Anbieterforum
Forum zu:
Threads:
164 165 166
Menü

Alice stockt DSL-Bandbreite auf 16 MBit/s auf


03.10.2007 14:31 - Gestartet von HPbäx
Was sagt man den dazu?
"Hansenet will seine Alice-DSL-Produkte ab dem 4. Oktober einheitlich mit einer maximalen Bandbreite von 16 MBit/s anbieten. Aktuell verfügbare Inhalte und Verbindungspreise der Tarifpakete sowie die Möglichkeit, Optionen wie Alice Mobile dazu zu buchen, bleiben erhalten.

Auch Bestandskunden sollen von der neuen Tarifstruktur profitieren. Bis Ende des Jahres will der Anbieter die Bandbreiten automatisch für alle Kunden sukzessive auf 16 MBit/s erhöhen."
http://www.zdnet.de/news/tkomm/0,39023151,39158124,00.htm

mal sehen, wann Alice auch seine Preise erhöht. Bestimmt, wenn man einen entsprechenden Kundenstamm hat.






Menü
[1] namorico antwortet auf HPbäx
03.10.2007 14:33
"mal sehen, wann Alice auch seine Preise erhöht. Bestimmt, wenn man einen entsprechenden Kundenstamm hat."

PEINLICHER BLÖDSINN!
Menü
[1.1] HPbäx antwortet auf namorico
03.10.2007 15:22
wart mal ab.
Menü
[1.1.1] namorico antwortet auf HPbäx
03.10.2007 15:32
Jo.
Menü
[2] musikbox antwortet auf HPbäx
03.10.2007 15:32
Benutzer HPbäx schrieb:
Was sagt man den dazu? "Hansenet will seine Alice-DSL-Produkte ab dem 4. Oktober einheitlich mit einer maximalen Bandbreite von 16 MBit/s anbieten. Aktuell verfügbare Inhalte und Verbindungspreise der Tarifpakete sowie die Möglichkeit, Optionen wie Alice Mobile dazu zu buchen, bleiben erhalten.

Auch Bestandskunden sollen von der neuen Tarifstruktur profitieren. Bis Ende des Jahres will der Anbieter die Bandbreiten automatisch für alle Kunden sukzessive auf 16 MBit/s erhöhen."
http://www.zdnet.de/news/tkomm/0,39023151,39158124,00.htm

mal sehen, wann Alice auch seine Preise erhöht. Bestimmt, wenn man einen entsprechenden Kundenstamm hat.

Warum sollten denn Preise erhöht werden, wenn doch ein extremer Wettbewerb herrscht. Viel Spielraum nach unten ist nicht mehr; die Komplett-Flats werden sich irgendwo bei 20 bis 30 EUR einpendeln. Eine Preiserhöhung wird der Anbieter nicht durchsetzen können, die Kunden würden aufgrund der kurzen Vertragslaufzeiten schnell wechseln.
Menü
[2.1] HPbäx antwortet auf musikbox
03.10.2007 16:10

Warum sollten denn Preise erhöht werden, wenn doch ein extremer Wettbewerb herrscht. Viel Spielraum nach unten ist nicht mehr;

nur irgendwann, kommt eben der Punkt, an dem es nicht mehr weiter nach unten geht. Vielleicht ein schlechtes Beispiel, aber sie Dir mal den "Discounterkrieg" an. Jahrelang lieferten sich die deutschen Lebensmittelhändler einen ruinösen Preiskampf. Bis
eben letztes Monat. Die Konkurrenz-Situation ist sicherlich nicht so scharf, aber irgendwann, ist sicherlich auch damit zu rechen, das die Notbremse gezogen wird. Außerdem oder gerade wegen der Penetrationspolitik (niedrige Preise um Kunden anzulocken, später werden die Preise angehoben) verliert die Telekom massenweise Kunden,(allein seit Jahresbeginn 1,5 Millionen) und um die ist eben ein Preiskampf entfacht worden.

Gruß Mario
Menü
[2.1.1] musikbox antwortet auf HPbäx
03.10.2007 16:20

2x geändert, zuletzt am 03.10.2007 16:24
Benutzer HPbäx schrieb:

Warum sollten denn Preise erhöht werden, wenn doch ein extremer Wettbewerb herrscht. Viel Spielraum nach unten ist nicht mehr;

nur irgendwann, kommt eben der Punkt, an dem es nicht mehr weiter nach unten geht. Vielleicht ein schlechtes Beispiel, aber sie Dir mal den "Discounterkrieg" an. Jahrelang lieferten sich die deutschen Lebensmittelhändler einen ruinösen Preiskampf. Bis eben letztes Monat. Die Konkurrenz-Situation ist sicherlich nicht so scharf, aber irgendwann, ist sicherlich auch damit zu rechen, das die Notbremse gezogen wird. Außerdem oder gerade wegen der Penetrationspolitik (niedrige Preise um Kunden anzulocken, später werden die Preise angehoben) verliert die Telekom massenweise Kunden,(allein seit Jahresbeginn 1,5 Millionen) und um die ist eben ein Preiskampf entfacht worden.

