Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
310 311 312
Menü

Der Plus Onlineshop vermarktet DEBITEL Light


08.12.2005 06:45 - Gestartet von Sven0022
Wer Interesse an Debitel Light hat, sollte sich mal beim Plus online shop umguggen, dort gibts die Debitel light karte für 19,95 mit 20 euro Startguthaben !
Menü
[1] marbri antwortet auf Sven0022
10.12.2005 01:53
Hallo,

von DEBITEL würd ich noch nicht mal ne Prepaid-Sim geschenkt
wollen, dieser Verein mit seiner 0900-er Hotline. Wollte mal
bei ner Xtra-Karte in den Classic wechseln und die Option
Nonstop zubuchen. Über die normale Festnetznummer von der
Zentrale in Stuttgart wurde es abgelehnt, zur Prepaidkarten-
Hotline weiter zu verbinden. Ich solle doch bitte eine 0190-er Kundenhotline, vom Festnetz kostete diese Hotline 62 Ct.Min anrufen,was ich aber ablehnte. Naja, immerhin nannte mir die
Mitarbeiterin eine E-Mail-Adresse. Es vergingen 2 Wochen, bis
ich über den Tarifwechsel benachrichtigt wurde. Bei T-Mobile
dauert sowas ein paar Minuten und über ne normale Festnetz-
Nr., die man sich im tk-anbieter.de-Telefonbuch raussuchen kann, wird man auch weiterverbunden. Ich kann allen Kunden und
Endverbrauchern generell welcher Branchen nur raten, Firmen
zu meiden, die unter keiner normalen Festnetz-Nr. erreichbar
sind, (mal mit Ausnahme der 0180-2..../6 Ct. pro Anruf) zu
meiden, wie der Teufel das Weihwasser. Solche 0190/0900-er
Rufnummern sind von Handy aus um ein vielfaches teurer als vom
Festnetz aus. Denn nur, wenn sie merken, daß sie ihre Kunden verlieren, hören diese Firmen vielleicht mal auf, mit ihrem
0180-3-er, 0180-5-er, 0190-er und 0900-er Tick. Wir Kunden sind
ja schließlich für Rückfragen auch unter normalen Festnetz-Nr´n
erreichbar. Außerdem ist es eine Unverschämtheit, dem Kunden,
der ja das Gespräch bezaht, vorzuschreiben, mit welchem Anbieter er zu telefonieren hat. Schließlich haben wir seit 1998 Telekommunikationsfreiheit, die aber leider durch solche
Diktatur-Rufnummern ausgehebelt wird. Sogar Garantiefälle soll
man unter solch teuren "Servicehotlines" anrufen, das müßte
generell sogar kostenlos sein. Ein Telefonat nach USA oder ins
chinesische Festnetz ist billiger als mit diesen sogenannten
0180-er Service-Hotlines, die 9 oder 12 Cent/Min. kosten.
Wäre mal ein Fall fürs Verbraucher-Schutzministerium, dieses
Geschäftsgebaren genauer zu beleuchten. Läge im Interesse von
vielen Millionen Verbrauchern.

Und das der absolute Hammer ist: neuerdings schalten sogar schon Krankenhäuser für die Telefonapparate Ihrer Patienten
solche 0180-5-er Nummer´n, um die Angehörigen ihrer Patienten
so richtig kräftig abzuzocken. Und das, obwohl die Patienten
für den Telefonanschluß am Bett ja Grundgebühr bezahlen. Ja,
das ist richtig schön sozial, wenn dann vielleicht ein Sozial-
hilfe-oder Hartz IV-Empfänger seine kranken Verwandten, die
vielleicht auch noch das Pech haben, längere Zeit im Kranken-
haus bleiben zu müssen, genötigt wird, für 12 Ct.die Minute
diese völlig überteuerten Nummern anzurufen. Vielleicht kümmert
sich ja mal unser neuer Gesundheitsminister darum, daß solche
Abzockerei verboten wird.

Gruß

Marbri