Anbieterforum
Menü

Es reicht aber wirklich!


17.04.2009 20:38 - Gestartet von handytim
Nachdem Klarmobil durch seine zumindest fragwürdige Abschaltaktion und das wackelige Dementi von Herrn Herrmann schon negativ aufgefallen ist, hier der nächste Knaller:

Die Klarmobil-Hotline hat eine SIM-Karte unserer Familie mehrfach angerufen, der Anruf wurde angenommen und es ertönte nur Rauschen. Immer wieder wurde (auch im Roaming!) angerufen, immer das gleiche Spiel. Natürlich erfolgten die Anrufe immer ohne Rufnummernübermittlung...

Heute nahm ich das Gespräch an, nach einigen Sekunden Rauschen hörte man eine hallende Stimme. Eine so schlechte Verbindung habe ich in meinen 15 Jahren Mobilfunkerfahrung und VoIP-Versuchen noch nie erlebt.

Wer war dran? Natürlich die Klarmobil-Hotline, die einem als "treuen Kunden" ein "Geschenk" machen will. Man werde mir ein Minutenpaket einrichten und so hätte ich 50 Minuten im Monat frei. Außerdem werde man meinen 14-Cent-Tarif in den 12-Cent-Tarif umstellen.

Zunächst war ich etwas überrumpelt, denn so spricht man mit "treuen Kunden" nicht. Man richtet nicht einfach etwas ein, sondern bietet dem Kunden erst einmal etwas an und richtet es ein, wenn dieser Interesse daran bekundet.

Nachdem ich der Dame klargemacht habe, dass auf der Karte keine 50 Minuten im Monat telefoniert wird, gabs eine sehr kurze Verabschiedung.

Das gesamte Gespräch empfand ich als extrem unverschämt. Nicht nur die Wortwahl, die wohl nicht alleine von der Hotlinerin gewählt wurde, sondern von einem "Marketing-Experte" vorformuliert wurde (wobei es der Klarmobil-Trenki wohl ähnlich formuliert hätte), sondern auch die Gesprächsqualität. Es klang nach einer VoIP-Verbindung, die über China und per Satellit nach Deutschland geroutet wurde. Dann auch noch einem Kunden, der monatlich keine 20 Minuten telefoniert ein 50 Minuten-Paket aufzubrummen ist alles andere als "klar" und "fair". So langsam kommen die Mobilcom- (bzw. nun Mobilcom-Debitel-) Methoden durch...

Aufgrund dieses Anrufes (und der mehrfachen, kostenpflichtigen Anrufversuche im Ausland) werde ich alle drei Klarmobil-Karten kündigen und zu einem anderen Anbieter wechseln.
Menü
[1] Stromberg antwortet auf handytim
17.04.2009 23:10
Benutzer handytim schrieb:
Nachdem Klarmobil durch seine zumindest fragwürdige Abschaltaktion und das wackelige Dementi von Herrn Herrmann schon negativ aufgefallen ist, hier der nächste Knaller:

Die Klarmobil-Hotline hat eine SIM-Karte unserer Familie mehrfach angerufen, der Anruf wurde angenommen und es ertönte nur Rauschen. Immer wieder wurde (auch im Roaming!) angerufen, immer das gleiche Spiel. Natürlich erfolgten die Anrufe immer ohne Rufnummernübermittlung...

Heute nahm ich das Gespräch an, nach einigen Sekunden Rauschen hörte man eine hallende Stimme. Eine so schlechte Verbindung habe ich in meinen 15 Jahren Mobilfunkerfahrung und VoIP-Versuchen noch nie erlebt.

Genau dasselbe in den letzten Tagen erlebt. Wurde sehr oft mit unterdrückter Nummer angerufen, wo ich so gut wie nie rangehe, weil ich Erstens weiß das es wohl KM sein wird und auch so aus Prinzip (kenne keinen der noch keine Rufnummerübermittlung hat).

Doch nach dem ersten abnehmen kam auch dieses Rauschen und dann aufgelegt. Danach hab ich es umgekehrt gemacht. Immer rangegangen und gewartet was passiert. Ca. 10-15mal passierte nichts. Heute meldete sich aber eine freundliche Frau und fragte höflich nach Tarifumstellung. Nichts gegen den neuen 9ct Tarif (Strafgebühr bei zu wenig Umsatz nervt natürlich), sehe aber nicht ein, dass ich als Bestandskunde da 9,95 Euro Gebühr bezahlen soll.

Das ich also nichts umstellen wollte nahm sie zur Kenntnis und verabschiedete sich.

Trotzdem sind auch meine Tage bei Klarmobil schon gezählt. Mit penetranter Regelmässigkeit Hotline Anrufe und dann das unangekündigte abschalten von Nicht- bzw. Wenignutzern. Und wer sich die Werbung (Trenki) ausgedacht hat, der müsste sich mal einen Tag so in die Fußgängerzone stellen. Ich dachte immer Werbung soll Kunden ansprechen und nicht abschrecken.

