Anbieterforum
Menü

Keine Einwahl


27.09.2000 13:50 - Gestartet von Userin
Als ein "Opfer" des MIC-Sterbens bin ich nun Kundin der NGI-Flatrate. War ich von MIC durch eine jederzeitige Einwahl (in 99% beim 1. Versuch) verwöhnt, sehe ich nun, daß es auch anders geht.

Heute versuche schon seit einer Stunde mich einzuwählen ... vergeblich!

Ist das bei NGI immer so? Natürlich sind die auch nicht telefonisch zu erreichen.
Menü
[1] doncarlos antwortet auf Userin
27.09.2000 13:57
Hallo ich bin auch von MIC zu NGI gewechselt, gestern die Zugangsdaten erhalten und auch sofort reingekommen. Heute klappt es allerdings überhaupt nicht mehr. Angabe falsches Benutzer oder Passwort. Zudem ist auch die Internetseite www.ngi.de nicht mehr zu erreichen. Scheint so als müßte ich mich da auch wieder abmelden und endgültig zur Telekom wechseln, scheint ja wirklich gar nichts mehr zu gehen sonst in Sachen Internetzugang (flatrate), wobei auch das der letzte Saftladen ist (7-Monate DSL Wartezeit).

Ciao doncarlos
Menü
[1.1] Petra Wö. antwortet auf doncarlos
27.09.2000 14:14
Auch wir sind gerade erst zu NGI gewechselt, nachdem wir vom plötzlichen Sonnenuntergang betroffen waren. Die letzten beiden Tage konnte ich mich problemlos einwählen aber auch ich bekomme heute die schon genannte Fehlermeldung von wegen Benutzername oder Kennwort wären falsch, auch ich habe mein Telefon schon mit der Wahlwiederholung erfolglos malträtiert. Die HP läßt sich nicht aufrufen. Ich habe nun eine Mail geschickt, die bis jetzt noch nicht zurückgekommen ist. Es scheint das große Anbietersterben zu herrschen *grrr*
Gruß
Petra Wö.
Menü
[2] dmw antwortet auf Userin
27.09.2000 14:31
tja, das war's dann wohl...
ich bin seit anfang september ngi-flatkunde und hatte ÜBERHAUPT keine probleme mit der einwahl oder mit verbindungstrennungen... (*freu*) und seit heute ist sense... nachdem ich eure messages gelesen habe, kann ich mir die mail an ngi wohl auch sparen. ich wollte ursprünglich nachfragen, ob mein account gesperrt worden ist, aber offensichtlich bin ich nicht der einzige, der "nicht mehr drin" ist...
wollen wir mal hoffen, daß es wieder besser wird...
Menü
[2.1] NGI stellt Flatrate ein
mediamag antwortet auf dmw
27.09.2000 14:50
NGI hat heute sämtliche Accounts gesperrt. Bei der Hotline sagte man mir, das man heute die Flaterate eingestellt habe.
Wer noch vertragsgebunden ist, bekommt ab Oktober 2000 keine Gebühr abgebucht. Vor eine Woche wurde behauptet das sie weitermachen, obwohl sie mir dies dort schon sagten, das Ende September 2000 schluss sein sollte.
Menü
[2.1.1] jopo antwortet auf mediamag
27.09.2000 15:03
du bist bei der hotline durchgekommen?
und warum sollten dann auch die internet-by-call-accounts gesperrt worden sein? und warum sollte dann auch www.ngi.de down sein? ich glaueb eher wirklich an technische probleme.


Benutzer mediamag schrieb:

NGI hat heute sämtliche Accounts gesperrt. Bei der Hotline sagte man mir, das man heute die Flaterate eingestellt habe.
Wer noch vertragsgebunden ist, bekommt ab Oktober 2000 keine Gebühr abgebucht. Vor eine Woche wurde behauptet das sie weitermachen, obwohl sie mir dies
dort schon sagten, das Ende September 2000 schluss sein sollte.
Menü
[2.1.1.1] Tekener antwortet auf jopo
27.09.2000 15:29
und warum sollten dann auch die internet-by-call-accounts gesperrt worden sein?

Weil sie pleite sind vielleicht !?!

und warum sollte dann auch www.ngi.de down sein?

