Anbieterforum
Menü

Wie kann man den transparenten Proxy umgehen?


05.01.2002 17:47 - Gestartet von gronix
Ich möchte meinen Freenet-Zugang so konfigurieren, dass ich auch auf Domains alternativer Root-Server zugreifen kann. (z.B. von beat-nic.de oder new.net)
Normalerweise muss man dafür in den Netzwerk-Eigenschaften ja nur die alternativen DNS-Server von Hand eintragen. Das funktioniert bei allen anderen Providern, aber nicht bei Freenet!

Der transp. Proxy, der bei Freenet bei allen HTTP-Verbindungen automatisch zwischengeschaltet ist, kommt mit den alternativen TLD´s absolut nicht zurecht!

Kann man den Proxy auf irrgendeine Weise umgehen? Dann sollte es ja genau so gut funktionieren, wie bei allen anderen ISP´s!
Nebenbei dürfte damit auch die nervige Eigenschaft von Freenet beseitigt sein, dass die erste Seite nach dem Einwählen IMMER das dumme Freenet-Portal ist - das liegt ja auch am Proxy...

Oder gibt´s wenigstens eine andere Möglichkeit, auf die alternativen TLD´s über Freenet zuzugreifen?
Menü
[1] bsd42il antwortet auf gronix
07.02.2002 14:41
Benutzer gronix schrieb:
Ich möchte meinen Freenet-Zugang so konfigurieren, dass ich auch auf Domains alternativer Root-Server zugreifen kann.
(z.B. von beat-nic.de oder new.net)

Was verstehst Du unter root-server? Etwa DNS root server?

Die einfachste Moeglichkeit, diesen dummen transparenten
Proxy auszutricksen, ist ihn per Skript bei jeder Einwahl
einmal anzufragen (egal welche URL). Das Ergebnis kann
das Skript dann einfach wegwerfen. Anschliessend gibt's
keine Probleme mehr.

Oder gibt´s wenigstens eine andere Möglichkeit, auf die alternativen TLD´s über Freenet zuzugreifen?
Die root-NS sind uneingeschraenkt benutzber; wenn aber
freenet.de die DNS Anfragen abfaengt und auf sein eigenes
Proxy umleitet, kannst Du leider nichts dagegen machen.

Dies gesagt... wenn Du Dir selbst einen lokalen Nameserver
installierst (z.B. unter Linux oder FreeBSD), und dieser
auch zwischen den einzelnen Einwahlen laeuft (d.h. der
Rechner wird nicht zwischendurch gebootet), dann kann dieser
Nameserver die Anfragen mit den richtigen Daten cachen ;-)