Klarmobil. Nein Danke.

Menü
[2] powerpoint antwortet auf handytim
05.05.2009 00:41
von wegen kundenservice von klarmobil...
wenn du so oft angerufen wurdest war es ein callcenter...

wenn dann sowas "verkauft" wird - muss der agnet absichtlich verschweigen das es 9,95 wechselgebühr kostet wenn man aus diesem vertrag wieder raus will! so würde eine zusammenfassung aussehen:

• Dann fasse ich für Sie zusammen und nehme das Gespräch zu Ihrer Sicherheit ab
jetzt auf Band auf. Sind Sie damit einverstanden?
Das Band ist jetzt eingeschaltet und ich fasse für Sie zusammen, Herr/Frau XY.
Sie erhalten von uns in den nächsten 10 Tagen die Auftragsbestätigung per SMS.

• Der Tarifwechsel in den 12 Cent Tarif ist dann für Sie zum (Monatsersten) aktiviert.
Sie erhalten damit 50 Freiminuten in alle Netze für nur 5€ im Monat, das sind nur
10ct/ Minute. Ab der 51 Minute werden 12 Cent/ Minute berechnet.

Ihr aktuell bestehendes Startguthaben und Ihre Freiminuten werden nicht
übernommen. Die Kündigungsfrist beträgt 14 Tage zum Monatsende.

Haben Sie noch Fragen zu Ihrem neuen mip- Tarif?
Menü
[2.1] powerpoint antwortet auf powerpoint
05.05.2009 00:50
oder hier ein teil eines typischen gesprächsleitfadens aus einem callcenter zum thema flatrate als option:


Begrüßung

„Schönen Guten Tag, Herr / Frau, mein Name ist ... von Klarmobil

Sie sind ja bereits seit „Aktivierungsdatum“ Kunde bei uns / in unserem Hause

Bedarfsanalyse

Ziel: Kundentyp
herausfinden (Preis /
Leistung / Service)
für
Nutzenargumentation

• Herr/Frau XY wie nutzen Sie denn die Karte momentan eher ins Festnetz oder
eher Netz intern

• Telefonieren Sie über oder unter 20€ (auf eigene Formulierung achten)

Offene Frage:

• Herr/Frau XY was können wir verbessern oder auch nicht wenn sie zufrieden
sind (individuell) auf den Kunden

Nutzenargumentation
• Stellen sie sich vor sie könnten eine Flat für nur XY € bekommen (Preis)
• Wie ich höre ist ihnen Leistung besonders wichtig und da habe ich genau das
richtige Produkt für sie mit der Flat können sie grenzenlos ins
Netzinterne/Festnetz telefonieren (Leistung)
• Herr/Frau XY alles bleibt so wie gewohnt nur das sie jetzt einen weiteren Vorteil
von Klarmobil genießen können (Service)
• Um das Telefonieren für Sie noch weiter zu optimieren, biete ich Ihnen heute
unsere Community-Flatrate an.
• Mit dieser können Sie für nur 3,95 EUR im Monat unbegrenzt und ohne
Nachzudenken zu allen weiteren Klarmobil-Teilnehmern telefonieren.





Kaufentscheidung










Um das Telefonieren für Sie noch weiter zu optimieren, biete ich Ihnen heute unsere
Community/Kombiflatrate an. Damit haben Sie den Vorteil, dass Sie für einen festen
Preis im Monat unbegrenzt und ohne langes Nachdenken zu allen klarmobil-
Teilnehmern oder auch ins gesamte deutsche Festnetz telefonieren können.

Dann buche ich die Option jetzt direkt für Sie und Sie bekommen dann spätestens in 10
Tagen eine SMS von Klarmobil, dass die Flatrate eingerichtet wurde. Direkt nach der
SMS können Sie dann alle Vorteile dieser Option unbegrenzt nutzen.

• Herr / Frau, XYZ die 3,95 / 14,95 werden dann ab dem Folgemonat auf Ihrer
Abrechnung aufgeführt.

• Abschluss einer möglichen Zusatzkarte

• Zur Sicherheit, Herr/Frau noch einmal der Abgleich ihrer Bankverbindung

• Der Grundpreis für die Community-Flatrate wird ganz bequem mit den
Rechnungen abgebucht

Bei Einwand Produkt-
vorteile nennen




• Unbegrenzt telefonieren,
• volle Kostenkontrolle
• Einrichtungsgebühr von 6,95 EUR entfällt bei direktem Abschluss
• wie Sie es bei Klarmobil gewohnt sind natürlich ohne Laufzeit und
einfach abbestellbar
• günstigste Flatrate im Deutschen Mobilfunkmarkt
• alles andere bleibt wie gehabt

Nachkaufbetrachtung

• Zusammenfassung des Gespräches und einen schönen Tag/Abend wünschen

• Prozess der Aktivierung für den Kunden verständlich erklären

• Haben Sie noch weitere Fragen zur Community-Flatrate bzw. Zusatzkarte?

