Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
17 18 19
Menü

Service wird nun klein geschrieben


11.08.2010 14:43 - Gestartet von renaddde
einmal geändert am 11.08.2010 14:44
Ich bin nun seit über 10 Jahren bei M-Net. Vor eineinhalb Jahren habe ich dann einen 18000 Vertrag abgeschlossen. Mir wurde dann mitgeteilt, dass nur 6000 gehen. Nun gut, damit kann ich leben.

Seit einiger Zeit nun andauernd Abbrüche und ne Leistung von 2000. Zur Info ich wohne in München ;-) Also nicht in einem Dorf!

Ganz naiv habe ich nun bei dem Support für Geschäftskunden angerufen. Nach der Schilderung meines Problems wurde mir als erstes gesagt, ich solle zu Telekom wechseln, weil die bessere Leitungen haben. Ups.. so hab ich mir das nicht vorgestellt.
Nachdem ich schockiert gefragt habe, warum man nen Kunden gleich wegschickt meinte er, man könne die Leitung auch drosseln. Viele zahlen für 6000 und haben gerade mal 700. Das sei ganz normal.

Als ich dann den Vorgesetzten sprechen wollte, weil man mich gleich los haben will, meinte der patzige Mitarbeiter, er würde mich nicht verbinden. Ich kann ja probieren nochmal anzurufen und versuchen, mich verbinden zu lassen.

Hab ich dann auch versucht, aber der nächste Mitarbeiter hat mich auch nicht verbunden. „Frau Heinz erwartet keinen Anruf von Ihnen!“

Kündigen darf ich erst zum März, weil die Begründung, dass die Leistung, die mir vor 1,5 Jahren verkauft worden ist nicht erbracht wird, nicht stimmt. Man hat die Pflicht auch 700 zu nutzen, auch wenn man 6000 bezahlt.

Aber ab März gibt’s für mich nur eins: Weg von M-Net!

Vor vielen Jahren war man bei M-Net noch Kunde. Service wurde groß geschrieben. Aber mit Speck fängt man halt Leute. Nun gibt’s keinen Service, patzige Mitarbeiter und Arroganz.
Aber Hochmut kommt ja bekanntlich vor dem Fall.
Menü
[1] grauloewe antwortet auf renaddde
20.05.2011 11:35
Kann das nur bestätigen - Service wird sehr kleingeschrieben. Außerdem scheint das Unternehmen sehr unorganisiert zu sein, die rechte Hand weiß nicht was die Linke tut.

Haben unseren SDSL-Vertrag fristgerecht zum 31.01.2011 gekündigt. Bis heute liegt uns keine Kündigungsbestätigung vor und die Lastschriften werden weiter eingezogen, obwohl wir den Lastschrifteinzug explizit widerrufen haben. Auf unsere Schreiben gibt es keinerlei Reaktion und die Hotline sieht im System nur, dass die Kündigung nicht eingetragen ist. Standardauskunft: "Wir rufen Sie zurück". Es ruft aber niemand zurück.

Anfang Februar haben wir das Gateway zurückgeschickt, Ende April erschien dann hier ein Mitarbeiter, der das Gerät abholen wollte.

Mein persönliches Resümee: Nie wieder M-Net!
Menü
[2] renaddde antwortet auf renaddde
20.05.2011 15:26
Ja, wir haben es nun geschafft. Haben das getan, was m-net uns geraten hat: Wir haben gekündigt und sind zur Telekom. Anfang Juni ist für uns m-net endlich Geschichte :-)

Übrigens seit unserer Kündigung ist unser Internet noch langsamer (dachte eigentlich, das geht nicht).