Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
1396 397 398544
Menü

Kündigung des Vertrages


09.04.2007 19:53 - Gestartet von manoliver60
Ich bin seit 1998 Kunde bei der Debitel AG. Seit 2 Jahren hat mich dieser Provider bitter entäuscht.Der Höhepunkt wurde mit der Dezemberabrechnung 2006 erreicht.Dort wurde ein ungerechtfertigter Rechnungsposten aufgeführt,den ich niemals, noch ein Fremdnutzer mit meinem Handy durchgeführt hat.Es sollen angeblich in 13 Stunden 39 kostenpflichtige SMS an einen Sexanbieter versandt worden sein.Reklamationen bei Debitel verliefen negativ.Debitel steht näher zu den Drittanbietern als zu den Kunden.Ich habe daraufhin Debitel das Abbuchungsverfahren entzogen und nur meine Vertragskosten bezahlt.Der Drittanbieter verwies mich an einen Vierten,der leider die Verbindung zu einer Kurzwahlnummer von meiner Handynummer am 5.Dez.06 bestätigte.Der Viertanbiter bot mir
grosszügig Kopien meiner angeblichen SMS-Verbindungen an,auf die ich auch nach Nachfrage bis heute warte.Inzwischen ist viel Schriftverkehr mit Debitel geführt worden.Der Vorstand befasst sich damit überhaupt nicht,sondern verwies mich immerwieder an
die Toilettenfrau.Forderungen von Drittanbietern werden an diese
von Debitel in Vorleistungen bezahlt und dann von den Kunden eingezogen.Kundenkonten werden somit zu Selbstbedienung genutzt.
Da ich mich weigerte,die ungerechtfertigten 67,66 € für die SMS's zu bezahlen,sperrte Debitel meine Handynummer für den Gesprächsausgang.Tiraden von Drohungen folgten!Von Seriosität bei Debitel keine Spur.Auf das Angebot,die Grundgebühren für das letzte Jahr meines Vertrages im Voraus zu bezahlen,bin ich
nicht eingegangen.Das stank doch nach Betrug!Zu Service bei Debitel zählen nur die Leistungen der Drittanbieter,weil die AG
anständig daran verdient.Egal wie! Mir ist klar,dass meine Handynummer für die SMS's vom 5.Dez.06 gehackt wurden.Debitel AG
kann das überprüfen.Warum tut sie es nicht? Wer ist in der Beweispflicht? Warum schweigt der Viertanbieter? Das herauszufinden wäre Dienst am Kunden von Debitel.
Ohne Leistungen vom Provider (Debitel) habe ich auch die Zahlung
der Grundgebühr eingestellt.Debitel hat daraufhin meine Handynummer stillgelegt.Ich warte nur noch auf die Aufhebung meines bis März 08,laufenden Vertrages.Ich rate allen Kunden,sich einen anderen Provider zu suchen.Ich habe die Nase voll von der Debitel AG!
Menü
[1] weblurch antwortet auf manoliver60
16.04.2007 13:22
Kein Mobilfunkbetreiber/Service Provider ist verpflichtet die Angaben eines Dritt- oder Viertanbieters zu prüfen, sie bekommen die in Rechnung gestellt und leiten sie nur durch. Nicht umsonst steht auf den Rechnungen das man bei Fehlern sich direkt an diese Anbieter zu wenden hat.
Zudem glaube ich das Du demnächst sicher etwas von einem Inkassounternehmen im Kasten hast, wenn du die Zahlungen eingestellt hast.
Menü
[1.1] manoliver60 antwortet auf weblurch
16.04.2007 17:59
Benutzer weblurch schrieb:
Kein Mobilfunkbetreiber/Service Provider ist verpflichtet die Angaben eines Dritt- oder Viertanbieters zu prüfen, sie bekommen die in Rechnung gestellt und leiten sie nur durch. Nicht umsonst steht auf den Rechnungen das man bei Fehlern sich direkt an diese Anbieter zu wenden hat. Zudem glaube ich das Du demnächst sicher etwas von einem Inkassounternehmen im Kasten hast, wenn du die Zahlungen eingestellt hast.

Das mag alles stimmen und das hatte ich auch getan.
Aber mein Bankkonto ist kein Selbstbedienungsladen.
Wenn alle Leistungen von Debitel eingestellt werden,kann ich doch auch alle Zahlungen einstellen.Debitel kann viel in den Vertrag schreiben.Ich brauche eine seriöse Abrechnung!
Menü
[1.1.1] Gismo71 antwortet auf manoliver60
17.04.2007 21:09
Benutzer manoliver60 schrieb:
Benutzer weblurch schrieb:
Kein Mobilfunkbetreiber/Service Provider ist verpflichtet die Angaben eines Dritt- oder Viertanbieters zu prüfen, sie bekommen die in Rechnung gestellt und leiten sie nur durch. Nicht umsonst steht auf den Rechnungen das man bei Fehlern sich
direkt an diese Anbieter zu wenden hat. Zudem glaube ich das Du demnächst sicher etwas von einem Inkassounternehmen im Kasten hast, wenn du die Zahlungen eingestellt hast.

Das mag alles stimmen und das hatte ich auch getan. Aber mein Bankkonto ist kein Selbstbedienungsladen. Wenn alle Leistungen von Debitel eingestellt werden,kann ich doch auch alle Zahlungen einstellen.Debitel kann viel in den Vertrag schreiben.Ich brauche eine seriöse Abrechnung!

Hallo

wie sollen den diese Dienste bei Dir auf der Rechnung gekommen sein ?

Gruß Gismo71
Menü
[1.1.1.1] manoliver60 antwortet auf Gismo71
17.04.2007 21:54
Ich vermute,dass meine Handynummer *gehackt* wurde.
Warum steht nun der Provider nicht mehr zu seinem Angebot,mir
alle SMS's als Kopie zurückzusenden?
Ich hatte mit meinem Handy noch nie eine Kurzwahlnummer genutzt!
Trotz mehrfacher Mahnung ist absolute Funkstille.Die Kommunikation erfolgt nicht über das Handy,sondern nur per eMail am PC.
Jemand mauschelt doch!Ich bin doch der Letzte,der das nachweisen kann.
Menü
[1.1.1.1.1] Obalex antwortet auf manoliver60
11.07.2007 14:20
wenn du den kompletten zahlungsverkehr mit debitel, auch die grundgebühren eingestellt hats, dann wünsche ich dir schonmal viel spaß in zukunft auf der suche nach einem neuen vertragspartner. du hast mit der firma debitel ein abbuchungsverfahren abgeschlossen. die kosten von einem drittanbieter werden debitel belastet und dann natürlich auch dir. hast du kinder??? vielleicht haben die was gemacht. es mag zwar sein, dass es handy hacker gibt, aber das ist mir in meiner laufbahn noch nie vorgekommen. außerdem können sie sich wenn dann nur bei dir einhacken, weil du das bluetooth oder so angelassen hast. in dem fall pp und selbst schuld. also ich würde dir raten, das mit den überweiungen dir nochmal zu überlegen. sonst bekommst du arge schwierigkeiten, die nicht nur jetzt auftreten, sondern auch später.

MfG