Anbieterforum
Menü

GMX zickt bei Kündigung


14.08.2006 11:31 - Gestartet von bregg
Hallo,
möchte berichten von meinem Ärger, einen GMX-DSL-Anschluss zu kündigen, aus technischen Gründen.
Habe mitte Juni eine Kündigung zum 15.9. per email und anschliessend zwei mal an die von GMX angegebene Faxnummer gesandt, jeweils mit der Bitte um Bestätigung.
Bisher ist nichts passiert, auf Nachfrage heisst es nun, dafür sei ein "Kündigungsteam" zuständig, wo man eine 0900-Nummer wählen soll.
Das hab ich mit Verweis auf meinen Anwalt abgewiesen.

Aber ich frage mich schon, warum die Provider, wo mir ja GMX bisher als eher seriös vorkam, sich hier immer so ins Knie schiessen; der Ruf bleibt ja beschädigt. Welche Erfahrungen haben da andere?
Menü
[1] ElaHü antwortet auf bregg
14.08.2006 12:17
Benutzer bregg schrieb:
Hallo, möchte berichten von meinem Ärger, einen GMX-DSL-Anschluss zu kündigen, aus technischen Gründen.
Habe mitte Juni eine Kündigung zum 15.9. per email und anschliessend zwei mal an die von GMX angegebene Faxnummer gesandt, jeweils mit der Bitte um Bestätigung. Bisher ist nichts passiert, auf Nachfrage heisst es nun, dafür sei ein "Kündigungsteam" zuständig, wo man eine 0900-Nummer wählen soll.
Das hab ich mit Verweis auf meinen Anwalt abgewiesen.

Aber ich frage mich schon, warum die Provider, wo mir ja GMX bisher als eher seriös vorkam, sich hier immer so ins Knie schiessen; der Ruf bleibt ja beschädigt. Welche Erfahrungen haben da andere?

Ich schicke grundsätzlich alle Kündigungen per Post und Einschreiben.
Mit GMX habe ich keine Erfahrungen, aber bei 1&1 (gehört ja auch zur Familie Unites Internet) hat es bei Kündigung auf die Weise keine Probleme gegeben.
Menü
[1.1] K U N D E -BEI-TELTARIF antwortet auf ElaHü
14.08.2006 13:32
Benutzer ElaHü schrieb:
Benutzer bregg schrieb:
Hallo, möchte berichten von meinem Ärger, einen GMX-DSL-Anschluss zu
kündigen, aus technischen Gründen.
Habe mitte Juni eine Kündigung zum 15.9. per email und anschliessend zwei mal an die von GMX angegebene Faxnummer gesandt, jeweils mit der Bitte um Bestätigung. Bisher ist nichts passiert, auf Nachfrage heisst es nun, dafür sei ein "Kündigungsteam" zuständig, wo man eine 0900-Nummer wählen soll.
Das hab ich mit Verweis auf meinen Anwalt abgewiesen.

Aber ich frage mich schon, warum die Provider, wo mir ja GMX bisher als eher seriös vorkam, sich hier immer so ins Knie schiessen; der Ruf bleibt ja beschädigt. Welche Erfahrungen haben da andere?

Ich schicke grundsätzlich alle Kündigungen per Post und Einschreiben.
Mit GMX habe ich keine Erfahrungen, aber bei 1&1 (gehört ja auch zur Familie Unites Internet) hat es bei Kündigung auf die Weise keine Probleme gegeben.




Bei Probleme mit GMX Reklamiere ich das per Brief z.B.ich habe in den letzten 2 Jahren 2 mal den Tarif gewechselt, jedesmal wurde etwas Falsch oder doppelt Berechnet, nach meinem Anschreiben wurde es entweder in den Folgemonaten verrechnet oder im folgenden Monat zurück Überwiesen.
Menü
[1.1.1] bregg antwortet auf K U N D E -BEI-TELTARIF
14.08.2006 19:40
Benutzer K U N D E -BEI-TELTARIF schrieb:
...

Bei Probleme mit GMX Reklamiere ich das per Brief z.B.ich habe in den letzten 2 Jahren 2 mal den Tarif gewechselt, jedesmal wurde etwas Falsch oder doppelt Berechnet, ...

Aha, also ist das Methode .. reizender Laden.
Menü
[2] Talker antwortet auf bregg
08.09.2006 15:51
Benutzer bregg schrieb:
Hallo, möchte berichten von meinem Ärger, einen GMX-DSL-Anschluss zu kündigen, aus technischen Gründen.
Habe mitte Juni eine Kündigung zum 15.9. per email und anschliessend zwei mal an die von GMX angegebene Faxnummer gesandt, jeweils mit der Bitte um Bestätigung. Bisher ist nichts passiert, auf Nachfrage heisst es nun, dafür sei ein "Kündigungsteam" zuständig, wo man eine 0900-Nummer wählen soll.
Das hab ich mit Verweis auf meinen Anwalt abgewiesen.

Aber ich frage mich schon, warum die Provider, wo mir ja GMX bisher als eher seriös vorkam, sich hier immer so ins Knie schiessen; der Ruf bleibt ja beschädigt. Welche Erfahrungen haben da andere?

Richtig, kann ich nur bestätigen. Ich habe eine Supportanfrage gestellt, an welche Adresse die Kündigung geht. 2 Wochen keine Antwort, was ich mir schon dachte. Zwischenzeitlich habe ich die Kündigung an die Münchner Adresse geschickt. Prompt kommt heute eine Antwort auf meine Frage, die Adresse in Zweibrücken ist die richtige! Die bringen es noch fertig und behaupten nur dort wird die Kündigung angenommen. Ich habe die Kündigung mit Rückschein versehen 4,40 EUR. Es ist einfach zum Kotzen mit dem Laden, dass nichts normal läuft und die Kunden für dumm verkauft werden. Wer jetztbei GMX abschließt zahlt übrigens den höchsten Preis für DSL 2000 + DSL Tarif + mit/ohne Phone Flat von allen grossen Anbietern, daher meine Meinung: Finger weglassen!
Menü
[2.1] Nico82 antwortet auf Talker
11.09.2006 12:00
Ich habe zwar keinen DSL Anschluss bei GMX.
Habe leider das Problem mit dem eMail Dienst (ProMail). Habe das ProMail eMailfach schon 3 mal schriftlich gekündigt, aber leider bekomme ich auch keine Antwort. Dann hat doch GMX auch noch den Betrag für ein halbes Jahr im Vorraus vom meinem Bankkonto abgezogen.
Menü
[3] Gerko antwortet auf bregg
11.09.2006 12:21
Benutzer bregg schrieb:
Hallo, möchte berichten von meinem Ärger, einen GMX-DSL-Anschluss zu kündigen, aus technischen Gründen.
Habe mitte Juni eine Kündigung zum 15.9. per email und anschliessend zwei mal an die von GMX angegebene Faxnummer gesandt, jeweils mit der Bitte um Bestätigung. Bisher ist nichts passiert, auf Nachfrage heisst es nun, dafür sei ein "Kündigungsteam" zuständig, wo man eine 0900-Nummer wählen soll.
Das hab ich mit Verweis auf meinen Anwalt abgewiesen.

Aber ich frage mich schon, warum die Provider, wo mir ja GMX bisher als eher seriös vorkam, sich hier immer so ins Knie schiessen; der Ruf bleibt ja beschädigt. Welche Erfahrungen haben da andere?

In meiner Familie waren insg. drei Leute bei GMX. Alle haben schriftlich gekündigt und die Bestätigung kam umgehend. Jeweils zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Wir waren alle sehr erstaunt, daß sie so schnell bearbeitet wurden.