Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
180 81 82350
Menü

Wechsel zu Hansenet?


30.11.2005 21:46 - Gestartet von Hauf
Tach, alle zusammen!

Ich erwäge gerade den Wechsel von der Telekom zu Alice. Da lese ich hier bei telterif eben, dass bei Hansenet (im Gegensatz zu manchem anderen Anbieter) maximal nur 1 Computer möglich ist. Der Mitarbeiter des Alice-Call-Centers sagte aber, ich könne ohne Probleme meine 2 PC's über meinen Router mit DSL versorgen und mit beiden Geräten gleichzeitig surfen.

Ist einer unter euch, der das Eine oder das Andere bestätigen kann?

Danke im Voraus.
Hauf
Menü
[1] mrhandy antwortet auf Hauf
03.12.2005 22:43
Moin,

ich selber nutze 2 Computer über einen Router. Ist allerdings etwas von dem DSL-Modem abhängig. Mein Router kann sich über das Hansenet Leih-Modem nicht einwählen. Nachdem ich das Leih-Modem gegen ein altes Telekom DSL Modem ausgetauscht habe geht es einwandfrei.

Im Hansenet User Forum findet man dazu eine Menge Infos:
http://www.hansenet-user-forum.de/viewforum.php?f=19


Irgendwas war da bei Hansenet,daß man sich offiziell nur mit einem Rechner einwählen darf glaube ich. Auslegungssache ;-)

Viele Grüße

Matthias


Benutzer Hauf schrieb:
Tach, alle zusammen!

Ich erwäge gerade den Wechsel von der Telekom zu Alice. Da lese ich hier bei telterif eben, dass bei Hansenet (im Gegensatz zu manchem anderen Anbieter) maximal nur 1 Computer möglich ist. Der Mitarbeiter des Alice-Call-Centers sagte aber, ich könne ohne Probleme meine 2 PC's über meinen Router mit DSL versorgen und mit beiden Geräten gleichzeitig surfen.

Ist einer unter euch, der das Eine oder das Andere bestätigen kann?

Danke im Voraus.
Hauf
Menü
[1.1] Hauf antwortet auf mrhandy
06.12.2005 15:42
Danke, Matthias!

Meine Suche im Hansenet User-Forum blieb leider erfolglos.

Im Falle eines Wechsels zu HN hätte ich ja noch das jetzige Telekom DSL-Modem Teledat 430 LAN. Weißt du, ob wir damit in Verbindung mit unserem Draytek-Router "Vigor2200 X" zwei PCs GLEICHZEITIG ins Internet bringen können?

Gruß,
Hauf
Menü
[1.1.1] reiseesel antwortet auf Hauf
07.12.2005 14:37
Benutzer Hauf schrieb:
Danke, Matthias!

Meine Suche im Hansenet User-Forum blieb leider erfolglos.

Im Falle eines Wechsels zu HN hätte ich ja noch das jetzige Telekom DSL-Modem Teledat 430 LAN. Weißt du, ob wir damit in Verbindung mit unserem Draytek-Router 'Vigor2200 X' zwei PCs GLEICHZEITIG ins Internet bringen können?

Gruß,
Hauf

Du erkundigst Dich, wie Du den Alice-Internetzugang vertragswidrig nutzen kannst? In der Leistungsbeschreibung von Alice steht ausdrücklich:

>Der Internetzugang ist auf eine max. Anzahl von einem
>Computer begrenzt.

Ich finde es etwas befremdlich, einen Vertrag abzuschliessen mit dem festen Vorsatz, sich vertragswidrig zu verhalten.

Darüber hinaus kann man sich überlegen ob Du in der Absicht, Dir einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen der hansenet beschädigen willst, weil Du durch Vorspiegelung falscher Tatsachen einen Irrtum unterhälst.

Das heisst dann Betrug und wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Wenn Du einen Anbieter willst, der den Zugang von mehreren Computern aus erlaubt, dann such Dir halt einen und versuche nicht Hansenet zu besch...

Viele Grüße,

reiseesel
Menü
[2] frasier antwortet auf Hauf
15.12.2005 20:29
Benutzer Hauf schrieb:
Tach, alle zusammen!

