Anbieterforum
Menü

Völliges Desinteresse am Kunden


29.12.2007 14:37 - Gestartet von r-elativ
Nachdem freenet mich inzwischen einen kompletten Monat hat hängen lassen bzw. meine geäußerten Anliegen geflissentlich ignoriert, schildere ich diesen "Fall" im teltarif-Forum:

Mitte November habe ich mich dazu entschlossen, mich von der guten alten Telekom zu verabschieden und einen Wechsel zu freenet vorzunehmen (freenetKomplett 2000 , mit DSL-Flat und Telefin-Flat). Wie es scheint, war das eine schlechte Entscheidung: Es sollten vereinbarungsgemäß meine bestehenden 3 ISDN-Telefonnummern übernommen werden. Tatsächlich funktionierte beim Wechsel per 30.11.2007 nichts: Bei allen 3 Nummern erfuhr der Anrufende: "Diese Nummer ist uns nicht bekannt." Nach ein paar Tagen wurde eine einzelne Nummer offenbar freigeschaltet - leider war es nur die Fax-Nummer, unter der niemand privat oder auch geschäftlich versucht, mich zu erreichen. (Mit einer älteren Version der Fritz!Box kann ich die freigeschaltete Nummer verwenden.)

Wahrscheinlich ist das eigentliche Problem, daß freenet es nicht auf die Reihe bekommt, die Hardware (DSL-Router / Fritz!Box) zu liefern. Die Auslieferung wurde zwar bereits am 20.11.2007 per Mail angekündigt, doch bis heute kam nichts an.

Ich habe am 30.11.2007, 4.12.2007, 11.12.2007 und 18.12.2007 buchstäblich stundenlang Anrufversuche an diversen mir genannten Telefon-Hotlines von freenet durchgeführt und auch drei ausführliche Telefonate mit den Damen und Herren der Hotline geführt. Allen mußte ich die „Geschichte“ von Anfang bis Ende erzählen, alle waren sehr mitfühlend mit meiner Situation, alle haben mit der vorgesetzten Stelle Rücksprache genommen, haben mit dem Spediteur IDS Logistik GmbH direkt Kontakt aufgenommen, alle haben versprochen, es werde umgehend Abhilfe geschaffen – aber nach keinem einzigen Telefonat ist auch nur irgend etwas passiert: Kein Rückruf, bein Brief, keine Mail und vor allem: KEINE Hardwarelieferung.

Auch eine Klärung über den Spediteur war nicht möglich: Die von freenet genannte Sendungsnummer und Referenz-Nummer waren dort unbekannt.

Seit nunmehr geschlagenen 4 Wochen bin ich de facto ohne Telefon, aber freenet ist nicht bereit, mir unabhängig von der offensichtlich nicht möglichen Lieferung eine Ersatzlieferung zukommen zu lassen: „Das gibt das System nicht her.“

Mein letzter Versuch war die Übersendung eines Fax-Schreibens an mehrere freenet-Fax-Nummern, in dem ich um "Hilfe" bat. Null Reaktion ...

Gibt es jemand unter den Forum-Mitgliedern, der mir einen Tip geben könnte, was ich noch tun kann? Die Ankündigung, einen Rechtsanwalt mit der Geltendmachung meiner Rechte zu beauftragen, rührt freenet offenbar nicht. Die dafür gesetzte Frist ist am 24.12.2007 ohne Reaktion abgelaufen.

Ist freenet für so ein nachlässiges Verhalten bekannt? Gibt es Leidensgenossen?
Menü
[1] rotella antwortet auf r-elativ
29.12.2007 15:35
Benutzer r-elativ schrieb:
Nachdem freenet mich inzwischen einen kompletten Monat hat hängen lassen bzw. meine geäußerten Anliegen geflissentlich ignoriert, schildere ich diesen "Fall" im
teltarif-Forum:

Mitte November habe ich mich dazu entschlossen, mich von der guten alten Telekom zu verabschieden und einen Wechsel zu freenet vorzunehmen (freenetKomplett 2000 , mit DSL-Flat und Telefin-Flat). Wie es scheint, war das eine schlechte Entscheidung: Es sollten vereinbarungsgemäß meine bestehenden 3 ISDN-Telefonnummern übernommen werden. Tatsächlich funktionierte beim Wechsel per 30.11.2007 nichts: Bei allen 3 Nummern erfuhr der Anrufende: "Diese Nummer ist uns nicht bekannt." Nach ein paar Tagen wurde eine einzelne Nummer offenbar freigeschaltet - leider war es nur die Fax-Nummer, unter der niemand privat oder auch geschäftlich versucht, mich zu erreichen. (Mit einer älteren Version der Fritz!Box kann ich die freigeschaltete Nummer verwenden.)

