Anbieterforum
Menü

Lebara in Frankreich seeeeehr langsam


10.06.2014 16:14 - Gestartet von multinett
einmal geändert am 11.06.2014 13:22
habe mir bei prepaid global die 4GB Option für Südfrankreich gekauft. Leider war das rausgeschmissenes Geld. Die Geschwindigkeit ist langsamer als ISDN - es dauert mehrere Minunten bis z. B. Kicker.de aufgerufen wird. Meine Vermutung ist, dass Lebara vom Hauptprovider Bouygues gedrosselt wird, sobald die Kapazitäten erschöpft sind.
Allerdings wurde mir bei Prepaid Global versichert, dass es keine Drosselung gäbe. Ich bin zur Zeit in Cap 'd Agde. Wer also diesen Sommer eine Prepaid Karte in Deutschland kauft, sollte darauf gefasst sein, dass er sich hier eine bessere Karte besorgen muss. Mir wurde gesagt, dass Orange wohl die bessere Option sei.
Übrigens: Auch bei unserem Zwischenstopp in LYON (zweitgrößte Stadt Frankreichs) ging nichts!!!!!
Bei Prepaid-Global habe ich gekauft, weil Freunde von mir in der Vergangenheit immer sehr zufrieden waren. Allerdings waren die nicht in Frankreich.
Positiv: Prepaid Global antwortete auf meine Anfragen.
Negativ: es gibt keine Lösung. "Das Netz in Frankreich ist noch nicht gut ausgebaut und man muss tagsüber immer mit solchen Engpässen rechnen" (kommentar prepaid global)
da frage ich mich, was "tagsüber" heißt. Um 23:30 war es immer noch nicht möglich die Seite von msn.de aufzurufen.
Nach meiner Meinung sollte man Lebara nicht benutzen. Das wäre auch mein Ratschlag an Prepaid Global, die mir im Vorfeld erklärten, dass man im Netz von Bouygues surfen würde.

Menü
[1] multinett antwortet auf multinett
15.06.2014 23:34
Nachtrag nach einer Woche in Südfrankreich:
Es scheint tatsächlich so, als ob die Transferrate gedrosselt ist. Egal zu welcher Uhrzeit (der Anbieter behauptete, dass das französische Netz schlecht sei und dass nach Mitternacht die Geschwindigkeit gut sein müsste), ein Surfen war nicht möglich. Ich habe mittlerweile Franzosen gesehen, die mit Bouygens super schnell surfen. Prepaid Global hatte versprochen, dass man im Netz von Bouygens surft. Meine Karte war aber von LEBARA. Wie auch immer, Ich war gezwungen, mir im Telefonladen eine neue Karte zu kaufen. Ich entschied mich für SFR. Und jetzt weiss ich, wass Prepaid Global mir für einen Blödsinn erzählt hat. MIt SFR funktioniert das Internet sehr schnell. Endlich kann ich auch meine APPs benutzen und bei den Webseiten habe ich einen schnellen Seitenaufbau. Mit Lebara kamen z. B. Msn.de oder Kicker.de überhaupt nicht!
Ich kann also die vielen positiven Bewertungen für Prepaid Global nicht nachvollziehen.

Benutzer multinett schrieb:
habe mir bei prepaid global die 4GB Option für Südfrankreich gekauft. Leider war das rausgeschmissenes Geld. Die Geschwindigkeit ist langsamer als ISDN - es dauert mehrere Minunten bis z. B. Kicker.de aufgerufen wird. Meine Vermutung ist, dass Lebara vom Hauptprovider Bouygues gedrosselt wird, sobald die Kapazitäten erschöpft sind.
Allerdings wurde mir bei Prepaid Global versichert, dass es keine Drosselung gäbe. Ich bin zur Zeit in Cap 'd Agde. Wer also diesen Sommer eine Prepaid Karte in Deutschland kauft, sollte darauf gefasst sein, dass er sich hier eine bessere Karte besorgen muss. Mir wurde gesagt, dass Orange wohl die bessere Option sei.
Übrigens: Auch bei unserem Zwischenstopp in LYON (zweitgrößte Stadt Frankreichs) ging nichts!!!!!
Bei Prepaid-Global habe ich gekauft, weil Freunde von mir in der Vergangenheit immer sehr zufrieden waren. Allerdings waren die nicht in Frankreich.
Positiv: Prepaid Global antwortete auf meine Anfragen. Negativ: es gibt keine Lösung. "Das Netz in Frankreich ist noch nicht gut ausgebaut und man muss tagsüber immer mit solchen Engpässen rechnen" (kommentar prepaid global) da frage ich mich, was "tagsüber" heißt. Um 23:30 war es immer noch nicht möglich die Seite von msn.de aufzurufen. Nach meiner Meinung sollte man Lebara nicht benutzen. Das wäre auch mein Ratschlag an Prepaid Global, die mir im Vorfeld erklärten, dass man im Netz von Bouygues surfen würde.

Menü
[1.1] Frafraek antwortet auf multinett
11.07.2014 10:51
Ich muss dem Verfasser des Berichtes leider rechtgeben.
Der Dienst von Lebara ist völlig unzureichend.