Tja, das Teil ist nicht nur down, der www.ngi.de Eintrag wurde auch aus den Nameservern geloescht. Versuch doch mal diese Domain anzupingen. Da kommt keine Antwort mehr weil noch nicht einmal mehr der Domainname www.ngi.de bekannt ist!

ich glaueb eher wirklich an technische probleme.

Optimist :-)

Also ist der Einwahlserver ausgefallen,
daraufhin sind alle Hotlinemitarbeiter
in den Serverraum zu Hilfe geeilt. Da der
"Defekt" wohl doch noch laenger dauert, hat
NGI sicherheitshalber gleich mal seine
Domain abhaengen lassen, damit die nervigen
User den Server nicht wieder abschiessen...
Oder wie ?

Tja, Feierabend also... das wars dann mit
Flatrates in Deutschlands.
Menü
[2.1.1.1.1] jopo antwortet auf Tekener
27.09.2000 15:56
siehe https://www.teltarif.de/cgi-bin/forum?...

die einwahlnummer ist ja weiterhin freigeschaltet. ich glaube an ngi!


Benutzer Tekener schrieb:

und warum sollten dann auch die internet-by-call-accounts gesperrt
worden sein?

Weil sie pleite sind vielleicht !?!

und warum sollte dann auch www.ngi.de down sein?

Tja, das Teil ist nicht nur down, der www.ngi.de Eintrag wurde auch aus den Nameservern geloescht. Versuch doch mal diese Domain anzupingen. Da kommt keine Antwort mehr weil noch nicht einmal mehr der Domainname www.ngi.de bekannt ist!

ich glaueb eher wirklich an technische probleme.

Optimist :-)

Also ist der Einwahlserver ausgefallen,
daraufhin sind alle Hotlinemitarbeiter
in den Serverraum zu Hilfe geeilt. Da der
"Defekt" wohl doch noch laenger dauert, hat
NGI sicherheitshalber gleich mal seine
Domain abhaengen lassen, damit die nervigen
User den Server nicht wieder abschiessen...
Oder wie ?

Tja, Feierabend also... das wars dann mit
Flatrates in Deutschlands.
Menü
[2.1.1.1.1.1] christoph007 antwortet auf jopo
27.09.2000 16:46
Ich glaube auch an NGI!
Seit Anfang August nutze ich NGI, bisher sehr zufrieden. Außer an einem Tag vor etwa einem Monat, da gab es schon mal ein ziemlich ähnliches Problem.

Nachdem ich damals bei der Hotline durchgekommen war sagte man mir, dass eine Glasfaser-Hauptleitung gekappt wurde.

Nach ein paar Stunden warten gings dann auch wieder!

Und wer hier behauptet NGI würde die Flatrate einstellen: HAAALLLOOOO, wir haben nicht den 1. APRIL!!!!!

Also erzählt keinen Müll, den ihr vom Hans Hugo gehört habt, der mit seiner Oma telefoniert hat, die von ihrem Sohn der beim Metzger arbeitet weiß, dass NGI usw undsofort.... Alles klar!?

Einfach etwas Geduld, wahrscheinlich liegt die Schuld nicht einmal bei NGI. Eine Möglichkeit wäre nämlich z.b., dass irgendwo ein dummer Baggerfahrer wieder mal eine Glasfaser-Leitung gekappt hat!!!!!

Bis dann,

Christoph
Menü
[2.1.1.1.2] wanagin antwortet auf Tekener
28.09.2000 18:00
Benutzer Tekener schrieb:

und warum sollte dann auch www.ngi.de down sein?

Tja, das Teil ist nicht nur down, der www.ngi.de Eintrag wurde auch aus den Nameservern geloescht. Versuch doch mal diese Domain anzupingen. Da kommt keine Antwort mehr weil noch nicht einmal mehr der Domainname www.ngi.de bekannt ist!


Hmm, das kann aber daran liegen, dass sie wirklich erhebliche Probleme haben. Da Ihr Primary Nameserver bei
NGI liegt, kann ein technisches Problem im eigenen RZ
diesen abklemmen und die Domain kurzfristig vom Netz
verschwinden lassen. Zumindest, wenn es keinen externen
Secondary NS gibt und auch wenn die TTL zu niedrig ist.
Menü
[2.1.1.1.2.1] atrejuu antwortet auf wanagin
28.09.2000 18:22
Benutzer wanagin schrieb:

Hmm, das kann aber daran liegen, dass sie wirklich erhebliche Probleme haben. Da Ihr Primary Nameserver bei NGI liegt, kann ein technisches Problem im eigenen RZ diesen abklemmen und die Domain kurzfristig vom Netz verschwinden lassen. Zumindest, wenn es keinen externen Secondary NS gibt und auch wenn die TTL zu niedrig ist.