Mit einem auch geschäftlich genutzten Anschluss zu freenet-Komplett zu wechseln halte ich für äußerst abenteuerlich. Mit einiger Wahrscheinlichkeit wirst du über freenet nicht vernünftig faxen können.


Wahrscheinlich ist das eigentliche Problem, daß freenet es nicht auf die Reihe bekommt, die Hardware (DSL-Router / Fritz!Box) zu liefern. Die Auslieferung wurde zwar bereits am 20.11.2007 per Mail angekündigt, doch bis heute kam nichts an.

Die Fritz!Box gibts nicht mehr bei freenet, sie wurde durch einen billigen Samsung-Router ersetzt.

Gibt es jemand unter den Forum-Mitgliedern, der mir einen Tip geben könnte, was ich noch tun kann? Die Ankündigung, einen Rechtsanwalt mit der Geltendmachung meiner Rechte zu beauftragen, rührt freenet offenbar nicht. Die dafür gesetzte Frist ist am 24.12.2007 ohne Reaktion abgelaufen.

Die ganze Bestellung wg. Nichterfüllung stornieren. Da du aber bereits mit den freenet-Zugangsdaten online gegangen bist, wirst du das nicht so einfach durchboxen können. Geh zum RA!
Menü
[1.1] r-elativ antwortet auf rotella
29.12.2007 16:49
Benutzer rotella schrieb:

Mit einem auch geschäftlich genutzten Anschluss zu freenet-Komplett zu wechseln halte ich für äußerst abenteuerlich.
# Scheint wirklich so ...

Mit einiger Wahrscheinlichkeit wirst du über freenet nicht vernünftig faxen können.
# Doch, Faxen funktioniert.

Die Fritz!Box gibts nicht mehr bei freenet, sie wurde durch einen billigen Samsung-Router ersetzt.
# Da bin ich gespannt. Am Telefon (technische Hotline) wurde mir eine FritzBox zugesichert ...

Die ganze Bestellung wg. Nichterfüllung stornieren. Da du aber bereits mit den freenet-Zugangsdaten online gegangen bist, wirst du das nicht so einfach durchboxen können. Geh zum RA!
# Ich bin am Überlegen ...
Menü
[1.1.1] rotella antwortet auf r-elativ
29.12.2007 18:58
Benutzer r-elativ schrieb:

Mit einiger Wahrscheinlichkeit wirst du über freenet nicht vernünftig faxen können.
# Doch, Faxen funktioniert.

Auch der Fax-EMPFANG? Gerade hier gibt es bei Freenet-Komplett Kunden oft Probleme, jedenfalls wenn sie die Faxnummer von der Telekom mitgenommen hatten. Raussenden geht, Empfangen nicht.

Menü
[1.1.1.1] r-elativ antwortet auf rotella
31.12.2007 23:42
Benutzer rotella schrieb:
Benutzer r-elativ schrieb:

Mit einiger Wahrscheinlichkeit wirst du über freenet nicht vernünftig faxen können.
# Doch, Faxen funktioniert.

Auch der Fax-EMPFANG? Gerade hier gibt es bei Freenet-Komplett Kunden oft Probleme, jedenfalls wenn sie die Faxnummer von der Telekom mitgenommen hatten. Raussenden geht, Empfangen nicht.

# Hab's nochmals ausgiebig getestet: Fax-Empfang funktioniert auch einwandfrei.
Menü
[1.2] hapemae antwortet auf rotella
10.01.2008 20:08
hallo,

auch ich hatte, zum gück hatte, meine probleme mit freenet.
endlose hotline telfonate, dabei liefen aber nur die geldbeutel von freenet heiss.
8 wochen ohne telefon und internetanschsluss,wobei eine dsl verfügbarkeit innerhalb 2-3 wochen bei vertragsabschluss vorgegaukelt wurde.
irgendwann dann mal die einsicht bei freenet, dass sie es aus technischen gründen nicht schaffen und ich mich doch bei einem anderen telfonanbieter bemühen sollte.
nach 5 monaten hatten sie mir dann meine leitung bei 1&1 gekapert und wollten auch noch geld dafür.
mail, fax, post, alles sinnlos bei freenet wenn es nicht von einem rechtsanwalt kommt.
endlich, mit einem rechtsanwalt an der seite wurden einem dann die zu unrecht geforderten gebühren wieder gutgeschrieben bzw. zurückgebucht und die leitung wieder freigegeben.
Fazit:
"custom care service" alles hohle worte oder die bei freenet können kein englisch, sonst würden Sie ihren "kundenvergraulsaftladen" nicht so nennen.

