Anbieterforum
  • 18.04.2018 13:20
    inframan schreibt

    Nie wieder klarmobil

    Bin im D1 Netz bei Klarmobil und wünsche mir LTE, denn das 3G Signal hier in Frankfurt wird immer schwächer. LTE ist doch Standard, gibts für 7,50€ beim Discounter (Klarmobil ist auch einer). Bei Klarmobil soll ich für das "Upgrade" auf LTE jetzt 10 € monatlich mehr zahlen, bis zum Ende des Mobilfunkvertrages. Was für ein Trick: erst Vertrag für 24 Monate knebeln, dann 3G Signal abschwächen und auf EDGE schicken, und dann 10 € mehr für "Upgrade" verlangen. Nie wieder Klarmobil
  • 18.04.2018 13:41
    marcel24 antwortet auf inframan
    wieso nimmst du nicht einen telekom prepaid tarif der lte hat? kostet knappe 10 euro je 28 tage, oder callya smartphone special wenn das zutrifft da sind mehr inkl.leistungen drin wie 200 einheiten in andere netze und so weiter! so bist du nicht gebunden wie jetzt in einem 24 monats-vertrag, wer tut sich sowas freiwillig an - man weis doch obs lte in tarif x gibt oder nicht.
  • 18.04.2018 13:46
    inframan antwortet auf marcel24
    Als ich Vertrag abgeschlossen habe, war das 3G Signal noch gut unterstützt. Das reichte mir. Ich konnte als Kunde nicht ahnen, das dass 3G Signal immer mehr zu Gunsten von LTE Signal und Bandbreite zurück gefahren wird. Klar hinterher ist man immer schlauer. Der Vertrieb von Klarmobil könnte ja wenigstens reagieren und für Bestandskunden das LTE einfach freigeben, wie es auch für Neukunden verfügbar ist. Stattdessen verlangen sie einen saftigen Aufpreis, da man ja vertraglich geknebelt ist. So geht Klarmobil mit meinem Vertrauen um...
  • 18.04.2018 14:06
    marcel24 antwortet auf inframan
    neukunden bekommen meistens bessere angebote, der warst du ja auch mal, hast du denn zum vertrag auch ein smartphone dazu genommen? klarmobil wird da nicht viel machen können die sind ja kein netzbetreiber, sondern die telekom in dem fall und wenn die 3G zurückfahren dann ist das leider so, das wird man unter vorbehalt ab 2020 sowieso einstellen wollen um kapazität für lte frei zu machen und sich auf den 5G ausbau konzentrieren. 10 euro aufpreis nur für lte ist allerdings etwas happig finde ich.