Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
1
Menü

Irreführung mit ISDN von innogy-highspeed


14.11.2019 12:47 - Gestartet von comronny
Dieses Jahr hatte mir die Telekom den Vertrag mit ISDN gekündigt.
Da ich von der Technik immernoch überzeugt bin, machte ich mich hier auf der Suche nach einem anderen Provider, der in diesem Ort noch ISDN anbietet. Seinerzeit war innogy-highspeed das einzige Ergebnis mit einem mtl. Preis unter 40 Euro.
Es war ein Kampf dorthin zu wechseln. Es klappte erst, nachdem ich die Bundesnetzagentur eingeschaltet hatte.
Auch stellte sich erst bei dem mühseligem Prozedere raus, dass es noch 3 Euro extra kostet, wenn man eine öffentliche IP haben will.
Und was bekam ich dann? Natürlich ein all-IP Anschluuss, der nach anfänglichen 7 bis 8Mbit auf 5,6 Mbit Downstream stagniert.
Und jetzt klappt es nicht mal mit der Mitnahme der .de Domain, obwohl innogy-highspeed bei den Fragen und Antworten schreibt, dass es kein Poblem ist.
Im Vorfeld gab es noch andere eigenartige Vorkommnisse mit dem Telekom-Anschluss.
Ich fühle mich von Telekom, innogy-highspeed und auch von teltarif nur noch verschaukelt. Sowieso seh ich seit etwa 6 Jahren eine negative Bilanz bei dem Festnetzmarkt in Deutschland und ich glaube, dass bei allem die Telekom der Übeltäter ist.
Dieses Urteil erlaube ich mir, da ich selber mal bei einem Telekommunikationsunternehmnen beschäftigt war und bis heute immer wieder bei Anbieterwechsel beratend und technisch helfend tätig bin.