Anbieterforum
Menü

Freenet-Komplett für Bestandskunden


03.06.2008 22:07 - Gestartet von Schumi67
einmal geändert am 03.06.2008 22:08
Wie ich in einem Forum gelesen habe, ist der Wechsel auf Freenet-Komplett für Bestandskunden nicht möglich.

Auch bei mir selber geht es derzeit nicht, als Neukunde jedoch ist für meine Vorwahl Freenet-Komplett verfügbar!

Toller Kundenservice, oder?
Menü
[1] kloogschiedder antwortet auf Schumi67
04.06.2008 08:50
Benutzer Schumi67 schrieb:
Wie ich in einem Forum gelesen habe, ist der Wechsel auf Freenet-Komplett für Bestandskunden nicht möglich.

Auch bei mir selber geht es derzeit nicht, als Neukunde jedoch ist für meine Vorwahl Freenet-Komplett verfügbar!

Toller Kundenservice, oder?

Ein Wechsel auf Freenet-Komplett ist auch für Bestandskunden möglich (soweit verfügbar), ein Wechsel auf FK mit Regio-Option im Moment noch nicht, nur Geduld. Hat auch nichts mit "tollem Kundenservice" zu tun, sondern hat technische Gründe, die zumeist bei der T-Com liegen.
Menü
[1.1] Schumi67 antwortet auf kloogschiedder
04.06.2008 11:07
Benutzer kloogschiedder schrieb:

Ein Wechsel auf Freenet-Komplett ist auch für Bestandskunden möglich (soweit verfügbar), ein Wechsel auf FK mit Regio-Option im Moment noch nicht, nur Geduld. Hat auch nichts mit "tollem Kundenservice" zu tun, sondern hat technische Gründe, die zumeist bei der T-Com liegen.

Danke für den Hinweis, aber wieviel Geduld muss ich aufbringen? Geht es etwas genauer (Termin)? Eine Information von Freenet an die Bestandskunden wäre sicher auch nicht schlecht, per E-Mail ganz einfach möglich. Ich bin sicher nicht der Einzige, den es interessiert.
Menü
[1.1.1] Schumi67 antwortet auf Schumi67
04.06.2008 20:43
Heute kam auf meine Anfrage folgende Antwort:

<< Sehr geehrter xxx,

vielen Dank für Ihre Anfrage vom 03.06.2008.

Bedauerlicherweise ist ein Wechsel von Ihren freenetDSL auf einen freenetKomplett Anschluss für Sie als Bestandskunde noch nicht möglich. Da wir bereits daran arbeiten einen Wechsel auch für unsere Bestandskunden zu ermöglichen, bitten wir Sie noch um ein wenig Geduld.

Wir hoffen, Ihnen hiermit weitergeholfen zu haben, und stehen Ihnen bei weiteren Fragen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

xxx
Ihr freenet Service-Team >>

Der Ausdruck "wenig Geduld" ist leider nicht sehr konkret!
Menü
[1.1.1.1] kloogschiedder antwortet auf Schumi67
05.06.2008 15:11
Rechne mal mit 3-4 Monaten, dann sind mit Sicherheit auch die Preise nochmal gesunken, nur Geduld e lohnt sich
Menü
[1.1.1.1.1] el cheve antwortet auf kloogschiedder
17.06.2008 17:08
Hallo allerseits,
ich wollte von meinem alten freenet-Komplett mit 1GB Datentransfer in den neuen Tarif mit DSL-flat wechseln. Das wurde mir verweigert, ich könnte höchstens auf eine Doppel-flat für 29,90 Euro upgraden. Da ich Wenigtelefonierer und eigentlich auch Wenigsurfer bin lohnt sich das für mich nicht. Werde kündigen und zu einem anderen Provider gehen.
Menü
[1.1.1.1.1.1] soraya-blue antwortet auf el cheve
27.06.2008 18:10
Na ja wenn du bei den alten Tarifen die Flat hinzugebucht hättest du auch 29,90 damals gezahlt und nun hast noch bis 16000er-Leitung und ne Telflat dabei.
Menü
[1.1.1.1.1.2] myselfme antwortet auf el cheve
27.06.2008 22:13

einmal geändert am 27.06.2008 22:24
@ el cheve: Nun dann achte aber gut darauf, ob dieser neue Provider Dir einen Tarifwechsel in der Mindest-Vertragslaufzeit ÜBERHAUPT erlaubt. Das gibt da die dollsten Geschichten (wie man hier im Forum auch gern nach-recherieren kann).

Ach so: Nun komm bitte nicht mit Gangster oder Alfred. Ich weiß, das es da Anbieter ohne Vertragslaufzeiten gibt. Das sind dann meist die, die Problemkunden auch gern mal die Kündigung ans Herz legen bzw selbst den Vertrag kurzfristig kündigen, Spart eine Menge Geld für Störungsbearbeitung, übermäßige Nutzung oder rechtliche Auseinandersetzungen. Und wird zudem noch - welch genialer Schachzug - als Vorteil verkauft. Von Kdg betroffene Kunden sehen dies mittlerweile ein wenig differenzierter. Weil Tel neu von T-Com, Verlust der Rufnummer und Wartezeit auf DSL auch nicht für jeden einen Lustgewinn darstellen.

Verträge stellen m.E. auch so etwas wie Planungssicherheit dar. Für mich UND meinen Dienstleister. Das mag mal schlechter und mal besser für mich sein - unter dem Strich ist es m.E. fair. Bei Hypothekenzinsen, Mieten oder Arbeitsverträgen wollen wir doch auch die Sicherheit nur in gegenseitigem Einvernehmen die vertraglichen Bedingungen geändert haben können - was ist bei TelCom oder www eigentlich anders ?
Menü
[1.1.1.1.1.2.1] PatrickSH79 antwortet auf myselfme
02.07.2008 18:22
Benutzer myselfme schrieb:
Ach so: Nun komm bitte nicht mit Gangster oder Alfred. Ich weiß, das es da Anbieter ohne Vertragslaufzeiten gibt. Das sind dann meist die, die Problemkunden auch gern mal die Kündigung ans Herz legen bzw selbst den Vertrag kurzfristig kündigen, Spart eine Menge Geld für Störungsbearbeitung, übermäßige Nutzung oder rechtliche Auseinandersetzungen. Und wird zudem noch - welch genialer Schachzug - als Vorteil verkauft. Von Kdg betroffene Kunden sehen dies mittlerweile ein wenig differenzierter. Weil Tel neu von T-Com, Verlust der Rufnummer und Wartezeit auf DSL auch nicht für jeden einen Lustgewinn darstellen.

Naja, wenn man heute mal Teltarif liest (Link: https://www.teltarif.de/arch/2008/kw27/...), dann läßt Alfred sich die Scheidung vor Ablauf von 24 Monaten auch noch mal vergolden (20€ Rufnummermitnahme, 60€ nachträgl. Einrichtung)...