Anbieterforum
Menü

klarmobil ignoriert mich...


18.07.2012 22:29 - Gestartet von schörschi
Hallo liebe "Forum-Gemeinde",

bin seit heute ganz neu hier und habe ein Problem mit klarmobil. Hauptsächlich geht es mir um deren Kundenservice - und wie ich hier schon in anderen Beiträgen lesen konnte bzw. musste, bin ich da nicht der einzige.

Vielleicht gibt es ja ein oder auch mehrere erfahrene Mitglieder, die mir einen guten Tipp o. ä. für mein Problem geben können.

Doch nun zur Sache:

Habe seit ca. 1 Jahr einen freenetmobile-Postpaidtarif, mit dem eigentlich alles recht gut lief. Zugriff auf die klarmobil-Website (hauptsächlich für den Abruf der Rechnungen) funktionierte einwandfrei, Gutschriften (Startguthaben + Guthaben für die Portierung der Rufnummer von O2 zu klarmobil) wurden auch anstandslos vergütet...

Im Mai 2012 nun nahm klarmobil einige Änderungen auf seiner Website vor, was dazu führte, dass ich mich dort nicht mehr einloggen konnte. Ständig wurde mein Passwort abgewiesen, so dass ich nach jedem 3. Versuch ein neues anfordern musste und dann immer für 24 h gesperrt war... Letztlich wendete ich mich auch 2x mit dem Problem an den Service-Chat, wo man mir zumindestens dann meine Rechnungen kostenfrei per Post zuschickte. Mein Anmeldeproblem konnte man (jedenfalls zu diesem Zeitpunkt) jedoch nicht beheben...

Hinzu kam dann noch folgender Sachverhalt:

Ende 2011 "lotste" ich auch meine Freundin hin zum gleichen freenetmobile-Tarif, da sie ähnliche Telefoniergewohnheiten hat wie ich. Auch hier gabs das Startguthaben und die Gutschrift für die Rufnummernportierung, wobei das Startguthaben problemlos verrechnet wurde. Beim Guthaben für die Portierung musste ich Anfang 2012 klarmobil nochmals auf dessen Existenz hinweisen - dann wurde auch das verrechnet. Leider bis heute jedoch nicht vollständig - seit 2 Abrechnungen steht noch ein Restbetrag von ca. 2 EUR aus...

Diese 2 "Punkte" zusammengenommen führten dann dazu, dass ich mich Ende Mai 2012 telefonisch (mit meinem Handy) an klarmobil über deren 0900er-Rufnummer wendete, um diese Probleme zu klären. Hierbei entstanden für mich dann Gesprächskosten von über 30 EUR.

Nun könnte man fragen: Warum ruft er nicht vom Festnetz an, da wäre es doch etwas billiger geworden? Leider ist jedoch mein Anschluss für 0900er-Nummer gesperrt...

Letztlich bin ich jedoch nicht bereit, für Versäumnisse und Fehler von klarmobil mit Kosten belastet zu werden. Dies habe ich dem klarmobil-Support auch per E-Mail so mitgeteilt und gleich mal ne kleine Drohung "hinterhergeschoben", dass ich mich sonst an die Bundesnetzagentur wenden werde. Natürlich war mir fast klar, dass die für so was nicht zuständig sind, aber probieren kann man es ja mal...

Der Stand ist jetzt folgender:

klarmobil hat mir per Standardmail eine Supportvorgangs-Nr. übermittelt und mich um etwas Geduld gebeten (das war am 14.06.2012!!!). Als Anfang Juli 2012 die Rechnung mit den oben genannten 30 EUR abgebucht wurde, habe ich klarmobil per Mail mitgeteilt, dass ich diese Rechnung nur unter dem Vorbehalt der Rückforderung bezahle. Seitdem ruht der Wald still - soll heißen: Ich habe das Gefühl, die wollen das aussitzen und denken, dass ich wohl von selbst aufhöre zu "nerven"...

"Aufzuhören" habe ich jedoch nicht vor, auch weil es mir ums Prinzip geht. Jedoch weiß ich momentan nicht so richtig, wie ich weitermachen soll, um klarmobil unter Druck zu setzen.

Wer hat eine Idee, wie es weitergehen soll/kann? Ich bin für alle Ratschläge und Tipps dankbar...

Euer schörschi
Menü
[1] Manolios antwortet auf schörschi
27.07.2012 16:19
Hallo Schorschi,

ärgerlich, das Ganze, jedoch sehe ich für dich in der Sache schwarz. Niemand kann doch etwas dafür, dass Dein Festnetzanschluss für 0900 Nr. gesperrt ist, oder? Und - leider - wurdest Du auch von niemandem "gezwungen", diese Nummer von Deinem Handy aus zu wählen. Es gibt ja noch den Servicechat - oder andere Wege bzw. Telefonanschlüsse - , der funktioniert jedenfalls bestens. Bin langjähriger, zufriedener Kunde, und habe seit längerer Zeit alles über den Service-Livechat abgewickelt, prima!

ich denke, die Gesprächskosten in HÖhe von 30€ sind berechtigt, die sonstigen Fehler sollte Klarmobil allerdings beheben.

Grüße
Manolios