Menü
[2] Voltolux antwortet auf r-elativ
29.12.2007 16:29
Benutzer r-elativ schrieb:
Nachdem freenet mich inzwischen einen kompletten Monat hat hängen lassen bzw. meine geäußerten Anliegen geflissentlich ignoriert, schildere ich diesen "Fall" im
teltarif-Forum:

Mitte November habe ich mich dazu entschlossen, mich von der guten alten Telekom zu verabschieden und einen Wechsel zu freenet vorzunehmen (freenetKomplett 2000 , mit DSL-Flat und Telefon-Flat). Wie es scheint, war das eine schlechte Entscheidung: Es sollten vereinbarungsgemäß meine bestehenden 3 ISDN-Telefonnummern übernommen werden. Tatsächlich funktionierte beim Wechsel per 30.11.2007 nichts: Bei allen 3 Nummern erfuhr der Anrufende: "Diese Nummer ist uns nicht bekannt."
Wurden die 3 Nummern denn nach Schalttermin in den Samsung Router bzw. in die Fritzbox einprogrammiert? sonst geht das nicht! logisch: Vorraussetzung ist, das Ihnen Freenet die Übernahme der Rufnummern vorab schriftlich bestätigt hat. UND das Sie selbst den Telekomanschluss nicht gekündigt haben sondern das dieses Freenet gemacht hat.

Nach ein paar Tagen wurde eine einzelne Nummer offenbar freigeschaltet - leider war es nur die Fax-Nummer, unter der niemand privat oder auch geschäftlich versucht, mich zu erreichen. (Mit einer älteren Version der Fritz!Box kann ich die freigeschaltete Nummer verwenden.)

Wahrscheinlich ist das eigentliche Problem, daß freenet es nicht auf die Reihe bekommt, die Hardware (DSL-Router / Fritz!Box) zu liefern. Die Auslieferung wurde zwar bereits am 20.11.2007 per Mail angekündigt, doch bis heute kam nichts an.
Es hätte normalerweise ein Samsung Router kommen müssen!
Ich habe am 30.11.2007, 4.12.2007, 11.12.2007 und 18.12.2007 buchstäblich stundenlang Anrufversuche an diversen mir genannten Telefon-Hotlines von freenet durchgeführt und auch drei ausführliche Telefonate mit den Damen und Herren der Hotline geführt. Allen mußte ich die „Geschichte“ von Anfang bis Ende erzählen, alle waren sehr mitfühlend mit meiner Situation, alle haben mit der vorgesetzten Stelle Rücksprache genommen, haben mit dem Spediteur IDS Logistik GmbH direkt Kontakt aufgenommen, alle haben versprochen, es werde umgehend Abhilfe geschaffen – aber nach keinem einzigen Telefonat ist auch nur irgend etwas passiert: Kein Rückruf, kein Brief, keine Mail und vor allem: KEINE Hardwarelieferung.

Auch eine Klärung über den Spediteur war nicht möglich: Die von freenet genannte Sendungsnummer und Referenz-Nummer waren dort unbekannt.

Seit nunmehr geschlagenen 4 Wochen bin ich de facto ohne Telefon, aber freenet ist nicht bereit, mir unabhängig von der offensichtlich nicht möglichen Lieferung eine Ersatzlieferung zukommen zu lassen: „Das gibt das System nicht her.“
08003030570 <<< anrufen und Kundennummer eingeben, man wird direkt mit der Technik von freenet verbunden und die sind in der Lage einen erneuten Versand von neuer Hardware durchzuführen!
Mein letzter Versuch war die Übersendung eines Fax-Schreibens an mehrere freenet-Fax-Nummern, in dem ich um "Hilfe" bat. Null Reaktion ...
das ist Normal, da wird auch keiner Antworten, höchstens dann wenn man die Antwort sowieso nicht mehr braucht!
Gibt es jemand unter den Forum-Mitgliedern, der mir einen Tip geben könnte, was ich noch tun kann? Die Ankündigung, einen Rechtsanwalt mit der Geltendmachung meiner Rechte zu beauftragen, rührt freenet offenbar nicht. Die dafür gesetzte Frist ist am 24.12.2007 ohne Reaktion abgelaufen.

