.

1. Man gibt ggf seine persönlichen Daten zu Werbezwecken frei.

Klar, wie bei jedem anderen Anbieter auch, mit dem man telefonieren möchte, muss man seine Daten angeben.
Schließlich sollte immerhin die Postadresse stimmen, sonst wird die Lieferung schwierig. Anders ist das ja gar nicht machbar.

Und sorry, ich habe Verständnis dafür, dass die wenigstens meine Kundendaten haben wollen, wenn die mir schon was schenken. So viel "Dankbarkeit" sollte man eigentlich bereit sein zu zeigen, oder eben das Angebot erst gar nicht wahrnehmen.

2. Man telefoniert recht teuer, wer viel telefoniert, ist oftmals mit einer Flatrate besser bedient.

Nanana!
Wenn man bedenkt, dass man bei manchen 2-Jahres-Verträgen (trotz Bindung) noch 25 Euro Anschlusspreis zahlen muss, ist die "Frei-Karte" von O2 mit 1 Euro Startguthaben ein wirklich faires Angebot.
Niemand behauptet, dass man nicht billiger telefonieren kann, aber über die vielen Frei-SMS könnte sich sowas durchaus lohnen. Das steht aber hier gar nicht zur Debatte, für wen sich was genau lohnt, das ist ja bei jedem grundverschieden.
Ich persönlich brauche das Angebot auch nicht, finde es aber trotzdem gut.

3. Man muß ständig wieder aufladen, weil die Karten sonst nach nur sechs Monaten abgeschaltet werden, das kostet Zeit und Geld.

Das ist aber bei anderen Anbietern ähnlich.
Ich denke, wer sich diese Karte bestellt, ist ja auf die vielen Frei-SMS scharf, und der wird schon "freiwillig" jeden Monat aufladen, oder?

4. Wer kaum Sms schreibt, nutzt den Aufladebonus nicht aus, man macht sich völlig verrückt, weil man ständig darauf achten muß, wie lange die Gratis-Sms noch gültig sind, wann der nächste Auflade-Termin ist, wie viele Sms überhaupt noch gratis sind usw usw.

Tja, wenn dass der Preis dafür ist, dass man sehr viele SMS geschenkt bekommt (bei einem Prepaid-Anbieter!, direkt beim Netzbetreiber), dann könnte ich damit leben. Denn sonst kenn ich kaum einen Prepaid-Anbieter, der Frei-SMS verschenkt, nur weil man das Konto auflädt!

Als Vieltelefonierer werde ich auf dieses Angebot gerne verzichten.

Als Viel-Simser würdest Du Dich vielleicht darüber freuen.


Menü
[1.2.1.1.1.1] Beschder antwortet auf Jochen_O2
23.10.2008 12:39
eben:

"Einem geschenkten Gaul schaut man nichts ins Maul!"

arbeiten die meckerer allesamt bei monopolisten und sind mit ihrem produkt einzigartig die billigsten und besten?

gruss
beschder

Menü
[1.2.1.1.1.1.1] Jochen_O2 antwortet auf Beschder
23.10.2008 17:01

"Einem geschenkten Gaul schaut man nichts ins Maul!"

So ist es.

Und die, die sich hier beschweren, sind wahrscheinlich die gleichen, die sich zwar über SMS-Preise zwischen 9 und 12 ct aufregen, dann aber monatlich sowieso nur 20-30 verschicken, wo das ja überhaupt nicht groß ins Gewicht fällt...

Dass noch niemand auf die Idee gekommen ist, sich die Loop-Karte kostenlos zu bestellen, dann die Frei-SMS durch Aufladungen zu nutzen, und sich danach das einbezahlte Guthaben wieder ausbezahlen zu lassen (Kündigung), wundert mich eigentlich... ;-)

Egal wie der Loop-Tarif aussieht, Fakt ist, dass man (z.B.) 150 SMS geschenkt bekommt, was mind. einen Wert von 12 Euro hat (Annahme: 8 ct/SMS), und das ohne jegliche Vertragsbindung...!
Ab 30 Euro sogar 500 Bonus-SMS (40 Euro!!!).

Das eingezahlte Guthaben kann man dann ja immer noch "normal" abtelefonieren. Und wenn man das richtig ausnutzt, dann darf die "normale" SMS auch mal 19 ct statt 9 ct kosten... Eigentlich ein idealer Tarif für Viel-Simser!

Ich persönlich nutze ja hauptsächlich auch Prepaid, da bekomme ich für meine Aufladungen - egal in welcher Höhe - überhaupt keinen Bonus. Das sollte man sich mal vor Augen führen...