Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
1427 428 429539
Menü

Problem mit Abrechnung


28.02.2008 17:07 - Gestartet von mülling83
hallo zusammen,

ich habe ein echtes problem.
meine freundin schenkte sich ein neues handy zu weihnachten.
dazu einen d2 superflat vertrag. der vertrag läuft über sie.
sie ist azubi, 24 jahre und verdient € 325,00.

1. wie kann es sein das ein vertrag zu stande kommt ohne ausweis,lohnabrechnung und unterschrift???

2. gestern bekam sie eine nachricht das sie sich bitte dringends mit debitel in verbindung setzen soll
seit heute ist das handy für telefonate gesperrt und sie kann nicht dort anrufen.
wir schauten im netz ob wir eine rechnung via email erhalten haben...haben wir aber nicht.

dann schauten wir auf debitel.de und stellten fest das die aktuelle rechnung über 600 € (!) beträgt.über 450 € alleine für internetgebühren.
darauf hin riefen wir bei debitel an. sie war an einem tag für eine stunde im netz und es ist unmöglich sich durch zufall einzuwählen (N95).
wie kommt dieser vertrag zu stande? ich fuhr zum ortsansässigen debitel-vertragspartner.
der rief auch dort an und sagte mir wir seien 6,16 h im netz gewesen.

was können wir tun????sind echt ratlos!oder sind wir chancenlos???
ich würde mich über jede antwort freuen!
auch per email
martin.mueller1983@web.de
Menü
[1] peso antwortet auf mülling83
28.02.2008 17:27
Benutzer mülling83 schrieb:
hallo zusammen,

ich habe ein echtes problem.
meine freundin schenkte sich ein neues handy zu weihnachten. dazu einen d2 superflat vertrag. der vertrag läuft über sie. sie ist azubi, 24 jahre und verdient € 325,00.


Lieber Herr Müller,

da besteht nur die Möglichkeit, mittels Verbindungsnachweis die Rechnung nachzuvollziehen.

Ansonsten bleibt nur die Ratenzahlung übrig.

peso
Menü
[1.1] mülling83 antwortet auf peso
28.02.2008 17:36
hallo peso,
also ist ein vertrag ohne prüfung der person möglich!
wir haben nicht mal einen vertrag auf dem PAPIER!
Menü
[1.1.1] peso antwortet auf mülling83
28.02.2008 17:38
Benutzer mülling83 schrieb:
hallo peso, also ist ein vertrag ohne prüfung der person möglich! wir haben nicht mal einen vertrag auf dem PAPIER! wir haben nicht mal einen vertrag auf dem PAPIER!<BR>

Selbst, wenn es keinen schriftlichen Vertrag gibt, habt Ihr durch gezielten Handeln (Nutzen) einen Vertrag begonnen.

Du kannst mir doch nicht erzählen, dass Euch SIM-Karte und Gerät einfach so gegeben wurden.

peso
Menü
[1.1.1.1] mülling83 antwortet auf peso
28.02.2008 17:42
per post (dhl)...
eine unterschrift gab es für das gesendete päckchen.
Menü
[1.1.1.1.1] peso antwortet auf mülling83
28.02.2008 18:25
Benutzer mülling83 schrieb:
per post (dhl)...
eine unterschrift gab es für das gesendete päckchen.

Siehst Du. Und das war es dann.

peso
Menü
[1.1.1.2] arndt1972 antwortet auf peso
28.02.2008 17:44
Benutzer peso schrieb:
Benutzer mülling83 schrieb:
hallo peso, also ist ein vertrag ohne prüfung der person möglich! wir haben nicht mal einen vertrag auf dem PAPIER! wir haben nicht mal einen vertrag auf dem PAPIER!<BR>

Selbst, wenn es keinen schriftlichen Vertrag gibt, habt Ihr durch gezielten Handeln (Nutzen) einen Vertrag begonnen.

Du kannst mir doch nicht erzählen, dass Euch SIM-Karte und Gerät einfach so gegeben wurden.

peso
peso<BR>

Und ganz ehrlich: ich finde es extrem dreist, daß man erst einen solchen Vertrag abschließt und erst einmal alles mitnimmt und hinterher sagt, daß man den Vertrag ja gar nicht hätte bekommen dürfen!
Sorry wenn ich so direkt frage: aber seid Ihr, bzw. Deine Freundin nicht in der Lage logisch zu denken und sich vorher überlegen was man da tut?!
Was mich persönlich bei solchen Geschichten immer wütend macht: solche Leute dürfen wählen gehen und ihre Stimme zählt genausoviel wie meine... Da brauche ich mich nicht wundern, wenn es in D. teilweise immer schlimmer wird...
Menü
[1.1.1.2.1] mülling83 antwortet auf arndt1972
28.02.2008 18:00
oh mein gott,

was ist denn nun los!
ich habe halt keinen anderen weg gesehen.hät ja sein können das es irgend eine lücke gibt!
na klar wäre es unsere schuld, wenn (!) wir so lange im netz sind!
waren wir aber nicht!
hatte geglaubt und gehofft das man vielleicht einen ratschlag für dumme bekommt!
jedoch können dumme(arndt) auch keine vernünftige antwort geben!
du warst noch nie ratlos, du bist perfekt!

trotzdem danke

Menü
[1.1.1.2.1.1] peso antwortet auf mülling83
28.02.2008 18:28
Benutzer mülling83 schrieb:
oh mein gott,

Es ist unser aller Gott ;-)


Das Problem ist doch, dass Dir die Tragweite Deines ganzen Verhaltens gar nicht klar war.