Ich hatte die Sim Karte bei Lebara Deutschland gekauft und durch Lebara Fr freigeschaltet mit meinen Daten für 3GB Internet.
In Frankreich in Betrieb gesetzt funktionierte alles einwandfrei.
Die Ernüchterung kam postwendend, als ich etwas später das Wetter checken wollte.
Die Übertragung erschreckend langsam, bis zum Abbruch wegen Zeitüberschreitung.
Ich habe dann alles nochmal überprüft, APN usw., doch keinen Fehler festgestellt.

Am nächsten Morgen wieder schnelles Internet ohne Probleme. Später wieder nix.
So ging das die ganze Zeit in Frankreich.

Per Mail habe ich mich dann bei Lebara Fr in französisch beschwert aber nur Hinhaltetaktik bekommen, sie könnten erst nach Angaben meiner Daten Tel. Nr. Name usw ( wobei die ja schon alles hatten ) was unternehmen.

Ich habe dann noch in Deutsch meinen Unmut kundgetan. Konnten die aber nach eigenen Angaben nicht lesen und haben mir nochmal eine Anleitung geschickt zur Geräteeinstellung wie APN usw.

Also als Lehrgeld abgebucht und wieder zurück zu Orange Mobicarte oder änlichem.

Grüße von Frafreak
Menü
[1.1.1] Frafraek antwortet auf Frafraek
21.07.2014 08:56
Hallo,

auch ein Nachtrag von mir.

Nochmal nach einer neuen Woche in Frankreich.

Absolut unbrauchbarer Netzzugang. Seeehr langsam, ständig Zeitüberschreitung beim Laden.

Viele Grüße
Frafraek
Menü
[1.1.1.1] dl1kj antwortet auf Frafraek
10.08.2014 00:20
Moin!

Gerade zurück aus fr. will ich meine eigenen Erfahrungen mit Lebara teilen.

Ich hatte mir auch zu erst die 4GB über einen deutschen Reseller "gegönnt" und hatte die gleichen Erfahrungen wie meine Vorposter - langsamer, praktische unbrauchbarer Internetzugang. Trotz guter Netzverfügbarkeit per HSPA! Durch Suche im Netz bin ich darauf gestoßen "worden" dass Lebara wohl bei Bouygoes durch einen transparenten Proxy geführt wird, dort scheint auch die Drosselung sttt zu finden. Als Ausweg bietet sich die verbindung über ein VPN an; ich konnte zu meinem, per statischer IP erreichbaren Lancom-Router mein eigenes VPN erreichen (allerdings nur per IPsec, PPTP wird nicht durchgeleitet!). Wer keinen eigenen VPN-Endpunkt hat ist evtl. mit einem VPN-Anbieter wie VPN.CC gut bedient (dort gibt es einen, an die e-Mail-Adresse gebundenen, Gratis-Zugang zum testen für drei Tage. Mehrere e-mail-Adressen- mehmals drei Tage...). Damit waren gegen VPN-Endpoints in .fr und .de gute Transferraten möglich.
Nach Verbrauch der 4GB habe ich mir in Nantes in einem Tabac eine weiter lebara-sim geholt (kostenlos! Gibt auch die Möglichkeit eine zu 10 Euro zu kaufen, dann sind 7,50 Guthaben für Telefonie etc. schon drauf), auf lebara.fr. kann man diese Karte registrieren und dann für 15 Euro ein 3GB Guthaben aufladen. Mit diesem Guthaben war es mir dann die letzten Tage meines Auenthaltes möglich, Internet in gewohlt guter Geschwindigkeit zu nutzen!

Hardware: War bei mir ein Huawei USB-Stick an einer FBF 7390, zusätzlich Internet-Telefonie über Dect/FBF/Sipgate.

Für weitere Infos: dl1kj@amsat.org
Gruss Rolf, DL1KJ
Menü
[1.1.2] gumu antwortet auf Frafraek
12.08.2014 09:30
Ich kann die schlechten Erfahrungen mit Lebara in Frankreich (Aquitaine)
nur bestätigen. Ich habe die Karte bei "beachSIM" gekauft. Die Datenübertragung lief mit etwa 1MB/10min. Man konnte damit so gut wie keine Seite öffnen, ohne dass wegen Netzwerk-Zeitüberschreitung abgebrochen wurde.
beachSIM war anfangs noch bemüht zu helfen, musste dann aber einräumen, dass Lebara angeblich wegen Daten-Streaming in Verbindung mit der Fussball-WM sein Kontingent ausgeschöpft hatte.
Wenn ich das mal mit eigenen Worten wiedergebe hat Lebara also etwas verkauft, was längst ausverkauft war.
Auf meine Reklamation bei beachSIM habe ich keine Reaktion bekommen.
Also von mir keine Empfehlung für Lebara und auch nicht für beachSIM!
Menü
[1.2] Rupe antwortet auf multinett
07.09.2014 10:00
Hallo lebara leidgenossen !
Bin in pornic in der bretagne und bin angemeldet ( nach auskunft von lebara ) alles ok, bekomme aber keine verbindung mit meinem samsung tab3 , bleibt getrennt, es zeigt auch nur 2G an und ein strich verbindung. Habe 2 e-mail geschrieben an lebara, schnelle antwort, was ich machen soll , steht ja alles in der beschreibung, aber es tut sich nichts , icn glaube an keinen empfang , denn es steht: außerhalb des bereichs. 41 € rausgeschmissen - schade , man lernt immer noch dazu.