Ich erwäge gerade den Wechsel von der Telekom zu Alice. Da lese ich hier bei telterif eben, dass bei Hansenet (im Gegensatz zu manchem anderen Anbieter) maximal nur 1 Computer möglich ist. Der Mitarbeiter des Alice-Call-Centers sagte aber, ich könne ohne Probleme meine 2 PC's über meinen Router mit DSL versorgen und mit beiden Geräten gleichzeitig surfen.

Ist einer unter euch, der das Eine oder das Andere bestätigen kann?

Nicht ganz zur Frage, aber vielleicht doch interessant:

Meine Potsdamer Freundin hat ein Alice-DSL-Zugang und -Tarif. Wegen Huddeleien mit ihrem PC, die auch den Internetzugang verweigerten, holten wir die Kiste zu mir nach Berlin, wo ich einen T-DSL-Anschluss mit web.de-Tarif habe. Nach Neuinstallation von Windows usw. funktionierte der Alice-Internetzugang wieder - über meinen Berliner T-DSL-Anschluss! Ob das aber auch gleichzeitig geht, also in Potsdam und Berlin?

Das mitgelieferte Billig-Modem scheint allerdings ziemlich empfindlich zu sein: wahrscheinlich wegen eines anderen Mist-Programmes, das sich wohl nicht vollständig deinstallieren ließ, wird der Internetzugang mittlerweile wieder verweigert...:-(
Menü
[2.1] hal2 antwortet auf frasier
16.12.2005 19:59
Benutzer frasier schrieb:
Benutzer Hauf schrieb:
Tach, alle zusammen!

Ich erwäge gerade den Wechsel von der Telekom zu Alice. Da lese ich hier bei telterif eben, dass bei Hansenet (im Gegensatz zu manchem anderen Anbieter) maximal nur 1 Computer möglich ist.
Der Mitarbeiter des Alice-Call-Centers sagte aber, ich könne ohne Probleme meine 2 PC's über meinen Router mit DSL versorgen und mit beiden Geräten gleichzeitig surfen.

Ist einer unter euch, der das Eine oder das Andere bestätigen kann?

Nicht ganz zur Frage, aber vielleicht doch interessant:

Meine Potsdamer Freundin hat ein Alice-DSL-Zugang und -Tarif. Wegen Huddeleien mit ihrem PC, die auch den Internetzugang verweigerten, holten wir die Kiste zu mir nach Berlin, wo ich einen T-DSL-Anschluss mit web.de-Tarif habe. Nach Neuinstallation von Windows usw. funktionierte der Alice-Internetzugang wieder - über meinen Berliner T-DSL-Anschluss! Ob das aber auch gleichzeitig geht, also in Potsdam und Berlin?

Das mitgelieferte Billig-Modem scheint allerdings ziemlich empfindlich zu sein: wahrscheinlich wegen eines anderen Mist-Programmes, das sich wohl nicht vollständig deinstallieren ließ, wird der Internetzugang mittlerweile wieder verweigert...:-(

Hallo zusammen,

mal abgesehen von dem Modemproblemen: woher kommt der Schluss, dass man bei Alice mit nur einem Rechner ins Internet darf? Im Vertrag steht, dass man die zur Verfügung gestellte Software auf nur einem Rechner installieren darf. Bei der Option Web-To Go (oder ähnlich) steht ebenfalls, dass man nur einen Rechner verwenden darf. Beides hält mich nicht davon ab, mit nur einem Rechner ins Internet und mit einem zweiten über diesen dann ebenfalls zu surfen. Ach ja, die Software von Hn braucht man eigentlich gar nicht
Menü
[2.1.1] reiseesel antwortet auf hal2
20.12.2005 09:14
Benutzer hal2 schrieb:
Benutzer frasier schrieb:

Hallo zusammen,

mal abgesehen von dem Modemproblemen: woher kommt der Schluss, dass man bei Alice mit nur einem Rechner ins Internet darf?

Ich hatte die Quelle bereits ziziert: Leistungsbeschreibung Alice, Punkt 2.4 Internetanschluss:
'Der Internetzugang ist auf eine max. Anzahl von einem
Computer begrenzt.'