Persönlich sehe ich da wenig Chancen. Mein Tipp wäre es, dass neue Handy zu verkaufen und mit dem Erlös die Grundgebühr zu subventionieren.

Und dann die Karte sofort kündigen und ein Prepaidpaket zu kaufen.

Selbst, wenn Du einen Anwalt einschaltest, wird es max. zu einem Vergleich kommen.

peso
Menü
[1.1.1.2.1.2] arndt1972 antwortet auf mülling83
28.02.2008 18:30
Benutzer mülling83 schrieb:
oh mein gott,

was ist denn nun los!
ich habe halt keinen anderen weg gesehen.hät ja sein können das es irgend eine lücke gibt!
na klar wäre es unsere schuld, wenn (!) wir so lange im netz
sind!
waren wir aber nicht!
hatte geglaubt und gehofft das man vielleicht einen ratschlag für dumme bekommt!
jedoch können dumme(arndt) auch keine vernünftige antwort geben!
du warst noch nie ratlos, du bist perfekt!

trotzdem danke

<BR>

Nicht das wir uns falsch verstehen, was die Abrechnung angeht ist alles völlig berechtigt und auch überhaupt nicht dumm, dumm wäre es sie ohne Nachfragen hinzunehmen.
Mir ging es lediglich um die Tatsache, daß Ihr oder Deine Freundin einen Vertrag abgeschlossen habt und Euch entweder davor oder danach keine, oder keine ausreichenden, Gedanken gemacht habt und jetzt "auf die Dumme" versucht, andere für Eure/Ihre Taten verantwortlich zu machen.
Menü
[1.1.1.2.1.2.1] mülling83 antwortet auf arndt1972
28.02.2008 18:46
mich hat es nur interessiert ob man unter diesen umständen einen vertrag abschliessen kann! dieses wollte ich aber nicht als grund dafür nennen die rechnung nicht zu begleichen...
das ist quatsch...bin nur etwas sauer... sorry

ich bin verwundert das die internetnutzung so teuer ist!
ein freund sagt das er im monat ca eine stunde im netz ist und immer so um die 10 euro zahlt.

wir waren angeblich 6,16 stunden im netz und kommen auf so einen hohen betrag.(???)wie geht denn das?
ich kann diesen betrag zahlen, jedoch wäre es trotzdem dumm, nicht einmal nach zu fragen!

gibt es eine auflistung wann und was ich im netz gemacht habe???
Menü
[1.1.1.3] spaghettimonster antwortet auf peso
28.02.2008 21:48
Benutzer peso schrieb:
Selbst, wenn es keinen schriftlichen Vertrag gibt, habt Ihr durch gezielten Handeln (Nutzen) einen Vertrag begonnen.

So klar ist das nicht. Selbst wenn, wären die Preislisten dabei nicht umfasst, und Debitel könnte ihre überhöhten Datenpreise schon mal vergessen und allein deshalb 50% der Forderung abschreiben. Daneben wären auch die übrigen AGB und damit die Laufzeit nicht umfasst, sodass der Vertrag jederzeit gekündigt werden könnte, der Kunde das Handy aber behalten dürfte. Das wäre ein Minusgeschäft für Debitel.

Schon daher wird Debitel sich hüten sich darauf zu berufen.
Menü
[1.1.1.3.1] mülling83 antwortet auf spaghettimonster
29.02.2008 18:54
@ spaghetti...

danke für diesen beitrag.
der hilft mir doch schon um einiges weiter.
das mit dem kündigen ist nicht schlecht.
ich habe sie noch einmal gefragt ob sie irgendetwas unterschrieben hat!!!
sie sagt das sie nur der dhl 2 unterschriften gegeben hat. und das wird ja nun nicht der vertrag gewesen sein. :)

kann man denn auch einen HANDYvertrag schliessen ohne eine unterschrift zu setzen?

danke

Menü
[1.1.1.3.1.1] Stepbauer72 antwortet auf mülling83
29.02.2008 21:13
Benutzer mülling83 schrieb:
@ spaghetti...

danke für diesen beitrag.
der hilft mir doch schon um einiges weiter.
das mit dem kündigen ist nicht schlecht.
ich habe sie noch einmal gefragt ob sie irgendetwas unterschrieben hat!!!
sie sagt das sie nur der dhl 2 unterschriften gegeben hat. und das wird ja nun nicht der vertrag gewesen sein. :)

kann man denn auch einen HANDYvertrag schliessen ohne eine unterschrift zu setzen?

danke

Schon mal was von Post Ident gehört. Sowas wird verwendet bei
Verträgen oder Kreditkarten.