Gruß Mario

Und gerade auf dem DSL Markt sind Qualitätsunterschiede ganz klar abgrenzbar. Das ist mit den Produkten im Discounter nicht immer so leicht möglich. Erst kürzlich musste ich feststellen, das sich die Rezeptur der ALDI-Aufbackbrötchen deutlich verschlechtert hat (würg!). Das hier im DSL-Markt die Preise langfristig angehoben werden, ist nicht nachvollziehbar, da es hier keine "Rohstoffe" gibt, die einem schwankenden Marktpreis unterliegen (Ernteausfälle, Nachfrage). Für den Kunden ist der Preisverfall ein Glücksfall. Und DSL lohnt sich nun auch für Menschen, die eigentlich nur sehr selten Internet nutzen.
Menü
[2.1.1.1] HPbäx antwortet auf musikbox
03.10.2007 17:04
HanseNet war glaube ich in einigen Dingen der Vorreiter. Die Telefon-Flatrate zum Beispiel. Bei der NGN Technick dürften sie auch einer der Ersten gewesen sein. Jetzt bin ich mal gespannt, wann die Anderen nachziehen. Das Angebot ist ja ein richtiger Knaller. Schon ab 14,90 € gibt es DSL 1600. "Das hier im DSL-Markt die Preise langfristig angehoben werden, ist nicht nachvollziehbar, da es hier keine "Rohstoffe" gibt, die einem schwankenden Marktpreis unterliegen (Ernteausfälle, Nachfrage)." Ich hoffe, das Du recht behältst.

Gruß Mario
Menü
[2.1.1.1.1] maddin89 antwortet auf HPbäx
03.10.2007 20:34
Was passiert eigentlich mit denjenigen, die zur Zeit Alice "Deluxe" nutzen? Denn dieses Produkt kostet ja 10 Euro mehr als Alice "Fun". Da ich meine eMailadressen alle über AOL laufen hab, möchte ich natürlich auch davon profitieren.
Muss ich dazu manuell auf Alice "Fun" wechseln oder geschieht das automatisch?
Menü
[2.1.1.1.1.1] niknuk antwortet auf maddin89
04.10.2007 00:54
Benutzer maddin89 schrieb:

Was passiert eigentlich mit denjenigen, die zur Zeit Alice "Deluxe" nutzen? Denn dieses Produkt kostet ja 10 Euro mehr als Alice "Fun". Da ich meine eMailadressen alle über AOL laufen hab, möchte ich natürlich auch davon profitieren.
Muss ich dazu manuell auf Alice "Fun" wechseln oder geschieht das automatisch?

Den Wechsel von Deluxe zu Fun musst du beauftragen, der geschieht nicht automatisch. Automatisch wird (bis Jahresende) nur die Bandbreite bei Alice Fun-/Light-Kunden erhöht. Deine AOL-Adressen sollten von einem solchen Tarifwechsel nicht betroffen sein. Mittelfristig würde ich allerdings darüber nachdenken, mir E-Mail-Adressen mit einer eigenen Domain zu besorgen. Die sind dann absolut providerunabhängig, du kannst sie überallhin mitnehmen. Entsprechende Hosting-Angebote mit Domain, Webspace und E-Mail gibt es schon zu Preisen von unter 1 Euro/Monat.

Gruß

niknuk
Menü
[2.1.1.1.1.1.1] rauhfaser antwortet auf niknuk
08.10.2007 12:27
nochmal zu thema, habe soeben folgende Email bekommen (auch wegen adsl und adsl2 modem):

"......wir beziehen uns auf Ihre E-Mail.

Die Umstellung wird automatisch geschehen. Sollten Sie noch ein älteres Modem besitzen werden Sie auch automatisch neue Hardware bekommen, um die neue Geschwindigkeit voll nutzen zu können. Dabei wird vorerst das Standardmodem versandt.
......"

Also man kann dann nicht das web to go wählen erstmal.....
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.1] niknuk antwortet auf rauhfaser
08.10.2007 12:58
Benutzer rauhfaser schrieb:

nochmal zu thema, habe soeben folgende Email bekommen (auch wegen adsl und adsl2 modem):

"......wir beziehen uns auf Ihre E-Mail.

Die Umstellung wird automatisch geschehen. Sollten Sie noch ein älteres Modem besitzen werden Sie auch automatisch neue Hardware bekommen, um die neue Geschwindigkeit voll nutzen zu können. Dabei wird vorerst das Standardmodem versandt. ......"

Also man kann dann nicht das web to go wählen erstmal.....

Das ist auch gut so. Web to go ist Müll.

Gruß

niknuk