Anbieterforum
Forum:
Threads: erster Thread328 329 330letzter Thread
Thread-Index
  • 25.09.2010 12:28
    yumus84 schreibt

    Alice VDSL 50 000

    Hallo zusammen,

    Ich bin seit Januar 2010 bei Alice und habe den Fun Tarif, den ich vor kurzem geändert habe. Ich habe einen Produktwechsel durchführen lassen und habe seit Freitag 24.09.2010 die
    50 000er Leitung. (O2 Netz) Der Produktwechsel klappte reibungslos. Ich habe für die neue Leitung ein Fritzbox 7570 bekommen. Das neueste Model, das beste, was es gibt, kostet im Internet 199 , wird bei Alice kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich erreiche 40 000 kbit/s.
    Der durchschnittliche Downloadgeschwindigkeit beträgt 4-5 Mb/s.
    Der ganze Spaß kostet 29.90 monatlich. Man ist wie mit einem Formula 1 Auto in der wirtuellen Welt rasendschnell unterwegs, und das mit geringem Spritkosten. Was will man mehr?
  • 25.09.2010 18:33
    niknuk antwortet auf yumus84
    Benutzer yumus84 schrieb:

    > Ich habe für die neue Leitung ein Fritzbox 7570
    >
    bekommen. Das neueste Model, das beste, was es gibt, kostet im
    >
    Internet 199 , wird bei Alice kostenlos zur Verfügung gestellt.

    Du darfst das kastrierte Alice-Gerät nicht mit der Serien-7570 vergleichen. 200 Euro zahlen die Leute wenn überhaupt nur für eine Original-Fritzbox mit vollem Funktionsumfang. Die Alice Box beherrscht davon nur einen Bruchteil. Beispielsweise fehlt die DECT-Unterstützung für Schnurlostelefone. Aber auch viele andere nützliche Funktionen der Original-Fritzbox sucht man an der Alice-7570 vergebens, wie z. B. die Unterstützung fremder SIP-Provider, um die z. T. recht hohen Gesprächskosten der Alice Telefonie durch Nutzung eines fremden VoIP-Anbieters etwas zu senken.

    Auch der Speedport W920V der Telekom ist eine stark eingeschränkte Version der Fritzbox 7570, kann allerdings immer noch deutlich mehr als die Alice-Version (z. B. werden bei diesem Gerät DECT-Telefone und fremde VoIP-Anbieter unterstützt). Den Speedport W920V bekommt man im Netz ab ca. 130 Euro. Und wer gerne den vollen Funktionsumfang der Fritzbox 7570 genießen möchte, kann im Unterschied zur Alice Box auf den Speedport die originale 7570-Firmware draufspielen. Dadurch schaltet man tatsächlich den vollen Funktionsumfang der "echten" 7570 frei. Bei der Alice Box sollte man dagegen tunlichst nichts verändern, denn erstens ist die Box ein Leihgerät, welches man bei Vertragsende möglichst unversehrt zurückgeben muss, und zweitens kann man mit einer anderen als der Alice-Firmware nicht mehr telefonieren und möglicherweise auch noch nicht mal mehr eine Internetverbindung herstellen, weil nur in der Alice-Firmware die speziellen Einstellungen für Alice VDSL einprogrammiert sind.

    > Ich erreiche 40 000 kbit/s.
    >
    Der durchschnittliche Downloadgeschwindigkeit beträgt 4-5 Mb/s.
    >
    Der ganze Spaß kostet 29.90 monatlich. Man ist wie mit einem
    >
    Formula 1 Auto in der wirtuellen Welt rasendschnell unterwegs,
    >
    und das mit geringem Spritkosten. Was will man mehr?

    Wer nur auf einen schnellen und vergleichsweise preiswerten Internetzugang Wert legt, ist mit Alice VDSL sicher gut bedient. Wer aber einen echten ISDN-Anschluss benötigt (Alice liefert nur NGN mit VoIP-Telefonie, bei dem manche Leistungsmerkmale von echtem ISDN fehlen), über einen fremden VoIP-Anbieter telefonieren oder andere Hardware als die vom Provider gelieferte, stark eingeschränkte Box einsetzen möchte, für den ist Alice VDSL nicht das Richtige.

    Gruß

    niknuk