Ist freenet für so ein nachlässiges Verhalten bekannt? Gibt es Leidensgenossen?

Man hat schonmal einen Test durchgeführt vor gut 6 Monaten (wurde in Zeitschriften "StifungWarentest" oder auch im Fernsehen drüber berichtet) und da war Freenet der einzige Anbieter der frühstens nach 4 Wochen auf Briefe oder Mails reagiert hat und wenn man viel Glück hatte wird auf das ganze garnicht eingegangen!!!
Menü
[2.1] r-elativ antwortet auf Voltolux
29.12.2007 17:02
Benutzer Voltolux schrieb:

Wurden die 3 Nummern denn nach Schalttermin in den Samsung Router bzw. in die Fritzbox einprogrammiert? sonst geht das nicht!
# Alles richtig programmiert. War vor dem fatalen Wechsel schon bei freenet DSL-Kunde (mit Telekom-Anschluss) und hatte die damals aktuelle FritzBox verwendet. Da konnte ich bereits per VOIP telefonieren - unter allen 3 Rufnummern.

logisch: Vorraussetzung ist, das Ihnen Freenet die Übernahme der Rufnummern vorab schriftlich bestätigt hat.
# Hat Freenet bereits im November bestätigt.

UND das Sie selbst den Telekomanschluss nicht gekündigt haben sondern das dieses Freenet gemacht hat.
# Kündigung/Umstellung wurde von freenet vorgenommen.

Es hätte normalerweise ein Samsung Router kommen müssen!
# Wie erwähnt kam gar nix, obwohl die Hotlie ausdrücklich eine aktuelle FritzBox zugesichert hat.

08003030570 <<< anrufen und Kundennummer eingeben, man wird direkt mit der Technik von freenet verbunden und die sind in der Lage einen erneuten Versand von neuer Hardware durchzuführen!
# Ich war 3x mit der Technik verbunden, allerdings unter einer kostenlosen 0900er Nummer. Aber ich will's mal mit dieser 0800er Nummer versuchen ...

das ist Normal, da wird auch keiner Antworten, höchstens dann wenn man die Antwort sowieso nicht mehr braucht!
## Sehr trostreich ...
Menü
[2.1.1] r-elativ antwortet auf r-elativ
01.01.2008 00:09
Benutzer r-elativ schrieb:
Benutzer Voltolux schrieb:
08003030570 <<< anrufen und Kundennummer eingeben, man wird direkt mit der Technik von freenet verbunden und die sind in der Lage einen erneuten Versand von neuer Hardware durchzuführen!

# Ich war 3x mit der Technik verbunden, allerdings unter einer kostenlosen 0900er Nummer. Aber ich will's mal mit dieser 0800er Nummer versuchen ...

## Komme erst jetzt dazu, das Ergebnis mitzuteilen:
Der Tip mit der 08003030570 war Gold wert: Ich hatte einen Techniker an der Strippe (ein Herr Offermann), der hatte wirklich was auf dem Kasten. Zwar konnte er einen erneuten Versand nicht direkt veranlassen, will dem "bedauerlichen" Fall nachgehen. Mal sehen ...
Aber: Als Techniker konnte er mir zeigen, wie ich die Einstellungen meiner "alten" FritzBox (7050) modifizieren mußte, damit alle 3 Nummern jetzt verwendbar sind. Unter "Internettelefonie" mußte der "Login-Name" bei den beiden "Neben-Nummern" geändert werden auf Vorwahl+Telefonnummer (am Stück geschrieben, ohne "+"); nur bei der "Hauptnummer" durfte das bekannte Login verwendet werden. Aus diesem Grund hatte die Fax-Nummer auch funktioniert (sie ist die neue Freenet-Hauptnummer).
Wenigstens kann jetzt wieder normal telefoniert und gefaxt werden. Was aus der Hardware-Lieferung wird, bleibt abzuwarten.
Vielen Dank jedenfalls an Voltolux für den Tip!
Menü
[2.1.1.1] elcheve antwortet auf r-elativ
11.03.2008 15:42
Anfangs hat freenet noch reagiert. In letzter Zeit kommt gar nichts mehr auf meine Reklamation bzgl. Verbindungsabbrüchen bei Telefonie und Nicht-Verfügbarkeit des DSL-Zugangs von freenet Komplett. Ich bins leid mich mit denen rumzuärgern und werde den Anschluss kündigen.