WIE BITTE?
Ich interessiere mich durchaus für die Materie, aber
aus dem Schriebs von Dir werde ich nicht schlau.
Kannst gern an Stelle des Forums meinen Emailaccount
belasten :-)

atrejuu
Menü
[2.1.1.1.2.1.1] wanagin antwortet auf atrejuu
29.09.2000 13:53
Benutzer atrejuu schrieb:

Benutzer wanagin schrieb:

Hmm, das kann aber daran liegen, dass sie wirklich erhebliche Probleme haben. Da Ihr Primary Nameserver bei NGI liegt, kann ein technisches Problem im eigenen RZ diesen abklemmen und die Domain kurzfristig vom Netz verschwinden lassen. Zumindest, wenn es keinen externen Secondary NS gibt und auch wenn die TTL zu niedrig ist.

WIE BITTE?
Ich interessiere mich durchaus für die Materie, aber aus dem Schriebs von Dir werde ich nicht schlau. Kannst gern an Stelle des Forums meinen Emailaccount belasten :-)

Gerne auch im Forum... Ich fange mal etwas früher an...

Die Namensauflösung im Netz erfolgt über Nameserver. Für jede Adresse muß irgendwer diese Auflösung als "Wurzel"
anbieten. Dies macht der zuständige "Primary NS". (Dies ist nicht zu verwechseln mit den Root-Servern, die erst einmal auf die Primary NS verweisen).
Der Primary von NGI ist ns1.ngi.de (62.153.155.30). Dazu kommen in der Regel Secondary NS, die die Information vom
Primary beziehen, aber auch verbreiten. Der Secondary ist ns2.ngi.de (195.243.0.244).
Der Secondary scheint zur Zeit nicht erreichbar. D.H. es sind alle Anfragen nach der Adresse zu Namen *.ngi.de für externe nur über den einen Nameserver auflösbar. wenn der dann streikt, dann ist die gesamte Domain plötzlich nicht erreichbar, weil sie niemand mehr auflösen kann.
Nun merkt diesen Ausfall nicht jeder Surfer sofort, da er
ja nicht den Server von NGI fragt, sondern den seines Providers, der dann eventuell über mehrere Stufen erst NGI fragt. Diese Nameserver schauen natürlich nicht bei jeder Anfrage neu nach, sondern cachen die Daten. Die Haltbarkeit der Daten in den Caches kann aber der Primary mit der TTL (time to live) vorgeben. Wenn also der Primary tot ist, dann kann es eben sein, dass einige Surfer trotzdem noch eine Namensauflösung bekommen, wenn die lokalen Nameserver die Daten noch haben.
Die Einstellung der TTL ist für viele ein echter Glaubenskrieg. Zu niedrig sorgt bei technischen Problemen im Primary Nameserver schnell zum "Verschwinden" der Domain und zu hoch verhindert, dass Änderungen sich zügig verbreiten. Gerade beim Nameserver einer Domain ist die
Verfügbarkeit extrem wichtig.
NGI sollte mal zusehen, dass sie dringend das externe Routing zu ihrem Secondary NS wieder hinbekommen.
Menü
[2.1.1.1.2.2] vickyc antwortet auf wanagin
30.09.2000 11:51
hi,

sorry, das ist ein wenig billig.
von einem isp, der von sich behauptet: next generation internet, erwarte ich wenig mehr - naja eigentlich von jedem isp :-)

da müssen einfach ausfallserver vorhanden sein, die in sekundenschnelle zugeschaltet werden können.


gruss
vicky
Menü
[2.1.2] tk-baby antwortet auf mediamag
27.09.2000 15:45
Benutzer mediamag schrieb:

NGI hat heute sämtliche Accounts gesperrt. Bei der Hotline sagte man mir, das man heute die Flaterate eingestellt habe.
Wer noch vertragsgebunden ist, bekommt ab Oktober 2000 keine Gebühr abgebucht. Vor eine Woche wurde behauptet das sie weitermachen, obwohl sie mir dies dort schon sagten, das Ende September 2000 schluss sein sollte.