Das kannst Du hier nachlesen: http://www.alice-dsl.de/opencms/export/de/download/alice_dsl_de/agb_und_leistungen/privatkunden/lb_pk_alice_super_2000_alice_super_6000_alicefon.pdf

Im Vertrag steht, dass man die zur Verfügung gestellte Software auf nur einem Rechner installieren darf. Bei der Option Web-To Go (oder ähnlich) steht ebenfalls, dass man nur einen Rechner verwenden darf.

korrekt

Beides hält mich nicht davon ab, mit nur einem Rechner ins Internet und mit einem zweiten über diesen dann ebenfalls zu surfen.

genau das ist unzulässig.

Ach ja, die Software von Hn braucht man eigentlich gar nicht

Wohl war.

Gruß,

reiseesel
Menü
[2.1.1.1] hal2 antwortet auf reiseesel
21.12.2005 10:51
Benutzer reiseesel schrieb:
Benutzer hal2 schrieb:
Benutzer frasier schrieb:

Hallo zusammen,

mal abgesehen von dem Modemproblemen: woher kommt der Schluss,
dass man bei Alice mit nur einem Rechner ins Internet darf?

Ich hatte die Quelle bereits ziziert: Leistungsbeschreibung Alice, Punkt 2.4 Internetanschluss:
'Der Internetzugang ist auf eine max. Anzahl von einem Computer begrenzt.'

Das kannst Du hier nachlesen:
http://www.alice-dsl.de/opencms/export/de/download/alice_dsl_de/agb_und_leistungen/privatkunden/lb_pk_alice_super_2000_alice_super_6000_alicefon.pdf

Ja, danke, jetzt auch gelesen. Und über 3.1.1. der AGBs wird die Leistungsbeschreibung Vertragsbestandteil. Dann kann man von Alice trotz des günstigen Preises nur abraten, da eine sichere Konstellation DSL-Anschluss - Moden - Firewallrechner - Workstation dann wohl auch nicht zulässig sein dürfte, da sowohl Firewall als auch Workstation Zugang zum Internet haben, also mehr als "eine max. Anzahl von einem Computer".
Die Regelung mit nur einem Rechner insgesamt ist mir nicht verständlich. Letztlich kann ich über die vorhandene Leitung 2 oder 6 MBit ziehen, egal wie viele IEs oder Downloads ich offen habe. Wie viele Rechner das machen, ist eigentlich uninteressant. Im Grunde müsste 4.1.5 der AGBs "... missbräuchiche, insbesondere übermäßige Inanspruchnahme ..." reichen. Nähme ich tatsächlich die erworbenen Leitungsleistung wie auch immer dauerhaft in Anspruch, würde ich wohl unter diese Klausel fallen und damit Vertragsbruch begehen. Bei normalen Gebrauch mit nicht missbräulichem Volumen (der letztlich den Kostenfaktor für HN darstellt) spielt die Rechneranzahl m. E. keine Rolle. Sieht so aus, als wolle HN sich nur möglichst viele Wege offen halten, ggf sich von abgeschlossenen Verträgen zu trennen, weil nat. durch vertragswidriges Verhalten ein besonderes Kündigungsrecht besteht (oder die Zusammenarbeit mit der Rechtsabteilung klappt nicht).

Schade, nach diversen schlechten Erfahrungen mit der Abrechnungsabteilung der ehemaligen Bundespost dachte ich, HN wäre eine Alternative. Wobei ich bei der Telekom gar nicht weiß, ob die nicht das gleiche im Vertrag zu stehen haben.
Menü
[2.1.1.1.1] klaussc antwortet auf hal2
13.02.2006 10:37
Bei der Mehrplatznutzung stellt Hansenet, so wie ich es verstanden habe, mehrere Kennunungen zur Verfügung. Die Mehrplatznutzung erfolgt dann via Switch (ohne Router). Bei einer Informationsveranstaltung von Hansenet hat man die Mehrplatznutzung mündlich nicht generell ausgeschlossen (um es vorsichtig auszudrücken).

Da auch ich keinesfalls gegen die AGB verstoßen würde, würde ich an eurer Stelle einfach mal eine Mail an "Alice" schreiben und um schriftliche Klarstellung bitten.

Gruß
Klaus