Man bestellt im Internet, Ware wird geliefert DHL notiert Ausweisdaten vergleicht die mit der Bestellung wird unterschrieben. In deinem Fall war es der per Post Ident der Vertrag und der Erhalt des Päckchen somit alles im grünen Bereich. Und jeder Anbieter hat eigene Datenpreise.

Selbst bei Bestellung sucht man sich ein Vertrag aus. Dort steht was kostet welche Leistung. Nur sollte man wissen was man will und nicht blind alles unterschreiben. Mache Ratenzahlung und sehe es als Lehrgeld.
Menü
[1.1.1.3.1.2] spaghettimonster antwortet auf mülling83
29.02.2008 21:50
Benutzer mülling83 schrieb:
das mit dem kündigen ist nicht schlecht. ich habe sie noch einmal gefragt ob sie irgendetwas unterschrieben hat!!!
sie sagt das sie nur der dhl 2 unterschriften gegeben hat. und das wird ja nun nicht der vertrag gewesen sein. :)

Das kann gut möglich sein. Ich habe mal einen Mobilfunkvertrag mit Handylieferung an der Haustür unterschrieben. Vielleicht sollte deine Freundin ab und an mal hinschauen, was sie so unterschreibt...? Kann ich für die Zukunft empfehlen. :)

Vielleicht weiß deine Freundin wenigstens, ob sie auf diesen DHL-Displays unterschrieben und damit wohl nur den Empfang bestätigt oder richtig auf Papier den Vertrag unterschrieben hat. Das wäre zumindest ein Indiz.

kann man denn auch einen HANDYvertrag schliessen ohne eine unterschrift zu setzen?

Dass Debitel sowas macht, wäre mir zwar neu und diese Liberalität passt auch irgendwie nicht zu Debitel. Normalerweise muss man bei Debitel immer einen halben Offenbarungseid leisten. Möglich ist das aber. Schriftformbedürftig sind nur bestimmte Rechtsgeschäfte wie die Kündigungen von Arbeitsverträgen oder Testamente. Telefonverträge gehören nicht dazu.
Menü
[2] spaghettimonster antwortet auf mülling83
28.02.2008 21:35
Benutzer mülling83 schrieb:
meine freundin schenkte sich ein neues handy zu weihnachten. dazu einen d2 superflat vertrag. der vertrag läuft über sie. sie ist azubi, 24 jahre und verdient € 325,00.

Also gebt ihr selbst zu, einen Vertrag geschlossen zu haben.

1. wie kann es sein das ein vertrag zu stande kommt ohne ausweis, lohnabrechnung und unterschrift???

Müsste das nicht deine Freundin wissen? :) Handyverträge werden meist schriftlich gemacht, müssen es aber nicht. Allerdings könnte der Anbieter dann ein Beweisproblem bekommen, wenn nichts Schriftliches vorliegt. Wenn deine Freundin bestreitet, den Vertrag geschlossen zu haben, könnte es sein, dass Debitel den Kürzeren zieht. Wenn es nicht stimmt, wäre das natürlich unehrlich. Wenn auch nicht unehrlicher, als das was die Anbieter so tagtäglich abziehen, wenn sie behaupten, Kündigungen nicht erhalten zu haben, Tarifumstellungen entgegen den eigenen Angaben nicht durchgeführt haben usw.

der sagte mir wir seien 6,16 h im netz gewesen.

Soviel ich weiß, ist in der Superflat nur Surfen im VF-Live-Portal inklusive, nicht aber auf sonstigen Internetseiten. Nach dem dann geltenden GPRS-by-Call-Tarif wird nach übertragener Datenmenge abgerechnet, und da kommt schnell einiges zusammen.

Allerdings würden 450 Euro immerhin 240 MB entsprechen, das ist schon ordentlich. Zumindest ohne Zutun deiner Freundin ist das nicht zustande gekommen. :)

Schickt Debitel doch mal eine schriftliche Beanstandung per Rückschein-Einschreiben und fordert eine Aufschlüsselung der Datenverbindungen an und beantragt ggf. für die Zukunft, dass das standardmäßig schon im monatlichen Verbindungsnachweis aufgeschlüsselt wird. Debitel muss das kostenlos anbieten.

Falls die Kosten berechtigt sind, würde ich mich mit Debitel in Verbindung setzen und einen Zahlungsplan aushandeln, in welchen Raten der Betrag abgestottert wird. Ansonsten entstehen durch Mahnungen, Inkassobüros, Anwalts- und Gerichtsgebühren weitere sinnlose Kosten. Ich würde auch deshalb auf Debitel zugehen, weil es sonst möglicherweise berechtigtermaßen Negativeinträge bei Schufa & Co für deine Freundin gibt. Schlechte Bonität kann sich in der Zukunft rächen, wenn sie den nächsten Mietvertrag abschließt, ein Auto oder Sofa oder sonstwas auf Raten kaufen oder auch ganz einfach nur ein Konto eröffnen oder einen DSL-Vertrag schließen will.