Bist du auf Drogen ?
Menü
[2.1.2.1] DÄFF antwortet auf tk-baby
27.09.2000 16:03
Was mediamag da sagt ist völliger Schwachsinn, da (ACHTUNG: Begründung!) ein Freund von mir eben bei der Hotline durchgekommen ist und die ihm sagten, dass es technische Probleme gebe und die vorraussichtlich so gegen 20 Uhr behoben sein werden!

Das nur als aktuelle, wirkliche Info! :)

Ciao
Menü
[2.1.2.1.1] jopo antwortet auf DÄFF
27.09.2000 16:08
wenn mediamag wirklich wissentlich falschmeldungen verbreitet, dann sollte teltarif mediamag für weitere postings sperren.

Benutzer DÄFF schrieb:

Was mediamag da sagt ist völliger Schwachsinn, da (ACHTUNG: Begründung!) ein Freund von mir eben bei der Hotline durchgekommen ist und die ihm sagten, dass es technische Probleme gebe und die vorraussichtlich so gegen 20 Uhr behoben sein werden!

Das nur als aktuelle, wirkliche Info! :)

Ciao
Menü
[2.1.2.1.1.1] mediamag antwortet auf jopo
27.09.2000 16:13
Ich verbreite keine Falschmeldungen! Ich bin Kunde von NGI und wurde schon letzte Woche darüber informiert und heute wieder. NGI will ja die Internet by call-Vebrindungen weiterführen. Ich bin verwundert was die Leute zu Euch
sagen. Denn wenn das so ist, dürfte die Dame an der Hotline hinterhältig lügen oder???
Menü
[2.1.2.1.1.1.1] christoph007 antwortet auf mediamag
27.09.2000 16:49
Du rufst wohl bei der falschen Hotline an, was???

Menü
[2.1.2.1.1.1.2] Cyrus2 antwortet auf mediamag
27.09.2000 18:08
Was ist denn jetzt mit NGI?
Ich war Kunde bei Sonnet solte das jetzt schon wieder eine Enteuschung sein?
Menü
[2.1.2.1.1.1.3] Cyrus2 antwortet auf mediamag
27.09.2000 18:15
Was ist denn jetzt mit NGI?
Ich war Kunde bei Sonnet solte das jetzt schon wieder eine Enteuschung sein?
Menü
[2.1.2.1.1.1.3.1] sida antwortet auf Cyrus2
27.09.2000 18:49
Wenn man es optimistisch sehen will, und das ist ja heutzutage sehr gefragt, dann bin ich froh, dass es nicht an mir liegt *g*
Hab heute vergeblich an meinen Einstellungen herumexperimentiert. Und zwar so lange, bis ich aus Versehen
meinen Hauptmailaccount gelöscht hatte. (Natürlich finde ich meine Zugangsdaten nicht mehr.) DANKE Ngi, dass Ihr Schuld seid.
Vor ein paar Tagen hab ich meine erste Ngi-Rechnung bekommen (77,77 DM für 15 Tage Flatrate. Sehr günstig,was?)

Da ich nicht bei der Hotline durchkomme, warte ich auf Neue Meldungen von Euch.

Merci
Menü
[2.1.2.1.1.1.3.1.1] zuckermaul antwortet auf sida
29.09.2000 13:13
hallo du...
ich bin auch bei ngi und hatte mich auch gewundert, daß ich ne rechnung nach ner woche bekommen hab.... hab daraufhin da angerufen und nachgefragt... der abrechnungsmonat ist nicht kalendarisch... du zahlst also wenn du dich zb am 25. angemeldet hast immer vom 25. bis zum nächsten 25. ...halt ich für fair.. :o) liebe grüße!
Menü
[2.1.2.1.1.1.4] tk-baby antwortet auf mediamag
27.09.2000 22:33
Sorry, aber ich glaube dir kein Wort !

NGI hat mich seit dem 01.12.1999 nie im Stich gelassen und was du gepostet hast, sah wie eine Headline einer großen preiswerten deutschen Tageszeitung aus ("Der Papst boxt wieder"). Andere Leute nennen sowas auch Schei??hausparolen.