• Abschließend: Schön, dass Sie mir Klarmobil zufrieden sind und weiterhin viel
Spaß mit Klarmobil.



wer sonst noch fragen zu diesem thema hat kann mich gerne kontaktieren.
Menü
[2.1.1] handytim antwortet auf powerpoint
05.05.2009 07:17
Benutzer powerpoint schrieb:
„Schönen Guten Tag, Herr / Frau, mein Name ist ... von Klarmobil

Der Kunde geht davon aus, dass er mit Klarmobil spricht - und eben nicht mit einer dritten, provisionsgeilen Partei.


• günstigste Flatrate im Deutschen Mobilfunkmarkt

Wow, aber passt ja ins Bild.


wer sonst noch fragen zu diesem thema hat kann mich gerne kontaktieren.

Für Fragen, aber vor allem Kritik wurde bisher das Klarmobil-Kundenforum genutzt. Dort gab es gerade zu diesen Callcenter-Anrufen mehrere lange Threads, gerade bezüglich aufgezwungenen Minutenpakete, die Klarmobil kulanterweise oft wieder rausnahm. Eine Bekannte erhielt einen solchen Anruf ohne Hinweis auf einen zusätzlichen monatlichen Paketpreis...

Nach meinem Beitrag wurde ich von einem KM-Mitarbeiter per PN kontaktiert (schon aus dem KM-Forum bekannt). Dieser hat alle Nummern auf eine Blacklist gesetzt. Sehr schade dass Klarmobil meint, alle Kunden erstmal mit solchen Anrufen nerven zu müssen. Gerade Discount-Kunden, die sehr preisorientiert sind, werden von selbst Minuten- und SMS-Pakete durchrechnen und bei Bedarf buchen.
Menü
[2.2] handytim antwortet auf powerpoint
05.05.2009 07:08
Benutzer powerpoint schrieb:
von wegen kundenservice von klarmobil... wenn du so oft angerufen wurdest war es ein callcenter...

Und? Sie haben sich mit "Klarmobil" gemeldet, wie Du in Deinem anderen Beitrag auch selbst sagst. Muss ich nun wissen, ob das die Hotline oder ein externes Callcenter ist? Nein, denn es macht keinen Unterschied.


wenn dann sowas "verkauft" wird - muss der agnet absichtlich verschweigen das es 9,95 wechselgebühr kostet wenn man aus diesem vertrag wieder raus will! so würde eine zusammenfassung aussehen:

Soweit kam es ja nun nicht.
Menü
[2.2.1] VariusC antwortet auf handytim
05.05.2009 18:36
Benutzer handytim schrieb:
Benutzer powerpoint schrieb:
von wegen kundenservice von klarmobil... wenn du so oft angerufen wurdest war es ein callcenter...

Und? Sie haben sich mit "Klarmobil" gemeldet, wie Du in Deinem anderen Beitrag auch selbst sagst. Muss ich nun wissen, ob das die Hotline oder ein externes Callcenter ist? Nein, denn es macht keinen Unterschied.

Für mich macht es schon einen Unterschied, nämlich genau an dem Punkt, wo ein "Dritter" (Callcenter) meine Kontodaten abgleichen kann.

Gruß
Varius
Menü
[3] AllYouCanSync antwortet auf handytim
04.06.2009 11:50
Dein Problem kenne ich gut. Es hatte schon seinen Grund mit der Abschaltung des Klarmonil Kunden-Forums.
Typische Form mit "Gesprächsöffner" und langjähriger Kunde und was Gutes tun.

Das CallCenter welches im auftrag für Klarmobil telefoniert heißt Perry&Knorr und ist in Berlin und Flensburg ansässig. Die bekommen von Klarmobil deine daten und schlachten sie aus. Ob du nochmal angerufen werden möchtest oder nicht, interessiert die einen Dreck.

Stand alles sehr schön im Klarmobil Kundenforum. Tausende Betroffene!
Menü
[4] handytim antwortet auf handytim
16.06.2009 19:30
Nachdem ein freundlicher Klarmobil-Mitarbeiter und Ex-Klarmobil-Forum-Moderator unsere Nummern auf eine Callcenter-Sperrliste gesetzt hat, wurde eine Karte in den letzten Tagen erneut zweimal angerufen.

Nicht nur war der Hotliner ziemlich frech aufgelegt und hat intime und absolut unpassende Fragen gestellt, er wollte auch unbedingt zwei weitere SIM-Karten verkaufen. Nachdem dankend abgelehnt wurde, wurde er noch frecher.

Ich werde nun endgültig alle verbleibenden drei Klarmobil-Karten kündigen und zu einem anderen Provider wechseln. Es ist eine absolute Frechheit wie sich die Callcenter aufführen und die Kunden NERVEN!